Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

221

Freitag, 25. Juli 2014, 11:24

Bei den meisten Freien Werkstatten kanns de deine Sachen auch mitbringen.
Stimmt - aber immer vorher fragen, das ist höflicher..... :)


Taroo

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Linz, OÖ

Auto: i40cw 2.0 Premium(Deutschland)

Vorname: Steven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

222

Dienstag, 5. August 2014, 08:22

Servus zusammen,

bei meinem 2.0er Benziner werden bei ca. 80tkm die vorderen Bremsen fällig. Da die Scheiben wohl etwas verzogen sind, empfiehlt meine Stammwerkstatt den kompletten Austausch, also Scheibe + Beläge.
Hab ein Angebot für komplett von 591€ mit Hyundai Original Teilen. Auf Nachfrage würde mir auch ATE oder Brembo eingebaut. Für einen Satz von Brembo läge das Angebot sogar nur bei ca. 540€. Für einen ATE Satz konnte er auf die schnelle keine Preise finden.

Meine Fragen:
1. Faires Angebot? Sowohl die Original als auch die Brembo's?
2. Was würdet ihr an meiner Stelle nehmen?

Am Rande vll. noch erwähnt: Hinten wurden vor ca. 12tkm die Beläge gewechselt. Der Werkstattmeister war auch sehr darüber verwundert, dass es hinten zuerst los ging. Normal sei wohl immer vorn. Hängt wohl mit dem AutoHold bzw. mit der elektronischen Parkbremse zusammen und der damit erhöhten Bremswirkung hinten.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

223

Dienstag, 5. August 2014, 09:17

Zu teuer! Materialkosten für Scheiben und Beläge ca 250€ - das wären dann 300€ für den Einbau! =) Der spinnt wohl....

Taroo

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Linz, OÖ

Auto: i40cw 2.0 Premium(Deutschland)

Vorname: Steven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

224

Dienstag, 5. August 2014, 09:55

Hab selber etwas geschluckt bei den Preisen....wie hoch ist denn der zeitliche Aufwand für den Einbau?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

225

Dienstag, 5. August 2014, 10:06

Ich habe noch keine Bremsen beim i40 wechseln müssen, aber normalerweise ist das in 1,5 bis max 2 Std erledigt! Manche schaffen es auch schneller....

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

226

Dienstag, 5. August 2014, 10:07

Ne halbe Stunde pro Rad (auf ner Bühne) hätte ich jetzt auch angesetzt...

Taroo

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Linz, OÖ

Auto: i40cw 2.0 Premium(Deutschland)

Vorname: Steven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

227

Dienstag, 5. August 2014, 10:35

Ok vielen Dank schon mal. Werd mich mit dem nochmal auseinander setzen und sehen was Kosten-technisch noch machbar ist/sein muss. :super:

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

228

Dienstag, 5. August 2014, 10:43

Glaubt ihr der freundliche Hyundaihändler verkauft euch Scheiben und Beläge für 250 € von Brembo. Zumal es ja auch noch nicht viele Anbieter für den i40 gibt. Denke der Preis wird hier wohl eher um 150 pro Scheibe liegen und min 100 für die Beläge. Mein freundlicher wollte mal für meine hintere Bremse (Scheiben und Beläge von Brembo 250 oder 275 ink Einbau) und der hatte da so um 40€ Netto Stundenlohn. Da kommt das für nen i40 schon hin. Übrigens habe dann die Teile (vorn + hinten selbst bestellt ca 230€) und habe für den Einbau nen 100er bezahlt (vorn und hinten) beim Hyundaihändler.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

229

Dienstag, 5. August 2014, 10:48

Klar ist natürlich, dass der Händler das Material nicht zu Selbstkosten durchreicht - er hat seine Aufwendungen, die auf Material-Preise und Stundensätze umzulegen sind.

