Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marc11

Fortgeschrittener

Beiträge: 315

Wohnort: Hückelhoven

Beruf: SaZ

Auto: Hyundai i40cw 5 Star Silver Edition 1.7 CRDI

Vorname: Marc

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 24. September 2013, 08:03

Von mir auch mal danke!

Servus :winke: , bin der Neue ^^

Habe die Tage leider die schlechte Nachricht bekommen, dass bei meinem Leon schon wieder hohe Reparaturkosten auf mich zukommen. Da ich sowieso gerne etwas mehr Platz im Auto hätte kam dann auch recht schnell der Entschluss - ein neuer muss her.
Habe dann durch Zufall den ein oder anderen i40sw 5 Star als Tageszulassung gefunden, gestern eine Probefahrt gemacht und auch dank der zahlreichen Meinungen hier wird es jetzt eine Silver Edition CRDI in weiß für 22k €.

Also auch von mir danke für die vielen Feedbacks! :thumbup:


Roman

Anfänger

Beiträge: 51

Auto: Hyundai i40, Ceed GT

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 24. September 2013, 09:32

Habe dann durch Zufall den ein oder anderen i40sw 5 Star als Tageszulassung gefunden, gestern eine Probefahrt gemacht und auch dank der zahlreichen Meinungen hier wird es jetzt eine Silver Edition CRDI in weiß für 22k €.

Allzeit gute Fahrt mit dem schönen Wagen :thumbsup:

Mazor

Anfänger

Beiträge: 41

Auto: i40 Kombi 5 STAR SILVER EDITION, 1.6 Benziner

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 24. September 2013, 13:12

Zitat

Der GDI ist für den i40 zu schlapp. Fahrspaß, Komfort und Sicherheit kommen dabei zu kurz


Zu pauschal. Sorry. Kann ich nicht bestätigen, da wir ebenfalls,so wie harryer, hauptsächlich Kurzstrecke fahren. Dafür ist der 1.6er mehr als ausreichend und macht auch auf Langstrecke eine gute Figur.

harryer

Anfänger

  • »harryer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Franken

Auto: Ford Fiesta ST (BJ 2006)

Vorname: Harry

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 24. September 2013, 13:54

Ich habe den i40 mit 135 Benzin-PS noch nicht Probefahren können aber den i30 mit 99PS und den fand ich persönlich ausreichend.
Auf Autobahnen fahre ich zur Zeit trotz Fiesta ST auch nur selten über 110 km/h (ich werde wohl alt :P )

Dafür reicht der kleinste Benziner, glaube ich, dicke aus. Und wie schnell ich auf die "Endgeschwindigkeit" von 110 komme ist mir auch nicht sooo wichtig. Bin nun eher für bequeme Sitze und ein schönes Cockpit/schöner Innenraum und den fand ich beim i40 einfach nur genial!

Was schreib ich da nur? Ich werde WIRKLICH alt! ;(

45

Dienstag, 24. September 2013, 13:54

Ich habe fast 6 Monate warten müssen auf meinen I40 und habe mir die Zeit hier im Forum und bei Testberichten vertrieben.
Klar geht hier und da mal was kaputt, aber habe nur wenig ernste Probleme gelesen.
Fast alle Testberichte für den i40 waren gut, nur wenige welche anscheinend von anderen gesponsert waren, habe etwas schlechter bewertet. (Bei einem waren definitiv die Fakten falsch)

Was den Wertverlust angeht haben momentan alle Marken riesen Wertverluste, auch die Premiummarken. Zudem zahlt ja keiner bei Hyundai die Listenpreise und selbst die sind billiger als die Konkurrenz. Somit ist der Wertverlust in Prozent vielleicht gleich oder höher, in Euro definitiv bei weitem nicht so hoch. ich habe für den 5 Star Gold Edition (Benziner) 22.500,-€ gezahlt ein vergleichbar ausgestatter Passat würde ca. 38.000,-€ kosten. (Den Passat kann man auf über 54.000,-€ konfigurieren!!)

Ich war auf der IAA, mal abgesehen von den meist langweiligen Premiummarken muss man schauen so ein hochwertige Materialanmutung von der Innenausstattung zu finden.
Meine Eltern interessieren sich für den ix 35, da haben wir natürlich alle vergleichbare Modelle angesehen und sind bei einigen Kopfschüttelnd ausgestiegen.

Ich hab meinen erst eine knappe Woche, aber jeden Tag bin ich mehr begeistert und ein zuvorkommenderes Autohaus hatte ich bis jetzt auch noch nie erlebt.

Von mir ein JA zum Kauf!

