Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

201

Mittwoch, 21. Mai 2014, 16:08

@muggubuggu

Bin jetzt schon 6 Monate in Kontakt mit EBC und die Beläge sind einfach nicht lieferbar somit hat es auch keinen Sinn die TurboGroove zu nehmen.
Bei serienmässigen Bremsbelägen ist die Lebensdauer derer dann sehr sehr gering in verbindung mit geschlitzten Scheiben!

So langsam brauch ich neue Scheiben, nur bekommen se das nicht gebacken mit den Greenstuff Belägen!


muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

202

Freitag, 23. Mai 2014, 08:17

Danke für die Info, Nerodom! Ich dachte schon, ich bin der einzige der sich dafür interessiert.

Dann werden es wohl ATE's werden. Denn von Zimmermann rät mir jeder ab... Aber ich hatte gestern noch ein 20min Telefonat mit einem Werkstattmeister eines Hyundai Autohauses, hier in Thüringen. Dem ist das Problem mit den weichen Bremsen bekannt und meinte das es an der ersten Bremsflüssigkeit liegt, dass darin noch zu viel Wasser enthalten sei und es somit schnell aufkocht. Also entweder noch 9tkm bis zur nächsten Inspektion warten oder vorzeitig wechseln lassen :/
Ich denk mal die 9tkm kann ich damit noch leben und lass die ATE's dann zur Inspektion mit wechseln.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

203

Freitag, 23. Mai 2014, 08:28

Denn von Zimmermann rät mir jeder ab...

Jawohl - ich ebenfalls. Aber das weist du ja schon :)

Und das mit der "Qualität" der 1. Bremsflüssigkeitsbefüllung ist z.B. ein Grund, warum ich bei einem Neuwagen nach spätestens 3000km das Werksmotoröl wechsle!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

204

Freitag, 23. Mai 2014, 09:29

Mal ne Frage habe damals auch lange gegoogelt als ich meine Bremsen gesuchte habe, und da waren die Zimmermann auch in meiner engeren Wahl habe da eigentlich nur gelesen das die gelochten Scheiben Müll sind, die normalen mit CoatZ Beschichtung wären wohl ganz okay. Bei den gelochten reißt es wohl immer an den Löchern. Wo man immer abriet waren diese Beläge GreenStuff und was es da nicht für Farben gab, hier schrieb man das die Dinger oft zerbröselt sind.
Wie seht ihr das?

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

205

Freitag, 23. Mai 2014, 09:45

Ich bin eben auch noch am überlegen ob Zimmermann ungelocht (CoatZ) oder ATE (auch ungelocht). Aber beschichtete wären schon cool, wenn man dann keinen Rost mehr dran hat.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

206

Freitag, 23. Mai 2014, 09:52

Die Beschichtung schützt die Scheiben vor Rost, das ist richtig! Aber nach einigen Bremsvorgängen ist die Beschichtung runtergebremst, und die Bremsscheiben sind blankes Metall!

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

207

Freitag, 23. Mai 2014, 09:57

Mh ja schon, aber mir geht es eher um die Scheibenaußenseite. Da wird ja nicht gebremst, aber da ist der Rost erst richtig sichtbar. Bei nem Auto das regelmäßig bewegt wird, wird sich kein Rost auf der Bremsfläche ansammeln können

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

208

Freitag, 23. Mai 2014, 10:31

Beim Radwechsel im Frühjahr bürste ich den losen Rost vom Rand und Flansch der Bremsscheiben ab, behandle die Stellen mit Rostumwandler und streiche mit einem kleinen Pinsel Aluminiumsilberbronze ( Ofensilber ) drüber. Alles sieht dann wie neu aus und hält meist bis zum nächsten Frühjahr.
Servus Emil.

cundsistz

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Dennweiler-Frohnbach

Auto: i40 cw crdi 1,7

  • Nachricht senden

209

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:48

Hallo,

meine vorderen Bremsen sind jetzt bei 51tkm fertig (fahre hauptsächlich Landstraßen)

Bin mir jetzt nur nicht sicher welche Bremsscheiben ich mir holen soll, wollte diese bei KfZ-Teile24 bestellen.

