Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Juni 2013, 19:16

Unterhalt

Hey Leute,

ich habe vor, mir demnächst einen neuen Wagen zu kaufen und zwar - wer hätte es gedacht - nen i40 Kombi.

Jetzt ist meine Frage, wie sich das mit dem Unterhalt bzw. den Reparatur-/ Inspektionskosten verhält...

Ich fahr momentan nen Alfa Mito und der ist für mein empfinden sehr teuer in der Reperatur. Z.B kostet da nen Bremsenwechsel 800 € ... fürn Lleinwagen! Oder nen angerosteter Endschaldämpfer, da lässt Alfa pauschal ab dem Krümmer abwärts alles neu machen... da kann man nicht nur einfach den Endtopf wechseln. So kam ich in 2 Jahren auf knappe 4500 € an Inspektionen und Reparaturen.

Also ich will nur wissen, ob der preislich an Reparaturen / Inspektionen einen gerechtfertigten Preis hat, was ich bei Alfa absolut nicht so sehe. Was habt ihr sonst so für Erfahrung mit eurem Hyundai?


Robert

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Dormagen

Auto: I40 2.0Automatik Premium

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Juni 2013, 19:56

Hi,

Durch die fünf Jahre Garantie haste schon ein bisschen Ruhe .

Die Wartungen sind wie überall "teuer bis sehr teuer" , wobei das ja immer auch von der allgemeinen finanziellen Situation her gesehen werden muss, die man so in dem Lebensmoment so hat. Versicherung kannste im Internet ja forschen, und das Thema Verbrauch hängt ja von Dir und der Motorvariante zusammen. Ich habe den 2.0 mit Automatik, und schaffe mit ab und zu Spaß auf der Bahn so 9,5l/100km.

Der Rest ergibt sich dann von deinen Fahrleistungen pro Monat

Grüße
Robert

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Juni 2013, 19:59

Hallo dextro,

hier im Forum gibt es einen Thread namens "Kosten Inspektionen" mit über 10.000 Beiträgen, da kannst du dir einen ersten Eindruck über Hyundai und deren Unterhaltskosten holen.

Gruß Jacky

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. Juni 2013, 16:48

Als auch ex Fahrer eines Alfa Romeo 156 kenne ich deine Leidensgeschichte. In meinen Alfa habe ich Ca 25t Euro an werkstattkosten in 5 Jahren gehabt. Und die versicherungs und Steuerkosten nicht mit einberechnet. Jetzt mit dem i 40 spielt die kostensache keine große Rolle mehr. Lg

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Juni 2013, 20:12

25 tausend in 5 Jahren ist ja megaheftig, zieht man noch zwei Jahre Alfa Garantie ab, sind das ja 25 in 3Jahren, kann man fast nicht glauben.

gangnam

Anfänger

Beiträge: 41

Wohnort: Rheine

Auto: i 40cw / Genesis FL 3.8

Vorname: Matthias

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Juni 2013, 13:22

@saabturbo
Halte ich aber für masslos übertrieben ... oder Du hattest einen (Gebraucht-?!) Alfa mit richtig viel Wartungsstau und gaaanz viel Pech. Ich hatte auch einen 156 2.0 TS, den habe ich fast 10 Jahre gefahren, ca. 80.000 km und ausser regelmässiger Wartung mit Zahnriemenwechsel nix besonderes. Ich habe dieses Auto geliebt ... :love:

Danach haben wir uns als Spassauto einen neuen Spider gegönnt, den wir auch heute noch haben (ebenfalls ohne Probleme). Der Vorgänger meines i40-Dienstwagens war auch ein Alfa (159 Diesel), den ich über 100000 km in drei Jahren bewegt habe. Dort war ebenfalls nix, ausser dem "berühmten" Lenkgetriebedefekt und einer defekten Antriebswelle, welches ausserplanmässige Kosten von knapp 1500,- € verursacht hat. Bei einer Gesamtlaufleistung von knapp 165.000 km war das aber absolut im Rahmen.

Ich bleibe Alfista mit Leib und Seele ... solange es die Marke noch gibt! :rolleyes:

LG Matthias

saabturbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. Juni 2013, 22:03

War ein 156 1,9jtd aus 2004! Hatte ihn 2005 mit 18tkm gekauft und dann mit ich glaube 180 tkm verkauft. Und ich habe alle Werkstattunterlagen aufgehoben. Alleine wie oft das Fahrwerk neu gemacht werden musste, wahr schon nicht mehr feierlich. Und dazu kamen dann noch Airbagfehler die ins Geld gingen.

Schön sah er aus, aber das war es auch schon!

cruiser13

Schüler

Beiträge: 122

Wohnort: München

Auto: i40 cw crdi 5 Star Silber

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Juni 2013, 10:40

Ich habe auch vor meinem i40 einen Alfa 159 Diesel gefahren. Tolles Auto, in fünf Jahren keine Probleme gehabt. Aber wegen Nachwuchs musste eine geräumigerer Kombi her, da ist es ebend er i40 geworden.

Gruß aus München :winke:

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Juni 2013, 07:26

Im Unterhalt erscheint mir mein i40 1.7 CRDI recht günstig. 100 km kosten ca. 7,35 € an Kraftstoff, die jährliche Inspektion ca. 250,- €, Versicherung und Steuern liegen im Jahr zusammen bei ca. 700,- €. Bis auf Verschleissteile wie Reifen, Bremsen, Flüssigkeiten, Scheibenwischer, Leuchtmittel, usw. entstehen mir keine weiteren Kosten. Das bleibt somit im überschaubaren Rahmen. Jährlich Fahrleistung zwischen 25.000 und 30.000 km.