Mazor

Anfänger

Beiträge: 41

Auto: i40 Kombi 5 STAR SILVER EDITION, 1.6 Benziner

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 24. September 2013, 14:13

@harryer
Das hätte ich auch so schreiben können. Von daher passt der kleine Benziner zu dir.

harryer

Anfänger

  • »harryer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Franken

Auto: Ford Fiesta ST (BJ 2006)

Vorname: Harry

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 24. September 2013, 14:13

Was den Wertverlust angeht haben momentan alle Marken riesen Wertverluste
Auf Wertverlust hab ich eigentlich noch nie geachtet. Ich denke je teurer der Einkaufspreis desto höher wird auch der Wertverlust sein.

Für meinen Fiesta bekomme ich jetzt noch 3.500€ wenn ich ihn in Zahlung gebe. Gekauft habe ich ihn vor 7 Jahren für 15.500€.
Habe also pro Jahr nur für Wertverlust ca. 1700€ bezahlt. Autofahren ist halt teuer.
Ich brauch aber eins, daher muss ich damit leben.

48

Dienstag, 24. September 2013, 14:49

danke driver 91 endlich einer der mal die wahrheit sagt
wie ich schon gesagt habe mehr schein als sein preis ok
darum hab ich mich auch für einen hyundai entschieden
aber sonst kann er mit komfort und kraft nicht uberzeugen.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 24. September 2013, 15:09

Was ich mir aber eigentlich gefragt habe ist ja folgendes:
Wenn der Wagen Kinderkrankheiten haben sollte, wurden diese mittlerweilen behoben?
Für mich wäre es ja nicht so tragisch, wenn irgendeine Kinderkrankheit irgendwo zum Vorschein kommt. Solange sie sich dauerfristig beheben lässt, und nicht ein Teil durch ein Anderes mit der selben Krankheit ausgetauscht wird. Ich hoffe es ist verständlich was ich damit meine.

Ich kann nciht für alle Mängel sprechen, aber ein Beispiel sind unsere Xenon-Scheinwerfer mit Kurvenfahrlicht. Das hatte das problem, dass sich über die zeit Kabel beim Schwenken der Scheinwerfer aufgescheuert haben. War ein Konstruktionsfehler.
Wurde durch neu konstruierte Scheinwerfer behoben, die natürlich anstandslos und kostenfrei getauscht wurden. :thumbsup:

Da Hyundai ja für jeden Fehler der durch die Garantie behoben werden muss Geld zahlt, sind die sicher immer hinterher die Fehler direkt in der Produktion so schnell es geht zu lösen. Trotzdem kann es natürlich sein, dass schon viele Fahrzeuge mit ebendiesem Fehler vom band sind, da muss das dann halt nachgeholt werden.

Sämtliche bekannten Mängel werden bei den Inspektionen übrigens generell überprüft. :)

danke driver 91 endlich einer der mal die wahrheit sagt

Mal ganz ehrlich Freundchen... beherrsch dich mal. Du legst hier den Leuten in den Mund, dass sie lügen. Das ist ne ziemliche Unverschämtheit, also halte dich bitte etwas zurück und überdenke deine Wortwahl!

Ansonsten empfehle ich dir mal etwas mehr auf Rechtschreibung und Grammatik zu schauen. Sieht gleich deutlich glaubhafter aus.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 24. September 2013, 17:23

Hatte mir, bevor ich mich letztlich für den i40 entschieden hatte, auch andere Marken und Modelle angeschaut. Unter anderem auch den C5 von Citroen. Mir und meiner Familie hat er von der Optik gut gefallen und das Gimmick mit der feststehenden Lenkradnabe fand ich immer toll, obgleich das bei Testberichten oft bemängelt wurde. Daher hatte ich mir einen c5 Kombi für eine ausführliche Probefahrt über das Wochenende ausgeliehen. Schon nach etwa 5km stieg zum ersten Mal das Hydraktiv Fahrwerk aus und zwang mich zum Anhalten. Nach Motor aus und wieder an, war alles OK. Am Tag danach, also Samstag, machten wir mit der Familie eine größere Tour nach Soltau in den Heidepark. Das sind rund 300km von uns zu Hause entfernt. Auf der Fahrt dahin hang sich das Navi während der Fahrt mehrfach auf und startete sich nach einigen km immer wieder neu. Auf dem Rückweg wieder zu Hause angekommen geschah das Schlimmste was geschehen kann. Nach dem Abstellen des Motors gingen die Türen nicht zu öffnen. Da dachte ich mir nur wie das jetzt bei einem Unfall wäre, wenn keiner von außen an die Insassen kommt und auch von innen keiner heraus kann. Nach mehrmaligem Zündung an und aus, gingen die Türen dann doch auf. Eigentlich wollten wir am Sonntag mit dem Wagen noch zu den Schwiegereltern, aber das hatten wir dann lieber mit unserem alten Wagen gemacht. Am Montag versagte dann auf der Fahrt zum Autohaus, abermals das Hydraktiv Fahrwerk und funktionierte nur nach dem Neustart.

