Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 3. Juli 2015, 07:53

Ich finde die Klimaanlage super. Man merkt auch, daß sie Death-Valley-gestestet ist. Nämlich ausreichend dimensioniert.
Nicht so wie diese VolksMagen-Ventilatoren, die ihre Unterdimensionierung durch zusätzliche Gebläseleistung kaschieren müssen... Das nervt! :mauer:


ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

22

Freitag, 3. Juli 2015, 08:54

Na ja, also an meinem i30 habe ich einen neuen Klimakühler mit Befüllung bekommen, und an meinem A4 habe ich die Klima neu befüllen lassen. Beide Klimaanlagen kühlen die Luft auf 7-10 °C (weiß nicht ob es überhaupt tiefer geht da ja evtl. die Gefahr von Vereisung besteht) runter, habe das nachgemessen mit einem Multimeter mit Tempfühler direkt an den Lüftungsdüsen. Was ich bei beiden Wagen bei komplett offenen Frontdüsen feststellen konnte war, dass die mittleren Düsen ca 2°C kältere Luft lieferten als die an den Seiten. Die Gebläsestufe spielt dabei eigentlich keine Rolle.

Und ich war gestern mit unserem Firmen Superb unterwegs, auch da klappt die Kühlung. Denke wenn eine Klima nicht richtig kühlt, liegt ein Fehler vor und hat nichts mit Unter- oder Überdimensionierung zu tun.

23

Montag, 6. Juli 2015, 09:57

Am WE zwei Mal ca. 300 km BAB bei jeweils bis zu 39°C Außentemperatur abgespult. Innen links 20.5°, rechts 22° eingestellt. Vollautomatik. Perfekt! :super: Immer wieder ein Genuß, wie die Luft "zugefächelt" wird und nicht einen Windkanal simulierend aus den Düsen rauscht. Am Ziel wollte gar keiner aussteigen... :D
Übrigens: Motortemperatur lag konstant bei 85°C, der i40 Diesel ist also absolut hitzefest. Da taten mir die Passat- und E-Klasse-Fahrer auf dem Standstreifen mit ihren offenen Motorhauben (fast) leid. Ich hab' aber freundlich geguckt... :winke:

Grand33

Fortgeschrittener

Beiträge: 565

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai Grand Santa Fe Premium Dach Technik Hyper Grau 2.2 Diesel + I40 Kombi 1,7 CRdi Premium Dach Crystal White

  • Nachricht senden

24

Montag, 6. Juli 2015, 23:51

Ja das mit der MotorTemperatur ist schon perfekt gemacht bei Hyundai.
Auch der 2.2 Diesel im Grand hat ob -10 oder +39 immer konstante 85 Grad.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 7. Juli 2015, 08:56

Das erste mal musste ich dieses Wochenende einen neuen i30 auf dem Standstreifen sehen, das war traurig. Ansonsten nur deutsche und französische Fabrikate - und es waren wirklich viele! Klima und Motor bei uns waren die Ruhe selbst und wie bei tempo wollte keiner raus als wir da waren. Absolut entspannt im Hyundai quer durch Deutschland. :blume:

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. August 2015, 21:24

Habe heute meinen i40 wieder abgeholt von der Werkstatt wegen der schwachen Leistung der Klimaanlage. Es wurde der Temperatursensor am Verdampfer gewechselt, da er häufig eine zu große Messtoleranz besitzt und somit dem Kompressor meldet, das der Verdampfer zufriert.

Ergebnis ist folgendes:
-Außentempratur: 30 °C
- Auto steht in praller Sonne mit ca 40-50 Grad Innenraumtemperatur
- Auto wird gestartet, Klimaautomatik auf maximale kälte gestellt, nach 5 minuten Standgas liefert sie laut Lasertermometer in den mittleren Lüftungsdüsen 15 °C.
- Serviceberater sagt, Temperatur ist in Ordnung auf Grund der geringen Motordrehzahl, da standgas. Der Kompressor besitzt nicht genug Drehzahl und außerdem schaltet er im Stand runter um Sprit zu sparen
- Dann bin ich auf Probefahrt gegangen mit dem Serviceberater und einem Lasertermometer. Dabei ging die Temperatut dann auf 10 bis 11 °C runter. Er sagt, dass diese Temperatur ganz normal bei dem i40 sei und schiebt das auf die geringe Drehzahl im Stadtverkehr (1500 bis 2000 U/min seien zu gering um volle Klimaleistung abzurufen)

Laut dem Messprotokoll, bei dem heute früh und Mittags jeweils die Lüftungstemperatur gemessen wurde, waren Werte von 4 °C erreicht worden (Auto auch nur im Standgas gelaufen). Dieses Protokoll verschwand auf einmal ganz schnell, als bei der Abholung die Temperatur nur auf 15°C runter ging.

