Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lalla

Schüler

  • »Lalla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Elektrotechniker

Auto: i40cw crdi DTC

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Oktober 2013, 13:24

Verbrauch nach Urlaubsfahrt höher

Ich habe mitlerweile zwei lange Fahrten mit dem Wagen hinter mir. Zum einen war es Italien mit einer einfachen Strecke von 1200km und letzte Woche Usedom mit 700km.
Zuhause gehts dann erstmal sofort zur Tanke - schnell nachrechen :D
Nun fällt mir zum zweiten mal auf, dass mein Verbrauch mit der ersten Tankfüllung von Zuhause unverhältnismäßig hoch ist. Der BC geht mal flux auf 7,8l. Dabei kenne ich meine Arbeitsweg den ich jeden Tag zurücklege. Hier fahre ich laut BC mit 6,2-6,4l. Ich kann natürlich nicht sagen was wirklich durch die Düsen gegenagen ist, da ich nach 100km nicht wieder voll tanke. Beim zweiten mal tanken (also so war das zumindest als ich im Sommer aus Italien wieder kam) habe ich wieder meinen Normverbrauch angezeigt bekommen.
Ich habe zwei Vermutungen:
1.
Der BC nimmt irgenwelche Urlaubswerte und Durchschnittsgeschwindigkeiten und passt das auf die folgende "Nicht-Urlaubstankfüllung" an. Zuhause fahre ich natürlich nicht mit einem Durchschnitt von 110km/h. Daher werden aus nicht mehr vorhanden Werten falsche errechnet.
2.
Das hört sich vielleicht total unlogisch an, aber kann das was mit dem "auspusten" oder "verbrennen" des Rußpartikelfilters zu tun haben? Ich gehe jetzt mal davon aus das nach 3 Stunden Autobahn bei annäherd konstanten 3.200 Touren der Partikelfilter frei ist. Mehr sage ich nicht, bevor es zu Skuriel wird.

Hat jemand das auch schon bemerkt?


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Oktober 2013, 15:00

1.) Nein, definitiv nicht. Je rasanter du nach dem Tanken fährst desto höher ist auch der Verbrauch. Wenn du über einen längeren Zeitraum dann im Schnitt sparsamer unterwegs bist sinkt auch die Berechnung des Bordcomputers.

2.) Ja, durchaus.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Oktober 2013, 15:12

Hi, könnte es daran liegen das du (bedingt durch den Urlaub) die Karre bis unter´s Dach vollgestopft hast und daher deutlich mehr Gewicht mit dir rumfährst? Zudem fährst du früh auf Arbeit alleine. In den Urlaub nimmst du aber auch Frau und Kinder mit... Alles Gewicht und daher Mehrverbrauch... :nenee:

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Oktober 2013, 17:03

Diese Aussage kann ich durchaus bestätigen. Selbst wenn ich alleine zu Ausbildungen und Seminare fahre und dann nur zwei Reisekoffer und etwas Equipment mitschleppe, steigt der Verbrauch meines Wagens je nach Örtlichkeit, um bis zu 0,7l. Es ist auch merklich, wo man unterwegs ist. Fahre ich viel in und nach Süddeutschland, benötigt mein Wagen auch ungefähr 0,5l mehr, als wenn ich im flachen Norden unterwegs bin.

Lalla

Schüler

  • »Lalla« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Elektrotechniker

Auto: i40cw crdi DTC

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 14:51

@oliwei
Falsch verstanden. Ich habe einen Mehr-Verbrauch wenn ich das erste Mal nach einer Urlaubsfahrt tanke. Ich will ja wissen, wieviel Diesel durch die Düsen im Urlaub geflossen ist. Also ist die erste Fahrt nach dem Urlaub immer die Tanke. Ab dann steigt der Verbrauch bei exakt gleicher Fahrweise auf den ersten 200km auf bis zu 7,8l. Und wenn ich sage exakte Fahrweise, dann meine ich das auch so. Zur Arbeit ist es immer der selbe Weg um die selbe Uhrzeit. Und wenn ich da mal eben 1,5l mehr verbrauche als vor meinem Urlaub dann muss doch irgend etwas anders sein. (Die Werte kommen vom BC!!!)