In der Mittelklasse für mich ein günstiges und gutes Fahrzeug.

10

Montag, 10. Juni 2013, 15:41

Da verallgemeinerst du aber ganz schön, nicht jeder ist bei 40% Kasko und Haftpflicht.

209,- € sind KFZ-Steuer für den großen Diesel. Ich z.B. zahle Haftpflicht Teil und Vollkasko im Jahr ~1300€, da bin ich weit von deinen 700 € (die wahrscheinlich nur Haftpflicht sind) weg.

Ratman

Schüler

Beiträge: 76

Wohnort: Niederbayern

Beruf: Kaufmann

Auto: i40cw 1.6 5star

Vorname: Christian

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Juni 2013, 15:58

209,- € sind KFZ-Steuer für den großen Diesel. Ich z.B. zahle Haftpflicht Teil und Vollkasko im Jahr ~1300€, da bin ich weit von deinen 700€ (die wahrscheinlich nur Haftpflicht sind) weg.
1300€ ist schon eine Hausnummer. Ich zahle für meinen 1.6er aber auch "nur" 600€ (Vollkasko mit SB und Teilkasko ohne SB) bei 30% und SF21.

12

Montag, 10. Juni 2013, 17:30

Das teure ist immer die Vollkasko in meinem Fall mit Neuwertentschädigung.

Dazu kommt noch SF4, (wenn man eben immer nen Firmenauto mit Privatnutzung hatte, holt es einen Irgendwann doch ein)

Toxic89

Schüler

Beiträge: 60

Auto: I 40 1,6 GDi Limousine

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Juni 2013, 23:23

@Ratman
1300€ 8o im Jahr an Versicherung für den i40 ist ja schon ne heftige Hausnummer. Bei welchem Versicherungsträger bist du denn? Ich hab die 1.6 GDi Limousine mit 135 PS und bezahle im Jahr knapp 800€ an Versicherung, (da dachte ich schon ich zahl viel für de Versicherung) :freu: dazu muss ich aber noch sagen ich bin 23 und das ist das allererste Auto was auf mein Name versichert wurde, und nein ich habe keine Prozente übernommen bzw als Zweitwagen auf meinen Pa geschrieben. Dies ist die Summe für Haftpflicht und Vollkasko SB 300 € plus Schutzbrief. und ich bin in die SF-Klasse 1/2 eingestuft worden
(Haftpflicht 75 % VK 55 %) :super:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

14

Montag, 10. Juni 2013, 23:49

Bei der Berechnung von Versicherungsbeiträgen geht es nicht nur um die jeweilige SF-Klasse, sondern auch um regionale Einstufungen, wo wird das Auto geparkt ( Garage oder Straße), jährliche Fahrleistung, Beruf, Familienstand, wer sonst noch damit fährt, individuelle Treue- Rabatte, Ermäßigungen durch Versicherungspakete (Hausrat oder Privathaftpflicht usw bei gleicher Versicherung), Ausschluss gewisser anderer Risiken und und und.....

Chris_i30

Schüler

Beiträge: 136

Wohnort: Witten

Beruf: Landschaftsgärtner

Auto: HY I40 CW CRDI

Hyundaiclub: Korean Tuners NRW

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Juni 2013, 07:04

209,- € sind KFZ-Steuer für den großen Diesel. Ich z.B. zahle Haftpflicht......... .
Wie kommst du auf 209€ an Steuern für den großen Diesel? Ich habe den großen und zahle 189€

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Juni 2013, 11:29

Mein 1.7 CRDI (136 PS) ist mit 119g CO² angegeben und liegt so bei 160,- € Kfz-Steuer. Meine Versicherung ist eine Vollkasko mit 24 Monate Untergangssschutz - Neupreis-Erstattung - EU Schutzbrief, SB 150,- €. Ich habe SF8 oder 9, keine Ahnung. Auto steht in einer Sammelgarage und Region ist Hannover.

Ich glaube, die KFZ-Steuer steigt je nach Anmeldejahr, weil die Grenzwerte jedes Jahr um 5 g sinken, wenn ich nicht irre. Meiner wurde 2012 angemeldet, da lag der Grenzwert bei 110 g, in 2013 müssten es 100 g sein.

17

Freitag, 5. Juli 2013, 11:44

Nur laufen ist billiger

@dextro
Jaja, der MiTo. Schönes Wägelchen, rollt in unserer Familie auch. Und nervt... extrem :mauer: Die MiTo-Mängelliste ist nach einem halben Jahr schon soooo lang.

Unterhaltskosten für den i40 sind geringer als für den MiTo (beide sind Diesel). Zwar schlägt der 1.3er MiTo-Diesel den 1.7er des i40 in der Steuer: 123 Euro für den MiTo, 189 für den i40, aber in der Versicherung dreht sich schon das Bild: 420 Euro für den MiTo, 342 Euro für den i40. Somit fallen für den i40 532 Euro an Fixkosten an, das sind 1,45 Euro am Tag. Dazu noch die Kosten für die Jahresinspektion, die ich mal so mit 350-450 Euro verorte. Das bedeutet: Bei einer dreistelligen (!) Summe für den fixen Unterhalt eines Autos sage ich "JA" zu koreanischen Autos und hab sogar noch was übrig, auch "JA" zu deutschem Wasser zu sagen... :bang:

Die Spritkosten kann man sehr gut selbst über den rechten Fuß regeln.

Ähnliche Themen