Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 007

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

121

Montag, 6. Januar 2014, 01:16

AutoBlöd eben.. Wenn VW gegen irgendwas verglichen wird, macht immer VW das Rennen. Wenn dann Opel gegen was anderes (außer VAG Fahrzeuge) verglichen wird, gewinnt Opel. Das einzige was ich dem insignia lassen muss, ist die Drehzahl bei 130... Da ist er wirklich ein sparsamer Langstreckenläufer. Alles andere... Naja. Ich hatte zuvor 2x Vectra B's, 1x Astra H Caravan und jetzt meinen i30. Das einzige wo ich meinem Astra nachtrauere ist die Ausstattung und der starke, sparsame Motor. Aber kostentechnisch ein absolutes Groschengrab, da ständig irgendwas am Motor im Arsch war und ich oft im Notlauf unterwegs war. Aber durch ihn hab ich im Opel Club das schrauben gelernt und kann nun auch allein bremsen wechseln oder nen Turbo tauschen. Alles kein Hexenwerk ;)


Sepp

Profi

Beiträge: 874

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

122

Montag, 6. Januar 2014, 01:23

Rollator mit tena lady eigenschaften ... Den muss ich mir merken der war richtig geil. Danke hast mir die Nachtschicht versüßt.

123

Montag, 6. Januar 2014, 12:24

Ich habe den "Test" auch gelesen. Finde es schade das der i40 dort so nieder gemacht wurde. Konnte den Insignia auch schon fahren und habe einige Bekannte die das Opel Flagschiff fahren. Rost nach 2 Jahren, knarzen des Armaturenbretts und Verstärkerprobleme sind keine Seltenheit.

Finde es schade das im Bericht überhaupt nichts über das bessere Platzangebot im Innenraum geschrieben wird.

124

Montag, 6. Januar 2014, 13:15

ist auch ein schlechter vergleich der opel ist nun mal das bessere auto.
ok vom platzt her punktet sicher der i40 sonst kann er aber nicht mithalten,
vieleicht in ein paar jahren.

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

125

Montag, 6. Januar 2014, 13:40

Moin,
sehe ich ähnlich. Der i40 bietet eine überdurchschnittliche Qualität zu attraktiven Konditionen. Dennoch spielt der Insignia eine Klasse höher, sowohl was die Motorenvielfalt als auch die Ausstattungsvarianten und zahlreichen Assistenzsysteme angeht. Den erstklassigen 4x4 Antrieb nicht zu vergessen!

Die ersten zwei Baujahre waren beim Insignia teils von knarzenden Mittelkonsolen und Verstärkerbrummen des Infinity-Soundsystems geplagt. Ich weiß nicht, ob es beim I40 der ersten Serie auch Kinderkrankheiten gab - die Koreaner haben diese Qualitätsdisziplin bei Neumodellen irgendwie besser drauf, das muss man ihnen lassen. Rost gibt es beim Insignia übrigens "lediglich" an den Kabeldurchführungen der Türen. Das Problem: Die Kabeldurchführung scheuert am Türlack - Opel kennt das Problem, Kulanz daher kein Problem. Außerdem prophezeie ich mal, dass die Türen auch im 12. Jahr noch nicht durchgerostet sind. Klar - trotzdem eine unschöne Sache!

Hyundai könnte mehr i40 absetzen, hier fehlt der große 184PS Diesel! Designtechnisch ist er deutlich schicker als ein Avensis, Exeo oder Laguna.

Gruß Gerry

realmaster

Meister

Beiträge: 2 834

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

126

Montag, 6. Januar 2014, 13:58

ist auch ein schlechter vergleich der opel ist nun mal das bessere auto.

Ja aber dann sollte es für dich als Opel Fan doch ein guter Vergleich sein. Verstehe ich nicht.

@Gerry87
Es ging hier aber weder um Allradantriebe, noch Roststellen oder fehlende Motorisierungen, sondern es wurden 2 Modelle verglichen, die, ob ihrer Ausstattung und Motorisierung, mal so leidlich zueinander passen. Dabei wurde vom Redakteur stark tendenziös geschrieben, man kann durchaus von Verriss sprechen. Insofern hat Dimi durchaus recht, es war ein schlechter Vergleich.

127

Montag, 6. Januar 2014, 14:34

Liebe Leute,

es ist doch sooo einfach: Würde mich Opel überzeugen, würde ich Opel kaufen und Opel fahren, würde mich VW überzeugen, würde ich VW kaufen und fahren und würde mich Audi überzeugen, würde ich Audi kaufen und fahren. Weitere Marken nach Bedarf einzusetzen...

Und würde mich Auto-Bild überzeugen, würde ich Auto-Bild kaufen und lesen.

