Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

diki

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson 1,6 T-GDI & I40 Kombi 1,6 GDI

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 13. Juni 2013, 19:36

Hallo zusammen, ich habe hier schon seit Februar fleissig mitgelesen und mich dann heute auch angemeldet. Es scheint ja einige von euch richtig erwischt zu haben mit dem i40. Es tut mir sehr leid, dass ihr solch einen Ärger habt, und hoffe, ihr seht schon bald wieder Land und Licht.

Trotzdem möchte ich hier für den i40 einmal eine Lanze brechen, denn es fahren definitiv nicht nur "Montagsgurken" draussen herum. Den Eindruck bekommt ein Leser hier leider ziemlich schnell. Ich hatte auch wirklich Sorge, was mich wohl so erwarten würde, wenn ich den schicken neuen Kombi erst mal ein paar Tage am Stück gefahren habe.

Nun sind die ersten 2.500 km runter und ich kann bisher einfach nichts von dem Ganzen bestätigen, was eigentlich nach den vielen Katastrophenmeldungen hier im Forum bereits über mich hätte hereinbrechen müssen. Es ist bisher absolut alles in Butter und es gibt einfach nichts zu meckern. Natürlich kann ich nur für mein Empfinden sprechen. Ja, das Radio ist nicht die Wucht, und der kleine Benziner zieht ohne höhere Drehzahl wahrlich nicht jede Wurst vom Teller, aber die grundlegenden Erwartungen an das Teil sind für´s Geld mehr als erfüllt. Man kann nicht alle i40 über einen Kamm ziehen. Jeder Hersteller wirft seine eigenen Problemfälle auf den Markt. Diverse Fremdmarken-Foren sind voll damit.

Der i40 ist grundsätzlich eine schicke coole grosse Kiste für schmales Geld (16.500 €, deutscher 5-Star Kombi, 6-Gang 1.6 GDI ohne Zusatzpakete, TZ aus 05-2013) Ich hatte auch schon mal einen 5er Touring E39, und sehe den i40 Kombi gar nicht mehr all zu weit entfernt. Man merkt zwar hier und da, dass im Werk sehr scharf kalkuliert werden musste, aber damit rechnet man, wenn man sich "todesmutig" für einen ehemals als "Billigheimer" verschrieenen Koreaner entscheidet. Das Auto passt in die Welt, auch in unsere heile deutsche.

Es scheint wohl vor Allem die ersten i40 Lieferchargen betroffen zu haben. Ich hoffe/vermute, dass zumindest die zuletzt ausgelieferten 5-Star i40 vor der Überführung an den Händler besonders gründlich auf den ganzen Mist geprüft wurden, der sich seit der Marktinführung an Überraschungen angesammelt hat. Es wäre ja auch zu peinlich, wenn man mit dem i40 ernsthaft den deutschen Firmenwagenmarkt aufmischen will. Scheinbar ist es auch nicht die schlechteste Entscheidung gewesen, auf den ganzen technischen Schnick-Schnack der Zusatzpakete zu verzichten, denn was nicht da ist, kann auch keinen Kummer machen. Es geht auch ohne die Spielerei recht gut.

Trotzdem sollte ein Autohersteller ständig auf der Hut bleiben, dass nicht gleich wieder mit dem Hintern eingerissen wird, was vorher mühsam aufgebaut wurde. Nehmt die Kunden ernst! Regel Nummer 1: Ein unzufriedener Kunde erzählt es statistisch betrachtet 20 anderen potentiellen Kauf-Interessenten! Den Betroffenen hier drücke ich die Daumen, dass sie nicht vom Hersteller und Händler alleine gelassen werden!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »diki« (13. Juni 2013, 19:41)



22

Freitag, 14. Juni 2013, 13:09

Hi Diki,

nein, also vom Service meines Freundlichen kann ich wirklich nicht meckern, der ist klasse. Hier stört nur der Part das ich für jeden Werkstatt Besuch und wenn es eine Garantie sache ist mit 15 Euro pro tag dabei bin. Nicht schön geht aber auf dem Land nicht anders.

Ich denke aber das wenn sich alle hier die Probleme haben und diese auch an HMD Mailen, Faxen oder per Brief schicken, sich dann sehr schnell was ändern wird, denn dann bekommt Hyundai Deutschland die Stimmung der Bezitzer 1:1 mit und nicht gefiltert oder garnicht. Bei Hyundai Deutschland sitzt nun ja auch wieder ein Koreaner an Position 1, somit wird sich da sicher etwas ändern.
Ich kenne die Koreanische Mentalität und die jungs sind immer freundlich und hilfsbereit, aber wenn was nicht so funktioniert wie geplant dann werden sie auch seh schnell sehr "Zapfig (wie man in Bayern so schön sagt)".

Hoffen wir einfach das Beste :D

topo

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: Norddeutschland

Auto: Hyundai i40 CW

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

23

Freitag, 14. Juni 2013, 15:03

Hallo,
hier meine Aufstellung der Mängel für meinen Diesel mit 136 Ps und 70000 gefahrenen Kilometern:

1. Batterie wird nicht vollständig geladen
2. Dachreling löst sich (Spaltmaß)
3. Heckklappe Dämpfer im Winter defekt
4. Scheibenwischer bleibt beim Abschalten auf trockener Scheibe mittig stehen
5. Knarren des gesamten Armaturenbrettes
6. Tankklappe schließt nicht mehr
7. Gebläse zeitweise sehr lautes mechanisches Geräusch
8. Sporadisch öffnet sich das Fahrzeug nicht mehr mit der Fernbedienung
9. Lack platz im Bereich der Seitenschweller ab
10. Lenkrad löst sich die Beschichtung ab

Fazit: Super Fahreigenschaften, besonders auf Langstrecke. Sicht nach hinten(beim Einparken ungünstig)sehr eingeschränkt.
Obwohl sich der Händler kompetent um sämtliche Mängel gekümmert hat werde ich keinen Hyundai wieder kaufen!!!!!!!!!!!!!!!

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

24

Freitag, 14. Juni 2013, 15:28

Hi, auch von mir ein herzliches "Tut mir leid für euch!" ;(

Es ist halt wie so oft im Leben, mal verliert man, mal gewinnen die anderen... Ich selbst bin bei BMW mehr als nur einmal auf die Nase gefallen, werde einen Teufel tun und nochmal einen kaufen... bei meinem Dad genauso :mauer:

Und mein Kumpel hat bei seinem Golf schon den 3. Motor wg. Steuerkette, jedesmal mehrere Wochen war die Karre weg...

"Freut" euch das ihr 5 Jahre Garantie habt, mein Kumpel wird seinen Golf nach der Garantie auch verkaufen, fraglich ist nur was er dann für die Bude mit 4.Motor überhaupt noch bekommt... :nenee:

In diesem Sinne :thumbsup:

25

Freitag, 14. Juni 2013, 15:36

Ich kann mich nur wiederholen,

hier Auskotzen ist voll und ganz ok, aber schreibt das auch an Hyundai! Damit sie merken das das keine Einzelfälle sind und sich vor allem die Leute unterhalten und gegenseitig Informieren.

Nur so kann man einen Konzern der in der Summe ein vielfaches einer Siemens ist, dazubringen hart an der QA zu feilen. :)

Jammern alleine ist gut für den Frust, Ändert aber nichts.

TheCreeper

Anfänger

Beiträge: 1

Wohnort: Berlin

Beruf: Industriemechaniker

Auto: i40cw 1.7 Premium "fast full"

  • Nachricht senden

26

Freitag, 14. Juni 2013, 18:01

Ich bekomm angst 8o

Meiner geht Montag in die Werkstatt. (rund 16k km gelaufen)

1. PDC vorne gibt nach Lust und Laune dauerton und meldet mir Hindernisse unmittelbar vorraus wo keine ist.
2. Fensterheber hinten links hatte kurzzeitig die Dienst quitiert und wollte sich nicht öffnen.

3. Bisher musste nur das Radlager hinten rechts getauscht werden.

hoffe mehr wirds ned.

atze-s

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Saarland

Beruf: CNC-Dreher

Auto: i40 Limousine CRDI

  • Nachricht senden

27

Freitag, 14. Juni 2013, 18:49

DITO...

Meiner auch am Montag zur PDC reperatur X(
Selber Fehler wie bei dir und einigen anderen, bei mir nach gefahrenen 10600 km.
PDC Front, dummerweise sind die beiden Frontsensoren nicht Auslesbar, um rauszufinden welcher Sensor jetzt wirklich defekt ist wird am Montag die Stossstange demontiert und die Sensoren werden von der Front auf die linke bzw. rechte seite versetzt um zu sehen welcher seinen Dienst quittiert hat.
Geschätzte dauer für diese Aktion ca. 2 Stunden und das ist dann ja erst mal nur die Fehlersuche, wenn es stimmt das die Sensoren momentan nicht lieferbar sind muss ich wohl noch ein zweites mal zum freundlichen zur finalen Reperatur.
Ansonsten bin ich abgesehen von der Anfahrschwäche recht zufrieden mit meiner Limo.

Wenn sich reperaturen häufen sollten wie bei einigen im Mängel Thread der Fall werd ich den kleinen Sicherlich vor ablauf der Garantie Zeit "abschieben" und mir was anderes zulegen :D Also 4 Jahre so ca. oder weniger demnach wie die Reperaturhäufigkeit ist.

Naja gibt aber ja auch noch i40 die ohne jegliche Mängel vor sich hinrollen und das gibt noch Hoffnung.
Zur Qualität kann man wohl wirkliche Aussagen erst in 2 - 3 Jahren tätigen wenn genügend Fahrzeuge 100000 oder mehr km runter haben, dann wird man sehen wo der i40 steht in sachen Qualität und Zuverlässigkeit...


Zumindest mal ein Lob an den freundlichen von Hyundai in NK (Saar) :)
Wirklich freundlich und durchaus auch kompetent, sehr erfreulich.
Auch das ich das erste mal bei ihm war und das mit nem Import hat ihn nicht gestört.
Er hat meinen kleinen umgehend bei Hyundai registriert und alle meine Fragen zur zufriedenheit beantwortet.
Den Termin zur Fehlersuche bekam ich auch relativ kurzfristig und meinen Wünschen entsprechend.
Wenn die Qualität der Werkstatt dem vorerst positiven eindruck gerecht wird kann ich zumindest damit sehr zufrieden sein :thumbup:

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

28

Freitag, 14. Juni 2013, 23:02

Also meiner ist jetzt 1Jahr alt, 10000 Km gelaufen , außer Schwergängiger Heckklappe im Winter keine Mängel,

badboy

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: BRD

Beruf: Techniker

Auto: Tuscon 1.6T DCT 4WD Style LED Black und I10 Baujahr 2014 White

Vorname: arni

  • Nachricht senden

29

Freitag, 14. Juni 2013, 23:55

Erfahrungen i40

Hallo,
leider hat mein kleiner auch schon einige Besuche beim Doktor. Nach nicht mal 4 Monaten und 8000KM.
Getriebe hakelig schwergänig, Radlager hinten defekt, Geräusche beim ausrollen mit eingelegten Gang
kommt lt. Werkstatt vom Getriebe. Hecklappe Teleskope viel zu schwach ausgelegt. Ich finde den Wagen aber
wegen seinem super Aussehen und der sehr guten Fahreigenschaften immer noch Klasse. Aber die vielen
Qualtitätsmängel in so kurzer Zeit Stimmen nicht sehr zuversichtlich.

:rolleyes:

30

Samstag, 15. Juni 2013, 09:49

Das mit der Heckklappe im Winter ist ein Problem vieler Autos, die vergleichsweise schwere Heckklappen haben. Bei meinem ex-Peugeot 308sw war das Problem trotz zwei mal getauschter Heckklappendämpfer nicht zu beheben. Und auch mein aktueller S-Max öffnet die Heckklappe im Winter nur widerwillig und mit Nachhelfen.

Unser ix20 dagegen hat eine leichte Heckklappe. Hier öffnet sie auch bei Minustemperaturen ohne jede Beanstandung.

Richie4454

It's all Greek to me!

Beiträge: 66

Wohnort: Berlin

Auto: i40 cw

Vorname: Rico

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. Juni 2013, 08:34

... Ich hatte auch schon mal einen 5er Touring E39, und sehe den i40 Kombi gar nicht mehr all zu weit entfernt...


Du hast ja in deinem Beitrag in vielen Punkten recht, aber diese Aussage hast du als Witz gemeint, oder? Ob Dir der BMW 30.000 Euro mehr wert ist, musst du selbst entscheiden, aber vergleichbar sind die beiden Autos definitiv nicht. Da fehlt es beim i40 bis auf die Garantie an allem...

Und trotzdem fahre ich den i40, weil er einfach für das bezahlte Geld viel bietet.

:prost:

diki

Anfänger

Beiträge: 19

Wohnort: Hessen

Auto: Tucson 1,6 T-GDI & I40 Kombi 1,6 GDI

  • Nachricht senden

32

Montag, 17. Juni 2013, 19:38

@Richie4454

nein .. das war kein Witz .. gemeint waren allerdings diese älteren Teile hier --> Klick (E39) Natürlich würde, ich bei aller Liebe, den i40 nicht mit einem aktuellen 5er Kombi vergleichen wollen, obwohl das Ladevolumen schon mal klar für den i40 - kombi spricht :super:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 849

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 18. Juni 2013, 10:53

Ich habe einen E39, und da dessen Entwicklung mittlerweilen 20 Jahre zurückliegt, kann man den locker mit einem i40 vergleichen. Wobei ich den i40 für das (im vergleich zur E39 Baureihe) weitaus modernere Auto halte.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 18. Juni 2013, 12:12

Also ich bin vorher "Premium 1er BMW" gefahren und ziehe meinen i30 DEUTLICH vor! Weil dafür hatte ich im BMW zu viel Premium-Klapper-Geräusche :schläge:

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:35

Premium

Ein 1er ist auch nicht "erstklassig" im Sinne von premium, auch wenn er bei einem "Premiumhersteller" produziert wird, bleibt er bis auf einige Ausnahmen ein preiswertes Einsteigermodell. Für die echten Premiumfahrzeuge muss man schon mal 80.000 € aufwärts hinlegen.
Servus Emil.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 18. Juni 2013, 13:43

@ Emil: netter Einwand, wenn ich jedoch für einen 1er 36.000 Münzen auf den Tresen lege, ist das für mich in der Kompaktklasse schon Premium (Bedenkt man das mein i30 mit ähnlicher Ausstattung 22.000 gekostet hat... :winke:

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 18. Juni 2013, 15:24

Ähnlich erging es mir mit meinen A1, ein Premiumwagen für 24.000euro und Klappergeräusche wie bei einen Kadett-E. Meinen Hyundai I40 empfinde ich da als wertiger.

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 18. Juni 2013, 21:40

Premium ist ein inflationärer Begriff!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steelworker« (18. Juni 2013, 21:48)


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 19. Juni 2013, 08:55

Da gerade mein i40 seine erste Inspektion erfährt und ich den neuen Santa Fe 2.2 CRDI 4WD Autom. Premium als Leihfahrzeug habe, kann ich nach 12 anstatt 11 Monaten sagen, dass der i40 ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältnis (in der Hyundai Familie!) hat.
Leider ist die Bandbreite der Qualität bei Hyundai sehr breit, so dass es einige Totalausfälle gibt, dafür aber viele Fahrzeuge, die nur kleine Mängel oder gar keine haben.

Übrigens, die Heckklappe vom Santa Fe fliegt förmlich auf, ich überlege schon, die Dämpfer zu klauen.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 19. Juni 2013, 09:03

@ Emil: ich merke schon du bist ne harte Nuss und sehr von deiner Meinung überzeugt! Sowas mag ich! :P

Jedoch lasse mir und auch anderen bitte die Chance unsere Meinung zu vertreten. Denn wenn ein 24.000€ A1 Kleinwagen und ein 36.000 1er Mittelklassewagen klappern und uns das stört, dann hat das nichts mit Premium zu tun! :mauer:

Am Ende sind wir, genau wie du Emil bei Hyundai gelandet... Einige werden hier bleiben :prost: , andere werden sich ein anderes Wägelchen kaufen...

Allzeits gute Fahrt wünsche ich euch :thumbsup:

Ähnliche Themen