Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. November 2012, 14:42

kurzes Lichtflackern

Hi,

mir ist bei meinem i40 Auststattung Style (Österreich) mit Xenon ohne AFLS aber mit Abbiegelicht aufgefallen, dass ab und zu ein kurzes Lichtflackern auftritt, dies fällt aber nur in der Nacht auf da es ja angeblich dunkel ist! Ich weis aber nicht genau ob sich dabei etwas dazuschaltet oder kurz etwas wegschaltet, das geht sehr sehr schnell und es tritt auch nicht immer auf!
Weis jemand was das sein kann?


nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. November 2012, 15:13

RE: kurzes Lichtflackern

Jop,

Das kann ich bestätigen und es ist so als ob Jemand mit einem sehr starken Blitz ein Foto machen würde.
Bin immer Erschrocken und hab befürchtet, dass ich wieder in eine Blitzanlage gerast wäre.

Was es ist kann ich aber nicht sagen.
Ob es mit dem AFLS-Problem zusammen hängt kann ich nur vermuten da ich ja fasst 20000km mit der blöden AFLS-Lampe gefaren bin.
Muss aber auf jeden Fall etwas mit der Stromzufuhr der Xenon-Brenner zu tun haben.

svenl85

Schüler

Beiträge: 94

Wohnort: Pulsnitz

Auto: i40

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. November 2012, 17:46

RE: kurzes Lichtflackern

Mir wurde mal gesagt, dass es zur kühlung der Birnen ist. Ob das stimmt weis ich nicht.

LG

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. November 2012, 17:56

RE: kurzes Lichtflackern

Mein i40 (ohne AFLS) hat auch schon einmal kurz geflackert. Ich hatte aber eher das Empfinden, dass das Licht für den Bruchteil einer Sekunde aus ging. :watt:

5

Dienstag, 13. November 2012, 18:19

RE: kurzes Lichtflackern

Unserer mit Afls hatte das neulich auch wir waren uns nicht sicher obs ne Reflektion war oder ganz ein aus es ging so schnell oO.

Sonatatraum

Kilometerfresser

Beiträge: 84

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektroniker Geräte und Systeme (Industrieelektroniker)

Auto: Sonata NF 2.4 GLS LPG

Vorname: Michael

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. November 2012, 19:54

RE: kurzes Lichtflackern

Ich hatte sowas mit dem Xenonlicht meines ehemaligen Nissan Primera. Muss Euch leider sagen, dass damals die Xenonbrenner defekt waren. Blitzten auch häufig auf, bzw. gingen neu an. So sah es zumindest aus. Xenonbrenner getauscht und siehe da. Es war weg.

Von Werk werdet Ihr eh die 4100K-4300k Brenner haben. Das ist die Farbtemperatur. Sie wird bei Euch wohl weiß-gelb sein. Tauscht die Standarddinger gegen Philips UltraBlueVision (6000K weiß-eher bläulich) oder Osram Cold Blue Intense (5000k Ultraweiß und hell) aus. Sind beide erlaubt und 6000k ist das maximal erlaubte in Deutschland. Ein Paar kostet zwischen 150-180€. Je nachdem wie gut Euer Angebot ist. Auf jedenfall wird es am Günstigsten über Ebay.

Glaubt mir, zwischen "Xenon Standard" und "Xenon Maximum" liegen WELTEN!!!

*EDIT um Rechtschreibfehler zu beheben... :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sonatatraum« (13. November 2012, 19:56)


7

Dienstag, 13. November 2012, 19:56

RE: kurzes Lichtflackern

Mal sehen unser Steuergerät meldet scheints sowieso hunderttausend Fehler von den Scheinwerfern und AFLS leuchtet auch mal wieder ;). Vielleicht bekommen wir ja so nen Satz neue.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. November 2012, 09:09

RE: kurzes Lichtflackern

Wir hatten das jetzt auch einmal als es wirklich rabenschwarze Nacht war und wir auf der Landstraße unterwegs waren. Es sah fast so aus, als hätte die Steuerelektronik blitzschnell die Lampen weit nach vorne ausgerichtet (Stichwort AFLS) und dann sofort wieder normal gestellt.
Fan dich auch komisch, aber kam wie gesagt bis jetzt nur einmal vor.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Armadillo« (14. November 2012, 09:09)


GrauerStar2.0

unregistriert

9

Mittwoch, 14. November 2012, 10:31

RE: kurzes Lichtflackern

Hallo...
Scheint nicht nur bei xenon zu sein dieses flackern.
Meiner mit h7 macht es auch ab und zu.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. November 2012, 18:15

RE: kurzes Lichtflackern

Hmmm... meiner hat das die ersten tausend Kilometer jetzt 3x gehabt.
Zweimal wie ein Aufblitzen, und, wie ich meine, immer beim abblenden des Fernlichts. Da bin ich beruhigt, dass das keine Radarfalle war :)
Einmal wie abschalten/anschalten der Xenons. Auch nur ganz kurz, auch nach Fernlichtabschalten.

