Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

61

Donnerstag, 22. August 2013, 20:31

Ich war seit 20 Jahren nich mehr im Krankenhaus... Kannst du das kurz erläutern? :prost:


ardeche

unregistriert

62

Donnerstag, 22. August 2013, 20:35

Du Glücklicher. Fallpauschale heißt, wenn Du beispielsweise die Gallenblase entfernt bekommst, erhält das Krankenhaus dafür z. B. 2500€ für OP und Vollpension als Fallpauschale. Wenn die verbraucht ist, ist das Krankenhaus bemüht, Dich rauszuwerfen, ob genesen oder nicht.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 22. August 2013, 21:02

Ok, aber gibt es einen festen Katalog wo drin steht "Gallenblase/Getriebe: 2500€" oder handelt Krankenkasse/HMD und Krankenhaus/Händler das individuell aus?

ardeche

unregistriert

64

Donnerstag, 22. August 2013, 21:10

Es gibt feste Kataloge, die der Verbraucher aber nie zu sehen bekommt...

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 22. August 2013, 21:13

Danke, Frau Rieger. Jetzt hab ich's verstanden! :anbet:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 860

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 22. August 2013, 21:14

Wenn es eine Pauschale gibt, wird nichts mehr ausgehandelt! Und sicherlich gibt es da einen internen "Katalog".

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 22. August 2013, 22:44

Das Problem ist aber, sowohl beim Auto als auch beim Krankenhaus, dass nicht jeder Fall im Katalog aufgenommen ist. Wenn z.B. nach der Blinddarm OP die Wunde nicht heilt und das Krankenhaus das nicht abrechnen kann. Oder, ist in der eigenen Familie vor drei Wochen passiert: Definitiv ein Familienmitglied mit Schlaganfall ins Krankenhaus gekommen. Keine Lähmung, kein Erblinden, alle sind froh, nach drei Tagen kommt der Arzt und sagt, wir können keine Ursache finden, wir entlassen Sie. Wohlbemerkt von der Intensivstation nach Hause. seine Aussage, wenn wir Ihrer Kasse nicht sagen können, was wir hier eigentlich behandeln, zahlen die für sie nicht. Schönes Deutschland.
Kurzum, beim Auto ist es nciht anders. Die Werkstatt wird keinen Katalog haben, in dem steht, nerviges Klappern hinten rechts auf Garantie beseitigen. Weil es ja soviele Ursachen haben kann. Da muss man dann voraussetzen, dass der Händler, dass auf die "eigene" Rechnung nimmt, sich die Zeit nimmt, die URsache zu suchen und dass dann auf Garantie auf HMDs Kosten zu beseitigen. Das es für den Wechsel eine Lichtmaschine oder das Tauschen eines Keilriemens vorgegegbene AWs gibt, das ist klar, aber diese Fälle sind meiner Meinung nach zu 99% unproblematisch.

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

68

Freitag, 23. August 2013, 20:31

Zum Thema Kaufentscheidungshilfe.....
http://www.hyundai.de/hyundai.de/files/8…e4ed5faa522.pdf

Fr33

(Halber)Hyundai Fahrer

Beiträge: 111

Wohnort: Hessen

Auto: KIA Ceed SW (JD) 1.6GDI FiFa World Cup Editon

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:19

I40 CW - 1,6er vs. 2,0er vs 1,6er Diesel

Hallo zusammen,

dieses Jahr steht die Anschaffung eines Kombis an und wie das so ist, schaut man eben mal über den Tellerrand.

Kurz zu mir, ich fahre derzeit noch meinen ersten Wagen (Peugeot 206 1,1l BJ 2001) - dieser macht es aber nicht mehr lange. Wegen Hobby und irgendwann Familie suche ich einen Kombi. Als Hobby darf man mir ankreiden, dass ich Angler bin und viel Gerümpel (Lange Rutentasche, Angelsitzkoffer usw.) ans Wasser karren muss. Meist auch noch mit 2 Mann. Ihr könnt euch Vorstellen wie das momentan mit den Kleinwagen aussieht =)

ich hatte zuerst den i30CW ins Auge gefasst - dieser scheint aber wie der Konzernbruder Ceed SW zu klein zu sein. Was mich dann zum i40CW (ich nenne es das koranische Schlachtschiff) brachte. Vom Styling und Ausstattung reicht mir das Angebotene definiv aus. Allerdings würde ich gerne ein wenig von euren Erfahrungen mit den Motoren hören.

ich fahre bisher unter 15.000KM im Jahr. Sodass sich der Diesel wohl nicht lohnen wird. Daher richte ich mein Hauptaugenmerk auf die Benziner.

