Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DJMetro

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Lengerich (Westf.)

Auto: i40cw 2,0 GDI I-Catcher

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

21

Montag, 30. September 2013, 21:25

Ich würd mal so 3 Sek. schätzen.


SciX

Fortgeschrittener

Beiträge: 275

Wohnort: BY

Auto: i40cw CRDI

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

22

Montag, 30. September 2013, 21:36

Meine Anzeige zeigt nach dem Tanken immer alle 12 Balken.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

23

Montag, 30. September 2013, 21:44

@DJMetro

Warte mal ca 10 sek nach dem automatischen Tankstop, damit sich der Schaum im Tank legen kann, und der Druckausgleich über die Tankbelüftung abgeschlossen ist. Dann die Zapfpistole ein stück weit aus dem Tankstutzen rausziehen, und GEFÜHLVOLL nachtanken.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

24

Montag, 30. September 2013, 22:06

Man hört auch ganz gut aus dem Tankstutzen, wann sich der Kraftstoff "beruhigt" hat und man nochmal nachlegen kann. Einfach mal drauf achten.

Ich lass nach dem ersten mal abschalten aber nur noch einmal nachlaufen. Wenn einen der reale Spritverbrauch interessiert sollte man nach Möglichkeit jedes mal gleich tanken.

25

Dienstag, 1. Oktober 2013, 07:56

...Glaube ich dir! Du hast einen 70ltr Tank plus Ausdehnungsvolumen plus Sicherheitsvolumen - da kommst du auf knapp 80ltr Gesamttankinhalt.
Ja, ich glaube das auch. Aber nicht, weil ich annehme, der Tank hätte so viel Sicherheitsvolumen - hat er, aber doch nicht 15 Prozent.

Vielmehr wird der eine oder andere Pächter das Zählwerk getunt - äh, sorry, feinjustiert - haben. Ich kenne Fälle (mehrere), da vergrößerte sich das Fassungsvermögen eines Tanks um mehr als 20 Prozent.

Da die Größe des Tanks auch ein Verkaufsargument ist, wäre der Hersteller mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er in seinen technischen Daten das Volumen künstlich um 20-25 Prozent verringert.

Vorsicht vor besonders "billigen" Tankstellen.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 1. Oktober 2013, 08:04

Nich, dass ich deine Story nicht glauben würde, aber die Leute, die ihren Verbrauch bei spritmonitor überwachen, würden das ja sofort sehen.

27

Dienstag, 1. Oktober 2013, 08:45

Nun ja, wir erinnern uns einiger Zeitgenossen, die abenteuerlich hohe Verbräuche haben. Und sicher kennt jeder von uns das Gefühl, zwischendurch merkwürdige, weder durch das Wetter noch durch verändertes Fahrverhalten begründete "Ausreisser" hinsichtlich des eigenen Verbrauchs zu beobachten.

Ich beobachte meine Kosten seit mehr als 9 Jahren konstant (hab mich bei Spritmintor wieder abgemeldet) und be"merkte" hin und wieder seltsame Verbräuche, die auch immer mit seltsamen Füllmengen korrelierten.

Der extreme Fall, den ich berichtete, betrifft einen Kollegen, der ein Fahrzeug mit (etwa) 45-Liter-Tank fährt, noch ca. 80 km Restreichweite hatte und nach 54 getankten Litern Schluß machte, ohne das "voll" gewesen wäre. Sehr, sehr seltsam.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:28

Meint ihr wirklich an der Tanke wird so viel beschissen? :denk:

Also ich tanke zu 95% immer an meiner "Stammtanke", da fahr ich seit Jahren hin und werde entweder nicht beschissen oder halt schon immer... :D

29

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:42

Kann man nicht generell mit JA oder NEIN beantworten. Mir fällt aber kein, also gar kein Grund ein, warum ich ein übergroße Vertrauen haben sollte. Wenn ich nur den Verdacht habe, es könnte getrickst werden, sieht der mich nie wieder. Und da gibt es schon mehr als einen (betrifft nicht nur Tankstellen).

Black Pearl

unregistriert

30

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:52

Hi miteinander,

Zapfsäulen häufig nicht geeicht:

Detlev Hoffmann, Eichdirektor beim Landeseichamt NRW, sagte unserer Redaktion, von rund 40.000 Zapfsäulen, die jährlich überprüft werden müssten, seien zuletzt nur 32.000 kontrolliert worden. „Ursache ist fehlendes Personal“, sagte Hoffmann. Seit dem Jahr 2005 habe das Landeseichamt 37 Stellen einsparen müssen, so der Eichdirektor. Derzeit arbeiten beim Landesbetrieb 272 Mitarbeiter. „Wir sind durch die
Vorgaben der Landesregierung dazu gezwungen gewesen, jedes Jahr 1,5 Prozent Personal abzubauen“, erklärte Hoffmann.

Quelle: Rheinische Post vom 08.02.2011
Da kann man nur sagen :cursing: :schläge:

31

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:55

Och Leute,

ist doch ganz einfach, an jeder Zapfsäule ist eine Plakette vom Eichamt angebracht auf der steht wann die Nächste Eichung fällig ist.
Solltet ihr so einen Massiven Ausreisser haben, Meldung an das Eichamt in eurem Landkreis, die Prüfen das dann und sollte der Pächter bescheissen, ist der schneller weg als euch lieb ist. :teach:

Btw.: Die Eichämter freuen sich auf solche Anzeigen.

