Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 29. November 2012, 13:27

Feuchtigkeit im Auto

Mal eine Frage in die Runde: Habt ihr auch solche Probleme mit angelaufenen Scheiben? Wenn ich einsteig, sind null koma nix sämliche Scheiben beschlagen bzw. schon vorher. Bis das durch das Gebläse wieder weg ist, dauert es bestimmt 15 bis 20 Minuten. Das kann doch nicht normal sein. Habe auch schon solche Entfeuchter reingestellt, aber das bringt auch nichts. Habt Ihr vieleicht einen Tip für mich?


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. November 2012, 13:42

RE: Feuchtigkeit im Auto

Ja bei uns läuft die Scheibe auch enorm schnell und enorm stark an. Dauert sicher 5 Minuten bis die wieder frei ist.

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. November 2012, 13:56

RE: Feuchtigkeit im Auto

also bei meinem 8 jahre alten Vorgänger war das genauso, der hat aber schon viel Schnee oder regennasse Klamotten von innen gehabt, eventuell waren auch Wasserabläufe nicht 100 % mehr offen auf Grund des Alters und feuchte Fussmatten oder der Teppich waren nicht ganz trocken. Beim Hyundai ist mir aufgefallen, dass : Auto nagelneu, ca 1000 KM gefahren, keine Regen oder nasse Kleidung innen gewesen, dann : 1 Regen, zufällig 4 Mann im Auto, Scheiben seitlich und hinten beschlagen sofort. Zufall ????? Oder ist eben mal so. Feuchtigkeit schlägt sich eben mal nieder. Klimaanlage anschalten und gut ist. Scheiben frei, Wagen warm, Klima wieder aus. Fäädddddisch.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Burgman« (29. November 2012, 13:57)


Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. November 2012, 14:19

RE: Feuchtigkeit im Auto

Nur ich hab halt das Problem bzw. auch den Vergleich zu unserem zweiten i40 bei dem dieser Vorgang gänzlich unbekannt ist. Steht auch jeden Tag draussen und wird genauso genützt.

realmaster

unregistriert

5

Donnerstag, 29. November 2012, 15:08

RE: Feuchtigkeit im Auto

@Mark
Wundert mich nicht, dass die Frage gerade jetzt kommt. Ist je nach Witterungsverhältnissen und Luftfeuchtigkeit besonders stark ausgeprägt oder eben auch gar nicht. Alle Kraft des Gebläses + AC auf die Frontscheibe - fertig. Nimmt die Sache aufgrund von Schneeresten auf der Fußmatte zu stark zu, hilft auch Luftentfeuchter. So ist das Autofahrer-Leben.

Horstelix

i40cw Newbie

Beiträge: 62

Wohnort: westliches Outback bei FFB

Auto: i40cw 1.7 CRDi

Vorname: Horst

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. November 2012, 15:12

RE: Feuchtigkeit im Auto

Servus,

Solche Probleme kenne ich nicht - dank Standheizung.

realmaster

unregistriert

7

Donnerstag, 29. November 2012, 15:14

RE: Feuchtigkeit im Auto

Hehe, habe ich sogar in der Wohnung und trotzdem beschlagen gelegentlich die Scheiben. Sachen gibt es...

8

Donnerstag, 29. November 2012, 15:15

RE: Feuchtigkeit im Auto

Welche hast du verbaut und was hast du bezahlt?

Horstelix

i40cw Newbie

Beiträge: 62

Wohnort: westliches Outback bei FFB

Auto: i40cw 1.7 CRDi

Vorname: Horst

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 29. November 2012, 15:21

RE: Feuchtigkeit im Auto

@i40Fan:

Ich vermute mal, Du meinst mich.
Webasto Thermo Top Evo5 mit HTM100 incl. Einbau 2.000 (T)Euronen.

Ist nicht billig, aber in meinen Augen jeden Cent wert. Habe seit mehr als 10 Jahren in allen meinen Autos Standheizung. Wenn Du das mal gewohnt bist, willst kein Auto mehr ohne.

Zur Standheizung gibts hier aber einen eigenen Thread.