Der 1,6er mit 136PS klingt auf dem Papier vernünftig, aber von unserem 2. Wagen (KIA Rio) weiss ich, dass die Motoren keine Aufladung haben (TSI usw.) und daher keine Raketen sind. Dafür wäre der Verbrauch (sofern er stimmt) beim 1,6er akzeptabel. Als Option hätte ich mir den 2.0er Benziner offen gelassen, der mit seinen ebenfalls nicht aufgeladenen 177PS ein paar Pferdchen für den Panzer mehr hat. Allerdings fahre ich auch unter der Woche viel Kurzstrecke, sodass ich mir vorstellen kann, dass der 2.0L Motor hier deutlich über 10l schlucken wird.

So und jetzt seit ihr gefragt. Wie schätzt ihr beide Benziner untereinander ein und wie würde eure Wahl ausfallen.

Gruß
Sascha

krusenwelt

Anfänger

Beiträge: 20

Wohnort: SH

Auto: i40 cw 1,7crdi blue 163PS( Eurotec) Schaltgetriebe

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:34

Fahre die Varianten selbst Probe und du wirst die richtige Motorvariante für dich finden. Papier ist geduldig.

Nach meinem Dafürhalten ist die aktuell beste Variante der 136 PS Diesel + von Hyundai abgenickte Eurotec Leistungssteigerung auf 163 PS. :super:

Sepp

Profi

Beiträge: 875

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:47

Also ich fahre den 1,6er mit 136 ps. Diese reichen zumindest mir vollkommen aus um im Verkehr auf der Autobahn mitzuschwimmen.

Ich kann dir aber auch nur empfehlen beide Modelle Probe zu fahren. Da mir die kleinere Variante genügte habe ich mich auch für diese entschieden.

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:50

Ich denke auch, dass da die Meinungen unheimlich weit auseinander gehen werden. Jeder legt ja auf andere Schwerpunkte Wert. In dem Fall würde ich Dir ebenfalls empfehlen, dass Du selbst einmal beide Varianten fährst, um für Dich die bestmöglichste Option zu wählen. Ich stand auch vor der Entscheidung, ob ich den kleineren oder den größeren Diesel nehmen sollte. Letztlich hat mir eine Probefahrt mit beiden Varianten die Entscheidung ermöglicht. Sicher, man sollte die Wirtschaftlichkeit nicht aus den Augen verlieren, aber der i40 ist auch kein Leichtgewicht und dass will auch erstmal in Bewegung gesetzt werden.

Fr33

(Halber)Hyundai Fahrer

Beiträge: 111

Wohnort: Hessen

Auto: KIA Ceed SW (JD) 1.6GDI FiFa World Cup Editon

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 9. Januar 2014, 16:54

Servus,

richtig - bei dem Fahrzeuggewicht habe ich aus dem Bauch heraus Bedenken, dass der mit dem 1,6er Motor in höheren Drehzahlen gehalten werden muss, um nicht kraftlos zu wirken. Aber 2l Brennraum wollen eben auch mit mehr Sprit versorgt werden.

Klar am sparsamsten wäre der Diesel - lohnt sich bei meinen vielen Kurzstrecken + max 15.000 km/Jahr wohl nicht...

Gruß
Sascha

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 9. Januar 2014, 17:40

Hy
Kommt darauf an wie lange du den i40 fahren willst.
Ich würde auch sagen: Probefahrt!
Ich fahre den Diesel Schalter.Hat genug Power und der Verbrauch ist gering Durch den 70 Litertank wo in wirklichkeit gute 80 reinpassen hast du auch eine tolle Reichweite.Ich persönlich der viel Landstrasse fährt komme immer auf gute 1300 km pro Tank.
LG