Bei der Nachfrage im Autohaus, ob diese Mängel typisch sein, sagte man nur lapidar, dass es sicher an zu geringer Bordspannung liegen könne. Da dachte ich mir nur, was für ein Unfug und bin dann wortlos aus dem Autohaus gegangen. Bin daher froh, dass ich mich nicht mit einem C5 in die Nesseln gesetzt habe. So was darf bei einem Neuwagen einfach nicht sein, aber nach der Reaktion das Autohauses, ist das wohl Programm bei Citroen. Die Woche darauf, haben wir uns dann für den i40 entschieden und das war sicher die bessere Wahl.

51

Dienstag, 24. September 2013, 17:59

@armadillo ich bin nicht dein freundchen klar?????

was meine grammatik angeht zieh du erstmal in ein fremdes land lern so viel wie ich und dann sprechen wir uns wieder.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 885

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 24. September 2013, 18:39

Gibt es in anderen Sprachen keine Kommas? :denk:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 24. September 2013, 19:35

Hey dimi, ist ja alles okay, auch dass Du mit deinem I30 nicht zufrieden bist, ist kacke, vor allem für Dich. Aber gleich wieder in den von mir erfundenen nobyismus zu verfallen und die ganze Marke in Grund und Boden zu reden ist einfach wirklich nicht fair, vor allem den ganzen anderen zufriedenen Fahrern gegenüber. Am meisten wundert mich, dass ich auf deinem Profilbild einen I30 sehe, du hier aber über den I40 herziehst. Ich fahre jeden Monat verschiedene Hyundai und gebe Dir Recht, dass gerade bei den Benzinmotoren etwas mehr Leistung wünschenswert wäre. Wenn Dir der Komfort nicht reicht, ist das deine gute subjektive Meinung. Ich finde den Komfort in meinem I40 super, soviel Ruhe hatte ich in noch keinem Wagen, auch unsere Dienst BMW und Mercedes sind nicht leiser. Und da ich einen DIesel habe, habe ich mir das EUrotec WErkstuning gegönnt (nennen wir es mal so, es ist ja kein Werkstuning) und habe nun 163 PS. Bisher habe ich diese Maßnahme keine Sekunde bereut, weil das Auto keine Anfahrschwäche mehr hat und sauber und symetrisch durchzieht.
Ich kann deinen Frust verstehen und kann jedem, der mit Hyundai unzufrieden ist, nur das einzig richtige empfehlen. Verkauft euren Hyundai und wechselt die MArke. Das meine ich nicht böse und möchte niemanden aus dem Forum vertreiben, aber wenn die Unzufriedenheit so groß ist, dass sie fast in Hass gegenüber der Marke umschlägt und wir hier anfangen, einen so agressiven Ton untereinander zu pflegen, dann ist das doch nicht Sinn und Zweck der Sache und man sollte überlegen, ob man sich eine hübsche Tochter eines anderen Herstellers holt.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 24. September 2013, 20:02

Das hast du sehr schön zusammengefasst. :)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 24. September 2013, 20:05

+1 oder Like oder so für Hoffi

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 24. September 2013, 20:12

@HoffisRenner
Hy Rene
Kann dir nur beipflichten!!!

PS:na nun doch auf i40 umgestiegen! Gratuliere!
LG aus Wien :winke:

57

Dienstag, 24. September 2013, 20:12

schon gesagt hoffi aber schau dir alles von vorn an und dann weiste warum es so gekommen ist.
und das es der letze von der sorte für mich ist, ist auch wohl nicht zum überlesen.

bereic

Anfänger

Beiträge: 39

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 Wagon 2.0GDII

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 24. September 2013, 20:15

Diesel oder nicht. Grundsätzlich eben dir überlassen.

Der i40 GDI ist zu schwer und mit dem 2.0l würde man eigentlich meinen er sei trotzdem gut bestückt. Mit nem Turbo evtl. ja. Leider hat er aber keinen und ich habe meinen Benziner-Kauf bereut, da hoher Verbrauch (bin momentan bei 8.5l rein Autobahn) schaffe gerade mal ca. 750-800km mit einem Tank (70l). Man muss immer hochtourig fahren, wenn man ein bisschen Kraft wünscht. Mein früherer Renault Laguna Bj. 97 2.0l Benziner hatte mit seinen 139PS eindeutig mehr Power. Und hatte DAMALS einen Berbrauch von 8 Litern.