Na, ist ja bald die 2500er Inspektion, da lass ich das mal anklingen.

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Freitag, 16. November 2012, 22:24

RE: kurzes Lichtflackern

Zitat

Original von ratz1967
Na, ist ja bald die 2500er Inspektion, da lass ich das mal anklingen.

Was ist denn das für eine Inspektion?

realmaster

unregistriert

12

Samstag, 17. November 2012, 00:09

RE: kurzes Lichtflackern

Zitat

Original von Sonatatraum
Ich hatte sowas mit dem Xenonlicht meines ehemaligen Nissan Primera...

Genau da hatte ich es auch. Foren gewälzt, Preise erstaunt zur Kenntnis genommen und... bis zur Inzahlungnahme weiter damit gefahren.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 17. November 2012, 08:28

RE: kurzes Lichtflackern

@ velvet:
Na die erste, wenn man nen Neuwagen gekauft hat.... da soll doch nach 2500km oder 3 Monaten (je nachdem was zuerst eintritt) ein Ölwechsel und eine Durchsicht gemacht werden. Kostenlos, bis aufs Öl.
Da werd ich selbstverständlich anklingen lassen, was mir so alles aufgefallen ist. (Nichts gravierendes, bis jetzt :freu:)

Beiträge: 110

Wohnort: Thüringen

Auto: Hyundai i40 cw

  • Nachricht senden

14

Samstag, 17. November 2012, 12:19

RE: kurzes Lichtflackern

Also laut meinem Händler und Serviceheft ist die 1. Durchsicht nach 30 000 km oder 1 Jahr fällig, je nachdem, was zuerst eintritt.

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

15

Samstag, 17. November 2012, 12:22

RE: kurzes Lichtflackern

Absolut, erste Durchsicht bei 30.000 KM oder einem Jahr, je nach dem.

Das flackern der Xenon-Scheinwerfer hatte ich bei jetzigen Kilometerstand von 4.000 KM auch schon dreimal. Wie wenn die Scheinwerfer für den Bruchteil einer Sekunde ausgingen. Würde mich schon interessieren an was das liegt. Glaub nicht das es an den Xenon-Brennern liegt da beide Scheinwerfer immer zur gleichen Zeit ausgingen.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Samstag, 17. November 2012, 13:21

RE: kurzes Lichtflackern

@ Halbschnabel:
Ich hab mir den Gutschein jetzt nochmal angesehen:
Ich hab einen Gutschein von meinem Autohaus bekommen für diese kostenlose Durchsicht mit Ölwechsel. Arbeitsstunden kostenlos, Öl und materialien kostenpflichtig.
Unten steht:
Dies ist eine freiwillige Leistung unseres Hauses und nicht Bestandteil der Hyundai Garantieleistungen


Hmm.... das mit dem Flackern muß eigentlich mit der Spannungsversorgung über die Vorschaltgeräte zu tun haben.
Die Xenon-Birne ist ja ne Gasentladungslampe und hat keine Glühwendel, die kaputt gehn kann.

17

Samstag, 17. November 2012, 16:45

RE: kurzes Lichtflackern

Das kurze Ausgehen hat definitv nix mit Xenon zu tun, denn sonst hätte ich das nicht auch :) Beim vierten Mal erschrickt man nicht mehr. Und zu meinem Freundlichen gehe ich damit nicht extra, die waren schon mit dem Einstellen des Fernlichtes überfordert, ich habs dann selber gemacht...