Aleks

Anfänger

Beiträge: 6

Wohnort: Erfurt

Beruf: Netzwerk- und Systemadministrator

Auto: i40 CW 1.7 CRDi 136 PS Style + Business Package Schalter

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

230

Mittwoch, 6. August 2014, 18:19

Schönen guten Abend zusammen,

ich möchte meine Erfahrung bezüglich Bremsen-Austausch am i40 auch mal mit euch teilen. Mein Freundlicher machte mir für die Vorderachse (Bremsbelag und Scheiben) ebenfalls ein Angebot von ca. 600€ mit Original Hyundai Ersatzteilen, was mir definitiv zuviel war. Zudem war ich von der Qualität nicht überzeugt. Bei Bremsvorgängen von höheren Geschwindigkeiten hatte ich auch schnell ein heftiges vibrieren am Lenkrad, sowie Bremskraft verlust. Bei ca. 40 tkm habe ich selbst die ATE Bremsscheiben (legiert/hochgekohlt, 300mm) und die passenden Beläge von Textar verbaut. Die Scheiben waren in gewohnter ATE qualität. Die Beläge von Textar stanken jedoch bereits abnormal nach Chemie o.ä. , zudem kam mir der Belag schon sehr dünn vor. Die entfernten Original-Beläge hatten zwei schräge Einschnitte im Belag (Hitzenut), welche die Textar wiederum nicht hatten. Nach vorsichtigen Einbremsen und ein paar tausend km stellten sich die Beläge jedoch als Flopp dar. Die Bremsleistung wurde extrem schlecht, das vibrieren (Überhitzung der Beläge) setzte viel früher ein als bei den Original belägen. Vermutlich hatte ich schon ein Bremsbelagübertrag auf die Scheibe. Ich kann die Textar daher absolut nicht empfehlen, vielleicht hatte ich aber auch Sonntagsbeläge erwischt?
Daher ein zweiter Anlauf, diesmal TRW, welche schon auf den Bildern die gleichen Schlitze wie die Original Beläge aufwiesen:
http://www.teilehaber.de/bremsbelagsatz-…id61285533.html

Die gelieferten Beläge waren gefühlt ca. 2-3 mm dicker als die Textar im Urzustand (vom Belag) und waren auch ziehmlich geruchsneutral (keine chemisch/giftige Note wie bei den Textar Belägen, welche nach Ausbau übrigens immer noch so stanken).
Abschließend Bremsen die TRW Beläge seit den letzten 15 tkm auf den ATE-Scheiben wie sie sollen und besser als mit den OE-Teilen von Hyundai. Daher kann ich diese Kombination derzeit absolut empfehlen. Von ATE gibt es mittlerweile auch Beläge, jedoch nur für die Hinterachse:
http://web.tecdoc.net/ate/home.jsp#2e101…89713c0e97e94f1

Kostenersparnis gegenüber dem freundlichen (trotz doppelten Belagkauf): ca: 350€

Grüße und sichere Fahrt!
Aleks

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

231

Freitag, 8. August 2014, 16:00

Dumme Frage - hoffentlich eine schlaue Antwort. :-D Verfügt der i40 über eine Kontrollleuchte für die Bremsen oder muss ich mich alleine auf die Akustik verlassen? Bis jetzt habe ich die Bremsbeläge noch nicht gewechselt und schon wieder gute 1.000 km abgespult, ich kann beim Bremsen keinerlei Geräusche wahrnehmen, die ungewohnt sind / mir den Verschleiß signalieren.

Aufgrund der hiesigen Werkstattpreise spiele ich mit dem Gedanken, noch die Strecke in den Norden, überwiegend Autobahn, ca. 620 km, zu fahren und dort die Beläge wechseln zu lassen. Die Ersparnis liegt bei etwa 75,- EUR für den Wechsel.

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

232

Freitag, 8. August 2014, 17:01

Keinerlei Kontrollleuchte!

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

233

Freitag, 8. August 2014, 17:25

Da ja Bremsentausch nicht Garantierelevant ist (hab ich hier gelernt :D ) geht mein I30 dazu in meine freie Meisterwerkstatt.
Wenns an der Zeit dazu ist, frag ich Euch aber noch um Rat, was Ihr für welche empfehlen würdet....und dann redet man mit der Werkstatt:
Könnt Ihr die besorgen? Preis komplett...bitte...