SpikeLPG

Schüler

Beiträge: 93

Wohnort: Uelsen

Beruf: IT Infrastrukturmanager

Auto: i40 CW 1.6 GDI LPG, Santa Fe CM 2.2 CRDI 4WD Premium

Vorname: Hermann

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 9. Januar 2014, 18:05

Schliesse mich Andy an: Probefahren! Ich fahre einen 1.6 GDI mit LPG Installation. Solange ich alleine fahre (90 % der Zeit) reichen mir die 135 PS. Vollbeladen ist das ganze dann aber grenzwertig. Würde mir dann noch mal so 50 PS extra wünschen oder den Wums eines Diesels. :boxen: (Übrigens egal ob auf Gas oder Benzin: Ich merke keinen Unterschied) :aufgeb:

LG
Hermann

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 9. Januar 2014, 18:09

Da ich meinen i40 auch sehr lange fahren möchte, war dieses letztlich ebenfalls die Entscheidungshilfe für mich, den Diesel mit 136PS zu wählen. Mit Sicherheit hätte für meine Bedürfnisse der "kleinere" Diesel auch gereicht, aber bestimmt hätte ich mich dann später doch geärgert, nicht die 136PS Variante gewählt zu haben. Jetzt bin ich froh, dass ich so entschieden hatte. Zumal beim Diesel der Verbrauchsunterschied eher marginal ist. Beim Benziner wird da zwischen dem 1.6 und 2.0 Modell schon etwas mehr Unterschied im Verbrauch sein. Obgleich ich mir aber ebenfalls vorstellen kann, dass man den 1.6 Motor wirklich etwas höher drehen lassen muss, um vorwärts zu kommen und da der Verbrauch auch steigen wird und an den des 2.0 Motors heranreichen wird.

Phillpanski

Schüler

Beiträge: 144

Wohnort: Bremen

Beruf: Teilzeitmillionär

Auto: Hyundai I 40 5 Star Edition/ in Phantom Black alias "Schwadde Perle"

Vorname: Phill

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 9. Januar 2014, 23:43

Kniet nieder vor dem 1.6 GDI....

5,9 liter durchschnittsverbrauch....Beweise??? HIER!!!

http://www.youtube.com/watch?v=CpAbffj_KSE

78

Freitag, 10. Januar 2014, 07:45

@Fr33

Solltest Du ab und an mit einer Dachlast fahren, wähle den Diesel. Mit "Bremsfallschirm" auf dem Dach - also z.B. mehrere Fahrräder - schnippst Dein Verbrauch signifikant in die Höhe. Und das beim Benziner wesentlich mehr. Zweitausend Autobahnkilometer mit Dachlast (also normale Urlaubsfahrt) bei Tempomat 120 kosten etwa fast eine Tankfüllung mehr.

newdvsion

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Schleswig-Holstein

Auto: i40cw 1.6 GDI 5 Star Silver

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

79

Freitag, 10. Januar 2014, 08:46

@Phillpanski. Also auf ruhigen Landstraßen schafft man das. Aber im Drittelmix sind es schon gute 7,5 Liter... Spritmonitor bestätigt das auch so.

Fr33

(Halber)Hyundai Fahrer

Beiträge: 111

Wohnort: Hessen

Auto: KIA Ceed SW (JD) 1.6GDI FiFa World Cup Editon

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

80

Freitag, 10. Januar 2014, 10:26

Guten Morgen zusammen!

Danke schonmal für euer Feedback!

Ich sehe schon - ohne Probefahrt komme ich wohl nicht aus. Habe mir gerade vorhin mal die Leistung und die Motordaten (Hub und Bohrung) der beiden Benziner durchgelesen. Habe nix anderes erwartet, denn delbst der 2.0 GDI scheint sich eher mit hohen Drehzahlen anzufreunden. ich bin was Koreaner angeht vorsichtig - zum einen sind es tolle Autos zu fairen Preisen die keine Wünsche offen lassen - zum anderen liegt deren mitunter einziger Makel an den "normalen" Motoren die im Zeitalter von aufgeladenen Motoren (Eco Boost, TFSI usw.) eben gedreht werden wollen.

Meine Partnerin fährt einen KIA Rio 1,4l. Der hat auch 109PS/ 6300Upm. Allerdings braucht der Konzernbruder von Kia Drehzahl, um flott mitzuschwimmen. Bei dem i40 rechne ich bei der Masse an Gewicht nicht unter 8-9l/100km. Schwierig... schwierig....

Das letzte Auto habe ich zum 18. Geburtstag bekommen.... da stand fest was es gab. Und heute? ^^

Ähnliche Themen