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. November 2012, 10:08

RE: kurzes Lichtflackern

Da hast Du aber sowas von recht! :auweia:

Nachdem ich mal darüber gehirnt hab, warum das beim i40 so ist, ist mir aufgefallen, dass die Fernlichtlampe ja fast 2,5cm tiefer sitzt, als die Xenon- oder Projektions-Lampe. Wenn die Werkstatt nun Ihr Einstellgerät in der Höhe nicht anpasst, sieht das alles super aus, wenn Du nur 1m von der Wand weg stehst.
Wenn aber das Fernlicht auf 1m Entfernung schon von 2,5cm unterhalb des Abblendlichts bis knapp Überhalb des Lichtkegels desselbigen leuchtet, kanns ja auf 50-100m gesehen nur weiter steil nach oben gehn.

Schön, wenn man mal nen Sperber nachts im Baum sitzen sehen will, ne Eule beim Beute verspeisen im Baumwipfel ertappt, aber die Strasse bleibt dann natürlich dunkel =)

Habs auch selber eingestellt.
Wobei ich bemerkt hab, dass die Symbole für die Richtung (U(p) und D(own)) für die Katz sind. Ich mußte grundsätzlich in die Gegenrichtung drehen. Am besten mit aktivem Fernlicht in 1-2m Abstand vor eine Wand stellen und beim Drehen die Änderung verfolgen (geht am besten mit nem kleinen 8er Gabelschlüssel. Zum drehen mit Schraubenzieher braucht ihr einen Spezialschlüssel. TORX geht nicht!!!). Bestes Ergebnis hab ich erzielt, wenn die Fernlicht-Projektion von oben ungefähr zur hälfte in die Abblendlicht-Projektionskante rein reicht. Vorher war sie mit dem unteren Rand 2-5 cm komplett über dem Abblendlicht. Mit Spalt dazwischen.
Am Abblendlicht würde ich aus Sicherheitsgründen nichts verstellen.

19

Montag, 19. November 2012, 13:00

RE: kurzes Lichtflackern

Zitat

Wobei ich bemerkt hab, dass die Symbole für die Richtung (U(p) und D(own)) für die Katz sind. Ich mußte grundsätzlich in die Gegenrichtung drehen. Am besten mit aktivem Fernlicht in 1-2m Abstand vor eine Wand stellen und beim Drehen die Änderung verfolgen (geht am besten mit nem kleinen 8er Gabelschlüssel. Zum drehen mit Schraubenzieher braucht ihr einen Spezialschlüssel. TORX geht nicht!!!). Bestes Ergebnis hab ich erzielt, wenn die Fernlicht-Projektion von oben ungefähr zur hälfte in die Abblendlicht-Projektionskante rein reicht. Vorher war sie mit dem unteren Rand 2-5 cm komplett über dem Abblendlicht. Mit Spalt dazwischen.
Am Abblendlicht würde ich aus Sicherheitsgründen nichts verstellen.


Das kann ich komplett bestätigen, wobei ich einen stinknormalen Kreuzschlitzschraubenzieher benutzt habe. Ging auch. Ich habe eine ganz gute Teststrecke durch den Wald, wo es morgens um sechs stockfinster ist und nur selten jemand entgegen kommt. Ein kleines Stückchen muss ich noch runterregeln, es ist einen Tick zu hoch. Ich stand etwa 4m von der Wand weg und habe Abblend-und Fernlicht "übereinander gestapelt". Die Sache mit dem weiter unten platzierten Fernlicht habe ich nicht gesehen, weshalb der Spalt bei größerer Entfernung natürlich logisch ist.

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. November 2012, 13:15

RE: kurzes Lichtflackern

Jop mit einem Schlitz-Schraubendreher geht es auch aber es dauert zu lange, hab mir einfach die - was war es jetzt nochmal - 11er oder 12er Nuss der Ratsche genommen und damit die Scheinwerfer auf meine Bedürfnisse gestellt.

Man braucht die Ratsche nicht, geht auch gut mit der Nuss in den Fingern.

Am ersten Tag hab ich die LKW Trailer bis übers Dach angestrahlt also viel zu hoch. :bang:

Jetzt nach dem 3ten Anlauf hab ich einen guten Kompromiss aus Leuchtweite und Leuchtbreite ohne die anderen zu blenden. :prost:

Ob sie zu hoch sind oder nicht ist mir Schnuppe solange keiner der Entgegenkommenden mir blinkt.
Hauptsache ich seh was, denn das was von Hause aus eingestellt ist, funktioniert nur bei Sonnenschein. :mauer:

Um jetzt jede Diskussion im Keim zu ersticken es wird keiner geblendet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nerodom« (19. November 2012, 13:16)


Ähnliche Themen