Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kesselhaus

Fortgeschrittener

  • »kesselhaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 26. März 2013, 20:50

Lenkung

Mich würde von euch mal interessieren, wie ihr die Lenkung findet.
Bei diversen Tests meckern die ja immer rum, daß die Lenkung zu weich, zu indirekt ist und zuwenig Rückmeldung hat.

Also ich persönlich finde sie ok. Auf alle Fälle finde ich sie nicht so nervös wie in anderen Fahrzeugen, wo die kleinste Drehung am Lenkrad das Fahrzeug fast ausbrechen läßt.


Beiträge: 86

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 crdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 26. März 2013, 21:01

RE: Lenkung

Ich weiß garnicht wieso dies als Negativ angesehen wird. Ich finde es sehr angenehm. Spuhrtreue ist sehr gut und das ist mir wichtiger als ein Feedback.

moasda

Gitarrenheld

Beiträge: 14

Wohnort: Regensburg

Beruf: Informatiker

Auto: i40cw CRDI

Vorname: Jupp

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. März 2013, 21:01

RE: Lenkung

Nach zwei Honda Accord, die ja durchaus sportlich und direkt ausgelegt waren...zumindest für Mittelklasselimousinen bin ich nach einer Woche noch in der Eingewöhnungsphase. Tatsächlich ist sie im unteren Geschwindigkeitsbereich (für mich) ungewohnt leichtgängig, was sich dann bei höheren Geschwindigkeiten auf der Autobahn zu sehr komfortabel ändert. Dann merkt man auch deutlich, dass die Servounterstützung zurückgeht.

Ich denke einmal die Leichtgängigkeit ist mir spätestens nach nem halben Jahr egal, weil ich mich dran gewöhnt habe. Als nervös würde ich sie definitiv nicht bezeichnen.

Und einen kleinen Vorteil hats ja schon beim Ein- und Ausparken, wenn sich das Lenkrad leichter dreht...

Heldenbar

Anfänger

Beiträge: 57

Auto: i40cw 1.7 CRDI Gold Edit.

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. März 2013, 21:43

RE: Lenkung

Moin ;-) allerseits!

Ich hatte vorher einen Megané, der hatte für viele auch eine zu schwammige Lenkung. Ich fand sie gut.

Aber gegen den i40 war die Lenkung sehr viel direkter.

Die Lenkung beim i40 stört mich (nach 3000 km) immer noch in einem Punkt: Sie ist am Anfang, dem FAST-Ruhezustand, zu leicht bzw wackelig, um es mal so auszudrücken.. ,-)

Wenn die Hände nur ruhig auf dem Lenkung liegen und durch leichte Positionsänderung der Hände/Finger das Auto bereits deutlich reagiert, finde ich das zu weich und störend. Sprich: der Anfangswiderstand ist mir auf den ersten Millimetern zu leicht. Da muss ich verdammt aufpassen, dass ich manchmal die Spur nicht ungewollt verlasse, wenn ich am Radio hantiere.

Ich gehe davon aus, dass der Wagen eine geschwindigkeitsabhängige Lenkung hat. Zum Parken oder normalen Kurvenfahren oder Lenken ist das Ansprechverhalten durchaus ansprechend und ok.

Nur der Anfangswiderstand ist für meinen Geschmack noch immer gewöhnungsbedürftig.

Nicht falsch verstehen: ich finde den Wagen super! Aber irgendetwas stört sicherlich jeden.. :)

VG heldenBAR

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. März 2013, 22:05

RE: Lenkung

Bei unserem Mini ist das genau umgekehrt, der reagiert auf jeden kleinen Zuck am Lenkrad, aber da ist das ja so gewollt , von wegen Gokart :Feeling , da macht das Spass . Beim Hyundai finde ich die Lenkung absolut in Ordnung, geht in der Stadt Super leicht und auf der Autobahn bei höherer Geschwindigkeit ist es na ja, grad so in Ordnung, fast auch noch zu leicht, aber man kann damit leben.

Hobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. März 2013, 08:48

RE: Lenkung

Am Anfang fand ich sie zu "soft", aber nach 10tkm habe ich mich daran gewöhnt und finde sie ok.

Als ich gestern das erste Mal seit letztem Jahr meinen MX-5 bewegt habe, dachte ich allerdings ich hätte wieder eine direkte Zahnstangenlenkung vor mir, wie in meinem Oldtimer (leider gerade zerlegt) ;)

cruiser13

Schüler

Beiträge: 122

Wohnort: München

Auto: i40 cw crdi 5 Star Silber

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. März 2013, 09:00

RE: Lenkung

Ich komme mit der Lenkung gut zurecht. Der i40 ist nun mal kein Sportwagen mit direkter Leknung und entsprechend straff ausgelegten Fahrwerk. Wer das in seinem Fahrverhalten berücksichtig, wird meiner Meinung nach mit dem Auto und seiner Lenkung keine Probleme haben.