Also der 2.0 GDI Motor ist meiner Meinung nach nicht das gelbe vom Ei. Meine Meinung. Ich werde in Zukunft nur noch auf Diesel setzen (nach meinem Renault GrandScenic und meinem jetzigen 535d GT weiss ich nicht, wie ich auf den Benziner kam :mauer: ) Ach ja, meine Frau wars! :cheesy: :cheesy:

Kauf dir was dir besser gefällt. Aber wenn ich hier von 1000km lese mit einem DieselTank werd ich schon neidisch. Fahre am besten beide Probe und entscheide. Ansonsten ist das Fahrzeug für den Preis und die Inklusivleistungen ganz OK.

Gruss :prost:

harryer

Anfänger

  • »harryer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Franken

Auto: Ford Fiesta ST (BJ 2006)

Vorname: Harry

  • Nachricht senden

59

Dienstag, 24. September 2013, 21:46

Diesel oder nicht.

Wirklich, ich möchte keinen Diesel. Der einzige Grund, mir den Diesel zu nehmen wäre einzig wenn der Benziner vollbeladen nicht mehr losfahren würde. Wäre die Anfahrtsschwäche wirklich so extrem, würde ich einen Diesel in Erwägung ziehen.

Mir gefällt ja gerade besonders an diesem Benziner, das er keinen Turbolader hat. War für mich immer ein Ausschlusskriterium. Aber mit diesen neuen Benzin-Zwergenmotoren mit einem Hubraum von einem Einsteiger-Motorrad, die nur noch mit Turboaufladung funktionieren, wird die Auswahl an Benzinern für mich immer enger.

Bin da leider ein bisserl kompliziert.
Natürlich haben die Dieselmotoren viele Vorteile, aber da ich ja so kompliziert bin, lasse ich mir ungern vom Auto was reinsagen:
Wenn Turbo meint: Du hast mich gehetzt, jetzt verlange ich das du auch schön neben mir stehenbleibst und mich kaltlaufen lässt, sonst wirst du es bereuen!
Wenn Partikelfilter meint: So, du Kurzstreckenfahrer, jetzt fährst du mich mal schön noch 20 min Gassi dass ich deinen Ruß-Dreck zu Ende verbrennen kann, sonst wirst du es bereuen!
Wenn ich die beiden schon bezahle, haben die auch gefälligst das zu machen was ich sage :boxen:
(und das würde ich tatsächlich bereuen)

Ähnlich verhält es sich bei mir auch mit vielen Technik-Spielereien:
Adaptives Kurvenlicht? - Wie kam ich nur früher ohne um die Kurfe.
Einparkhilfe? - Bitte? Ich bin Rüde :)
Parksensoren? - Nie dauerte es lang und ich wusste wo mein Auto zuende ist (auch wenn man es nicht sehen kann).

Erkennt bitte den Sarkasmus :D
Möchte natürlich niemanden auf den Schlips treten und sage auch nicht, wer sich sowas kauft kann nicht Autofahren.
Ich persönlich würde dafür aber kein Geld bezahlen. Wäre es ein Geschenk würde ich es natürlich nehmen (Sonder-Editionen usw.)

Es gibt aber bei mir auch schon Ausnahmen:
der Tempomat! - Hatte noch nie einen, aber den finde ich reizvoll :)
Navi! - damit fahre ich natürlich schon länger rum und ein fest eingebautes Navi ist sehr schick, aber da nur im Ausstattungspaket mit anderen Dingen die ich nicht brauche, extrem teuer.

Aber zurück zu den Kinderkrankheiten:
Habe was von vollaufender Heckklappe gelesen? Auch nur vereinzelt und behebbar?
Für mich interessant, da der Wagen zu ca. 80% seines Lebens bei mir am Dauerstellplatz im Freien und im Wald steht.

Apropos Wald und "im Freien stehen": wie stehen eigentlich die Marder zu Hyundai? Ich hoffe keine zu große Liebe? Dann hätte ich ein Problem!

Gruß
Harry

harryer

Anfänger

  • »harryer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Wohnort: Franken

Auto: Ford Fiesta ST (BJ 2006)

Vorname: Harry

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 24. September 2013, 21:56

bin momentan bei 8.5l rein Autobahn

Das finde ich aber auch sehr viel, darf ich fragen, welche Durchschnittsgeschwindigkeit?

Ähnliche Themen