Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. Juli 2013, 22:53

Lenkung Unterschied Benziner zum diesel

So, ich habe mir auch einen i40 zugelegt, ;-) einen 1.6 mit 136PS ;-)

Momentan ist er in der Werkstatt, da er als er geliefert wurde eine Delle in der Motorhaube hatte, wird jetzt anstandslos gewechselt. Als Leihwagen habe ich jetzt einen 1.7CRDi mit 137PS und Automatik. Mir ist aufgefallen (ja beide haben die gleiche Bereifung), dass der Diesel eine straffere Lenkung hat und sich definitiv auch bei geringer Geschwindigkeit "schwerer" lenken lässt.

Woran kann das liegen?


Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 490

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. Juli 2013, 23:48

Ich kann mir nicht vorstellen, daß beim Benziner eine andere Lenkung verbaut wird als beim Diesel. Alles was nicht mit Motor und Auspuff zu tun hat, müßte doch identisch sein, oder? Mit Ausnahme von Bremsen und Reifen, da der Diesel mehr wiegt als der Benziner. ?(

AcidAngel

Anfänger

Beiträge: 27

Wohnort: Dorsten

Auto: i30 Advantage 1.4 GDH

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Juli 2013, 07:07

Hat der i40 nicht auch verschiedene Einstellungen für die Lenkung, ähnlich dem i30?

i30 Mischa

Fortgeschrittener

Beiträge: 506

Wohnort: Kreis Heinsberg(nähe AC/MG)

Auto: Kia Sportage Spirit 1,7 CRDI...

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. Juli 2013, 10:57

Es kann daran liegen, dass der Diesel wegen des schwereren Motors mehr Gewicht auf der Vorderachse hat und sich dadurch etwas schwergängiger lenken lässt.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 4. Juli 2013, 11:26

Da habe ich auch zuerst drangedacht, aber eine Servolenkung müßte das zusätzliche Gewicht locker kompensieren, das Mehrgewicht zwischen Basis-Benziner und Basis-Diesel beträgt 101kg, das ist nicht die Welt. (Benziner 1447kg - Diesel 1548kg)

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. Juli 2013, 11:41

Vllt. liegt es auch daran, dass der eine schon ein paar KM runter hat und daher schon "eingelaufen" ist :denk:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Juli 2013, 18:12

Hat der i40 nicht auch verschiedene Einstellungen für die Lenkung, ähnlich dem i30?

Das war auch meine erste Vermutung. Scheint aber nich so zu sein wie ich gestern in einem Presseartikel rausgefunden habe.

Hovener

Anfänger

Beiträge: 36

Wohnort: Jülich

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Jürgen

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 4. Juli 2013, 18:33

Der i40 hat keine verschiedene Lenkungseinstellung wie der i30
Der Benziner und der Diesel haben die gleichen Lenkgetriebe nämlich eine Zahnstangenlenkung, elektrisch unterstützt; Übersetzung: 14,1 : 1 verbaut, nachzulesen unter
http://www.hyundai-presselounge.de/951/-…ten-diesel.html

Heldenbar

Anfänger

Beiträge: 57

Auto: i40cw 1.7 CRDI Gold Edit.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 4. Juli 2013, 21:38

Es könnte auch an einer unterschiedlichen Bereifung liegen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 4. Juli 2013, 21:46

Mir ist aufgefallen ( ja beide haben die gleiche Bereifung), das der Diesel eine straffere Lenkung hat und definitiv auch bei geringer Geschwindigkeit sich "schwerer" lenken lässt.
Unterschiedliche Bereifung wurde schon ausgeschlossen!

Heldenbar

Anfänger

Beiträge: 57

Auto: i40cw 1.7 CRDI Gold Edit.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 4. Juli 2013, 22:00

Sorry, hatte ich überlesen (gleiche Bereifung).