Gruß aus München :winke:

Giftmischer

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Essen

Beruf: siehe Name

Auto: i40

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. März 2013, 21:09

RE: Lenkung

Hallo!


Also ich finde die Lenkung auch echt super... sie ist leichtgängig genug und gibt einen doch ein gutes Feedback von der Straße.
Beim Passat, der für seine Lenkung immer so belobt wird muss ich sagen... geht gar nicht!
Die ist mir viel zu weich, null Feddback von der Straße!

huti

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Niedersachsen

Auto: Hyundai i40 CW 1.7 CRDI, 136 PS, Erstzulassung Februar 2013

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 1. Februar 2015, 10:44

Probleme mit der Lenkung

Lenkung hakt
Seit einiger Zeit habe ich Probleme mit meiner Lenkung. Auf geraden Strecken (Landstraße und Autobahn) ist nach dem leichten Korrigieren der Spur ein kleiner Widerstand am Lenkrad zu spüren. Es ist ein Gefühl, als ob die Lenkung hakt. Auf Dauer sehr unangenehm und man ist nicht mehr in der Lage eine gerade Spur zu halten und entspannt zu fahren. Habe hier im Forum schon recherchiert ob andere ein ähnliches Problem haben. Beim i40 bin ich nicht fündig geworden, jedoch taucht es verstärkt beim i30 und beim ix35 auf. Hat jemand dieses Problem bei seinem i40? Im unteren Geschwindigkeitsbereich (bis ca. 70 km/h) und bei Kurven tritt dieses Phänomen nicht auf
. Merkwürdig ist auch, dass es nicht permanent dieses "Haken" gibt. War schon zur Werkstatt und habe mir für übernächste Woche einen Termin geben lassen. Viel Hoffnung haben sie mir nicht gemacht. Eventuell könnte es mit einem Software-Update behoben werden. Aber Genaues konnten sie mir auch nicht sagen. Man wird sehen. Werde dann berichten.

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 1. Februar 2015, 10:50

Hi

welches Baujahr hast du ? Benziner oder Diesel? War es von Anfang an ?

Gruß

huti

Anfänger

Beiträge: 14

Wohnort: Niedersachsen

Auto: Hyundai i40 CW 1.7 CRDI, 136 PS, Erstzulassung Februar 2013

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 1. Februar 2015, 10:59

Ist ein Diesel, Baujahr 27.02.2013, 136 PS. Habe ihn als Gebrauchten gekauft (Re-Import aus Italien) und zu Anfang hatte er es nicht. Jedenfalls ist es mir nicht aufgefallen. Viel mir erst kurz vor Weihnachten auf, als ich eine längere Strecke auf der Autobahn zurücklegen musste. Auf der Rücktour war dann alles wieder in Ordnung.

12

Montag, 1. Februar 2016, 13:24

@huti
Bei meinem i40 Style GDI 2.0 macht sich ähnliches bemerkbar. Lange Zeit auf der Autobahn ist echt ermüdend. Die Lenkung wirkt sehr indirekt und hakelig, man neigt dauern zu korrigieren - sehr mühsam. Mit zunehmender Geschwindigkeit wird’s schlimmer, zumindest mein Eindruck. Da ich noch Werksgarantie habe, werde ich demnächst beim Händler vorbei schauen. Es gibt schliesslich noch das Problem mit dem klackernden Armaturenbrett. Etwas ernüchternd ist das schon, hatte vorher 11 Jahre lang einen Honda Accord Tourer 2.4 Executive, der lief 190'000 ohne Defekte und Macken.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

13

Montag, 1. Februar 2016, 13:30

Hallo boobee,
lies dazu auch mal in diesem Thread. Vielleicht findest du dort ein paar brauchbare Informationen.



14

Montag, 1. Februar 2016, 13:46

... nicht die selben symptome

Hallo realmaster,

danke für die schnelle Antwort. Bei mir ist es nicht der Geradeauslauf oder ähnliches. Es äussert sich in einer hakeligen Lenkung, die dann noch wie zuviel lenk Spiel aufweist. 2-3 cm Drehung am Steuerrad, bis der Lenkbefehl an die Räder weitergegeben wird. Die Lenkung fühlt sich an, wie wenn es hydraulischen Widerstand geben würde, der jedoch schnell wieder aussetzt um sogleich wieder einzusetzen, fast wie ein Impuls. ?(

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

15

Montag, 1. Februar 2016, 13:56

Die davon betroffen sind, empfinden es wohl unterschiedlich. Du schreibst von 2-3 cm bis der Lenkbefehl weitergegeben wird - ich habe es hier etwas anders formuliert. Aber ich bin mir relativ sicher, dass wir dasselbe meinen. Allerdings habe ich das mit dem "Widerstand" nicht. Im Gegenteil, ich würde mir wünschen, die Lenkung würde etwas mehr verhärten bei hohem Tempo. Dieses "synthetische" macht auf Dauer keinen Spaß. Eigentlich die Sache, die mich am Auto am meisten stört.

