Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GTi40

Schüler

  • »GTi40« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 53

Wohnort: Germany

Auto: i40cw 5-Star 1.7 CRDi

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. März 2013, 23:31

Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Hallo i40 Freunde,

mich würde mal interessieren von welcher Marke und welchem Modell ihr zum i40 gewechselt seid und warum? Ward ihr mit der alten Marke und dem Angebot nicht mehr zufrieden oder war das Hyundai Angebot zu attraktiv?

Ich mache mal den Anfang, bei mir erfolgte ein Markenwechsel vom Toyota Yaris auf dem i40 cw. Mit dem Yaris und Toyota war ich sehr zufrieden, ich brauchte allerdings mehr Platz im Urlaub und fürs Hobby. Der Avensis Kombi konnte leider preislich nicht mit dem i40cw mithalten, und der Auris Kombi kommt erst Ende Juli auf den Markt.

Gruß
GTi40


Toni2013

Anfänger

Beiträge: 2

Auto: i40, 1,7 crdi 5 star gold

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. März 2013, 23:59

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Hallo,
ich hatte einen Ford Focus Kombi 1,6 Diesel mit 80 KW. Hatte in 4 Jahren einen erheblichen Wertverlust, der bei Hyundai nicht größer ausfallen wird. Dafür habe ich jetzt ein schöneres Auto, eine Klasse höher, stärkeren Motor und als Tageszulassung ausschließlich von mir probegefahren 1000 Euro billiger, als der Focus damals (im Vergleich zum jetzigen i40 mit wenig Ausstattung).
Habe den i40 jetzt eine Woche und bin sehr zufrieden.
Gruß Toni

Neu mann

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Braunschweig

Beruf: Immobilienmakler

Auto: i40 cw

Vorname: Tim

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 26. März 2013, 08:17

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Moin.
Bis auf mein erstes Auto ging alles in die Richtung ordentliche Mittelklasse, richtiger Antrieb. Zuletzt E-Klasse S211. Wenn Hyundai jetzt noch nen Hecktriebler bringt, bin ich zufrieden :D

kasa

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Zürich

Auto: noch unentschlosen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. März 2013, 08:52

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Wir wollten von einem Fabia Kombi auf den i40 wechseln. Der Fabia ist nur ein kleiner Benziner und hatte hier in der Schweiz einen grossen Wertverlust (nach 3.5 Jahren/ 45tsd km noch ca. 35% Wiederverkaufswert).

Allgemein ist es bei uns hauptsächlich die Garantie und die Preis Leistung die uns zum wechseln verleitet. VW Konzern gibt nach wie vo auf ihre "Topqualität" nur 2 Jahre Garantie und lässt sich die Verlängerung sehr teuer bezahlen. Leider hatten wir bei diversen VAG Modellen nach ca. 3 Jahren die ersten Reperaturen die teilweise sehr ins Geld gehen.

Fakt ist, der nächste hat mindestens 5 Jahre Garantie und Hyundai steht in der Wahl recht weit oben weil auch Design und Qualität stimmt.

cruiser13

Schüler

Beiträge: 122

Wohnort: München

Auto: i40 cw crdi 5 Star Silber

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. März 2013, 09:21

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Habs ja in einem anderen Thred schon mal geschrieben; Bin von einem Alfa 159 Kombi mit 2.4 Liter Turbodiesel zum i 40 gwechselt. Der Alfa war ein Super-Auto, aber nachdem jetzt Nachwuchs da ist, war er wegen einiger Dinge (geringes Ladevolumen, schwer zugängliche Isofix-Haken für den Kindersitz etc) einfach zu unpraktisch und ich wollte ienen richtig geräumigen Familienkombi (ein SUVoder Van kommt für mich mit einer niedrigen Dupelx-Garage nicht in frage)

Eigentlich war meine Devise, einen geräumigen Vernunftwagen mit einem guten Preis/Leistungsverhältnis zu kaufen. Dass ich mit dem i40 jatzt auch noch einen wirklich schönen Wagen habe (ein Toyota Avensisi käme für mich schon aus rein optischen Gründen nie in Frage) macht für mich die Sache rundum gelungen.

Gruß aus München :winke:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cruiser13« (26. März 2013, 09:28)


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. März 2013, 09:32

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Wir sind von einem Fiat Cinquecento auf den i40 gewechselt. Da wir vorletztes Jahr beide aus der lehre raus kamen und seitdem gut Geld verdienen wollten wir uns gleich etwas kaufen, was praktisch ist, geräumig und möglichst wenig verbraucht, da wir täglich je 35km Fahrtweg von und zur Arbeit haben.
Von meinen Eltern kenne ich das eigentlich schon immer, dass wir Kombis gekauft haben und wir haben das auch nie bereut. Von daher lag das mit dem i40 eigentlich recht nah.

Trotzdem hatten wir uns eigentlich für den neuen i30 interessiert. Auch Dacia stand davor schon zur Wahl und auch Ein Golf plus bzw. Variant waren im Rennen.
Im Endeffekt hat uns beim i30 die nervige Ladekante gestört. Wir haben ein platzhungriges Hobby (Modellhubschrauber) weswegen der i30 bei der Besichtigung beim Händler schon mal raus war. Die Golfs waren zu teuer und sehen wenn man nicht viel Geld zusätzlich reinsteckt einfach langweilig aus.
Da kam der i40 den wir ursprünglich eigentlich gar nicht im Auge hatten eigentlich gerade richtig. Schickes Design, seeehr viel Platz, 5 Jahre Garantie und günstiger Preis.

Kurzum haben wir uns viel eingelesen und haben uns nach langem nachdenken für einen EU-Import entschieden, was wir bis jetzt auch nicht bereut haben.

Fazit: Für den ersten Neuwagen haben wir wahnsinnig viele Entscheidungen getroffen für die wir uns vorher erst einmal von Grund auf informieren mussten. Wir haben es nicht bereut. :bang:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Armadillo« (26. März 2013, 10:01)


McFly

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Offenbach

Auto: i40 1.7 CRDi Limousine

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. März 2013, 09:55

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

ich habe von einem Fiat Stilo Kombi 1.9 JTD auf einen Hyundai i40 Limousine gewechselt. Der Fiat war jetzt 9 Jahre alt und in seitdem meinem Besitz. Aber in letzter Zeit war die Häfigkeit der Reparaturen so hoch das der Wechsel jetzt meiner Meinung nach fällig war.

moasda

Gitarrenheld

Beiträge: 14

Wohnort: Regensburg

Beruf: Informatiker

Auto: i40cw CRDI

Vorname: Jupp

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. März 2013, 12:05

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Bei mir wars nach 8 problemlosen Jahren Honda Accord(Händler sowie Auto) erst die Neugier, die mich in den Hyundai-Showroom getrieben hatte. Was noch dazu kam -neben einem sehr fairen Angebot- war die Tatsache, dass der aktuelle Honda Accord Tourer nicht wirklich als sehr praktischer Kombi einzustufen ist....und das sollte ein neues Auto für mich erfüllen. Beim i40 konnte ich dann einfach nur sehr sehr wenig finden, was mich tatsächlich stört und nachdem die 5-Star-Silber Edition effektiv als TZ ausstattungsbereinigt nicht wesentlich teuerer war als ein i30cw (der mir auch gefallen hätte) und zusätzlich ein 1 Jahr alter Accord mit 25000km und schlechterer Ausstattung bei meinem alten Stammhändler auch nicht wesentlich günstiger war...naja...

Eine natürlich nicht unerhebliche Rolle spielte dann noch der sehr gute Ruf des örtlichen Händlers. Somit hieß es dann "Zuschlagen" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »moasda« (26. März 2013, 12:17)


nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 26. März 2013, 12:19

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

wir sind von einem Octavia Rs und einem Golf 6 beide Benziner zum i30 und i40 beide Diesel gewechselt.

kasa

Anfänger

Beiträge: 55

Wohnort: Zürich

Auto: noch unentschlosen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. März 2013, 12:28

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Vom RS und Golf 6 zum Hyundai? Wie kommt das denn. Ich trauere meinem 2008er RS heute noch nach, den ich gegen einen Alhambra getauscht habe.

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 26. März 2013, 12:41

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Tja wie das gekommen ist verstehe ich auch so langsam nicht mehr.

Es war an der Zeit nach 3-4 Jahren für neue Autos.

Es gab 3 Marken die für uns in Frage kamen.

Ford (Mondeo und Focus)
Skoda (Superb und Octavia)
Hyundai (i40 und i30)

Ford gab uns 18000€ für den OctaviaRS mit 160000km, Golf6 mit 90000km
Skoda gab uns 16000€
Hyundai gab uns 21500€

Bei Ford kosteten die Autos 55000€ mit weniger drin als bei Hyundai
Bei Skoda lagen wir bei 60000€ mit guter Ausstattung
Bei Hyundai bezahlten wir 55000€ mit 5 Jahren Garantie und fasst Vollausstattung.

Tja deshalb Hyundai obs aber wieder 2 Neue gibt in 2 Jahren, das muss Hyundai erst noch beweisen mit unserem Montagsauto.

12

Dienstag, 26. März 2013, 13:27

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Vom Audi Q7 3.0 TDI auf i40 1.7 crdi Premium.

Der Q7 war ein richtiges Pannenauto. Nicht falsch verstehen, Audi baut gute Autos. Aber wenn einmal der Wurm drin ist gepaart mit einem schlechten Service, dann kehrt man der Marke den Rücken.
Fazit beim Audi (und auch beim BMW, Mercedes bin ich noch nicht gefahren): Premium Preise - weniger Premium Qualität.
Premium bedeutet eine Vielfalt an Auswahlmöglichkeiten (Motoren, Interieur, Assistenz-Systeme) und das lassen sich die Premium-Bauer teuer bezahlen.

Ich bin in den 90er schon Hyundai Accent und Sonata gefahren und hatte nie wirklich was großartiges dran.

Den i40 finde ich optisch ansprechend und die Verarbeitung und die Materialien sind auf einem hohen Niveau. An Audi kommen sie nicht ran, aber dafür kostet der Wagen auch deutlich weniger.

