Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 86

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 crdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

301

Donnerstag, 5. März 2015, 21:13

Was soll den da nach vorne schiessen ? Wen die Bremse nicht gezogen ist wird auch kein Druck ausgeübt.
Das scheint ja eine riesen Sache zu sein um die Beläge zu wechseln.


Mike B

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beruf: W-Ing

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

302

Donnerstag, 21. Mai 2015, 12:39

Falls es jemanden interessiert:

Bei mir musste ich die hinteren Bremsbeläge das erste mal bei 100.000km wechseln.
Die neuen Beläge sind hinten von ATE. Einen Unterschied konnte ich noch nicht feststellen.

Vorne muss ich die ersten Beläge in den kommenden Monaten auch wechseln, bin jetzt bei 125.000km.
Die dicke der Scheibe muss ich am WE mal nachmessen.
Wenn eine neue Scheibe fällig wird, wird sie wohl von ATE.
Bei den Belägen muss ich noch schauen, welcher Hersteller es wird. ATE und Brembo stellt anscheinend keine her, zumindest habe ich in den Shops noch nichts gefunden. Wenn dem so ist muss ich mal wegen den Textar schauen oder die Meztger nehmen...

Achja ich habe die große Bremsanlagen.

Fahre 95% Autobahn und bremse (wegen vorausschauenden Fahren) tendenziell selten. Ist ja auch nur Vergeudung von Diesel. :D

i40Premium

.........

Beiträge: 116

Auto: i40 Premium 1,7 ltr. CRDI 136PS

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

303

Donnerstag, 21. Mai 2015, 13:38

Schau mal hier http://www.pkwteile.de/autoteile/hyundai…0130/bremsbelag

Habe die von Bosch genommen und bin bisher damit zufrieden.

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

304

Freitag, 22. Mai 2015, 06:08

Ich könnte immer noch kotzen, dass ATE keine Keramikbremsklötzer für vorne herstellt... sowas Sinnloses nur für hinten....

Italiano Vero

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Aargau

Auto: Hyundai i40 Combi (Version 2014 Premium)

  • Nachricht senden

305

Samstag, 23. Mai 2015, 10:17

Jeden Tag quietschende Bremsen Seit Neuanschaffung des Wagen

Hallo Zusammen, ist das ein bekanntes Problem?

Bei meinem Auto quietschen jeden Morgen oder nach einigen Stunden Standzeit die Bremsklötze das die ganze Nachbarschaft aus dem Fenster schaut. nach einige male starke Bremsung ist das quietschen weg.

Mein Auto ist ein Automat und wie bekannt muss man beim Automat um ihn zu starten die Bremse drücken,
jeden morgen beim ersten betätigen der bremse am Morgen quietscht auch das Bremspedal bevor das Auto angelassen wird. Drückt man ihn noch male quietscht es nicht mehr. Am nächsten Morgen genau das selbe das immer nur beim Ersten mal.

Die Bremsklötze an sich quietschen immer wenn sie Kalt sind.

Mein auto hat erst 14000km also können die Klötze nicht durch sein ;) Für einen Tip bin ich euch dankbar.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

306

Samstag, 23. Mai 2015, 10:23

Keramikpaste verwenden, und die Kanten der Beläge brechen......

Italiano Vero

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Aargau

Auto: Hyundai i40 Combi (Version 2014 Premium)

  • Nachricht senden

307

Samstag, 23. Mai 2015, 10:26

Kann ich also nicht selber erledigen so wie es ausschaut. Können schon aber wegen der Granite wäre es besser wenn es der Mechaniker macht.

Mike B

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beruf: W-Ing

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

308

Montag, 7. September 2015, 12:49

Ruckeln bei mittelstarken Bremsen

So die vorderen Bremsscheiben musst doch gewechselt werde.
Es sind ATE Scheiben geworden, dazu Brembo Beläge.

Die ersten ca. 6000km nach dem Einfahren war ich sehr zufrieden.
Währen der letzten 2000km ist mit ein Ruckel beim Bremsen aufgefallen, welches bei "normalem" Bremsen auftritt.
Bei leichtem Bremsen und bei festerem Bremsen ruckelt nichts.

Ich hatte den Wagen eben auf der Bühne, und beim Drehen des Rades habe ich verschiedene Widerstandstärken bemerkt.
Das ging von kaum einem Widerstand, bis zu einem relativ starken.

Daher gehe ich mal davon aus das die Scheiben verzogen sind...

Kann das denn eigentlich sein, immerhin war ja zunächst alles gut?
Was kann ich den nun am geschicktesten machen...
Abdrehen, Neukaufen...

Heute und Morgen muss ich 600km fahren, da werde ich mal die Bremse so richtig auf Temperatur bringen.
Mehr Ideen habe ich gerade nicht.

