Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

141

Montag, 6. Januar 2014, 20:59

Also vor über 30 Jahren waren die Opel noch besser .... Hauptsache die Motoren hatten genug Öl....naja die Karosserie sah immer schnell a bisle verbraucht aus...aber wenn uns da auf Langstrecken der Fuß vom Gas geben eingeschlafen ist, wurde ein Backstein aufs Gaspedal gelegt.... :freu:

Aber auch damals war es schon so....wer nen Opel hatte, war Selberschrauber!!!


leon_1994

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Essen

Beruf: Student

Auto: VW Polo V 1.2 TSI

  • Nachricht senden

142

Montag, 6. Januar 2014, 21:07

Ich fahre zwar keinen i40, aber die Auto Bild ist doch bekannt für geistige Diarrhoe.
Absolut lächerliche Berichte mit herbeigezogenen Argumenten; dieser "Bericht" bestätigt mein Denken schon wieder.
Den i20 haben die auch ziemlich heruntergeschmettert, wenn ich mich nicht richtig erinner. Aber mal ehrlich: Bevor ich nen Corsa oder Insignia fahre, dann schau ich doch lieber mal bei der Konkurrenz. Absolut langweilige und triste Fahrzeuge, besonders der Insignia sieht nach nix aus. Klingt zwar etwas übertrieben, aber allein aufgrund der dämlichen Namensvergebung würde ich mir keinen Opel anschaffen. Adam, Agila, Corsa.. nenene! :D

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

143

Montag, 6. Januar 2014, 21:13

@Sepp
Ganz ehrlich - ich mag solche wertenden "Ich hab'was mitbekommen, aber genaues weiß ich auch nicht" Aussagen nicht. Von welchen Audi V6 Motoren reden wir hier? Die Zeiten der einlaufenden Nockenwellen beim 2.5TDI V6 sind seit Februar 2003 Geschichte, seit dem baut Audi überall zeitgemäße Rollenschlepphebel ein. Einlaufende Nockenwellen sind/waren ganz überwiegend nur bei Gleitschlepphebeln zu beobachten, und das Herstellerübergreifend. Opel hatte in der 80ern auch Probleme damit.
Was meinst du mit "den neuen Ecotec Motoren von Opel" ? Die aktuellen 1.6er Benzin / Diesel Entwicklungen aus 2013 ? Würde mich interessieren, welche Defekte da aufgetreten sind - ist ja immer interessant, aus den Entwicklungsabteilungen zu hören...solange diese Informationen denn auch wirklich aus 1. Hand sind und der Realität entsprechen.
Die Peugeot-Diesel sind (bzw. waren) für ihre gute Laufruhe bekannt - der aktuelle Euro5 2.0HDI im 508 hat jedoch etwas davon einbüßen müssen. So zumindest haben ich es aus einem der jüngsten ADAC Fahrzeugtests entnommen. Ein Stückweit wird die Laufruhe auch mit erhöhtem Kraftstoffverbrauch erkauft, durch sog. Voreinspritzungen kann die rauhe Selbstzündung etwas harmonisiert werden. Ausgleichswellen im Kurbelgehäuse sind eine weitere Möglichkeit, außerdem werden Vibrationen aktiv gemildert - ebenfalls ist ein leicht erhöhter Verbrauch die Folge. (Hyundai's aktuelle Dieselgeneration hat größtenteils Ausgleichswellen verbaut.)

Gruß Gerry

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

144

Montag, 6. Januar 2014, 21:18

Na GT, Manta, B Ascona, C Coupe und Monza zu dieser Zeit war Opel noch was, zwar manchmal schon da ein Aussenseiter aber irgendwie auch interessant und anders.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

145

Dienstag, 7. Januar 2014, 00:38

(Hyundai's aktuelle Dieselgeneration hat größtenteils Ausgleichswellen verbaut.)
"größtenteils" vermittelt Insiderwissen! Bei welchem aktuellen Modell wurden die denn vergessen?

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

146

Dienstag, 7. Januar 2014, 09:52

Auto Bild testet den Insignia eben variabel. :D

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

147

Dienstag, 7. Januar 2014, 10:39

@realmaster
Das war wie gesagt eine Randinformation. Der 3.0 V6 Diesel (S-Reihe) hat keine Ausgleichswellen - diese sind bei einem V6 Motor aber auch verzichtbar.

Gruß Gerry

shingouki

Anfänger

Beiträge: 44

Auto: i40 5Star Gold (136ps-CRDI)

  • Nachricht senden

148

Dienstag, 7. Januar 2014, 17:15

Selbe Quelle, ein anderer Autor: http://www.autobild.de/artikel/kombis-ma…eo-3798826.html
Bild Dir Deine Meinung!

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

149

Dienstag, 7. Januar 2014, 17:42

ANMERKUNG :thumbup:

Leon 1994
Leon ist sicher Student der Medizin :D

DIARRHOE = Durchfall

Und bleibt cool Leute, unser i40 ist der Beste

Sepp

Profi

Beiträge: 876

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

150

Dienstag, 7. Januar 2014, 19:21

Hier mal ein Testbericht unseres i40 von "Auto"

http://www.hyundai.de/hyundai.de/files/8…60dc27949cb.pdf

Phillpanski

Schüler

Beiträge: 144

Wohnort: Bremen

Beruf: Teilzeitmillionär

Auto: Hyundai I 40 5 Star Edition/ in Phantom Black alias "Schwadde Perle"

Vorname: Phill

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

151

Dienstag, 7. Januar 2014, 19:29

DIe Zeitschrift hatte ich mir sogar gekauft, leider gehen die nur sehr oberflächig auf den Wagen ein, aber trotzdem guuuuuuuut ;)

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

152

Mittwoch, 8. Januar 2014, 12:03

Testbericht

Hi i40 Gemeinde

hier mal ein Testbericht zum nachlesen und Erfahrung austauschen... Link

Roman

Anfänger

Beiträge: 51

Auto: Hyundai i40, Ceed GT

  • Nachricht senden

153

Mittwoch, 8. Januar 2014, 12:46

Mal schön sachlich.

Manchmal wünsche ich mir den Premium wenn ich das so lese :D

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

154

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:36

Kannte ich schon, wusste nur nicht mehr "wo". Dürfte manch einen Benziner ja im Karree hüpfen lassen. 15000km... =)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

155

Mittwoch, 8. Januar 2014, 22:50

Seid mir nicht böse, aber wenn der Artikel auf hyundai.de zur Verfügung steht wage ich auch mal, die Unabhängigkeit zu bezweifeln :schläge:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

156

Mittwoch, 8. Januar 2014, 23:48

Genau wie sich ausgewählte ( =) ) Zitate aus dem "Vergleichstest" bei opel.de wiederfinden. :schläge:

newdvsion

Schüler

Beiträge: 169

Wohnort: Schleswig-Holstein

Auto: i40cw 1.6 GDI 5 Star Silver

Vorname: Björn

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

157

Donnerstag, 9. Januar 2014, 11:43

Interessanter Testbericht. Die 15.000km wage ich aber zu bezweifeln. Habe es mir damals durchgerechnet und der Diesel ist in der Wartung bei 15.000km p.a. deutlich teurer als der Benziner und auch nicht gerade so ein Sparwunder wie die offiziellen Zahlen vermuten lassen.

158

Donnerstag, 9. Januar 2014, 12:51

Es gibt da keine universelle Antwort im Sinne von richtig oder falsch bzw. keinen universellen Kilometerwert. Jeder Fahrer wird individuell einen persönlichen Break even errechnen. Eine hohe Schadensfreiheitsklasse in der Versicherung egalisiert zum Beispiel weitgehend die für den Diesel in der Regel höhere Versicherung.

Wenn ich annehme, der Benziner kostet bei 100 Prozent 600 Euro und der Diesel 800 Euro - also 200 Euro Differenz, so sind es bei SF 25 (also 25 Prozent) nur noch 150 zu 200 Euro. Für Fahranfänger rechnet sich also ein Diesel wesentlich später, als für einen "alten Hasen". Für mich zum Beispiel fährt der Benziner nur bis knapp 9 tkm pro Jahr günstiger - eine allerdings für mein Profil unrealistische Annahme.

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

159

Donnerstag, 9. Januar 2014, 13:41

Wer kauft sich schon einen in der Anschaffung teureren Diesel, wenn die Benziner doch beim Kauf, in der Versicherung und Steuer günstiger sind? Richtig! Die geplanten Strecken sind entscheidend.

Ich bin nach ca 6 Monaten, nachdem ich meinen Führerschein und Benziner hatte, auf einen Diesel umgestiegen, da ich im Jahr ca 35tkm fahre. Also "frisch" Fahranfänger und trotzdem Diesel. Warum? Rechnet man den Spritverbrauch zwischen Benziner und Diesel bei 35tkm aus... Da lohnt kein Benziner, auch nicht wegen der vergleichsweise "paar Euro" die man beim Benziner bei der Versicherung und Steuer spart.


Zu dem Artikel auf Opel.de:
Ich bin sehr enttäuscht, dass Opel diese billige Hetze auch noch breit tritt. Ich wette das keiner dieser Affen es schafft, 3,7l/100km mit diesem Mutterschiff zu halten. Und preislich.. Ja hat denn auch jemand angegeben WIEVIEL günstiger der Insignia ist? Ist doch klar, dass Firmen die kurz vor der Insolvenz stehen, die Preise drücken müssen, um wieder attraktiver zu werden. Ich hab den Insignia von Anfang an nicht gemocht, da ich die Vectra Reihe geliebt habe. Ich bleib dabei, dass Opel 2020 nicht mehr existieren wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »muggubuggu« (9. Januar 2014, 13:53)


realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

160

Donnerstag, 9. Januar 2014, 13:55

Wer kauft sich schon einen in der Anschaffung teureren Diesel, wenn die Benziner doch beim Kauf, in der Versicherung und Steuer günstiger sind? Richtig! Die geplanten Strecken sind entscheidend.
Ich habe nicht groß nachgedacht, ob nun 15 oder 20 tkm ausreichend sind, um effizient zu sein. Das Plus an Fahrspaß durch das höhere Drehmoment ist für meine Frau und mich das ausschlaggebende Kriterium gewesen.

Ähnliche Themen