Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SchwarzesMonster

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Wohnort: Lemgo / Ostwestfallen

Beruf: Vorarbeiter Am Flughafen Dortmund

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDI Style +Silver und Plus Paket

Vorname: Fatih

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 28. November 2013, 22:57

Man man man ich hoffe der freundliche stellt sich mögen nicht krumm :/
Vielen Dank Leute :)
Drückt mir die Daumen den die Bremsbeläge sind echt sau teuer


HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 4. Dezember 2013, 09:06

Zitat

Da kann ich auch mitsingen.
Meine Bremsen wiesen auch starkes rubbeln bei bestimmten km/h vor. Allerdings erst nach 35 tkm. Hyundai hat sie dennoch auf Kollanz gewechselt, normalerweise machen die das scheinbar nur die erten 25tkm sagte mir mein freundlicher. Naja, sei es drum.

Aber nach einer Woche (einmal Ostsee und zurück) war das gleiche rubbeln wieder da. Also wieder hin. Die Scheiben wurden einmal abgedreht, Fehler weg.

Zwei wochen Später: Einmal Bodensee und zurück. Im Schleppbetrieb mit Wohnwagen. Klar wurden die Bremsen hier etwas mehr beansprucht, aber das sollten se aushalten. Was soll ich sagen, rubbeln stärken denn je. Also wieder hin. Der freundliche stellte einen antrag auf austausch der Scheiben gegen welche aus dem Zubehör.

Nun habe ich verstärkte Bremscheiben aus dem Zubehör (auf Garantie) und seit 3tkm Ruhe. Und oben drauf bremmst er viel besser.

Gruß Sir Henry


Hast du einen i40 ? Bei Hyundai habe ich momentan mein Problem mit den Bremsscheiben in arbeit und die Herrschaften wüssten nicht das sie so das Problem gelöst hätten.

Derzeitig muss ich auf die passende Lösung der Bremsscheiben warten weil sie noch am Rätseln wären, wie sie das Problem in den Griff bekommen wollen.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen das ich ein Einzelfall bin, wenn ich mir das Forum so durchlese. Da muss es doch bereits einen Lösungsweg geben????

123

Freitag, 6. Dezember 2013, 13:35

Ich habe jeute bei meinem Händler angerufen weil die Bremsen (mal wieder) krumm sind.
Auf die Frage ob man die Scheiben gegen ertwas vernünftiges tauschen könne, kam von dem Service Leiter " Nee, nur Hyundai Teile".
Leider war mein Kundenbetreuer heute nicht da.... Den werde ich Montag nochmal anrufen und nochmal bei dem versuchen etwas druck zu machen.
Sollte auch das fehlschlagen, was kann man denn noch machen, damit dieses Auto vielleicht irgentwann mal richtig funktioniert ?
Wie sind die Chancen das man den Haufen zurückgeben kann ?

geosnoopy

unregistriert

124

Freitag, 6. Dezember 2013, 13:52

Schreib doch Hyundai mal an, nicht anrufen, direkt mal an den Herr Schrick. Wie er zum "Kundenversprechen" steht, hängt doch in jeder Vertragswerkstatt aus! ;)

Das ist wie mit vielen Dingen, Einigkeit macht stark!
Machen leider nicht viele.

Klagen auf Rückführung ist immer so eine Sache, so einfach ist das auch nicht. Ich würde erst mal den Druck ein wenig erhöhen! Da gibt es auch erst mal genug Möglichkeiten!

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

125

Freitag, 6. Dezember 2013, 15:51

Also ich glaube ich zögere das noch raus, bis der geänderte i40 auf dem markt ist :) Mein Werkstattmeister ist auch nicht davon begeistert das Hyundai so ein mist abliefert. Hält mich aber auf dem Laufenden, meine Werkstatt ist da auf meiner Seite.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

126

Dienstag, 10. Dezember 2013, 04:03

Also würde das dann die Vermutung bestätigen, dass die kleine Bremsanlage unterdimensioniert ist, da sie nicht in der Lage ist, die Bewegungsenergie optimal abzubauen. :denk:

Hmm ja,vermute ich auch! Hab zwar von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber ich vermute das erst einmal! Scheiss Unterdimensionierung. =)

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 10. Dezember 2013, 16:00

Downsizing macht auch nicht vor den Bremsen halt :)

128

Montag, 23. Dezember 2013, 21:50

Ich habe jetzt gerade das Problem, das äs Lenkrad (nach dem Wechsel der Scheiben) nichtmehr beim Bremsen zwischen 120-100 flattert.
Es vibriert jetzt zwischen 60-50 beim bremsen, aber auch nicht in jeder lenkradposition, sondern nur wenn ich leicht einlenke uns dabei bremse ....
Jemand ne Idee ?

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 24. Dezember 2013, 08:25

Jupp bei Hyundai meckern das die sich was einfallen lassen sollen. Momentan warte ich auf Rückantwort von HMD was nun gemacht wird.

Hab mir schon überlegt, ob ich denen am Telefon nicht mitteilen sollte, das ich mal den ADAC die Bremsen reparieren lasse ^^

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 12. Januar 2014, 08:33

Neeeerv also Gestern kam ein Brief von Hyundai das Sie mit der Werkstatt alles besprochen haben und die Werkstatt sich nicht erklären kann wie das Problem mit den defekten Bremsscheiben zu Stande kommt, die Bremsanlage würde keinen Defekt haben.
Hyundai wüsste auch nicht, das ein Qualitätsproblem mit den Bremsscheiben vom I40 bekannt wäre.
Da ich mal erwähnt hatte, das jemand mal Fremdmarkenbremsen erhalten hat wollen die jetzt die Fahrgestellnummer von diesem Wagen haben um meinen Vorschlag nachzukommen.
Das werde ich schön sein lassen, letztendlich schieben Sie die Schuld auf die Fremdbremsen.
Die sollen mal brav selbst den Fehler beheben oder mir nen neuen Wagen geben.