2.) Ja, durchaus.
Meinst Du es kann sein, dass der Partikelfilter nach einer Urlaubsfahrt/ langen Autobahnstrecke Zuhause erst freigeblasen wird??? Macht ja eigentlich keinen Sinn, da er ja gerade nach einer hochtourigen Fahrt frei sein muss.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 20:08

Du darfst nicht davon ausgehen, dass nach einer langen autobahntour automatisch der DPF frei ist. Angenommen du bist 1200km gefahren. nach 550 km Autobahn hat er das erste mal frei gebrannt. Nach wieder 550 km brennt er wieder frei. Wenn Du jetzt noch 100 km fährst, auch Autobahn, russt er natürlich wieder zu. Demzufolge wird auf der anschließenden Kurzstrecke Dein Verbrauch vorübergehend höher sein, weil eben das Ende Deiner Urlaubsfahrt nicht automatisch das Fertigstellen des Freibrennprozesses bedeutet. Ist deutlich geworden was ich meine. Schau mal in ein paar km nochmal, was der Verbauch sagt, ich denke, das renkt sich auch wieder ein.

Grüße

Hoffi

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 20:23

Wie ist das überhaupt mit dem DPF? Hat er feste Zyklen beim Freibrennen oder wird das durch Staudruck nach Bedarf eingeleitet?

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:38

Ich vermute nach bedarf, weiß es aber nicht.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:41

So unterschiedlich wie das auftreten kann ist das definitiv nach Bedarf.

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:49

Dann dürfte er ja nach 550km auf der AB gar keinen Reinigungszyklus beginnen, da er auf der AB ohnehin die dafür benötigten über 600°C auch ohne zusätzlich eingespritzten Kraftstoff erreicht und somit eine permanente Verbrennung der Rußpartikel vorliegt. Also müsste der DPF nach 1200km AB ja doch ohnehin frei sein und nicht gleich wieder mit einer Reinigung beginnen. So verstehe ich das zumindest. Daher macht eine Erhöhung des Kraftstoffverbrauches nach einer langen AB Fahrt in meinen Augen keinen plausiblen Sinn. :denk:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 21:55

Nach Bedarf, ohne wenn und aber.

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 22:00

Das denke ich aber auch. Alles andere wäre ja widersinnig und auch technischer Unfug. :dudu:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 22:12

War auch nur ne Vermutung. Dennoch denke ich, dass keine permanente Verbrennung vorliegt. Das würde ja bedeuten, dass man auch auf der Bahn permanent mehr verbraucht. Aber wie gesagt, diesel ist für mich neues Thema nach 15 Jahren Benziner und nur dienstlichen Dieseln.

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 22:20

Er reinigt sich durch die hohe Abgastemperatur ja selbständig und benötigt somit keine zusätzliche Kraftstoffeinspritzung. Daher steigt auch nicht der Verbrauch. Wäre ja auch Blödsinn, etwas Sauberes reinigen zu wollen. :auweia: Man wäscht ja auch keine sauberen Teller ab. :dudu:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 22:25

Ist für mich die Frage ob Autobahnfahrt wirklich rückstandsfrei verbrennt. Wenn man sich mal Diesel ohne DPF anschaut, dann rußen die auf der Bahn zum Teil ganz schön und nicht nur aif den ersten Kilometern. Ist mir auch Banane, ich würde es gut finden, wenn es eine Anzeige geben würde wenn er gerad frei brennt oder wann es erforderlich ist. Dann würde ich ggf. auch mal ne Runde extra gedreht.

Beiträge: 728

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Oktober 2013, 22:39

Wenn die keinen DPF haben, rußen die natürlich und der Ruß muss ja irgendwo hin. Aber die haben ja ebenso die Abgastemperatur. Nur verpufft die ungenutzt und der DPF nutzt die halt zur Verbrennung. Das heißt ja nicht, dass ein Diesel auf der AB nicht Rußt. Das machen alle. Nur bei uns sieht man das nicht, weil der Ruß gefangen und verbrannt wird.

Ähnliche Themen