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. November 2012, 15:45

RE: Feuchtigkeit im Auto

@realmaster
Wenn du meinen Post richtig gelesen hättest wäre dir sicher nicht entgangen das ich das mit dem Enfeuchter bzw Gebläse usw. alles schon ausprobiert habe. Das es zu dieser Jahreszeit üblich ist ist mir auch klar ( fahr ja auch schon einige Jährchen) aber das es in einem solchen Ausmaß bei meinem Auto auftrit ist nicht normal, es kann doch nicht sein das kurz nach dem Einsteigen Wassertropfen an den Innenscheiben runter laufen. PS. Fussmatten und so weiter werden nach möglichkeit trocken gehalten. Ich wollte eigenlich nur wissen ob jemand die selben gravierenden Probleme hat und eventuell eine Lösung. Ok dann werd ich mal in die Werkstatt fahren.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 29. November 2012, 15:49

RE: Feuchtigkeit im Auto

@realmaster
Auf die simpelsten Lösungen bin ich schon lange gekommen. Aber die 5 Minuten sind nicht übertrieben. Die braucht er trotz voll auf die Windschutzscheibe gerichtetes Gebläse damit man wieder halbwegs was sieht.

realmaster

unregistriert

12

Donnerstag, 29. November 2012, 15:56

RE: Feuchtigkeit im Auto

Richtig. Kann im Extremfall schon mal mehrere Minuten dauern. Wenn man sich massiv in Richtung Beifahrerseite neigt und den ersten schmalen Sehschlitz nutzt, geht es auch früher. Der phasenweise Blindflug ist aber nur was für den geübten Fahrer auf vertrautem Terrain. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »realmaster« (29. November 2012, 15:56)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. November 2012, 15:56

RE: Feuchtigkeit im Auto

Im Winter stelle ich "feuchte" Fahrzeuge in die (trockene und beheizte) Halle, stell einen zusätzlichen Heizlüfter ins Auto, Fenster auf und 8 Stunden warten - fertig! Einfacher geht es im Sommer - Auto mit geöffneten Fenstern den ganzen Tag in die pralle Sonne stellen.
So wird auch die feuchteste Anna trocken! ;)

Taroo

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Linz, OÖ

Auto: i40cw 2.0 Premium(Deutschland)

Vorname: Steven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. November 2012, 16:30

RE: Feuchtigkeit im Auto

@ Mark

Vor gut einem Jahr haben wir mal einen i40 Probegefahren, da lief ebenfalls ziemlich viel Wasser die Windschutzscheibe von innen runter. Wurde zwar für die Fahrt vorher weggewischt. Aber normal schien mir das nicht zu sein. Der Freundliche vor Ort konnte mir damals auch keine plausible Erklärung geben. Nur von wegen: "Der stand jetzt draußen, da kann das schon mal passieren"
Nunja, bei meinem i40 kann ich dieses Phänomen allerdings so nicht bestätigen.

realmaster

unregistriert

15

Donnerstag, 29. November 2012, 16:41

RE: Feuchtigkeit im Auto

Das "viel Wasser" die Windschutzscheibe innen runter läuft ist wirklich ein Phänomen. Da regen sich manche schon über beschlagene Scheiben auf... :nenee:

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. November 2012, 20:59

RE: Feuchtigkeit im Auto

Ich bin noch viel übler dran. Meinen i40 habe ich jetzt seit drei Monaten und ich habe von Anfang an immer wieder festgestellt, dass er bei Regen von außen nass wird, richtig nass. Das ist doch nicht in Ordnung. Habt Ihr Vorschläge? Hat einer Erfahrung mit einem Riesenkondom?

Fröhlichen Feierabend!

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. November 2012, 21:01

RE: Feuchtigkeit im Auto

Weist du was du bist?.... sag ich jetzt lieber nicht.

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. November 2012, 21:06

RE: Feuchtigkeit im Auto

Scherzkeks!
Mal im Ernst, etwas stärker als normal (bei unseren Vorgängern) beschlägt mein i40 auch. Ich habe dann mal die Scheiben von innen richtig gut gereinigt und seit dem ist es etwas besser. Schließlich setzt sich verdunstetes Wasser an Staub und Dreck schneller fest. Die Problematik, dass es lange dauert, bis die Scheiben frei sind habe ich allerdings nicht. Das geht ratz-fatz.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 898

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 29. November 2012, 21:34

RE: Feuchtigkeit im Auto

Zitat

Original von warten + warten
Hat einer Erfahrung mit einem Riesenkondom?

Ja, ich! So 2 bis 3 mal die Woche..... :flöt:

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Freitag, 30. November 2012, 08:02

RE: Feuchtigkeit im Auto

Ich werd mal noch etwas mit der Lüftung spielen. Es war die letzten Tage natürlich ganz besonders feucht draußen, da konnte man schon fast in der Luft schwimmen. Mal sehen wie es weitergeht.

Ähnliche Themen