Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2012, 15:18

Lautsprecherausbau / Türverkleidung demontieren

Hallo,

gebt mir mal einen Tipp zum demontieren der Türverkleidung...

Eine Schraube, hinter einem kleinen Deckel unterhalb des Türgriffs, habe ich gefunden. Das Spiegeldreieck ist nur gesteckt und kann mit einem beherzten Zug entfernt werden. Auch die Klipps rund um die Tür lassen sich relativ leicht herausziehen...

aber dann?!

Die Türverkleidung scheint in der Mitte noch irgendwo fest geschraubt zu sein, ich finde aber die Schraube nicht!

Jemand einen Hinweis? Wäre echt dankbar... :]

LG
Holger


driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2012, 16:23

RE: Türverkleidung demontieren

wenn ich das richtig in Erinnerung habe befindet sich noch eine Schraube am Handgriff , wo du die tür immer mit zu ziehst. dieser ist auch nur geklippst.
und eine Schraube befindet sich noch unter dem gummi (dieses kleine ablagefach neben der Fensterheberbedieneinheit. ) , dieses ist nur eingelegt und lässt sich herraus heben.

Mehr fallen mir im mom nicht ein.


Grüße

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. September 2012, 18:04

RE: Türverkleidung demontieren

genauso war es ;) wenn man weiß wo man schauen muss ist es kein Problem :D

Danke!

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. September 2012, 19:41

RE: Türverkleidung demontieren

Ich habe mir mal erlaubt die Punkte der Schrauben im Bild fest zu halten...

erstmal die Punkte in der Übersicht:


hier auf der linken Seite mit einem kleinen Schraubendreher aushebeln - dahinter ist eine Kreuzschlitzschraube


rechts (vorne in Fahrtrichtung) mit den Fingerkuppen untergreifen und abziehen. Geht ein wenig schwer aber keine Angst es geht...


Hier das eingelegte Gummistück mit einem kleinen Schraubendreher aushebeln und dahinter wartet die dritte Schraube.


Alle Schrauben sind übrigens gleich... keine Verwechslungsgefahr :)

Dann das Spiegeldreieck mit etwas Gewalt abziehen und die Verkleidung von unten her aus den Clips ziehen. Auf der Unterseite ist auch eine Vertiefung mit der man z.B. mit einem umwickelten flachen Schraubendreher die Verkleidung aushebeln kann...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobi« (6. September 2012, 19:42)


ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. September 2012, 19:54

RE: Türverkleidung demontieren

Super Beitrag, werde bei mir die nächsten paar Wochen auch die Lautsprecher wechseln (liegen schon in der Garage nur die Zeit fehlt :)) Und das mit der Türverkleidung ist echt hilfreich. Vielleicht könntest du noch Fotos machen wie die Türe und Türverkleidung von innen aussieht. Wäre super :)

svenl85

Schüler

Beiträge: 94

Wohnort: Pulsnitz

Auto: i40

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. September 2012, 19:59

RE: Türverkleidung demontieren

kann man die rote plastik (einstiegsbeleuchtung) ausbauen und eine blaue hin machen.
wenn ja weis jemand wo es eine blaue gibt und was es kostet.

lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »svenl85« (6. September 2012, 20:00)


driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. September 2012, 20:11

RE: Türverkleidung demontieren

:super:

vielleicht kann ja ein Mod , dies als wichtiges thema oben annageln !?!


Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »driver91« (6. September 2012, 20:12)


Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

8

Freitag, 7. September 2012, 06:49

RE: Türverkleidung demontieren

Zitat

Original von svenl85
kann man die rote plastik (einstiegsbeleuchtung) ausbauen und eine blaue hin machen.

Wenn du eine findest kannst du das sicher machen - das ist eine einfache Lampe die da hingeschraubt ist - allerdings glaube ich da ehrlich gesagt nicht dran...

Einfach Birne wechseln ist nicht, das Lampenglas ist das rote!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobi« (7. September 2012, 07:20)


Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. September 2012, 07:04

RE: Türverkleidung demontieren

Zitat

Original von ixioniac
Super Beitrag, werde bei mir die nächsten paar Wochen auch die Lautsprecher wechseln (liegen schon in der Garage nur die Zeit fehlt :)) Und das mit der Türverkleidung ist echt hilfreich. Vielleicht könntest du noch Fotos machen wie die Türe und Türverkleidung von innen aussieht. Wäre super :)

eigentlich wollte ich einen separaten Beitrag zum wechseln der LS machen ... aber warum nicht =)

hier noch ein paar Bilder bis zu meinem momentanen Ist-Zustand. Im Moment trocknet die Anti-Vibrations-Paste in der Türverkleidung.

hier das Spiegeldreieck ohne die Verkleidung:


hier die Verkleidung des Spiegeldreicks von hinten:


die Tür ohne Verkleidung:


Die Türverkleidung:


Der Bereich hinter dem Lautsprecher (original):


Der gleiche Bereich aber bereits in mehreren Lagen gedämmt:


Das ist wie geschrieben der Stand der Dinge.

