Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

81

Montag, 18. April 2016, 18:18

...ich klappe sie nie an !


82

Montag, 18. April 2016, 18:27

Rost über der Scheibe

Hallo.

Ich habe vor wenigen Tagen einen vier Jahre alten i40 premium gekauft und freute mich nach ausgiebiger und guter Probefahrt über das wirklich schöne Auto. Ich habe ihn mir ausführlich angesehen, die Rostflecken am Übergang zum Dach, direkt über der Scheibe habe ich erst später bemerkt. Es scheint ein bekanntes Problem zu sein und hängt wohl mit der Lackdichte-/ qualität zusammen.

Oft wird wohl darauf hingewiesen, dass es sich um Steinschlag handeln solle. Ich kaufe diese These nicht so ganz und erläutere mal wieso: Die Scheibe ist die der Erstauslieferung (bis auf einzelne Kratzer intakt), die Motorhaube hat nicht einen Steinschlag, das Dach ist an sich völlig in Ordnung. Nur eben jene Stellen direkt über der Scheibe (mit einer "Angriffsfläche" von rund 0,5 cm) "gammeln" fröhlich vor sich hin und werfen Blasen...

Nun bin ich hier um mich a) überzeugen zu lassen, dass sich Steine zielsicher an diese Falz werfen (a la Kamikaze), b) meine Vermutung, dass es sich um schlecht verarbeitete Schweißpunkte handeln könnte zu bestätigen/ widerlegen und c) eine geeignete Gegenmaßnahme zu erfragen.

Die Stellen an sich stören mich nicht maßlos, zumal es ein gebrauchtes Fahrzeug ist. Aber das muss ja nicht unbedingt schlimmer werden...

Freundliche Grüße

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

83

Montag, 18. April 2016, 18:30

Wenns rostet wird es schlimmer, also auf Garantie richten lassen.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

84

Montag, 18. April 2016, 18:31

....wird eh abgeschmettert !.....Steinschlag !!!...

85

Montag, 18. April 2016, 18:50

Danke, das hilft mir bloß nicht weiter.

Wenn es, wie zu erwarten ist, mit dem Steinschlag- Argument abgelehnt wird, werde ich mal einen Kfz- Sachverständigen fragen wie wahrscheinlich das ist. Ich kann es ja auch nicht ausschließen und bin, wie geschrieben auch nicht so pingelig, dass es nicht so bleiben könnte. Es stellt sich mir dann aber die Frage wie ich ein weiteres Gammeln verhindern kann. Käme Folierung in Betracht?

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

86

Montag, 18. April 2016, 19:36

Ne der Rost muss weg, evtl. kannst du hier was mit Gewährleistung machen.
Ich würde zum Händler gehen und sagen das ist nicht normal und es stellt für dich ein Mangel dar, wenn du Rechtsschutz hast würde ich hier schon mal vorfüllen was da geht.
Denn wenn du Schreiber das Problem ist bekannt, denke ich zeigt sich Hyundai vielleicht einsichtig.
Wenn nicht solltest du in den sauren Apfel beißen und eigenes Geld investieren, denn wenn der Lack da schon Blasen wirft ist Eile geboten, die Reparatur wird mit der Zeit immer teurer.

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

87

Montag, 18. April 2016, 20:35

was hast DU immer mit Deiner Gewährleistung ?
Das endet immer (fast immer) vor Gericht; ist meist aufwendig und teuer, und meist gewinnt der Verkäufer !

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

88

Montag, 18. April 2016, 20:59

Die Gewährleistung ist bei einem Mangel im ersten Jahr bzw im ersten halben Jahr eigentlich immer am besten. Wenn es ein Mangel ist (hier weiß ich aber nicht wie es mit den Roststellen aussieht)dann steht der Händler in der Pflicht hier nachzubessern. Die Beweislast muss er tragen, er muss also beweisen das der Mangel bei Fahrzeugübergabe nicht vorhanden war.
Bestes Beispiel ein Freund meines Vaters kaufte einen Gebrauchtwagen, er zeigte den Wagen meinen Vater der sah die hinteren Bremsen sind am Ende, was glaubt ihr wer die neuen Bremsen bezahlt hat. Na klar der Händler und zwar ganz ohne Gericht, weil es einfach so ist. Klar wenn ich mit der Tür ins Haus falle könnte der Händler auf stur schalten, aber mit freundlich aber bestimmt kommt man meist zum Ziel.
Deshalb würde ich den verkaufenden Händler in die Pflicht nehmen, wie aber jetzt dieser Mangel gewertet wird kann ich nicht sagen. Dieser Mangel führt ja nicht gleich bzw auch nicht in nächster Zeit zu einem Defekt.

