Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

401

Samstag, 16. Januar 2016, 20:32

Bremsen abdrehen in München oder Umgebung

Hi,
weiss jemand eine günstige Werkstatt in München oder Umgebung, bei dem ich die Scheiben abdrehen lassen kann?
Auf den Scheiben sind ca. 10000km drauf, also ohne Riefen, nur wie schon beschrieben leicht belegt.
Ich will mir nächste Woche einen Seat Leon ST FR TDI anschauen und nicht mit flatternden Bremsen antreten:-)
Macht das evtl. sogar die ATU? Was kostet so was? Die Beläge können wahrscheinlich drauf bleiben, geht auch nur um die vordere Achse.

Danke und LG


Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

402

Dienstag, 19. Januar 2016, 09:27

KFZ-Werkstätten haben selten Drehmaschinen da zu stehen. Mechaniker sind für Monatge und Demontage zuständig. Heißt: sie bekommen die Teile ja nur und stellen sie nicht her. Am Besten du guckst bei dir in der Umgebung nach Metallverarbeitungsbuden. Die Scheiben einmal Plandrehen dauert nicht mehr als 5 min. Zumal das Drehfutter nicht ausgerichtet werden muss usw. Bei einen Maschinenstundensatz von ca. 80-90 Euro schätzungsweise in München biste vielleicht bei 15 Euro. Viel Erfolg!

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

403

Mittwoch, 20. Januar 2016, 00:14

Jetzt geht's bei mir auch wieder los. 29tkm runter und ich habe ein leichtes flackern beim Bremsen ab 55 bis 40 kmh. Aber nur beim leichten abbremsen. Beim schnellen bremsen ist alles in ordnung. Bei 11tkm wurden meine Scheiben schon mal abgedreht. Nun will ich den Wagen veräußern und er fängt wieder damit an. Gilt da noch die Garantie?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

404

Mittwoch, 20. Januar 2016, 00:24

Versuch es doch einfach mal :super: Selbst wenn nur ein Teil der Kosten übernommen wird, hast du schon bares Geld gewonnen....

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

405

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:39

Vergleichsnummer Scheiben und Beläge vorne und hinten

Hallo zusammen,

bei mir sind wohl demnächst die Bremsen dran.

Daher wollte ich wissen, ob mir jemand die Vergleichsnummern die Beläge + Scheiben nennen kann für vorne und hinten?
Ich habe bereits mitbekommen, dass es wohl unterschiedliche Größen gibt je nachdem welche Felgengröße.
Werkseitig wurde mein i40 mit 16 Zoll Felgen ausgeliefert, die ich auch als Winterbereifung fahre. Allerdings im Sommer habe ich 17 Zoll
Felgen.

Mir wurde vom Freundlichen auch gesagt, dass man bei der Auswahl der Werkstatt aufpassen muß, da beim Tausch der hinteren Bremsen
"spezielles" Equipment benötigt wird um die Bremskolben zurück zu fahren. Vorne wäre es kein Ding aber hinten bräuchte man ein extra Gerät.
Stimmt das?

Zum Fahrzeug:

i40 CRDI 136PS Kombi
Werksfelgen sind die 16 Zoll drauf.
Schlüsselnummer 8252/ AFG

Danke schonmal für die Auskunft.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

406

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:45

Also ich denke auch jede freie Werkstatt sollte die Möglichkeit haben die Kolben zurück zu stellen, das sind meist nur irgendwelche Schlüssel ähnlich eines kleinen Werkzeuges um den Kolben zurückdrehen zu können. Kosten nicht die Welt und sind oft für verschiedene Hersteller zu verwenden.
Siehe hier als Beispiel:
https://www.google.de/search?newwindow=1…300.XoOf8ProEWM

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

407

Sonntag, 31. Januar 2016, 13:55

@ckm

Danke für die schnelle Antwort.
Sowas habe ich dem Freundlichen auch gesagt aber er meinte das würde nicht gehen, weil es
beim i40 elektronisch zurück gestellt werden muß. Da muß ein Gerät angeschlossen werden womit die Kolben zurückgefahren werden.
Ich war etwas verwundert.

408

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:01

Hallo zusammen.

Beim i40 benötigt man an der Hinterachse wegen der elektrischen Parkbremse einen geeigneten Diagnosetester. Damit wird in den Bremssätteln eine "Wartungsposition" angefahren bevor die Bremsbeläge erneuert werden können. Nach dem Erneuern ist eine erneute Prozedur mit dem Diagnosetester nötig.

Der Händler hat vollkommen Recht.

Viele Grüße

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

409

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:05

Hallo Franzjosef,

müsste eine "vernüftige" freie Werkstatt so ein Gerät nicht haben?
?(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lksteam« (31. Januar 2016, 14:10)


ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

410

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:10

Einen universellen Diagnosetester sollte doch auch jede freie habe, einfach fragen meine ich. Wenn es wirklich so spezifisch sein sollte muss man halt mal in die Hyundaiwerke, wenn die noch dabei richtig Kohle machen wollen wüßte ich mein nächster Wagen wird kein Hyundai mehr.
Denn wenn Softwareseitig es so verändert wird dass ich zu Hyundai muss und zwar nur bei der Bremse dann könnte mich Hyundai beim nächsten Autokauf kreuzweise.
Aufzwingen lasse ich mir garnichts, und wenn man es versucht hat man schon verloren.