Viele Grüße

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

309

Montag, 7. September 2015, 12:58

Eine Bremsscheibe ist nie ganz Plan, sondern hat immer einen leichten "Schlag" - der dient dazu, die Bremskolben wieder zurück zu drücken.
Aber ruckeln sollte da nichts.

310

Mittwoch, 9. September 2015, 10:39

Bremsen quietschen

Hallo,

Zuerst eine kleine Vorgeschichte: Im Mai hörte ich bei Linkskurven ein Schleifgeräusch und ich brachte den i40 in die Werkstatt. Dort wurde festgestellt, dass die Bremsbeläge runter waren. Also neu Bremsbeläge drauf. Ergebnis Bremsrubbeln zwischen 100-80 km/h. Wieder in die Werkstatt: Bremsscheibe wurde abgedreht. Bremsrubbeln noch immer da. Wieder in die Werkstatt: Bremsscheibe wurde getauscht.

Jetzt habe ich kein Bremsrubbeln mehr, dafür quietscht die Bremse nun, wenn ich stärker abbremse.

Da das Ganze sich von Mai bis jetzt hinzieht, habe ich ehrlich gesagt keine Lust mehr auf diese Werkstatt (Hyundai Vertragswerkstatt). Alleine, dass sie mir zwei mal den Wagen mit Bremsrubbeln zurück geben finden ich eine Frechheit. Dann dazu noch die ewigen Wartezeiten auf Ersatzteile bzw Termine, geschweige deren Rückrufe etc.

Frage: Woher kommt dieses quietschen? Muss jetzt noch was getauscht/erneuert werden?

Und zum Auslöser: ist es normal, dass etwas schleift, wenn die Bremsbeläge runter sind? Das würde ja bedeutet, dass bei Kurvenfahrt die Bremsscheibe immer an die Beläge ran käme.

Grüße
Andreas

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

311

Donnerstag, 10. September 2015, 16:58

Hat sich mal jemand deinen Bremssattel angesehen? Vielleicht hat der Kolben einen weg??!

Waren die Bremsbeläge einseitig abgefahren?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (10. September 2015, 17:02)


312

Montag, 14. September 2015, 08:03

Kurzes update.

War letzten Samstag in der Werkstatt. Auf beiden Seiten wurden die Bremsbeläge runtergenommen und auf der Rückseite und in der Aufnahme mit einem hitzebeständigen "Special"-Fett wieder montiert. Quietschen hab ich jetzt keins mehr.

Grüße
Andreas

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

313

Montag, 14. September 2015, 08:11

Das wird Keramikpaste gewesen sein - die hilft!

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

314

Montag, 14. September 2015, 16:14

es gibt auch so eine bläuliche Antiquietschpaste, die hat einen hohen Anteil Keramikpaste, nur klebt sie etwas zähflüssiger!

Die hilft auf jeden Fall, sollte auch bei der Bremsbelagsmotage Standard sein, mach ich jedenfalls schon immer bei meinen Autos so.

Link: http://www.amazon.de/Liqui-Moly-3077-Bre…tiquietschpaste

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hoerb« (14. September 2015, 16:48)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

315

Montag, 14. September 2015, 18:19

Die Kupferpaste von früher kann man heute wegen dem ABS nicht mehr verwenden, da entsteht eine Leitfähigkeit welche die ABS-Sensoren irritiert. Deshalb jetzt "Anti-Quietsch" auf Keramikbasis!

316

Mittwoch, 16. September 2015, 14:51

Hallo zusammen,

mich haben die verzogenen Bremsscheiben nun auch ereilt, bisher ist es nur ein leichtes flattern. Die Werkstatt hat gestern bestätigt das die Scheiben leicht verzogen sind aber das auf Garantie/Kulanz wohl nichts machbar ist da dies nur unter 20tkm oder innerhalb 6Monaten machbar ist. Hier wurden aber doch schon Bremsscheiben bei 35tkm gewechselt. Meiner hat nun 23tkm runter und nächstes Jahr sollen die Bremsen eh fällig sein da sollten dann auch die Scheiben gewechselt werden, natürlich auf meine Kosten.

Wann wurden bei euch die Scheiben auf Kulanz getauscht?

317

Mittwoch, 16. September 2015, 21:11

Meine würden bei 52.000 auf Garantie gewechselt. Zuerst abgedreht, dann getauscht.

Grüße
Andreas

enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

318

Montag, 21. September 2015, 10:42

Ich hatte ja nun schon 2mal Originale Bremsscheiben die geflattert haben. Deswegen nun mal ATE einbauen lassen, auch diese flattern jetzt (nach 1000km) schon wieder. Irgendwas ist faul an der Karre.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

319

Montag, 21. September 2015, 11:55

ATEs, die nach 1000km flattern? Respekt, sach ma - wie fährst du denn... 8o =)
Da scheint wirklich was im Popo zu sein.....

320

Montag, 21. September 2015, 14:08

Hast du auch noch km Zahlen wo du die Scheiben wechseln lassen hast?

Ähnliche Themen