Dann bin ich gerade noch einmal gefahren und hab ein ganz normales Raumtemrmometer mit Außenfühler in die Lüftungsdüsen gesteckt. Dies ergab 17 °C nach einer Fahrt von ca 10 min. über die Berliner Stadtautobahn bei 31°C Außentemperatur.

Ich weiß einfach nicht was ich glauben soll. Ist die Leistung der Klimaautomatik wirklich so gering, dass sie nur auf 10°C runterkommt und bei eingestellten 22°C die ganze Zeit auf Stufe 5 Läuft um diese zu erreichen (nervt echt wegen der Lautstärle und dem starken Windzug).
Mir wird immer erklärt, alles sei normal und verstehen nicht, warum ich nicht damit zufrieden bin und Ruhe gebe.

Mir ist außerdem aufgefallen, dass bei ausgeschalteter Klima und die Zuluft wärmer ist, als die Außenluft. Wie als würde ein teil der Luft noch übers Heizregister gehen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 795

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 13. August 2015, 21:32

Ich halte ca 15°Grad für eine mehr als ausreichende Kühlleistung bei einer Außentemperatur von über 30°Grad! Das sind die Werte einer KLIMAANLAGE - es handelt sich dabei NICHT um einen KÜHLSCHRANK! :teach:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 13. August 2015, 21:51

Stand der Dinge war doch auch, dass die Klappensteuerung defekt ist. ?(

Black Pearl

unregistriert

29

Donnerstag, 13. August 2015, 21:59

Hi,

ich bin heute meine zwei Autos auf gleicher Strecke gefahren.

Ford um 14:00 Uhr und Hyundai nach 16:00 Uhr.
Die Strecke war hin und zurück ca. 35 km. 60% Autobahn und der Rest 70 km/h b.z.w. 50 km/h.

Trotz enormer Außentemperatur (weit über 30º Celsius) waren die Innentemperaturen mit 20º-23º bei beiden Fahrzeugen in Ordnung.

Trotzdem ist mir schon länger aufgefallen, das der Ford Mondeo Kombi schneller die Innentemperatur abkühlt.
Die Leistung der Klimaanlage im Hyundai ist in Ordnung, aber mit Sicherheit kein Highlight.

Ach ja, der Mondeo ist 13 Jahre alt.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 13. August 2015, 22:02

Die Klappensteuerung soll einwandfrei funktionieren.

Ich lese halt immer Werte von 5 Grad und toller Luft und Düsenregelung. Meine pustet immer richtig stark um auf 22 zu bleibe und muss die Drehzahl runterregeln weil es zieht.
Ich kenne es halt anders von anderen Autos. Da ist die Luft kalt wie aus Kühlschrank.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 13. August 2015, 22:15

Meine mal gehört zu haben, dass Fehler an der Klima beim i40 über die OBD auslesbar sind. Wenn sich da nichts meldet, wird da auch nichts sein. Und ja, stelle ich die Automatik auf 20° und drinnen ist es heiß wie in Dschibuti, tobt erst einmal der Orkan los. Das war bei meinen bisherigen Autos aber auch kaum anders. Kaputt ist da nichts. Deshalb bevorzuge ich im Hochsommer die manuelle Temperaturregelung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »realmaster« (13. August 2015, 22:20)


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 689

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. August 2015, 22:15

....meines Erachtens ist im i40 eine der besten Klimaanlagen eingebaut in dieser Klasse.
Egal, welches Kriterium ich zugrunde lege, es ist für mich stets optimal.
Sie kühlt, stark, schnell, zugfrei und kann hervorragend individualisiert werden.
Also ich bin bestens zufrieden mit meiner Klima.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 13. August 2015, 22:34

Okay dann ist die Leistung meiner Klimaanlage in Ordnung. Der Werkstattmeister hat ja mehrmals nachgemessen und immer gesagt, das die Ergebnisse in Ordnung seien. Es wird schon stimmen was er sagt, er ist ja vom Fach und weiß was die Klima Leisten muss.

