Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. November 2012, 20:17

Lackqualität

Hi,

habe seit Feb. 2011 meinen i40 :D ausstattungsvariante Style (österreich)mit Sitzpaket Farbe totalblack in Deutschland premium :mad: ich bin bis auf ein paar Sachen die schon bekannt sind extrem mit dem Auto sehr zufrieden.
Jodoch macht mir der Lack einige Kopfzerbrechen, habe schon zu hauf kleine und auch größere Kratzer im Lack. Normalerweise wasche ich mein Auto per Hand aber ab und zu fahre ich in die Waschanlage aber nur die mit den rotierenden Lappen nicht die "alten" mit den Kuststoffbürsten! Dabei ist mir aufgefallen, dass sehr leicht Kratzter in den Lack gemacht werden wie auch immer :auweia: Mein Vorgängerfahrzeug war ein Passat mit dem ich genau so oft in die Waschanlage gefahren bin und auch der war schwarz, aber der Lack war nicht so empfindlich!
Habt ihr das gleiche "Problem" oder ist etwas bekannt, dass Hyundai beim Lack etwas spart?!?

Gruß
Diesel


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 813

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. November 2012, 21:15

RE: Lackqualität

Der Lack ist bei den neuen Hyundais nicht sehr üppig aufgetragen, und neigt - gerade bei schwarz - leicht zu kleinen Kratzern und Blessuren.

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. November 2012, 10:16

RE: Lackqualität

Ich kann jedem nur raten, kein schwarzes Hyundai Modell zu bestellen.

Meiner ist nach 23tkm von vorn bis hinten übersät mit Kratzern und Schrammen. Wenn ich den nach 3 Jahren abgebe, werden die mir den Preis gnadenlos runterschrauben wegen Ihrem empfindlichen Lack.

Und meiner wurde noch nie in einer Waschstrasse gewaschen, sondern nur mit einem sehr weichen Schwamm und vorn noch zusätzlich mit einem Microfasertuch wegen den Insekten.

Ach ja zum Thema Insekten: Hab da schon welche so tief im Lack drin, dass es selbst mit polieren nicht weggeht. Ist ja auch normal, wenn alle Schichten bis zu 40% dünner sind als bei anderen.

Sonst ist es aber ein geniales Auto :D

Beiträge: 786

Wohnort: Stuttgart

Beruf: IT System Administrator

Auto: Tucson TL 1.6 T-GDI 4WD DCT Edition Style

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 8. November 2012, 11:00

RE: Lackqualität

Das ist aber nicht unbedingt ein Hyundai-Problem.

Meine Eltern hatten das Problem mit Ihrem Opel Astra Caravan, der sah so lädiert aus, das war auch schon nach knapp 35.000km. Die Türgriff-Mulden sind enorm abgegriffen und das auch an den hinteren Türen, obwohl dort fast nie jemand einsteigt. AUßerdem sind in der Front tiefe Steinschläge und sehr lange Kratzer, wo niemand weis, wie die in das Auto kommen... Und dann sind die Scheiben derart verkratzt, dass man durch die super saubere Scheibe bei Sonneneinstrahlung trotzdem fast ne Milchglasscheibe vor sich hat...

Also gespart wird da wohl überall.. Bei dem Astra kommt mir die Lackschicht allerdings relativ dick vor, jedoch viel zu weich...

Hab das mal bei Gutefrage gefragt, hier die Bilder:
http://www.gutefrage.net/frage/sind-solc…gebrauchsspuren

Hoffe für euch, dass es bei dem i40 nicht ganz so schlimm ist. Wäre schade, der i40 sieht so gut aus.

Beobachter

Dacia-, Miezen- und Hundifan

Beiträge: 997

Wohnort: Baden Württemberg

Beruf: Lebenskünstler und Privatier

Auto: i10 (PA) / Dacia Duster Prestige dCi / Toyota Hilux, Double Cab, 3,0 D

Hyundaiclub: BEOS RENTNER-SYNDIKAT

Vorname: Roland

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. November 2012, 11:29

RE: Lackqualität

Bei uns sind folgende Fahrzeuge in der Familie:

Golf 4 - Alter 9 Jahre - 110000 km - Lack (silbermetallic) - wie neu,
Focus - Alter 6 Jahre - 70000 km - Lack (silbermetallic) - wie neu,
i30 - Alter 4 Jahre - 45000 km - Lack (graumetallic) - sichtbare Gebrauchsspuren.