PS mich hat mal ein Händler mit 2x Klima befüllen so lang hingehalten bis die Beweislast wieder bei mir lag, als er die Beweislast hatte füllte er beim ersten mal die Klima auf, und meinte wer weiß der Vorgänger hat es nie machen lassen, 3 Monate später wieder leer nun sagte er er hat befüllt und die 2Ventile gewechselt. 3 Monate später wieder leer. Und was glaubt ihr war kaputt richtig der Kondensator und wer sollte ihn nun bezahlen richtig ich. Und was sagte der Anwalt richtig die Beweislast liegt nun bei dir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (18. April 2016, 21:11)


ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 19. April 2016, 06:46

....Es gibt genügend Mängel, bei denen die gesetzliche Vermutung aus den Angeln gehoben wird. Ich sage nur; im Zweifel Finger weg von Gewährleistung; besser auf Garantie abzielen, falls vorhanden.
Ja dass gilt wenn von normalen Verschleiß auszugehen ist, du kaufst zB ein Auto mit mehr als 200000km und dann tritt ein defekt der Kopfdichtung auf. Hier wirst du wohl selbst lohnen dürfen. Aber wenn du den Wagen erst ein paar Tage hast und du hast Rost am Scheibenrahmen sollte die Sache ja glasklar sein.

Ich denke eben so Händler wollen erst mal abwiegeln. Bleib ruhig und versuche im Guten eine Lösung zu finden und wenn der Fehler bekannt ist wird der Händler es schon über die Garantie abwickeln. Es ist eben nur wichtig dass du nicht zu einem anderen Händler gehst, denn sollte der irgendwie an deinem Auto aktiv werden, könntest du die Gewährleistungsansprüche verlieren, welche dir im Ernstfall helfen könnten. Und darum geht es in den ersten 6Monaten, danach ist es dann eigentlich egal da du dann wieder in der Beweislast stehst.

90

Dienstag, 19. April 2016, 07:48

...dass es sich um Steinschlag handeln solle...und werfen Blasen...
Also wenn der Lack Blasen wirft, scheidet Steinschlag ja wohl aus. Dann wäre da ja kein Lack mehr, der Blasen werfen könnte...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 19. April 2016, 11:51

Da muss ausgeglast werden, der Scheibenrahmen abgeschliffen, versiegelt und lackiert werden. Scheibe wieder rein - et voila! Und das ganze auf Garantie! :freu:

92

Dienstag, 19. April 2016, 13:59

@tempo-maat
Nun ja. Der Steinschlag, so die Annahme, verursacht einen minimalen Lackplatzer. In der Folge kriecht Wasser darunter und es beginnt zu gammeln und blühen.
Grundsätzlich erschließt sich mir dieser Vorgang auch. Aber in der Häufigkeit an einer so kleinen Fläche- das müssen schon enorme Zufälle sein.

93

Donnerstag, 23. Juni 2016, 07:11

mir hat sich gestern der hyundai sachverständige auch die rosstellen auf dem dach angesehen - wie zu erwarten wird hier auf steinschlag verwiesen. ich muss aber auch dazu sagen, dass wirklich lack fehlt/abgeplatzt ist an zwei stellen und um diese nun die blasen kommen. nur hab ich das in der form noch bei keinem anderen auto erlebt! v.a. nicht bei einem, welches gerade mal drei jahre alt ist... auf der motorhaube ist ja auch nichts zu sehen.

dafür wird bei mir die heckklappe getauscht, da hier auch eine mini-rostblase vorhanden ist, welche aber von innen kommt und dadurch auf garantie geht.

ist denn sonst bisher jemand mit dem steinschlag thema bei hyundai weiter gekommen?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

94

Donnerstag, 23. Juni 2016, 10:23

Ich kenne niemanden, dessen Steinschlagschäden auf dem Lack durch den Hersteller übernommen wurden!

Acides

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Auto: I40 Limosine EZ 03/13 1,7 CRDI 136 PS Style?

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 23. Juni 2016, 11:03

Für Steinschläge können die ja nix, aber das so wie bei mir gleich nen halber cm2 abplatzt bis aufs Blech, is doch wohl nicht normal 8o

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

96

Donnerstag, 23. Juni 2016, 11:07

Nein, das ist es zwar nicht - aber der Hersteller haftet nur für das, was unter dem Lack geschieht. Steinschläge kommen von oben auf den Lack. Es sei denn, du kannst Lackierfehler nachweisen, dann ist es Sache von Hyundai!

97

Donnerstag, 23. Juni 2016, 12:39

@Acides
so seh ich das auch. hatte bei meinen anderen autos auch oft genug steinschlag (auf der motorhaube), da hat dann nichts zum blühen begonnen...

98

Donnerstag, 23. Juni 2016, 19:33

ich war dann heut drüber meinen leihwagen vorzeitig zurückbringen und hab nochmal darüber gesprochen. jetzt soll ich am 23. august nochmal kommen und selber mit dem herren vom hyundai sprechen... naja, mal gucken.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

99

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:16

Mach dir auf jeden Fall aussagekräftige Bilder, damit alles jederzeit dokumentiert werden kann!

Beiträge: 624

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

100

Donnerstag, 23. Juni 2016, 20:49

Habe auf der Beifahrertüre eine sehr kleine Blatter. Definitiv kein Steinschlag sondern Lackqualität. Werde erst mal abwarten.

Ähnliche Themen