Ich habe den Diesel und finde die Lenkung für meinen Geschmack eher zu weich als zu straff. Neige daher zu der Ferndiagnose ,-) , dass es sich um eine andere Softwareeinstellung des Servo handelt (die ja im i40 nicht veränderbar ist).

Lalla

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Elektrotechniker

Auto: i40cw crdi DTC

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Juli 2013, 11:02

Also bei mir war es anders rum. Ich fahre den Automatik Diesel und bekam für einen Tag den 1,6 GDI

Mir ist nichts aufgefallen. Oder ich kompensiere das mir meinen 80er Oberarmen :todlach:

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Wohnort: Ehlen

Auto: i 40 cw 2,0 lpg

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:17

vllt liegt es am automatik, dass du da auf bremse trittst oder so und das deswegen schwerer geht...
ich muss aber auch sagen, ich bin beides schon gefahren und ich habe nicht wirklich unterschiede gemerkt.
vllt hat ja lalla recht und es liegt an den oberarmen...

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 7. Juli 2013, 15:09

Hat dein Diesel breitere Reifen? :)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 7. Juli 2013, 15:17

Mir ist aufgefallen ( ja beide haben die gleiche Bereifung), das der Diesel eine straffere Lenkung hat und definitiv auch bei geringer Geschwindigkeit sich "schwerer" lenken lässt.
Unterschiedliche Bereifung wurde schon ausgeschlossen!
An der Bereifung hat sich immer noch nichts geändert - egal wie oft diese Vermutung noch geäußert wird! :D

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 7. Juli 2013, 16:52

Ganz sicher? :D

Hab ich wohl am Ende des Threads schon vergessen, was ich am Anfang gelesen hab. :flöt:

newdvsion

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Schleswig-Holstein

Auto: i40cw 1.6 GDI 5 Star Silver

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 11. Juli 2013, 17:11

Hier noch eine Idee:

Dieselmotoren sind in der Regel deutlich schwerer als Benziner. Da dieses Mehrgewicht direkt auf der gelenkten Achse liegt, kann ich mir vorstellen, dass es sich deutlich in der Lenkung bemerkbar macht, da die Servolenkung ja sicher die gleiche Leistung bringt.

Vergleich aus der ganz sicherlich für jeden hier gängigen (Garten-)Praxis: ;-) Eine Schubkarre lässt sich mit einem Sack Blumenerde wesentlich leichter im Stand lenken als mit zwei Blumenerde.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 11. Juli 2013, 21:46

Da habe ich auch zuerst drangedacht, aber eine Servolenkung müßte das zusätzliche Gewicht locker kompensieren, das Mehrgewicht zwischen Basis-Benziner und Basis-Diesel beträgt 101kg, das ist nicht die Welt. (Benziner 1447kg - Diesel 1548kg)
So neu ist die Idee nicht. :D Dann müßte allerdings die Lenkung auch schwerer gehen, wenn vorne 2 Männer mit 100kg sitzen - statt 2 Mädchen mit 50kg.

newdvsion

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Schleswig-Holstein

Auto: i40cw 1.6 GDI 5 Star Silver

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Freitag, 12. Juli 2013, 18:11

Ja, wer lesen kann... :schläge:

Aber Deine Ansicht, dass die Lenkung mit (natürlich nur gewichtsmäßig) leichten Damen :cheesy: an Bord leichter geht, teile ich nicht.
Das Gewicht des Motors lastet ja zu 100% auf der Vorderachse, während die Damen ja zwischen den Achsen sitzen....

Wenn der Diesel also eine (ausgedachte) Gewichtsverteilung vorne/hinten von 55/45% hat und der Benziner vielleicht 52/48, ist er nicht nur im Handling kopflastiger, sondern auch die Lenkung sollte schwergängiger sein.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 910

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Juli 2013, 21:15

Die Achslastverteilung ist mir bewusst,trotzdem würde das Insassengewicht einigen Einfluss auf die Vorderachslast nehmen, was es aber nicht merklich tut.