Was soll ich bitte von dem Brief halten?

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 12. Januar 2014, 10:04

"Schuld auf die Fremdbremsen"? Ich denke an deinen Bremsen stimmt etwas nicht? Irgendwie kann ich nicht mehr folgen. Wenn Hyundai sowohl mit deiner Werkstatt als auch mit dir kommuniziert, sollte doch eine Lösung zu finden sein. Sofern du es willst...

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 996

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 12. Januar 2014, 13:02

Hyundai wüsste auch nicht, das ein Qualitätsproblem mit den Bremsscheiben vom I40 bekannt wäre.
Das hätte mich auch sehr gewundert. :auweia:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 795

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 12. Januar 2014, 13:18

Ein "Qualitätsproblem" würde bedeuten, daß es bei ALLEN Modellen auftritt - und nicht nur vereinzelt bei einigen wenigen!

Toni_ndh

Fortgeschrittener

Beiträge: 179

Wohnort: Nordhausen

Auto: Hyundai i40 CW/5 Star, Silver Edition / Hyundai Grand Santa Fe 2.2 CDRI Premium,Technik,Standheizung, abnehmbare AHK

Vorname: Toni

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 12. Januar 2014, 14:01

Hi

Bei meinem i40 1.7 Diesel, 136 Ps, Bj 04/2013 hatte ich noch keine Probleme mit den Bremsen. Er hat jetzt ca 54000 km runter und alles noch drin wie er Ausgeliefert wurde.

LG Toni :freu:

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

135

Montag, 13. Januar 2014, 05:52

Zitat

"Schuld auf die Fremdbremsen"? Ich denke an deinen Bremsen stimmt etwas nicht? Irgendwie kann ich nicht mehr folgen. Wenn Hyundai sowohl mit deiner Werkstatt als auch mit dir kommuniziert, sollte doch eine Lösung zu finden sein. Sofern du es willst...
Ich meine damit, wenn für die nächste Reparatur Fremdbremsen verbaut werden und der Fehler wieder auftritt, nicht das Hyundai die Schuld dieses mal auf die Fremdmarke schiebt. Natürlich will eine Lösung finden, und zwar das Hyundai mir die Bremsen repariert und ich weiter mit meinen I40 fahren kann :)

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

136

Montag, 13. Januar 2014, 13:00

Du meinst Bremsscheiben von einem anderen Hersteller, soweit ich das richtig verstehe? Das möchtest du nicht, weil bei einem eventuell auftretenden Fehler Hyundai die Schuld der "Fremdmarke" geben könnte? Geht es auch noch komplizierter? Was möchtest du dann? Lass die Werkstatt doch machen und schau dir die Sache an. Also Hyundai (und deine Werkstatt sicher auch) sind keine Abmahnkanzlei und wollen dir generell nichts böses. Wenn sich mal irgendwo ein Fehler eingeschlichen haben sollte, gib ihnen eine Chance.

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

137

Dienstag, 14. Januar 2014, 15:51

Na klar lass ich die machen, ist ja schließlich erst der fünfte Bremsscheibensatz der montiert wird :)

138

Freitag, 24. Januar 2014, 11:45

Bremsentausch

So, jetzt hat´s mich auch erwischt. Zeitweise hatte ich ein leichtes Rubbeln mit dem ich aber gut Leben konnte. Gestern ging mein I40 zum Freundlichen zur Inspektion. Ergebnis: Alle Beläge und Scheiben müssten neu?!
Er hat jetzt 66000 km auf der Uhr, aber 90% BAB mit Tempomat 120 und extrem vorausschauender Fahrweise. Anders bekäme ich keinen Verbrauch von unter 6 Litern hin.
Das ist echt ein Witz! Normalerweise müssten die Beläge bei dieser Fahrweise 100.000km und die Scheiben noch länger halten…

Aber alles musste gewechselt werden zum Schnäppchenpreis von nur 750,- € :mauer:


Das ist echt ein Witz….

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 795

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

139

Freitag, 24. Januar 2014, 12:07

Bei mir haben Bremsbeläge noch nie 50.000km erreicht, und die Scheiben max 70.000km - und ich fahre auch viel Autobahn....

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

140

Freitag, 24. Januar 2014, 12:09

Ich würde mir Scheiben und Beläge selbst besorgen von einem Hersteller wie ATE zB. die Preisunterschiede im Vergleich zur Werkstatt sind enorm und man kann selbst wählen was man nimmt, beschichtete sind für Wenigbremser da eben von Vorteil. Hier mal meine Rechnung für meinen i30, habe mir Scheiben für hinten von Bosch bestellt um die 80€ Scheiben vorn von ATE auch 80€ Beläge hinten Zimmerman 30€ Beläge vorn ATE 40€ habe sogar noch die Bremsbacken für die Handbremse bestellt Preis so 30€ weiß nicht mehr. Macht also für scheiben und Beläge 230€ selbst wenn ich nun etwas mehr für den Einbau zahle sagen wir um 100€ macht das 330€ rundrum neu. Meine Werkstatt wollte für Scheiben und Beläge nur hinten 275€. Also würde ich bei Werkstattpreisen auch um 600€ komplett für meinen i30 liegen. Also kostet es mich nur die Hälfte, und meine Werkstatt hätte auch kein Orginalteil verbaut sondern Brembo.

Ähnliche Themen