Wem der verquollene Auftritt des Insignia mit dem dicken Hintern gefällt, soll ihn doch fahren. ich finde, er sieht aus wie der Vorgänger des Vectra, aber das ist Geschmackssache. Mir gefällt auch Carla Bruni nicht und ich gönne sie diesem de Funes (ach Quatsch, der heißt ja Sarkozy) von Herzen - den kann ich auch nicht ab.

Das alles ist eine Frage des Geschmacks und der Prioritäten, wenn ich Assi-systeme brauche, muß ich sie eben bezahlen, einbauen und kaputtgehen lassen - und mich dann ärgern, daß ich nur 2 Jahre Garantie habe. Und wenn es mir wichtig ist, daß der Nachbar, den ich noch nie mochte, auf mein Auto neidisch ist (das ist er sowieso nicht), muß ich eben so einen Vertreter-Audi, -VW, -Opel, -Daimler oder -BMW fahren.

Und wenn im nächsten Vergleich ein Skoda (ihr wißt schon, die Marke, deren Logo aussieht wie ein Spinatblatt) gegen einen Hyundai gewinnt, sei's drum. Ich mag Spinat - aber nicht, um damit zu fahren. :cheesy:

128

Montag, 6. Januar 2014, 14:39

realmaster du wirst dich wundern aber das hat nichts mit opel fan zu tun, ich finde den i40 und den i30 sehr schon und modern und wenn hyundai ein wenig an der Dämmung und den schwachen moteren was machen würden, dann könnte sogar ich mir wieder einen i30 vorstellen, und einige andere sicherlich auch.

K1000

ɹǝʇıǝqɹɐɟdoʞ

Beiträge: 194

Wohnort: Aach

Auto: IX35 2014er Facelift , 2.0 Ölbrenner, auf 170 PS angehoben und I20 mit 128 PS

  • Nachricht senden

129

Montag, 6. Januar 2014, 14:59

@tempo-maat
Besser kann man die Sache erklären :thumbup: :thumbup: :thumbup:

130

Montag, 6. Januar 2014, 15:05

dimi nenne mir doch mal bitte Punkte in denen der i40 nicht mithalten kann? Ich bin den neuen Insignia sowie das Vorfacelift gefahren und ich konnte keinen klaren Vorteil für mich erkennen wie er in der Zeitschrift dargestellt wird.

Für mich klingt deine Argumentation schon ein wenig nach Opel Brille. Sicher ist der Insignia kein schlechtes Auto, aber es ist für mich ein KO Kriterium wenn ich ein derartiges Schiff kaufe und Probleme in der zweiten Reihe habe weil dort keiner mehr sitzen kann. Da können die Assistenzsysteme noch so toll sein... Sicher die Motorpalette ist bei Opel breiter da könnte Hyundai noch nachlegen...

Bei Hyundai nervt ein wenig die Modellpolitik. Wieso stellt man Sondermodelle wie den 5-Star/Fifa hin ohne Regensensor serienmäßig? Oder den 1.6er Motor nur in Verbindung mit dem Comfort Paket.

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

131

Montag, 6. Januar 2014, 16:04

Wie bereits erwähnt, der i40 Kombi ist ein tolles Auto und 5 Jahre Garantie sprechen für sich. Jedoch reicht MIR der 1.7er Diesel nicht aus. Es gibt einfach zu viele LKW's auf unseren Land- und Bundesstraßen. (Möchte jetzt keine Grundsatzdiskussion - unser damaliger Vectra C Caravan hatte auch nur 120PS ...man ist damit eben sinniger gefahren, kam mit dem tollen Opel-Fahrwerk trotzdem entspannt ans Ziel)

Erwische mich immer wieder dabei, wie ich dem Insignia SportsTourer im Straßenverkehr hinterherschaue - beim i40 ist mir das nur einmal passiert, weil ich das Auto nicht kannte. Der Opel Kombi hat einfach ein sehr stimmiges Design, lange Haube, schickes Heck ...da verzeih' ich ihm die engere 2. Reihe und den mittelmäßigen Laderaum. Und wenn ich richtig Platz benötige, wähle ich eben den Superb (dessen Markenemblem mindestens genauso schön ist wie das unglaublich "creative" Schnörkel-H des Hyundai.)

Über Design können wir noch stundenlang streiten, das ist nur MEINE persönliche Meinung. Andere Sichtweisen sind durchaus erlaubt und erwünscht. ;)

Gruß Gerry

postbumbara

Anfänger

Beiträge: 24

Wohnort: Niederbayern

Auto: Hyundai i40 cw 1,7 crdi 5 Star

Vorname: Alex

  • Nachricht senden

132

Montag, 6. Januar 2014, 17:24

...hatte schon mal über diesen Bericht geschrieben...