16

Montag, 1. Februar 2016, 14:42

Lenkung/Reifen

Dieser Post von Dir beschreibt es eigentlich recht gut genau was ich auch empfinde. So weit habe ich vorher noch nicht gelesen (sorry).
Habe den i40 seit letzten Oktober als Hyundai-Vertreter Jahreswagen übernommen. Hat jetzt 26500 km runter. Ich habe schon die selben Gedanken wie Du, das Fahrzeug wieder ab zustossen, weil mir das echt auf den Geist geht und es meines Erachtens auch ein Sicherheitsrisiko darstellt, vor allem auf der Autobahn. Da es bei Deinem auch noch keine Lösung gibt, mache ich mir keine grossen Hoffnungen, dass sich nach dem Besuch beim Händler etwas ändert. Ich hätte mich bei der Probefahrt auf die Autobahn begeben sollen, was ich leider nicht getan habe. Für ein nächstes mal bin ich klüger.

Werde hier berichten, was sich nach dem Besuch beim Händler ergibt.

Bis dahin, danke für Deine Bemühungen und Antworten.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

17

Montag, 1. Februar 2016, 14:51

Aber gerne!
Besser wurde es bei mir, nachdem ich einen höheren Luftdruck gewählt habe. Das funktionierte aber nur zufriedenstellend auf den Sommerreifen. Vielleicht (sofern noch nicht getan) kannst du damit auch mal experimentieren. Aber wie gesagt, es wurde besser - als gut würde ich den Geradeauslauf trotzdem nicht bezeichnen.

18

Montag, 1. Februar 2016, 17:43

Ich habe es gerade auf der Rückfahrt bei meinem mal beobachtet (85k km drauf) und habe weder ein hakeln noch läuft er nicht gerade aus. Im Gegenteil mit Spurhalteassistent muss ich so wenig eingreifen, dass der einmal gemeckert hat ich möge meine Hände ans Lenkrad tun obwohl die dran waren. :D

Bei vielen Bodenrillen sieht das wieder anders aus, denen folgt er einfach mit liebe.

19

Dienstag, 2. Februar 2016, 05:58

Guten Morgen an alle

Gestern Abend bin ich noch spontan bei meinem Hyundai Vertreter vorbei gefahren. Die gute Nachricht, das klackernde Armaturenbrett hat sich vorerst mal erledigt. Bis der i40 das nächste mal zur Inspektion muss hat mir die Werkstatt kleine schwarze Gummis zwischen Frontscheibe und Armaturenbrett geklemmt, diese sind nur mit einer Taschenlampe sichtbar wenn sie direkt angeleuchtet werden. Später bei der Inspektion wird dann das Armaturenbrett demontiert, und bei den Auflagen gedämmt. Vorerst ist hier mal Ruhe.

Was die Lenkung betrifft, gibt’s noch nicht viele Neuigkeiten, da ich unangemeldet aufgetaucht bin, konnte der Werkstatt-Chef nur gerade
eine kurze fahrt absolvieren, bei diesen Geschwindigkeiten ist wenig von der hackeligen Lenkung zu spüren. Die werden auch hier bei der nächsten Inspektion sich das genauer anschauen und auch auf die Autobahn fahren. Gegebenenfalls müsste er sich auch mit Hyundai in Verbindung setzten.
Nur leider wenn Hyundai hier nicht kooperiere seien Ihm die Hände gebunden. :watt: Die Auslesung der Fehlercodes brachte auch nichts zu Tage und ein Software Update ist für mein Fahrzeug zur Zeit keines verfügbar. Der Werkstatt-Chef hat mir aber erzählt, das er letzt hin mit einem i10 auf der Autobahn unterwegs war, und mit diesem ähnliche von mir beschriebene Symptome hatte. Er musst auch dauern gegen korrigieren.
Macht mich auch nicht wirklich froh!

Also so in 2000 km oder 1-2 Monate ist die Inspektion fällig. Dann werden wir sehen wie es weiter geht.


Bis dahin muss ich mich in Geduld üben. Wenn weiterhin Interesse besteht, werde ich gerne hier weiter berichten.


Grüsse und bis die Tage :)

20

Dienstag, 2. Februar 2016, 17:56

Ich habe bei meinem Diesel i40 Bj 2013 genau das selbe Problem.
Bin auf der Autobahn ständig am lenken.
Und auch dieses hakelige Gefühl in der Lenkung ist vorhanden. Wenn ich so ganz gemütlich mit 120 kmh fahre und dann mal ganz zahrt das Lenkrad bewege, fühlt sich das an als würde es hängen. Dann kommt ein kleiner Ruck und das Lenkrad reagiert.
Ist schon ein sehr komisches Verhalten.

Ähnliche Themen