niphja

Schüler

Beiträge: 117

Wohnort: Altenburg

Beruf: Fachkoordinator Leitungstechnik

Auto: i40cw - BlueDrive ISG Comfort 1.7 CRDi 85kW

Vorname: Nico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 13. August 2015, 22:43

Gut ich habe keine Ahnung wie kalt die Luft ist, welche bei mir aus den Lüftern kommt.
Aber bisher hatte sich die Automatik immer nach einer Weile beruhigt, obwohl sie für 20°C (35°C Außentemperatur) schon eine gewisse Zeit benötigt. Zumal im Automatikmodus der Lüfter nicht auf höchster Stufe läuft. Erst wenn ich die Temperatur auf die niedrigste Stufe stelle, läuft der Lüfter auf der höchsten Stufe.

Einmal hatte ich auf die niedrigste Stufe gestellt bei ca. 35°C Außentemperatur. Am Fahrtende konnte ich eine Tröpfchenbildung auf sämtlichen Lüfterlamellen entdecken. :D

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 13. August 2015, 22:57

Hättest du noch 2-3 min gewartet, wärst du vermutlich mit Trockeneis beschossen worden. ;)

niphja

Schüler

Beiträge: 117

Wohnort: Altenburg

Beruf: Fachkoordinator Leitungstechnik

Auto: i40cw - BlueDrive ISG Comfort 1.7 CRDi 85kW

Vorname: Nico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 13. August 2015, 23:04

Vielleicht beim nächsten Mal aber so extrem war es dann doch nicht. =)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (14. August 2015, 05:49)


Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 692

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

37

Freitag, 14. August 2015, 00:20

Also ich bin erstaunt, das 10- 15 Grad aus den Lüfterdüsen nicht kalt genug sein sollen?!

Ich finde meine Klima im i40 einfach super!

Ich hatte mal einen Seat Leon 1P und die 2 Zonenklima war dort meiner Meinung nach eine Katastrophe! Trotz Kompressortausch und anderen Wartungsarbeiten auf Garantie, war die Kühlung sehr sporadisch. Nach Messung an den Lüfterdüsen mit 16 Grad Max Kälte war ich aber zufrieden.
Und hier wird mit 10-15 Grad an Lüftungsdüsen gejammert?? Konnte mir bis jetzt garnicht vorstellen das es ein Auto gibt, das so runterkühlt?!

Ich hatte auch mal einen Audi A4 1.8T, und der war gefühltes Trockeneis auf kältester Stufe an den Düsen.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 833

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14. August 2015, 00:35

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie mit einem Thermometer an den Lüftungsdüsen war. Was nehme ich denn da? Das vom molekularen Kochen oder das, was manchmal im Po steckt? :unsicher:

39

Freitag, 14. August 2015, 07:32

@real

Welchen Meßbereich hat denn Dein Po-Thermometer?
Eine Klimaanlage im KFZ gilt als in Ordnung und ausreichend dimensioniert, wenn wie bei 20°C Außentemperatur (momentan sind wir da weit drüber) an den Düsen 5-10°C bringt. Das erreicht der i40 locker. Bei >30°C Außentemp über 15°C zu meckern, ist angesichts des Energiegehalts der angesaugten Luft nun wirklich Meckern auf extrem hohem Niveau...

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

40

Freitag, 14. August 2015, 07:47

Heute früh auf der Fahrt zur Arbeit habe ich noch einmal die Temperaturen gemessen. Bei 22°C Außentemperatur hat sie einwandfrei die Luft auf 7°C runtergekühlt. Das Laserthermometer des Hyundai Händlers hat immer ca 4-5 °C weniger angezeigt. Somit kommen die ermittelten 4 °C des Werkstattmeisters hin und die Klima läuft einwandfrei !

Dann habe ich einen Fehler gemacht, da ich immer dachte, dass sie auch bei 30°C Außentemperatur auf 7 °C runterkommt. In den Fachliteraturen/Autozeitungen steht halt immer nur die Zulufttemperatur sollte ca. 5-10°C betragen, alles darüber ist nicht in Ordnung.. Es fehlt aber dazu immer die entsprechende Außentemperatur, die nicht angegeben wird. Also ein Verständnisfehler meinerseits!!!

Ähnliche Themen