Vielleicht möchten sie OPEL retten

Hallo zusammen,
der Vergleichstest (Insignia vs. i40) in der aktuellen Auto Bild finde ich nicht gerecht. Auto Bild hat wieder mal (wie jede Woche) einen "deutschen" Hersteller gewinnen lassen. Wenn man den Test genau liest stellt man fest, das sehr viele Fehler bzw. negatives über den i40 berichtet wird. Sehr auffällig für mich, kein Wort von der 5 Jahres Garantie, die Kfz-Steuer wurde falsch reingeschrieben (210 statt 189), lauter und rauer Motor...kann ich in keinster Weise bestätigen. Was aber der Wahnsinn war, die Elastizität beider Fahrzeuge! Dass man den Hyundai so schlecht macht, ist nicht fair u. nicht richtig. Die Elastizität des i40 (sogar besser als die Fahrzeuge vom VW Konzern, siehe Test in derselben AB) ist um Meilen besser als beim Opel, obwohl der Hyundai nur einen 1,7 Liter Motor hat!!! Den Opel kannst du in keinster weise schaltfaul bewegen, man kommt mit dem Schalten nicht mit! Einfach nur lächerlich dieser Bericht, das hat mit einem Autotest nichts mehr zu tun, das ist reines Marketing.

Wir wissen, das Hyundai gut ist, und ich kann nur über die anderen lachen. Ich hab meinen i40 cw 1,7 CRDi 5 Star Silver Edition für wahnsinnige 21.700 Euro gekauft (Tageszulassung 10 km). Das soll mal ein anderer Hersteller nachmachen. Ach nochwas, schaut mal die Pannendienste, Abschlepper etc. an, was für Autos stehen bleiben... deutsche bzw. 80% VW. Bin mit meinem Hyundai bis jetzt 10.000 km gefahren, und bin in jeder Hinsicht sehr zufrieden damit.

Gerry87

Straßenverkehrsteilnehmer

Beiträge: 81

Wohnort: nordisches Plattland

Auto: 2010er Santa Fe CM 2.Auto: 2012er IX20 1.4 CRDI

  • Nachricht senden

133

Montag, 6. Januar 2014, 18:11

Ach nochwas, schaut mal die Pannendienste, Abschlepper etc. an, was für Autos stehen bleiben... deutsche bzw. 80% VW.
Naja, 80% sind wohl etwas sehr gewagt. VW hat nunmal einen sehr hohen Marktanteil in D und ist gerade bei der Kilometerfresserfraktion beliebt. Das in der Summe also häufiger Pannen auftreten, ist somit eine logische Konsequenz.

Fahrer, die 150.000km in 3 Jahren abspulen, merken den feinen Unterschied bzgl. Sitzergonomie, Fahrwerksabstimmung, Fahrgeräusch und Infotainmentbedienbarkeit. Und diesen Unterschied spürt man garantiert zwischen Passat und I40 - ob er die Preisdifferenz gerechtfertigt, ist eine andere Frage. Dennoch haben die wenigsten I40 Besitzer solche Jahresfahrleisungen und somit kann auch nicht bewertet werden, wie gut die Langzeitqualität des Hyundai wirklich ist und ob sie die deutschen Hersteller wirklich überragt. Für die privaten 15-20.000km im Jahr reicht der I40 auf jeden Fall.
Was die Elastizitätswerte angeht, so hat der Opel EcoFlex Diesel einfach ein extreeem lang übersetztes Getriebe, sonst wären die niedrigen Verbräuche nicht realisierbar. Man bekommt ihn auch mit sportlicherer Übersetzung (zumindest in der 163 und 195PS Ausführung), das nur am Rande.

Gruß Gerry

134

Montag, 6. Januar 2014, 18:43

schön gesagt Gerry und dieser punkt spricht naturlich für den insignia.
ich wünschte mir als ex i30 besitzer auch ein positiven test, geht aber nicht weil
halt die anderen einfach besser sind.nicht in allen, aber in den wichtigsten punkten.

Phillpanski

Schüler

Beiträge: 144

Wohnort: Bremen

Beruf: Teilzeitmillionär

Auto: Hyundai I 40 5 Star Edition/ in Phantom Black alias "Schwadde Perle"

Vorname: Phill

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

135

Montag, 6. Januar 2014, 18:59

@ dimi75, deinen gesamten Forensbeiträgen nach zu Urteilen hören sich deine Aussagen immer nur nach"Bähh...buuhhh...wein" an.
Du wurdest bestimmt bitter enttäuscht oder?Komm schon....wer hat deinem armen Auto Herzen so viel leid zugefügt?

Ganz ehrlich, warum bist du hier im Forum noch so aktiv?.

Bitte verstehe das jetzt nicht als Angriff oder sonstiges, aber in jedem Beitrag der hier erstellt wird schreibt du immer nur wie viel Schlechter doch Hyundai ist, das Opel vieeeeeeeeel besser sei usw.