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

411

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:13

Das werde ich auch machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die hinteren Bremsen nur bei Hyundai gemacht werden können.
Das wäre ja der Knaller. Das nenne ich dann mal "Kundenbindung"

Mein nächster wird eh kein Hyundai mehr.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

412

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:24

Man soll nie nie sagen, designmäßig gefällt mir Hyundai gut, motormäßig ist etwas Bedarf aber dass kann ja werden.

Beiträge: 623

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

413

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:33

Ein Mittelklassefahrzeug fahren und dann kein Geld für den Bremsentausch? Und wenn ihr dann ein anderes Auto kauft? Habt ihr genau das gleiche Problem. Mittlerweile haben fast alle Fahrzeuge in dieser Klasse eine elektromechanische Parkbremse. Die wechselt man nicht jedes Jahr und ich verstehe den Aufstand nicht. Aber der kommt meistens von denen die keine Ahnung haben.
Würde den AutoHold und die elektromechanische Bremse nicht mehr gegen eine klassische Bremse tauschen, auch wenn der Aufwand zum Tausch grösser und teurer ist. Aber wie geschrieben, es ist recht das teurer ist.

Ach ja, vermutlich kann jeder die Bremsen wechseln der ein Diagnosegerät hat. Beim VW kann man es auch mit VCDS Software machen. Und keiner macht den Aufstand.

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

414

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:47

Hm, wer macht denn hier einen Aufstand?
Also ich bin völlig entspannt. Ich habe eine normale sachliche Frage gestellt und gut ist. Kein Aufstand, kein gar nix.
Ich verstehe auch nicht, was der Kommentar von wegen "Mittelklassewagen und kein Geld für den Bremsentausch" soll?
Hat hier irgendjemand gesagt, dass es einem zu teuer ist? Ich möchte bei mir einfach nur einen anderen Hersteller verbauen lassen. Daher die Frage
nach den Vergleichsnummern. Und weiter habe ich nur gefragt, ob es stimmt, was mir der Freundliche gesagt hat. ;)

Also Daimos83 mal alles entspannt sehen und nicht gleich in jedem Kommentar etwas schlechtes lesen. Es kann dir doch egal sein, ob sich jemand den Bremsentausch leisten kann oder nicht. Du kannst deswegen bestimmt trotzdem gut schlafen. ;)

Beiträge: 623

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

415

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:50

Ok, ich habe es so verstanden das ihr wegen dem die Marke wechselt und das das scheisse ist. Aber wie geschrieben, mit einer guten Diagnose kann es jeder machen. Du kannst auch die Bremsen selber kaufen und dann beim Hyundai verbauen lassen.

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

416

Sonntag, 31. Januar 2016, 14:56

Nee, deswegen wechsel ich nicht die Marke. Bei mir liegt es eher daran, dass ich ein absolutes Montagsauto erwischt habe und mein Glauben an die Marke weg ist. Meine Frau fährt einen i30 und der ist absolut top.
Aber das Thema gehört hier nicht hin. Dazu gibt es einen extra Thread.

Ja, hatte es so vor, die Bremsen zu kaufen. Bzw über meine Firma zu bestellen. Ich habe auch das Problem mit dem zittern beim bremsen und ich will mein Glück einfach mal mit einem anderen Hersteller versuchen. Deswegen hatte ich nach den Vergleichsnummern gefragt.
Ich weiß nur, dass es zwei Größen gibt.

Beiträge: 623

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

417

Sonntag, 31. Januar 2016, 15:01

Dann würde ich es auch mit einem anderen Hersteller versuchen. Aber eben, im schlimmsten Fall kann man selber kaufen und beim Hyundai ersetzen lassen.
Sind die Bremsen das Problem oder Radaufhängung/Radlager? Bremsen schön eingefahren?

lksteam

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Hessen

Auto: i40cw Business Support Package

  • Nachricht senden

418

Sonntag, 31. Januar 2016, 15:06

Radlager sind neu, sogar Antriebswelle haben sie bei mir getauscht.
Zittern ist auch nur beim bremsen. Und wenn ich mit hier den Thread so durchlese, bin ich wohl nicht alleine mit dem Problem.
Mir hat auch mein Freundlicher, mit vorgehaltener Hand gesagt, dass ich einen anderen Hersteller versuchen soll.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

419

Sonntag, 31. Januar 2016, 15:14

Dann versuch es mit Brembo, ATE oder EBC. Das sind bezahlbare und sehr gute Bremsenhersteller!

420

Sonntag, 31. Januar 2016, 15:49

Hallo zusammen
einen geeigneten Diagnosetester
...dass ein originaler Hyundai-Diagnosetester verwendet werden muss wurde von mir wohl wissend mit keiner Silbe genannt:

Selbstverständlich kommen die üblichen markenübergreifenden Testgeräte von Hella-Gutmann, Bosch, AVL, Sun, Texa, Würth etc. auch in Frage - wenn jeweils der Hyundai i40 und dort die (Service)Funktion für die hinteren Bremsen vorhanden ist. Dies ist nicht immer für alle Fahrzeuge selbstverständlich vorhanden - da aber eine Bremsenreparatur zu den Standardaufgaben am KFZ gehört ist die Wascheinlichkeit hoch - selbst bei einem Hyundai i40.

Viele Grüße

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen