Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 24. Juli 2014, 20:52

Weis eigendlich jemand wozu die anschlüsse hinten an der endstufe gut sein sollen?


Kann mir vorstellen, dass man darüber Firmware/einstellungen verändern kann, je nach modell und ausstattung.
Kennt einer genaueres?

MfG


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:03

Das sind sicherlich Adapter-Anschlüsse für High-Input und -Output...

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:08

Weist du noch mehr darüber? Schaltplan oder Pinbelegung währe gut, sind aber meiner Meinung nach zu winzig, um High-Signale zu verkraften...

MfG

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 048

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

84

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:26

Nope, war nur so eine Idee...

testbug

Profi

Beiträge: 1 080

Wohnort: Norden

Auto: i30 GD 1.6 CRDi Style

Vorname: Stephan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:43

Hast du das Foto auch größer?

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:47


Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 12. August 2014, 21:50

So, habe endlich mein ausbau in angriff genommen, und erstmal mit der dämmung angefangen!

Als erstes vorab: wer sagt man könnte "durch die lautsprecheröffnung dämmen", ist entweder Gynäkologe :D oder das ergebniss wird echt bescheiden.
So, habe die abdeckung soweit wie nötig so wenig wie möglich demontiert,und so schaut die tür innen aus:


Nach dem dämmen sieht die ganze sache schon so aus:



Dann habe ich mir adapterringe gelasert (habe beruflich mit laser zu tun, und darf mich nach feierabend daran austoben :D )

Passende selbstklebende moosgummi dichtung auch gelasert:


In der tür, anprobe:

mit box:


Dann subwoofer in angriff genommen, vielleicht "etwas" übertrieben pingelig, aber wenn schon denn schon.



Innen:


Und da ich schon eh das halbe auto zerlegt hab, habe ich auch die kofferraum innenverkleidung gedämmt, der klang hat mich etwas genervt.


Das wars erstmal, die boxen wurden (noch) nicht getauscht, da ich was aufwändigeres in plannung habe, und es dauert noch ne weile.

Fazit:
-Türen fallen mit nem schönen, satten klang zu, sound hat sich deutlich verbessert, viel klarer und dynamischer.
-Subwoofer klingt auch besser, das scheppern und klappern ist weg
-An der heckklappe klappert auch nix mehr, schliesst viel satter und deutlich leiser zu, meine befürchtung, die klappe würde nicht aufschwingen wurde nicht bestätigt, kein unterschied festgestellt!

Irgendwann gehts dann weiter, werde wenns soweit ist wieder berichten!

MfG

Black Pearl

unregistriert

88

Dienstag, 12. August 2014, 23:09

@Sernaiko

:winke: :freu: :super: :anbet: :anbet: :anbet:

Großartig, danke für deinen Bericht mit Bildern. Weiter so!!! :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 825

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 12. August 2014, 23:13

Mr. Sound lässt grüßen: Ummpf-ummpf-ummpf-ummpf :bang: :]

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

90

Freitag, 3. Oktober 2014, 22:22

Hyundai Premium Soundsystem auf Infinity/JBL Upgraden

So, heute bin ich mit meinem nächsten projekt fertig geworden!
Da ich wie viele andere mit dem Sound der "Premium" anlage nicht ganz zufrieden war, habe ich mit dem dämmen und und ausbau der lautsprecher angefangen.
Das dämmen hat wirklich deutliche verbesserung gebracht, dann kammen die boxen an die reihe, und ich nabe aufgehört, da die verbaute Endstufe die signale frequenzgetrennt für die hoch und tieftöner rausgibt, und zwar an die werkspappen abgestimmt, für mich hat es ab da kein sinn gemacht, "HignEnd" boxen einzubauen, wo ich nicht mal die frequenzweiche ordentlich anschliessen kann!

Im Netz habe ich keine infos gefunden, ob man die Endstufe tauschen kann, und so werde ich wohl der erster sein! :D

Monatelang habe ich forums und internet durchgesucht, pläne runtergeladen usw. und bin auf der endstufe aus dem Genesis hängen geblieben, da die pinbelegung/signale scheinbar die selben sind, wie im I40:


Dann habe ich mich entschlossen zu versuchen, vorallem bekommt man die verstärker recht günstig.

Aufpassen muss man nur , da offenbar erst ab Bj.2013 die signale auch digital ausgegeben werden!
In der USA bucht gibts die verstärker gebraucht wie sand am meer, nur aus den bezeichnungen/unterschieden bin ich nicht schlau geworden,
da gibts es zbs.:
96370-2M150
96370-2M350
96370-2M600
96370-3M100 usw...

Welche sollte ich nehmen? Im US Forum meinten die leute, die letzten ziffern bedeuten die Watt leistung.
Also nahm ich die JBL 96370-2M600. :D

Nach paar wochen war der verstärker auch schon da (oder besser gesagt beim ZOLL! :( )



Da ich nicht in den Kabelbaum schneiden wollte, ohne zu wissen obs überhaupt funktioniert, habe ich nach langem suchen so ein kabelbaum gekauft, eigendlich für freisprechanlage vorgesehen, aber ich brauch nur die stecker!



Dann die kabel provisorisch verdrahtet :


Und der erster versuch anzuschliessen:


...UND ES HAT FUNKTIONIERT!!! :freu: Der ton kamm klar und deutlich. :bang:

Da die pinbelegung eine völlig andere ist, und auch der eingangsstecker ein anderer ist (dank des gekauften kabelbaums kein problem),
musste ich die stecker Umpinnen.
Die ISO werkzeuge passten nicht, also nach unendlichen versuchen endlich ein werkzeug selber gebaut,
passt perfekt und funktioniert 1A! Habe dazu 2 mm federstahl draht genommen, auf ca.0.4 mm flach geschliffen, die spitze muss unbedingt eine fase haben und scharf sein!


Also, als erstes Sitz ausbauen, dann kann man wunderbar arbeiten:


Die alte endstufe sammt halterung raus:

Die bohrlöcher passten nicht, also müssten neue her:

Vergleich:


Dann gings ans Umpinnen:

Den Eingangsstecker habe ich komplett umgepinnt, für die lautsprecher habe ich mit absicht den zwischenstück verwendet, falls ich mal später die signale für Verstärker abgreifen muss, kann ich hemmungslos basteln, ohne den Fahrzeug kabelbaum zu beschädigen!

So schaut es aus wenn es fertig wird:


Als währe nix gewesen, war schon immer so. :todlach:

Und nun, zum Fazit: JA ES LOHNT SICH!!!

Der sound hat sich definitiv verändert, obwohl (noch) die werksboxen drin sind, ist dynamischer mit deutlich mehr wumms, aus den türen kommt nun deutlich mehr kickbass, die höhen sind auch klarer, den equalizer musste ich ganz anders einstellen.
Und das wichtigste: jetzt steht dem lautsprecherumbau nix mehr im weg da jetzt endlich fullrange signale rauskommen!
PS. Alle angaben ohne gewähr, alle umbauten auf eigene gefahr!
Und nun viel spass beim nachbauen, werde jedem helfen wo ich nur kann!
MfG







Mike B

Anfänger

Beiträge: 25

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein

Beruf: W-Ing

Vorname: Mike

  • Nachricht senden

91

Samstag, 4. Oktober 2014, 17:45

Super Bilder.

Ich fahre die Limousine , währe da der Sub theoretisch an der gleichen Stelle (also wenn ich einen hätte, was ich nicht habe)?

Überlege noch etwas unauffälliges nachzurüsten. Dann währe die Position womöglich eine gute Idee.

Wobei der ESX VN710-HY-I40 im Zusammenspiel mit der Rockford Fosgate Endstufe Punch PBR500x1 und den Standartboxen schon ziemlich genial klingt... Kann ich also nur empfehlen!

92

Dienstag, 28. Oktober 2014, 12:20

Hallo zusammen
Ich bin neu hier und brauche eure Hilfe. Ich habe einen i40 Premium mit Navi und Infinity Lautsprechern. Da mir der Klang im unteren Bassbereich zu mager ist wollte ich den im Kofferraum verbauten subwoofer dämmen und mit einem separaten Verstärker ansteuern.
Der Plan ist dass ich zwischen den original verbauten verstärker unter dem Fahrersitz und dem Subwoofer einen zusätzlichen amp anschliesse.
Der subwooferausgang des bestehenden amps würde dann in die Hochpegel Lautsprecher Eingang des neuen amps usw.

Zu meiner eigentlichen Frage:

Kann mir jemand den Anschlussplan mit Belegung des original verbauten JBL amps online stellen oder senden?
Die Artikelnummer auf dem amp ist 96370-3Z200

Gruss und besten Dank

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 28. Oktober 2014, 13:50

Servus!
Vergleiche den belegungsplan den ich eingestellt habe (weiter oben), hat der verstärker zwei oder drei steckplätze?

Ich bin jetzt auch dabei nen neuen subwoofer einzubauen, und meiner Meinung nach gehört erstmal das gehäuse geschlossen, da wenn richtig bass kommt, entweicht die Luft schon mal durch die entlüftung nach draussen,und da die entlüftung aus Gummi ist, mit lustigen furzgeräuschen noch dazu. :D

Den verstärker würd ich übrigens hinter der Verkleidung einbauen ist mehr als genug platz

94

Dienstag, 28. Oktober 2014, 16:11

Hallo Sernaiko
Mein Verstärker hat zwei Steckplätze.
Bist du sicher dass dein geposteter Belegungsplan mit den zwei Steckplätzen dem originalen identisch ist?
Eigentlich könnte ich ja auch einfach auf die Farben der Kabel achten welche zum subwwofer führen. Da ich jedoch sicher sein will dass der subwoofer nicht Phasenverkehrt vom Werk aus angeschlossen wurde, wäre die Steckerbelegung sehr hilfreich.
Mit dem geschlossenen Raum hinter dem Subwoofer bin ich voll und ganz deiner Meinung. Ich habe deswegen extra Alubutylfolie bestellt um das ganze du dämpfen und zu schliessen. Ein solches subwooferchen als freeair einzusetzen ist eine totale Fehlkonstruktion.