McFly

Anfänger

Beiträge: 48

Wohnort: Offenbach

Auto: i40 1.7 CRDi Limousine

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

136

Montag, 6. Januar 2014, 19:09

einfach nur schmunzeln über die Zeitung
»McFly« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild-dir-deine-meinung.jpg

Sepp

Profi

Beiträge: 874

Wohnort: Landau

Auto: Hyundai Veloster Turbo Premium

Hyundaiclub: Auf der Suche......

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

137

Montag, 6. Januar 2014, 19:43

Wie gesagt ich arbeite in einem Betrieb, der Abgasanlagen für Audi, Mercedes, Opel, Ford, Jaguar und diverse andere Hersteller baut. Motorenprüfstände laufen rund um die Uhr, da auch eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung vorhanden ist. Viele der Ingenieure lassen an den neuen Ecotec Motoren von Opel kein gutes Haar. Am besten schneiden hier wirklich die Dieselmotoren von Peugeot ab. Bei den meisten Audi 6 Zylinder Dieselmotoren sind nach dem ersten Testzyklus schon die Nockenwellen eingelaufen. Und wenn ich Opel nur erwähne, wird hier abgewunken und das Thema schnell verlagert.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

138

Montag, 6. Januar 2014, 19:52

Peugeot ist ja auch der größte Dieselmotoren-Hersteller der Welt!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

139

Montag, 6. Januar 2014, 20:53

Na nun mal Butter bei die Fische hier mal meine Erfahrungen mit Opel.
Mein 1. Wagen war ein Opel D Kadett 1,2l der Wagen war für den Anfang recht gut aber der Rost war schlimm.
Dann kam ich viele Jahre später mit einen 2,5l Diesel Omega Caravan in Berührung fuhr diesen Wagen ca über 3 Jahre zeitgleich mit einem 525td beide Bj. 1996/97 dienstlich. Das war so ab 1999, und bin mit beiden Wagen mehrere 1000 km gefahren. Beide in damaliger Vollausstattung. Was soll ich sagen der Unterschied war Riesengroß, der Opel war im Vergleich zum 5er überall schlechter Fahrwerk, Motor, Komfort, Laufruhe usw. Dann wurde der Opel mit ca 160000km verkauft mir wurde er auch angeboten wollte ihn aber nicht. Der Kollege der ihn kaufte fuhr keine 4000km mehr damit dann Getriebeschaden. Der BMW wurde ca zur selben Zeit verkauft mit über 200000km auf der Uhr den hätte ich genommen hatte mir da aber gerade meinen Lantra gekauft, und der BMW fuhr wie ich hörte weiter völlig problemlos.
Später kam ich mit einen Opel Vivaro in Berührung auch ein 2,5l Diesel, war auch ein Firmenwagen mit dem ich auch einige 1000km fuhr am an diesem Wagen war ständig was 2 mal das Getriebe einmal gleich als er neu war und einmal später. Als er dann mit 235000km verkauft wurde hat das Getriebe schon wieder gesponnen. Dann kammen noch Motor Probleme hinzu er ging oft er in den Notlauf, dann anhalten Motor aus neu starten und weiter ging, die Werke fand den Fehler nicht. Zur gleichen Zeit fuhr ein Kollege einen Astra Caravan Diesel auch hier verabschiedete sich bei ca 70000km das Getriebe, erweitern ging die Lima, und die Kupplung kaputt und halt noch viele Kleinigkeiten.
Von der Innenausstattung hat mich Opel bis zum neuen Astra auch nie wirklich von den Socken geholt irgendwie klobig und eckig. Ein Kollege fährt einen neuen Astra als normalen 1,6l Benziner der ist sehr zufrieden. Ein andere Kollege hatte für eine Woche den neuen Astra als CW mit einem 1,4l turbo (fährt selbst einen 1.6l Focus) er meinte nur trotz Turbo braucht die Kiste soviel Drehzahl und ist trotzdem sehr träge. Ein Nachbar fuhr für ca 1 Jahr einen Vectra 2,2l Benzin irgendwann kam er mit einem Skoda Fabia Kombi um die Ecke ich fragte was ist denn aus dem schönen Vectra geworden (das Modell fand ich optisch recht gelungen) er meint nur hör auf mit der Karre war immer was anderes wollte ihn nur noch los werden.
Das sind meine Erfahrungen mit Opel, ob ich mir da nochmal je einen kaufen werde ich glaube nicht obwohl einen Manta vielleicht.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 821

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

140

Montag, 6. Januar 2014, 20:54

Nachdem das meine Erfahrungen mit Opel sind würde ich mir keinen mehr kaufen, na gut vielleicht einen Manta.
Ach was, mittlerweile kenne ich viele "Manni`s" die jetzt Hyundai fahren! Und die kommen bei den im Frisörhandwerk tätigen Beifahrerinnen auch gut an! :thumbup:

Ähnliche Themen