Habe zum momentanen Zeitpunkt noch 16Zöller drauf. Werde aber umstellen auf Sommerbereifung in 19Zoll und Winter weiterhin 16Zoll...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

210

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:51

Überlegst du welche Marke, oder welche Scheibengröße du verwenden kannst?

cundsistz

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Dennweiler-Frohnbach

Auto: i40 cw crdi 1,7

  • Nachricht senden

211

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:53

beides ;-)

ist aber bestimmt egal wenn ich die dicken Scheiben habe und die 16zoll räder oder?!?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

212

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:58

Du wirst die 300er Scheiben haben, und als Marke empfehle ich ATE oder Brembo! Wenns ein billigheimer sein soll evtl FEBI....

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 8. Juli 2014, 10:46

Aber um sicher zu sein, miss sie einfach mitm Zollstock nach...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

214

Dienstag, 8. Juli 2014, 10:57

Das habe ich im Zweifelsfall auch schon gemacht.... :)

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 24. Juli 2014, 09:09

Bei der Durchsicht bei der 2. Inspektion - eben gerade - wurde festgestellt, dass die vorderen Bremsbeläge nur noch etwa 1.000 km halten werden. Die hinteren seien noch gut. Nun wollte mit der Freundliche für einen dreistelligen Betrag Hyundai Bremsbeläge - nur vorne - verkaufen. Ich bin fast vom Stuhl gefallen. Meine Nachfrage nach ATE Belägen verneinte er. Auch die Teile-Nummer der Beläge durfte / konnte er mir nicht sagen.

Gerade schaue ich danach, welche die richtigen Teilenummern / Bremsbeläge für meinen i40 sind. Es ist der 1.7 136 PS Diesel mit 16 Zoll Felgen, entsprechend wohl die "kleine" Bremsanlage.

Kann mir jemand schnell auf die Sprünge helfen bzgl. den richtigen Brmsbelägen? Vielen Dank.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

216

Donnerstag, 24. Juli 2014, 14:59

Da bearbeiten nicht mehr gut, folgt jetzt der gehasste Post an Post...

Leider scheint niemand für den i40 Kombi (8252 AFG / AFJ) Bremsbeläge für die Vorderachse liefern zu können. Im Internet fand ich Beläge von EBC mit der Nummer EBC112696 - Blackstuff, kompatibel zu Hyundai OE Nummer HYUNDAI58101-2SA70.

Ich bin verwirrt, dass scheinbar weder Bosch, noch ATE, noch Brembo zugelassene Bremsbeläge für unseren i40 hat. Habt ihr dazu mehr Informationen? Die für den ix35 scheinen bei Hyundai die gleiche OE Nummer zu haben, jedoch wird der i40 1.7 CRDI (VF) 100 kW als nicht kompatibel angezeigt bei Belägen von Drittherstellern. :-(

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 871

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

217

Donnerstag, 24. Juli 2014, 15:08

Für den i40 habe ich auch nur Bremsbeläge von Textar und NK auf der Liste...

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

218

Freitag, 25. Juli 2014, 07:44


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

219

Freitag, 25. Juli 2014, 08:57

J-2, nerodom: Danke für die schnellen Antworten. Nun muss ich nur noch eine Werkstatt finden, die die Beläge ordern kann. :-D Bisher erhielt ich immer die Auskunft, dass Bremsbeläge für den i40 nicht lieferbar seien, egal von welchem Anbieter.

Selber mitbringen ist sicher keine gute Idee, oder was meint ihr?

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

220

Freitag, 25. Juli 2014, 09:45

Also Bremsen austauschen op jetzt Scheiben oder Beläge ist keine Hexerei, wenn du einen im Bekanntenkreis hast, der an Autos schraubt, kanns de das mit Ihm zusammen machen.

Bei den meisten Freien Werkstatten kanns de deine Sachen auch mitbringen.

In die Hyundai(fach)werkstatt brauchs de nicht zu fahren, ist nur unnötig teuerer!

Ähnliche Themen