Ich hatte den Fall mal bei meinem ersten Cuore, die haben nur die bremsbeläge im Zubehör herbekommen, aber OHNE die halteklammer (irre) daraufhin hab ich die Originalbremsbeläge (mit Halteklammern) besorgt und mit gebracht....war kein problem....

Bei meinem I10 wollte der damalige Hyundaiwerkstatt (die sehen mich nie wieder) auch Beleäge und Schreiben wechseln, zu einem Preis - aber Holla die Waldfee!!! :dudu:
Mit dem Hinweis (sogar schriftlich) die müßten in ca. 1.000 km gewechselt werden - Aha, wieder die 1.000 km :)
Besuch in der freien Meisterwerkstatt ergab der Bremsencheck furch 2 Meister....Mädel vergiß es...mit den Belägen fährste noch ne Weile und Scheiben? wieso Scheiben wechseln....die sind einwandfrei....Auto kam dann mit neuen Belägen und alten Schreiben PROBLEMLOS übern TÜV!!!

Glaub keinem!!!!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

234

Freitag, 8. August 2014, 17:35

Dumme Frage - hoffentlich eine schlaue Antwort. :-D Verfügt der i40 über eine Kontrollleuchte für die Bremsen oder muss ich mich alleine auf die Akustik verlassen?
Wenn man mit einer Taschenlampe durch die Felge leuchtet, kann man die Bremsbeläge (und deren Reststärke) deutlich erkennen! Optik kommt vor Akustik - und wer will sich schon auf Warnleuchten verlassen müssen?

driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

235

Freitag, 8. August 2014, 17:37

Das keine Verschleißanzeige vorhanden ist finde ich mehr als schwach
mein alter hat sowas fast für alles gehabt


Ich fahre momentan ATE auf Orginale Steine , es ist Ok
warten wir mal die haltbarkeit der steine ab

Die orginalen Scheiben sind absoluter Schrott . Kosten nen haufen geld und halten von zwölf bis Mittag

Grüße

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

236

Freitag, 8. August 2014, 23:41

Wie lange haben sie denn bei dir gehalten?

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

237

Samstag, 9. August 2014, 00:13

Sieht das Tragebild eurer hinteren Bremsscheiben auch komisch aus mit roststreifen auf der scheibe. Wie als würde hinten fast leime bremswirkung sein umd die belege beim bremsem nur leicht über die scheibe rüberrutschen?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 049

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

238

Samstag, 9. August 2014, 00:19

Mach doch mal ein Bild davon...

Hast du schonmal versucht, "sportlich" (so richtig 120 auf 0) zu bremsen? Wie schauts dann aus?

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

239

Montag, 11. August 2014, 13:10

Inzwischen habe ich eine freie Werkstatt gefunden, die zu fairen preisen die Bremsbeläge wechselt. Jedoch haben sie etwa 45 - 55 EUR Aufpreis bei den Belägen, so dass ich diese selber kaufen möchte. Dafür nimmt die Werkstatt dann einen Einbaupreis in Höhe von 15,- EUR und weist mich auf die Gewährleistung hin. Was ich nicht verstanden habe, ist ob der Einbausatz - was auch immer das ist - bei dem von nerodom empfohlenen Bremsbelägen bereits enthalten ist oder ob dieser von der Werkstatt gestellt bzw. der vorhandene wiederverwendet wird.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

240

Dienstag, 12. August 2014, 17:39

Habe mal Fotos von meinen hinteren Bremsen gemacht. Durch den Tüv ist er gekommen. Habe das Auto so letzten Freitag vom Händler gebraucht übernommen und er sagte mir, Bremsen vorne sind neu, und hinten kann man so noch fahren.

Seht Ihr das auch so?
»schakal87« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20140812_172217.jpg
  • 20140812_172255.jpg
  • 20140812_172237.jpg

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen