Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robisch

Anfänger

  • »Robisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Wohnort: Remshalden

Beruf: Selbständig

Auto: i40 1.7 CRDi Premium Full

Vorname: Salva

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Juni 2013, 09:04

Zusammenlegung - Langzeiterfahrungen

Hallo,

ich hab jetzt meinen i40cw, 1.7 Diesel, Automatik mit Vollausstattung, jetzt 11 Monate und 38000 Kilometer runter.

Das folgende Fazit ist weder beschönigt noch übertrieben, alles entspricht der Realität.

Eingangs will ich erwähnen, dass ich mich in dem Auto wohl fühle, und gerne damit meine Autobahnkilometer entspannt runterspule.
Aber was die Qualität des Fahrzeugs betrifft, bin ich mittlerweile soweit, dass ich langsam durch die Decke gehe.

Ich zähle jetzt einfach mal auf was in chronologischer Reihenfolge kaputt ging, alles wurde aber anstandslos von meinem Händler getauscht.

Bei Auslieferung schon kaputt:

- PDC-Sensoren vorne (PDC 1. Akt)
- Schaltereinheit Fahrerseite für Fensterheber
- Fernlichtbirnen getauscht, da zu schwach

Dann ging es so weiter:

- Scheibenwischerhebel
- Ansaugrohr für Turbolader war locker
- Taster in Türgriffe für Keylesszugang, links und rechts
- PDC-Sensoren vorne (PDC 2. Akt)
- original Sommerreifen schuppig, Reifen wurden zurückgenommen, gegen minimale Gutschrift vom Werk :dudu:
- PDC Sensoren hinten incl. abgebrochener Halterung dafür (PDC 3. Akt)
- Sitzkühlung geht sporatisch an, Fehler wurde nicht gefunden, geht aber jetzt wieder

Aktuell kaputt, ich warte auf die Teile:


- Leder am Lenkrad löst sich ab
- PDC-Sensoren vorne (PDC 4. Akt, Fortsetzungen folgen ganz bestimmt)
- Scheibenwischermotor keine Leistung, Scheibenwischer bleibt bei trockener Scheibe stehen
- Rückfahrkamera abgesoffen
- erheblicher Kühlwasserverlust( ca. 0.7 Liter auf 1000 Kilometer), daran wird noch laboriert, Werkstatt kann nichts finden.
Ich bin der Meinung das im Kühlsystem motorseitig irgendwo ein Haarriss ist, durch den das Wasser verschwindet. Ich habe, seit das der
Motor so viel Wasser frisst ca. 1 Liter Mehrverbrauch an Diesel. Werkstatt klärt jetzt mit Werk ab, wie es weiter geht ?(
- Unterschied von Durchsnittskraftstoffverbrauchsanzeige zum tatsächlichen Verbrauch ca. 1.4 -1.5 Liter

Bildet Euch selber ne Meinung drüber, von mir gibts kein Feedback mehr, ich registrier nur noch Fakten. Ich hab zum Glück 5 Jahre Garantie,
Bis die abgelaufen sind, hab ich bestimmt das halbe Auto ausgetauscht bekommen, nicht mein Problem.


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juni 2013, 09:41

Mein Beileid. Wir haben unseren jetzt auch 12 Monate (25000km sind grad durch) und hatten zwar auch Probleme, sind aber weit weg von einer solch krassen Ansammlung.

3

Dienstag, 11. Juni 2013, 09:47

Kann ich voll und ganz Nachvollziehen,

Werde die Tage dann auch meinen Bericht schreiben, wenn ich denn dann mein Auto wieder aus der Werkstatt zurück habe.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juni 2013, 11:21

Mein Beileid. Da hast Du eine richtige Gurke erwischt. An Deiner Stelle würde ich das Fahrzeug versuchen zu verkaufen bzw. gegen einen anderen i40 tauschen. Aber sowas ist ja nicht einfach bzw. nahezu unmöglich.

Lalla

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Ruhrgebiet

Beruf: Elektrotechniker

Auto: i40cw crdi DTC

Vorname: Daniel

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Juni 2013, 13:58

Wenn man das so ließt ist das ja schon erschreckend. Da bin ich froh das ich "nur" die 5-Star Edition habe - ohne den ganzen Elektroschnickschnack.
Ich hoffe nur das Du eine Ausnahme bist. Von jedem Hersteller hört man ja von Montagsautos. Du schießt aber den Vogel ab.
Hoffentlich packt sich Hyundai ans Herz und erhöht den Qualitätsstandard und das die Händler fleißig die Fehler dokumentieren, dass andere i40 Fahrer von Deinen Fehlern profitieren.

Jendrijewski

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Bücken

Beruf: Papiertechniker

Auto: Hyundai i 40 CW CRDI 136 PS Style

Vorname: Uwe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Juni 2013, 14:51

Tut auch mir Leid, meiner hat jetzt 21000km runter ohne Probleme. Ich hoffe das bleibt auch so.
Ich habe die Style Ausstattung weil ich der Meinung bin das zuviel elektr. zu viel ist ?( .
Ich drück dir die Daumen das die Odyssee bald zu Ende ist.

Roman

Anfänger

Beiträge: 51

Auto: Hyundai i40, Ceed GT

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Juni 2013, 15:19

Schon krass. Unser liegt bei 40.000km und zwei harten Touren nach und durch Schottland vollbeladen. Er hat bisher quasi nix. Ist aber auch ein Style. So langsam kommt mir der Gedanke, je mehr Premium desto anfälliger... :denk:

8

Dienstag, 11. Juni 2013, 20:08

i40 Benzin 2.0 Premium

Also ich habe die Schnautze voll von Hyundai. Seit es Hyundai in Deutschland gibt, fahre ich auch einen Hyundai, aber so ein Auto ist mir noch nicht untergekommen. Ich zähle nur mal die Macke auf, die ich an diesem Fahrzeug erleben musste:
- Kurvenfahrlicht defekt
- Standplatten der Sommerräder (wurden getauscht)
- Scheinwerferausfall (neue Scheinwerfer eingebaut)
- Dachreling hat bis heute noch einen Spalt zws. Dach und Reling (wurde auch schon getauscht)
- Sitzheizung hinten defekt (getauscht)
- bin nicht mehr in den Kofferraum gekommen (Steuergerät für Verrigelung getauscht)
- Lederbezug Fahrersitz defekt (getauscht)
- Tempomat schaltet sich an Steigungen ab, sollte bei Automatik runterschalten und Geschwindigkeit halten (kein Fehler zu finden)
- Komme ins Fahrzeug nicht mehr rein nur mit Notschlüssel (nochmals Tausch des Steuergerätes)
- Spurhalteassistent geht nicht (Kamera getauscht aber nicht eingestellt und arritiert, nochmal Werkstatt)
- Parkassistent keine Funktion (da arbeiten sie heute noch dran!!)
- unerklärbares Knarren im Cockpit (da arbeiten sie heute noch dran)
- und einige Kleinigkeiten mehr.

Ich hab die Schnautze voll. In den letzten 3 Monaten stand das Auto ca. 2 Monate in der Werkstatt, selbst die Techniker von Hyundai sind fast verzweifelt an diesem Auto. Hyundai bitte stellt erstmal wieder Qualität her und werft nicht einfach irgendwechlen Mist auf den Markt. Nie wieder Hyundai und das nach über 20 Jahren Treue. Das Fahrzeug ist in der Wandlung und alle Akten bei meinem Anwalt. Mit diesem Fahrzeug hat sich Hyundai ins aus geschossen. :mauer: :cursing:

oliwei

Profi

Beiträge: 1 012

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 12. Juni 2013, 09:39

Lieber Gott, bitte lass mir so etwas erspart bleiben! :anbet:

Robert

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Dormagen

Auto: I40 2.0Automatik Premium

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Juni 2013, 12:22

Habe ebenfalls einen 2.0 Automatik mit Einnal alles:

Kurz um: es ist das beschis&€;te Auto was ich in meinem Leben hatte,
Ich werde nie wieder einen Hyundai kaufen.

Historie:
08/12 Kauf als Jahreswagen mit 7200km
09/12 Austausch Lampen wegen Kurvenlicht
10/12 Parkbremse geht nicht
10/12 mehre Werkstattbesuche wegen Software (die Werkstatt bekam die Software nicht ins Auto , daraufhin diverse Elektronik Probleme
10/12 weiter Ausfälle des Kurvenlicht bis dahin etwa 8 Ausfälle pro Tag
10/12 Dachreling löst sich vorn
10/12 Spoiler lose , Wasser in dritter Bremsleuchte
11/12 ab hier löst sich der Lederbezug vom Fahrersitz
01/13 PDC vorn Defekt
02/13 PDC vorn zweites mal Defekt
02/13 Chromleiste an Beifahrertür hinten abgelöst
02/13 Dachreling löst sich hinten ( soll jetzt endlich mal komplett gemacht werden,Teile bis heute nicht da )
02/13 Zweiter Austausch Lampen vorn da Kurvenlicht Defekt, keine 10km ohne gelbe Lampe , Fehler auf den Meter genau provozierter, Hyundai stellt sich doof.
03/13 Stift der Zentralveriegelung an Tankdeckel abgebrochen
04/13 Tankdeckel beim aufklappen abgebrochen
05/13 pDC vorn Defekt, insgesamt bisher seit 05/13 vier! Werkstattbesuche, Hyundai hat Teile nicht da, Die Teile sind verkratzt können wir nicht monieren , wir rufen an.
06/13 stark vibrierendes Lenkrad bei allem über 90km/h, Räder gewuchtet , Hyundau zuckt mit den Schultern wir können nix finden.

Nicht zu vergessen das manche Funktionen nicht gehen, wenn andere oben aufgeführten nicht gehen,
Parkassistent, Spurhalteassistent usw


Derzeit fahre ich also seit Monaten mit einer Schrottkiste umher die mich vor nicht einem Jahr 26000euro gekostet hat. Die Werkstätten, ich habe bereits die dritte und jedesmal die Hoffnung das die es besser kann als die vorherige ,
können absolut nichts außer Teile tauschen und Öl wechseln .

Wenn die Werkstätten und Hyundai zusammen wenigsten versuchen würden die Problem zu lösen und das in vernünftiger Zeit, wäre ich ja noch halbwegs auf dem Teppich

In allen Situationen , und ich war bestimmt 20 mal in der Werkstatt weil ich irgendwann Fehelr gesammelt habe um nicht jede Woche hin fahren zu müssen, kam nur 20€ für die Leihgurke, wir prüfen das, wir bestellen Teile, die Teile sind nicht da..

Auf Wiedersehen Hyundai, ich fahre den Wagen in der letzten Woche vorm Garantieablauf in den Baum und kassiere die Restsumme von der Versicherung oder so.
Bis dahin dürfte sich überall herumgesprochen haben welch Schrottauto der i40 ist und dementsprechend sind die Aussichten den Wagen zu verkaufen.

Wenn jemand Lust hat, und meine ich wirklich Ernst, kann sich gerne melden.
Ich will in den nächsten Wochen versuchen an den ADAC oder Autobild heranzutreten und versuchen das es einen Bericht gibt über diesen Schrott . Für meinen Wagen alleine werden sie sich nicht interessieren , aber wenn wir zu Zehnt wären oder mehr...vielleicht geschehen ja Wunder.

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Juni 2013, 12:46

Erstzulassung Oktober 2012 und gekauft Januar 2013 mit 20km als Tageszulassung. Aktueller Kilometerstand 8200km

Bisherige Defekte:
- Radlager vorn links ausgeschlagen (war wohl ein Montagefehler)
- Bremsscheiben vorn waren verzogen und dadurch vibrierte das Lenkrad beim Bremsen
Fehler behoben und bisher ansonsten kein Defekt.

12

Mittwoch, 12. Juni 2013, 13:01

Ohje wenn man das so liesst... Dachte schon mein alter BMW war ne Mistkarre und die Werkstätten unfähig, aber Hyundai übertrifft wohl alles! Habe seit meinem Kauf in 03/13 bisher eigtl keine grösseren Mängel gehabt!

Bisher nur
- Kosmetikspiegel tausch da diese anlaufen (10Wochen Wartezeit auf Ersatzteile)
- Wagen zieht nach rechts wird jetzt nochmals geprüft
- und das geilste die Werkstatt zog mir 5Jahre alte Neureifen rauf!!!

Also bis auf meine Werkstatt bisher alles eigtl im LOT!

Ahja nicht zu vergessen: Montag hab ich mir Marderabwehr einbauen lassen Piepser + Schockplatten... Dienstag dann 1. Marderbisse im Auto -.-

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 12. Juni 2013, 18:02

Naja ich sags mal so...... Hyundai hat eigentlich in selben Maße Technischen Murks wie VW und Audi, allerdings einwesentlich besseres Preis/Leistungsverhältniss.
Also wenn mal was kaputt geht und man hat die Garantie noch.... Wozu die Aufregung? Schließlich hab ich für den Hyundai gut 15.000.- weniger bezahlt als bei der deutschen Marke.
Hyundai wird sicher an der Qualität arbeiten, schließlich wollen die ja nicht dauernd repapaturen bezahlen.
Kenne genug die ihrem Hyundai 10 Jahre ohne ein Problem gefahren sind. Also Locker bleiben!

Robert

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Dormagen

Auto: I40 2.0Automatik Premium

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Juni 2013, 18:40

Wenn Du mit deinem Wagen so wie ich nicht einmal 600km am Stück ohne irgendeine Warnlampe, Warngepiepse oder so fahren kannst, du jede Woche ne andere Macke hast... dann bleib man nicht locker, und der Preis haut es dann irgendwann als Grund auch nicht mehr raus. Schrott ist Schrott egal wie teuer oder billig man es bekommt...

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Juni 2013, 19:30

Also den Frust versteh ich. Ich fahre jetzt meinen dritten Hyundai, bei uns in der Familie fahren alle Hyundai, aber das ist dann wirklich langsam Schmerzgrenze. Ich hatte mir ja den IX35 gekauft und anfangs Macken. Die sind aber alle aus der Welt und das Auto läuft top. Ich war ja bis jetzt immer hin und her gerissen, mir doch einen I40 zu gönnen, also doch noch mal Geld in die Hand zu nehmen und mir den schicken Kombi zu holen. Aber schick allein ist es dann dochnicht, dann fahr ich lieber meinen Benzinvernichtenden (aber bin ich selbst schuld, wusste ich ja vorher) IX35 weiter und bin froh, dass er nix hat. Bloß, wenn selbst Hyundai nicht mehr richtig hinhaut, was soll man denn dann noch fahren. Lada NIVA????

HDI40CW

Schüler

Beiträge: 154

Wohnort: Eppelheim

Beruf: PLT

Auto: I40 CW

Vorname: Steffen

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. Juni 2013, 23:16

Hmmmm ok da geb ich euch recht.... Aber wie steht Hyundai zu einer Wandlung?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Juni 2013, 23:30

Das kann man nicht einfach so verallgemeinern - das verhält sich wohl in jedem einzelnen Fall etwas anders. :denk:

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. Juni 2013, 00:37

Neuwagenkauf ist fast bei allen Autoherstellern ein problem. Der Kunde besonders bei Modellwechsel fast immer Betatester.
Da macht Hyundai sicher keine Ausnahme. Das gleiche kann Euch auch bei anderen Herstellern blühen. Vielleicht muß dort nicht immer ein Techniker des Wagenherstellers zur Werkstatt vorort kommen und dadurch werden die Standzeiten kürzer, Mängel wird es dennoch geben. Onkels A6 braucht zum Beispiel 1L Öl auf 300 km und die Suche zieht sich auch schon über Monate hin.

Mein früherer A4 würde auch zu Euren Resumees hier passen:
- Unterbodenabdeckung im Winter durch Schnee heruntergebrochen
- Lambdasonde defekt: 75 EUR
- 2x Radlager defekt: keine Ahnung
- 1x Bremssattel defekt: Mit neuer Bremsscheibe 580 EUR
- Wasserpumpe defekt (45 EUR, dazu mußte aber auch der Zahnriemen getauscht werden: 1400 EUR gesamt
- Wärmetauscher der Klimaanlage defekt: 480 EUR
- Beide Schlüsselferbedienungen defekt, 2 neue Schlüssel: 160 EUR
Folgendes hab ich nicht mehr reparieren lassen und verkauft:
- Turbolader defekt: Tausch nötig (ca 500 Steine)
- DPF Aschemasse 61% Tausch nötig (ca 1400 Steine)

Naja, ein neuer A4 mit annähernd i40 5*Gold Ausstattung hätte weit über 50000 EUR gekostet und meinen Finanzrahmen gesprengt.
Und bei dem A4 wäre bestimmt auch das ein oder andere getauscht worden!

Da hab ich ja jetzt beim i40 einen Puffer von 20000 EUR für Reparaturen und Mietwagen während er in der Werkstatt ist ;)

Schon traurig, aber wahr.

Bin mal gespannt, was Audi für Probleme mit dem A3 bekommt, wenn der jetzt in Ungarn gefertigt wird. *gnihihihi*

19

Donnerstag, 13. Juni 2013, 10:43

Ich denke der I40 ist eben noch zu neu und hat eben Kinderkrankheiten, wenn der schon 3 oder 4 Jahre auf dem Markt ist gäbe es die Probleme nicht denke ich.

Aber das die Heckklappe in sich nicht dicht ist und dann Wasser und Salz innen die Elektronik zerstören ist einfach nur ein Armutszeugnis (Meine Meinung) auch wenn hier Anstandslos Teile getauscht werden, denn das tauschen kostet ja auch Geld und ist alles andere als günstig.

Nun ja, meiner is ja derzeit wieder bei meinem Freundlichen, bin gespannt was da noch so kommt. Ich hoffe nichts mehr ;)

20

Donnerstag, 13. Juni 2013, 13:46

Bei meinem 1 Jahr alten Ford S-Max (NP 44K €) war auch gerade die Heckklappe abgesoffen und es mussten diverse Teile im Innern auf Garantie getauscht werden. Und der S-Max ist bereits seit 2006 auf dem Markt...

Ähnliche Themen