Die Fahrzeuge werden alle gleich behandelt, meißt von Hand gewaschen und 2x im Jahr eingewachst. Es ist nicht so, dass der i30 schlecht aussieht, aber er zeigt den größten Verschleiß. Beim Wiederverkauf ist diesbezüglich sicher mit Abschlägen zu rechnen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 813

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. November 2012, 11:44

RE: Lackqualität

Coupe J-2 - Alter 16 Jahre - 75509 km - Lack (blaumetallic) - wie neu.

Fahrzeug wird ca 4x jährlich Waschstraßengewaschen, und 1x im Jahr eingewachst. Zustand laut TÜV-Gutachten von 2012:

Lackzustand -------- guter Erhaltungs- und Pflegezustand
Allgemeinzustand - guter Erhaltungs- und Pflegezustand
Karosseriezustand - guter Erhaltungs- und Pflegezustand

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 8. November 2012, 13:58

RE: Lackqualität

Zitat

Original von Beobachter
Bei uns sind folgende Fahrzeuge in der Familie:

Golf 4 - Alter 9 Jahre - 110000 km - Lack (silbermetallic) - wie neu,

Was nützt der schönste Lack, wenn das Auto sch... aussieht.
Lieber Golf spielen, als fahren. ;)

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. November 2012, 17:55

RE: Lackqualität

Der dünnere Lack hat aber den großen Vorteil, dass man weniger Gewicht mit sich ´rumschleppt. Eine großartige Idee von Hyundai.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 463

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. November 2012, 06:43

RE: Lackqualität

Also der Lack an meinem Veloster ist einwandfrei! Besteht da wirklich so ein großer qualitätsunterschied zwischen i40 in schwarz und Veloster in weiß?

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. November 2012, 11:25

RE: Lackqualität

Mein schwarzer i40 (gekauft August 2012) hat vor 2 Wochen eine Nanoversiegelung bekommen. Fahrzeug hat 2.500km drauf. Und ich musste übelst erschrecken, als ich die Kratzer gesehen habe, die mir der Aufbereiter während der Versiegelung gezeigt hat. Fahrzeug war zwei mal in einer Waschanlage, ansonsten mit Dampfstrahler, abgewaschen worden.

Muss aber dazu sagen, dass ich auch schon andere Lacke verschiedenster Hersteller angeschaut habe und die auch oberflächlich relativ schnell mit feinen Kratzern befallen sind.

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. November 2012, 11:40

RE: Lackqualität

Zitat

Original von Samantha1993
Also der Lack an meinem Veloster ist einwandfrei! Besteht da wirklich so ein großer qualitätsunterschied zwischen i40 in schwarz und Veloster in weiß?


Wie du schon schreibst, schwarz und weiss kann man niocht vergleichen.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. November 2012, 16:23

RE: Lackqualität

Ich weiß seit vorgestern nur, dass Blue Spirit uuuuunglaublich dreckelt.
Man sieht echt jeden hingetrockneten Wassertropfen. Uaaaah, was hab ich mir da angetan.... Da werd ich ja noch zum Waschfreak :auweia: :schläge:


Was den Lack betrifft, haben alle Hersteller heute das gleiche Problem:
Seit sie von den Lacken auf Acrylbasis gewechselt sind zu elektrostatischen Dünnschicht Pigmentlacken, die dann auf das Blech gebacken werden, blätterts und kratzt es wie verrückt. Aus eigener Erfahrung:
Mein Audi80 Ur-TDI Bj 96 mit 320.000 Km hat lang keine solchen Schäden, wie der A4 8E Bj 2006. Der hat schon Fingernagelgroße Lackabplatzer, Kratzer und durch Insekteneinschläge verursachte Unebenheiten nach nur 100.000 Km gehabt.
Ich glaube das Problem liegt an den umweltfreunlicheren Lacken und dem dünneren Auftrag heutzutage.
Das ist bei allen neuen Modellen so. Durch die Bank.
Die alten waren wesentlich robuster.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ratz1967« (10. November 2012, 16:37)


warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

13

Samstag, 10. November 2012, 18:32

RE: Lackqualität

Du beschreibst das Problem völlig korrekt. Vor meinem i40 fuhr ich fünf Jahre lang einen DB 200. Zwei- bis dreimal mit dem Tankschlauch über den Lack gezogen und deutliche Spuren blieben zurück. Da helfen eben nur, wie so oft im Leben, mehr Vorsicht und wenig Leichtfertigkeit.

Schönes Wochenende aus Kiel!

14

Sonntag, 23. Dezember 2012, 18:55

RE: Lackqualität

Ich bin heute sehr erschrocken, nach nur 3 Wochen drei richtige Steinkrater, denn Steinschläge kann man das nicht mehr nennen, geht bis auf das Blech runter. X(

Das kenne ich so nicht, weder von BMW noch von Suzuki das Steinschläge solche Ausmaße annehmen. Bin gespannt was der freundliche zu dem bescheidenen Lack sagt. X(

15

Montag, 24. Dezember 2012, 09:28

RE: Lackqualität

Das werden noch deutlich mehr....

Fahre meinen i40 seit jetzt einem Jahr und habe das Zählen von Steinschlägen aufgegeben. Nach ca. 6 Wochen war ich damit beim Händler. Der sagte nur das sich Smartrepair nicht mehr lohnt (zuviele) -> neu lackieren.
Habe ich Gott sei Dank nicht gemacht.. wäre ja wie Geld verbrennen.

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. Dezember 2012, 09:55

RE: Lackqualität

@Trixxter
Dass macht Mut :unsicher:
Hab auch schon welche und nen ordentlichen Kratzer unterm Nebler.
Wäre eine Folierung des ganzen Autos eine Alternative??? :unentschlossen:
LG und Mary Christmas auch an dich aus Wien

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andy58« (24. Dezember 2012, 09:57)


Andy1

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Aus dem schönen Ruhrgebiet

Beruf: Habe ich auch

Auto: i40cw 1.6 GDI

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. Dezember 2012, 10:50

RE: Lackqualität

Hallo Namensvetter

Folieren ist geil.
Habe ich mir auch schon öfter angesehen .

Warte noch bis es sich richtig lohnt und dann hast du ratz fatz ein neues Auto.

Dann kannst du dir auch direkt mal eine schöne Farbe für deinen Bullen aussuchen. :D

Wünsche frohe Weihnachten

Andy1

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. Dezember 2012, 11:21

RE: Lackqualität

Hy Andreas
Bei deinem könnte man ne Teilfolierung von Motorhaube-Dach und Heck mit Carbon-Design machen. Sind glatte Flächen und müsste gut aussehen.
LG aus Wien und schöne Weihnachten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andy58« (24. Dezember 2012, 11:22)


19

Dienstag, 25. Dezember 2012, 08:06

RE: Lackqualität

Ich denke wenn das so extrem ist, dann werde ich den Motorraumdeckel foliieren lassen, habe schon gefragt was das kostet und nur Motordeckel kostet ca. 250 Euro mit schwerer spezialfolie, der mn dann nicht Irrlicht ansieht das die Folie was abbekommen hat.

Muss es mir wohl Wert sein, wenn ich das hier so höre.

Burgman

Bandit

Beiträge: 141

Wohnort: Rhein Neckar Kreis

Auto: I 40 1.6 GDI Kombi

  • Nachricht senden

20

Montag, 17. Juni 2013, 21:17

Habe heute nach 11000 KM auf der Haube einen 2x2 mm Lackabplatzer entdeckt, welcher auch schon gut rostet, fällt sowas eigentlich unter die Lackgarantie?

Ähnliche Themen