Letztendlich habe ich einen Wagen gesucht der mich sicher und komfortabel von A nach B bringt und dabei noch günstig in der Anschaffung und Unterhalt ist. Trippel 5 war natürlich auch ein Argument.

Das einzige was ich vermisse ist das adpative cruise control (abstandsgesteuerter Tempomat).

Noch haben wir als Zweitwagen einen Audi A3 (Der schon bei 105.000 einen Zylinderkopfschaden hatte (nicht Zylinderkopfdichtung). Natürlich außerhalb der Garantie, weil die muss man bei Audi ab dem ersten jahr extra bezahlen). Sobald der sein zeitliches segnet kommt dafür ein i30 ran.

cruiser13

Schüler

Beiträge: 122

Wohnort: München

Auto: i40 cw crdi 5 Star Silber

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 26. März 2013, 14:29

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

@scarabeus

Vom Q7 zum i40, das ist in der Tat ein heftiger Umstieg. Aber mit deiner Beschreibung der Premium-Marken liegst du richtig. Ich mache mir manchmal den Spaß, andere Autos zu konfigurieren,um zu sehen, wo ich bei vergleichbarer Ausstattung gegenüber meinem i40 preislich rauskommen würde. Und bei den ganzen Zusatzpaketen, die Audi oder BMW für teures Geld anbieten, wird einem ja ganz schwindlig.

Gruß aus München :winke:

kesselhaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. März 2013, 14:39

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

@Neu mann
Da bleibt zur Zeit nur das Genesis Coupe.

kruschtilein

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Pfalz

Beruf: Kfz-Techniker

Auto: i40CW,5 Star Silver Editi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. März 2013, 14:41

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Ich kam von Mercedes...

kesselhaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. März 2013, 15:02

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Ich habe folgende Historie:

1992 - Ford Capri Bj 79
1994 - Wartburg 353
(1994/95 in USA - Cadillac Cimarron 2.0)
1996 - Wartburg 1.3
1997 - Hyundai S-Coupe Bj92 (mit 50000km)
1999 - Hyundai Sonata GLS 2.0 Bj94 (mit ca. 40000km) ~11000€
2006 - Hyundai Sonata Bj2001 2.7lV6 (mit ca. 35000km) ~12000€
2012 - Hyundai i40cw Bj2011

Um es mal so zu sagen, mit dem 353 bin ich damals in Sachsen auf "Montage" gewesen. Mit dem Wartburg 1.3 bin ich jede Woche von Chemnitz nach Weissenfels zum Bund gefahren, und dann von August bis September sogar auf Montage im "süddeutschen Raum" (Kassel, Darmstadt, Nürnberg, München). Das S-Coupe hat mich ebenso auf Montage im "süddeutschen Raum" begleitet, und wurde nach 60000km 1998/1999 im Mai durch den Sonata ersetzt. Der hat mich dann gut durch mein Studium begleitet, mit Ferienjobs in Kempten und Stuttgart, und danach auf meinen wöchentlichen Fahrten nach Regensburg und später Lindau. Danach ging rostmäßig wieder nichts und ich habe mir den Sonata Bj2001 geholt, der mich bis letztes Jahr begleitet hatte und auch das leidige Rostproblem hatte. Und nun i40cw.
Meine Autos waren meist Schnellentscheidungen, da ich gerade auf Montage immer nur das Wochenende Zeit hatte mich umzusehen, und da haben meist alle Händler zu, und du kannst dich nur darauf verlassen, was an den Autos dransteht.
Bei mehreren Angeboten ala Audi A4/A6 2.0/2.5 TDI mit mehr als 140000 km auf der Uhr und immer noch 17..20000€ (BMW 3er oder Mercedes C-Klasse nicht anders) fiel die Wahl meist nicht schwer auf gebrauchte Hyundais ..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kesselhaus« (26. März 2013, 15:03)


jrjrjr

Anfänger

Beiträge: 10

Auto: i40cw 5Star gold

Vorname: Jan

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. März 2013, 15:47

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Hallo.

Ich hatte vorher einen Renault Megane Coupe. Das beste Auto, was ich bis dahin gefahren war.

Aber der Nachwuchs brauchte einfach mehr Platz. Und da der hyundai nicht nur unschlagbare Preise hat, sondern auch der Händler sehr nett war und ich die Optik vom i40cw schon genial finde, war das ganz einfach.

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jrjrjr« (26. März 2013, 15:47)


18

Dienstag, 26. März 2013, 16:17

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Ich bin von einem BMW 120d gewechselt,
muss sagen einige Dinge die ich vorher beim BMW einstellen konnte und hatte fehlt mir beim I40 schon etwas aber der riesen Raumgewinn macht dies im groben alles weg :)

19

Dienstag, 26. März 2013, 17:03

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Bin vorher Ford Focus 2.0 TDCi gefahren.

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 26. März 2013, 18:45

RE: Von welcher Marke habt ihr zu Hyundai gewechselt?

Vorher Mazda 6 Kombi, 2.0 Benziner, bin mal gespannt , ob der I 40 auch 8 Jahre ohne Mängel läuft.