Ich meinte mal gehört zu haben dass Hyundai bei den i40er Limos ab Werk subwoofer in geschlossenen Kunststoffgehäusen verbauen.
Ich frage mich wieso sie das nicht einfach für den Kombi übernommen hatten...?! Vielleicht ist beim Kombi weniger platz vorhanden?
Oder könnte man vielleicht diese Gehäuse extra bestellen und auch im Kombi einbauen?

Wie auch immer auf jeden Fall eine totale Fehlkonstruktion!

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 28. Oktober 2014, 20:35

Kannst natürlich nachschauen welche kabel vom subwoofer in die endstufe gehen, sind ja farblich gekenzeichnet.
Limo und Kombi haben ja völlig unterschiedliche einbauplätze des subwoofers, deswegen ist ein vergleich schwierig, und die teile aus der Limo werden sicher auch nicht passen.
Mit Alybutyl wirst die schwingung vom blech beseitigen, und es bringt sicher einniges, ändert dennoch nix daran das der Subwoofer einfach nur freihängt.

Wenn ich dazukomme werde ich mir am WE eine Multiplexplatte passgenau Lasern und das gehäuse in ein geschlossenes verwandeln, volumen ausrechnen und ein passendes chassis sammt endstufe verbauen.

MfG

96

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 09:27

Den offenen Raum hinter dem subwoofer zu schliessen macht wohl am meisten Sinn. Ich frage mich ob man bei diesen tiefen Frequenzen überhaupt grosse Berechnungen machen muss, da die meisten subwoofer für geschlossene Gehäuse sowieso nur ein Mindest- und Maximalvolumen vorschlagen. Bei Bassreflexsystemen ist das was anderes. Da muss man zwingend berechnen um Gedröhne zu vermeiden. Allerdings sollte man den geschlossenen Raum mit Dämmwolle oder ähnlichem vollstopfen. Am besten etwas was auch noch Feuchtigkeit in Form von Kondenswasser verhindern könnte. Genau darum existiert ja auch diese furzende Gummientlüftung :D
Ich probiere als erstes mal alles zu verschliessen und versuche es mit dem Werk infinity subwoofer. Wenn der mir zuwenig taugt, probiere ich es vielleicht mal mit einem Kicker.

Chronos

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Leipzig

Auto: i40 cw 1.7 CRDI Automatik Facelift Premium

  • Nachricht senden

97

Montag, 7. September 2015, 11:09

hallo erstmal und sorry, dass ich den alten thread wieder ausgrabe.
ich bin neu hier, bald stolzer besitzer eines i40 premium und habe auch schon eine frage zum infinity soundsystem.

fahre momentan noch einen honda civic von 2006 und habe mir in der ersatzradmulde einen subwoofer mit Verstärker und bassreflexrohr eingebaut. war das erste mal, dass ich sowas gemacht habe und bin auf dem gebiet also noch absoluter laie.
habe mir überlegt mein sub mit in den hyundai zu nehmen, falls mir das infinity nicht reicht aber da bliebe wegen dem rohr ja auch wieder nur die mulde zum einbauen, oder?
kann man den sub beim hyundai einfach gegen nen besseren tauschen oder muss dann auch glei ein ordentlicher Verstärker rein?

ich weis noch nicht ob ich mein system mitnehme oder im alten auto lasse aber muss mich diese woche entscheiden.
was meint ihr wäre die bessere variante?

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

98

Montag, 7. September 2015, 14:10

@Chronos
Einfach einen anderen Sub einbauen bringt nix, da er nicht mal in einem geschlossenem gehäuse hängt, und dann hat die Endstufe nicht wirklich viel leistung.
Ersatzradsubwoofer (oder kiste) mit zusätzlichem Verstärker währe die bessere lösung.

MfG

Chronos

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Leipzig

Auto: i40 cw 1.7 CRDI Automatik Facelift Premium

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 8. September 2015, 23:03

müsste ich nur rausfinden wo ich das alles anschließen soll. den sitz ausbauen um an den verstärker zu kommen, werde ich glaube nicht machen, da ich mich da nicht so recht ran traue :unentschlossen:

bei meinem civic musste ich nur die mittelkonsole ausbauen um an die kabel vom radio zu kommen, die ich dann nach hinten verlängert habe. aber der hatte auch keinen verstärker drin, der schon irgendwo verkabelt war.
na vielleicht reicht mir das infinity ja auch.

Sernaiko

Furchtloser Hobbyschrauber

Beiträge: 481

Wohnort: München

Beruf: Lasertechniker

Auto: i40cw 2.0 GDI mit LPG StylePlus mit Facelift Navi, Panorama usw.

Vorname: Sergej

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 8. September 2015, 23:12

Wenn du den sitz ganz nach vorne fährst, kommst du schon an die kabel dran.
Da du "nur" den subwooferleitung brauchs, kannst direkt da abgreifen wo du es auch brauchst: am subwoofer selber im kofferraum.

Ähnliche Themen