Wie sagte man bei der Bundesmarine immer so schön, "Melden, mach frei"

32

Dienstag, 1. Oktober 2013, 09:59

@Black Pearl
Überrascht mich gar nicht. Na Hauptsache, irgendein Politiker kann wieder was von "Einsparungen im ÖD" faseln. gern auch mit dem Zusatz, der Markt regelt das schon. Genau! So wie bei den Strompreisen. Strom wurde ja auch erst nach Öffnung des Marktes so richtig billig. Wie, stimmt gar nicht? Da muß doch irgendwer geschwindelt haben...

33

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:03

8o 8o 8o 8o

*note for me* Nicht in NRW tanken! ;)

Das Problem haben wir hier in Oberbayern nicht.

Ich würde auch bei keiner Tanke tanken die nicht geeicht ist eben aus besagtem Grund.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:04

Wenn ich den Verdacht habe, daß eine geeichte Zapfsäule manipuliert wurde, verständige ich das Eichamt UND die Polizei. Soviel "Eier" sollte jeder haben! Wenn ich dagegen nur "dort nicht mehr tanke" unterstütze ich wissentlich betrügerische Machenschaften!

Übrigens: Tanksäulen dürfen eine "Minderabgabe" von max 0,5% haben. Die in Deutschland beanstandeten Zapfsäulen haben meist eine Abweichung von unter 2%! Bei einem Spritverbrauch von 7ltr/100km würde das bei einem Tankvolumen von 50ltr einen Liter mehr ausmachen, also ca 0,15ltr/100km.

Das merkt so gut keiner, und alles andere gehört ins Reich der Fabeln!

35

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:05

@BAfH
Ja klar. Vielleicht passiert aber auch gar nichts.

Die Rader Hochbrücke (A7) wurde auch 40 Jahre lang geprüft und für "OK" befunden. Bekam sozusagen ihre Plakette. Als man jetzt vorsorglich aufgrund Rißbildung im Stahlbeton auf den Stahl Rostschutz aufzutragen, stellte man - uuups - fest, daß an einigen Stellen geplanter, bestellter und bezahlter Stahl gar nicht verbaut wurde. Hut ab. Betrug in ganz großem Stil, kann man leider nichts machen...

Für den persönlichen Vorteil wird betrogen, was das Zeug hält. Die Gefahr, überführt zu werden ist marginal. Und dann wird auch noch am Personal gespart.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:10

Der Vergleich hinkt! Stahl, der unter einer Betondecke einer mehreren hundert Meter langen Brücke nicht verbaut wurde, ist ungleich schwerer zu kontrollieren, als eine leicht zu öffnenden Zapfsäule und deren Elektronik oder Mechanik. Außerdem braucht man nur einen Meßbecher, und lässt einen Liter (laut Zapfsäulenanzeige) hineinlaufen, und schon hat man das Ergebnis!

37

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:15

Ich weiß. Und nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

Ich bringe nur zum Ausdruck, daß (jeder für sich) skeptisch sein kann und darf. Und übergroßes Vertrauen in die Hose gehen kann. So wie unlängst der Gebrauchtwagenkauf (im Markenautohaus!) einer Kollegin. Nun gut, heute ist sie schlauer. Tut mir dennoch leid. Sie hat das nicht verdient.

Bedeutet nicht, daß alle Gebrauchtwagen Mist und alle Verkäufer Betrüger sind. Aber man sollte ein gesundes Mißtrauen mitbringen. Und selbst das schützt nicht hinreichend.

Black Pearl

unregistriert

38

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:44

Hi miteinander,

Die "Europäische Messgerätelinie" soll zum 30. Oktober 2006 eine Vereinfachung des Eichrechts in Deutschland bewirken. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) befürchtet jedoch wohl zu Recht Ungemach.

Derzeit muss die Messgenauigkeit an den Zapfsäulen der Tankstellen bei 99,8 % liegen, die "Europäische Messgerätelinie" sieht nur noch eine Genauigkeit von 99 % vor. D.h. wenn 100 Liter auf der Säule stehen, könnten ganz legal nur 99 Liter abgegeben worden sein. Hochgerechnet auf die jährlich in Deutschland verkaufte Treibstoffmenge könnten 650 Millionen (!) Liter zu viel berechnet werden.

"Das bedeutet, dass die Deutschen rund 750 Millionen Euro an den Tankstellen bezahlen, ohne dafür irgendeine Gegenleistung zu bekommen", erklärte der AvD.

Quelle: AvD (Automobilclub von Deutschland)

Das heißt, weil die EU-Ausländer so schlecht ausgestattet sind, muss Deutschland auch schlecher werden. Kann gar nicht verstehen warum? Aber lieber 1 EU-Mitglied wird schlechter, als der Rest besser. Wer soll das verstehen?

39

Dienstag, 1. Oktober 2013, 10:53

Danke. Und schon weiß ich, wieso es keinen, auch kein Eichamt, aufregt. Hier werden 650 Millionen oder eine um X höhere Summe nicht nur verkauft, sondern auch besteuert. Auf das Geld will keiner verzichten. Nicht der Pächter, nicht der Fi(a)skus, nicht die Mineralölindustrie.

Braver Michel!

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 1. Oktober 2013, 11:46

...da bekomme ich so leichte Bauchschmerzen wenn ich das hier lese... X(

Ich glaub ich nehme ab jetzt immer einen Messbecher im Auto mit und prüfe händisch nach ob das so einigermaßen passt... :denk:

Könnte mir das eigentlich jemand an der Tanke verbieten das zu prüfen?