Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. März 2013, 13:02

Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Hey liebe Forum-Gemeinde!

Ich bin seit 3 Wochen stolzer Besitzer eines Hyndai i40cw.
Der "Dicke" ist wirklich ein tolles Auto, bis auf den "gepunkteten" Kosmetikspiegel auf der Beifahrerseite ist mir bis jetzt nur dieses nervige Problem aufgefallen:

Wenn ich Musik über einen USB-Stick (Sandisk Cruzer Fit 8GB) höre, "leiern" manche Lieder. Vergleichen kann man die kurzen Verzerrungen mit einer stark zerkratzten Musik-CD.
Folgende Dinge habe ich bisher schon ausgetestet:

- anderer USB-Stick (OCZ 16 GB) - gleiches Problem
- neuer USB-Stick frisch formatiert und bespielt - gleiches Problem
- die betroffenen USB-Sticks und Dateien am Rechner getestet - alles einwandfrei
- alle Dateien während des Kopierens mit TerraCopy getestet - ohne Probleme, alle haben die gleiche CRC-Summe
- während des Abspielens im Auto am Stick gerüttelt - keine Probleme
- im Auto über Stick im Stand und während der Fahrt abgespielt - in beiden Fällen "Ruckler"

Damit steht für mich fest, dass es am Auto liegt. Nur bin ich mir nicht sicher, ob es ein Hardware-Problem (Wackelkontakt, defekter USB-Anschluss...) oder ein Software-Problem (Firmware) gibt.

Aktuell ist die Software 6.8D aufgespielt. Ein Upgrade habe ich hier liegen, habe mich aber noch nicht getraut, es aufzuspielen, falls es doch am USB-Anschluss liegt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat jemand noch Ideen auf Lager, an denen es liegen könnte? Über Google habe ich nichts Vergleichbares finden können.

Vielen Dank im Voraus für euer Feedback!

LG Tobi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kickjump« (11. März 2013, 13:12)



Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. März 2013, 13:19

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Welches Format/Bitrate verwendest du denn für deine Audio-Dateien?

3

Montag, 11. März 2013, 13:26

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Ich verwende ausschließlich mp3-Dateien mit 320kps CBR oder ganz selten VBR.

4

Montag, 11. März 2013, 17:46

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Da ich es nicht mehr erwarten konnte, habe ich soeben die neue Software 7.1.2 aufgespielt. Das Problem besteht unverändert.

5

Montag, 11. März 2013, 20:23

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Interessante Neuigkeiten von meiner Seite:

Das System zerstört meine mp3-Dateien! :P
Ich habe soeben die betreffenden Sticks nochmal am PC durchgehört und nun wieisen die Dateien an genau den gleichen Stellen Fehler auf.

Interessante Geschichte - und das, obwohl ich immer etwas warte, bevor ich den Stick abziehe. Da hilft wohl nichts Anderes als den Stick neu zu bespielen.

Das Interessante daran ist: ich habe den fehlerfreien Stick meiner Freundin angeschlossen und das gleicheLied abgespielt. Auch hier traten die Fehler an den gleichen Stellen auf und anschließend war der gesamte Ordner, in dem sich der Song befindet, "kaputt".

Irgendwas stimmt doch da nicht?!?

LG Tobi

Nobb-i 40

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: Herten

Auto: i40 cw 1,6 5 Star Silver Edition

Vorname: Norbert

  • Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2013, 23:27

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Hi Tobi
Also bei mir geht es ohne Probs, Stick rein raus egal , spielt alle Lieder ab da leiert nix , sonnst lass mal vom Freundlichen die USB Buchse nachsehn , vieleicht ist da eine Nase vom Kontakt verbogen.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 12. März 2013, 08:11

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Per DRM geschützte SelbstzerstörungsMP3s? :D

Robert

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Dormagen

Auto: I40 2.0Automatik Premium

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. März 2013, 08:54

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Ich hatte das auch.
Nachdem ich einen kleineren Stick 4GB genommen hatte
denn ich noch rum liegen hatte funktioniert alles einwandfrei.

Ausser dem hatte ich die MP3's noch mal auf 192Kbit CBR gerippt/ gewandelt und dabei den Encoder von Lame in der neusten Variante benutzt.

Es kann jetzt natürlich sein das schon nur der Stick alleine geholfen hat, und ich mir die Codiererei hätte sparen können.

Mir ist mal aufgefallen ,das dass Radio den USB Stick weiter bearbeitet , auch wenn das Auto bereits ausgeschaltet ist.
Mir fiel das auf das die Lampe für den USB stick an fängt zu blinken, sobald man das Auto nur auf schließt.
Anscheinend greift da bereits irgendwas auf den Stick zu.
Wenn man dann in solch einem Moment den Stick zieht,
und der Stick selbst auch noch empfindlich ist kann eventuell doch was zerschossen werden.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 12. März 2013, 15:26

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Verwendest Du joint stereo oder normal stereo in Deinen Clips?
Ältere clips wurden der Speichergröße wegen oft in Joint-Stereo abgespeichert. das mag nicht jeder Player.
Lieber in normal stereo aufnehmen.
Müßtest Du mit dem Programm "Mediainfo" rauskriegen.
Was dann noch helfen könnte: Das MP3 reparieren.

Der Player im i40 liest Deine Dateien nur. Der verändert sie nicht!
Die waren dann vorher schon schrott oder der Stick ist nicht ganz ok.

Heldenbar

Anfänger

Beiträge: 57

Auto: i40cw 1.7 CRDI Gold Edit.

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 12. März 2013, 20:09

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Hat das WindowsCE-System einen Virus? .-)

Kleiner Scherz....

Der Zugriff auf den Stick beim Starten des KFZ dürfte normal sein, denn darüber lässt sich der WindowsCE-Rechner wohl auch direkt starten, soweit ich richtig informiert bin. Und dazu muss der USB-Port ja beim Booten / starten direkt abgefragt werden.

Ach ja - um auf das Thema zurückzukommen:

Ein Leiern habe ich bislang nicht feststellen können. Zumal ich viele Hörbücher höre, wäre mir dies sicherlich schon aufgefallen.

11

Dienstag, 2. April 2013, 16:18

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Danke für eure zahlreichen Antworten.

Das mit der Zugriffsleuchte ab dem Aufschließen und nach dem Ausschalten ist mir auch aufgefallen. Daher habe ich mir jetzt angewöhnt, den Stick erst nach dem USB-Zugriff abzuziehen. Außerdem "wechsle" ich vor dem Ausschalten auf das Radio und somit auch erst nach dem Anlassen wieder auf USB. Seitdem gab es keine Probleme mehr.
Die Fehler werden definitv in die Songs "eingearbeitet", da sie sich am Rechner genauso anhören.
Ich verwende ausschließlich mp3s in 320kbps in Stereo, nur ganz selten VBR. Und ein Downgrade auf 192kbps schließe ich als Lösung aus.

Einen anderen USB-Stick mit 4GB habe ich bereits versucht. Gleiches Problem.

Mittlerweile ist mir noch eine Fehlerquelle in den Sinn gekommen:
Da das gleiche Problem auch beim USB-Stick meiner Freundin aufgetreten ist, kann es durchaus sein, dass der Fehler nur beim 1. Anschließen eines "neuen" USB-Sticks auftritt. Alle weiteren Änderungen auf dem Stick bleiben davon unberührt.

Wer weiß, ich beobachte es weiter und melde mich ggf. nochmal, wenn das Problem erneut besteht.

LG Tobi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kickjump« (2. April 2013, 16:19)


ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 4. April 2013, 00:00

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Habt Ihr denn schon probiert die Files als "schreibgeschützt" zu kennzeichnen? dann dürfte ja eigentlich nix passieren, wenn nur lesender Zugriff stattfindet.

13

Dienstag, 9. April 2013, 10:56

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Hey,

nein, das habe ich noch nicht probiert, da ich vermute, dass es sich eher um einen Kurzschluss handelt als um einen Software-Fehler.

LG Tobi

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. April 2013, 08:22

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

ich muß den Thread nochmal hoch holen weil mir gestern was witziges passiert ist und dieses Phänomen von kickjump teilweise live miterleben durfte.

Bisher hat mein Radio die Songs sauber und super abgespielt, bis gestern, als ich ne längere Tour im Auto machte.
Plötzlich brechen die Songs mittendrin ab, spielen einfach nicht mehr weiter.
Zurückgespult, vorgespult im Song: nichts.
Einen Song zurück: spielt einwandfrei.
wieder den Song bei dems aufgetreten ist: bis zur hälfte und kein stück weiter..

Den Schuldigen hab ich aus ausgemacht: ich hatte das Handy an und über Bluetooth mit dem Radio verbunden. Das Handy liegt direkt neben dem USB-Port in der Ablage.

Handy ausgemacht: alles wieder OK.

Tipp: Nehmt einen USB-Stick, der ein Metallgehäuse hat. dann ist alles wieder gut ;)

Hab mir den 16G Stick von PNY mit praktischem Karabiner für den Schlüsselanhänger geholt und seither auch mit Handy keine Probleme mehr.

Vorher hatte ich nen 8G Sandisk im Kunststoffgehäuse, der bis zur Bluetothverbindung seinen Dienst passabel erledigt hat.


@ Kickjump: hattest Du auch ab und zu das Handy eingeschaltet neben dem USB-Port liegen? Ich glaube, der Mikrowellensmog vom Handy war einfach zu viel für Deinen Stick.

mario18032006

unregistriert

15

Samstag, 20. April 2013, 10:23

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Betriebsanleitung sagt explizit: Verwenden sie KEINEN USB-Stick, der ein Metallgehäuse hat.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. April 2013, 18:10

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Im Handbuch steht wortwörtlich:

ZITAT:
USB-Geräte, die nicht der Norm entsprechen (USB mit Metallabschirmung etc.) werden möglicherweise nicht erkannt.
ZITAT ENDE.

(Der PNY wird erkannt)

Desweiteren steht da:
ZITAT
Bitte schließen Sie keine USB-Speichergeräte, die als Schlüsselanhänger verwendet werden können, und keine Zubehörteile für Mobiltelefone an, da sie den USB-Stecker beschädigen könnten...
ZITAT ENDE

Das ist auch empfehlenswert, da die mechanischen Belastungen am Schlüsselbund die Form des Steckers verändern können und dadurch der Port beim Einstecken schaden nehmen kann.

Jedem muß klar sein, dass man keine Flaschenöffner, Gummienten oder Autoschlüssel mit USB-Chip und Stecker drin anstecken soll, weil die viel zu schwer sind und den USB Port beschädigen würden.

Da der Stecker normaler USB-Sticks ebenfalls häufig mit Metallfassung ausgestattet sind und laut Bild im Handbuch genau diese Form empfohlen wird, ist mein Stick wie geschaffen dafür. Er sieht nämlich von den Abmessungen wie ein verlängerter, USB-Stecker mit Metallfassung aus. Nur, dass hinten noch der Winz-Karabiner dran ist, mit dem man das ding an den Schlüsselbund hängen "könnte", was ich aber nicht tu, weil ich Musik hören will.



Wie willst Du sonst unterbinden, dass Dein Handy im Fach Dir mit der Zeit den Chip vom Stick verbruzzelt?
Es ist definitiv die elektromagnetische Strahlung!
Es reicht schon, wenn die Bluetooth-Verbindung zum Handy steht, da muß man nicht mal telefonieren, um das Phänomen herbeizuführen.

Irgendwelche besseren Tips?

Ich hätte da auch noch einen Micro-SD Cardreader, dessen Kontaktschuh nicht von Metall umschlossen ist, aber der Korpus um die Micro-SD Karte ist aus Metall. Der dürfte auch schon genügend Schutz am Chip direkt bieten.


Wer einen noch kleineren Stick aus Metall sucht:

Der Kingston DataTraveler SE9 ist von 8-64 Gig noch kompakter und ebenfalls in Ganzmetallausführung.

mikdo

Anfänger

Beiträge: 54

Wohnort: QLB

Auto: Hyundai i40cw 5-Star

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. April 2013, 18:49

RE: Songs über USB-Stick "leiern" - Software- oder Hardware-Problem?

Der Super Talent Pico-C ist wohl der kleinste mit Metallgehäuse. Habe ich selber auch. Ist sogar wasserdicht.

Ähnliche Themen