Als Empfehlung wenn ihr die Tür dämmt und wie ich die Plastikabdeckung nicht abbauen wollt - also durch das LS Loch arbeiten müsst:

Unbedingt Handschuhe anziehen!!!

Und zwar solche die auch den Handrücken schützen! Die Kanten an den Innenseiten der Verkleidung sind absolut scharf und nicht entgratet.

Mehr Bilder im Lauf des Tages :mad:

LG
Holger

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobi« (7. September 2012, 07:05)


ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. September 2012, 08:47

RE: Türverkleidung demontieren

Na wenn das nicht ein vorbildlicher beitrag ist. Super bilder, werde zwar bei mir trotzdem die platikabdeckung runterschrauben aber die bilder sind sehr hilfreich. :super:

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. September 2012, 13:28

RE: Türverkleidung demontieren

Weil ich das grad noch am Foto sehe. Das Kabel welches in den Lautsprecher geht. Einmal grün und einmal orange. Welches ist da für Plus und welches für Minus? Wie siehts da mit dem Hochtöner aus. Gleiche Farben?

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. September 2012, 16:29

RE: Türverkleidung demontieren

richtig einmal grün einmal orange... ;)

Fahrerseite vorn:
- grün -
+ orange +

Fahrerseite hinten:
- blau -
+ rot +

gilt jeweils für beide, Woofer und Tweeter

Beifahrerseite vorn:
- schwarz -
+ gelb +

Beifahrerseite hinten:
- weiss -
+ braun +

Center:
- braun -
+ weiss +

Der Woofer ist als ein Lautsprecher mit 4 Anschlüssen ausgeführt...

Woofer links:
+ braun +
- weiss -

Woofer rechts:
+ blau +
- rot -

Alle Angaben ohne Gewähr und wenn überhaupt, dann für Fahrzeuge mit AMP! ;)

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. September 2012, 16:55

RE: Türverkleidung demontieren

hier noch ein paar Bilder...

Frequenzweiche auf der inneren Türverkleidung montiert:


Rockford Fosgate Woofer:


Erste Lage Dämmzeuch in der Verkleidung (das ist ein §%$$%&-Zeug - nie mehr!)


hier sitzt eigentlich ein Schaumstoffklotz ... aber er und auch die, hier noch zu sehenden, drei Haltebolzen mussten für die Weiche Platz machen...


unkonventioneller Weg die Tweeter einzubauen - Kabel durch die Membrane stecken und an den Seiten herausführen, Bereich hinter der Membrane mit Heißkleber fluten und somit stabilisieren...


...Tweeter mit Heißkleber auf der Membrane festkleben...


und das Ganze dann wie einen originalen Tweeter installieren

Hält bombig ;)

hier noch ein Blick in die fertige Tür - vergesst den Holzring! War nur ein Versuch und ist gleich wieder rausgeflogen...


Der Klang hat sich - Radio ausgenommen - um 100% gesteigert! Die Bühne ist nun vorne über dem Armaturenbrett und der Klang ist sauber und klar. Der Woofer macht schön Druck und es vibriert nix ... zumindest im Innenraum!

Als ich bei gutem Bass um das Auto herum gelaufen bin ist mir ein Vibrieren in der Heckklappe aufgefallen. Offenbar ist das die Innen-Verkleidung der Heckklappe - die kam mir schon immer ein wenig "labil" vor... da muss wohl noch ein bisschen Alu-butyl rein =)

Radio ist auch besser aber halt immer noch nicht bei 100%, war ja aber auch nicht zu erwarten. Vielleicht bringt ja doch noch ein Software-Update was.

Jetzt kommt noch der Sub und sein Amp dran und dann bin ich eigentlich zufrieden mit dem Wägelchen :bang:

Achja, an dieser Stelle noch mal vielen Dank an Josef Pal hier aus dem Forum, für alle Infos die ich von ihm bekommen habe!

LG
Holger

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 9. September 2012, 22:59

RE: Türverkleidung demontieren

:super: :super: :super: Wer da noch auf den Lautsprecher-Wechsel bei solch einem tollen Beitrag wartet ist selbstschuld oder absolutly taub :)

Super Beitrag :super: :super: :super:

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. September 2012, 18:05

RE: Türverkleidung demontieren

So, heute ging es weiter mit dem Subwoofer im Kofferraum...

btw.: vielleicht sollte ein Admin oder Moderator den Thread mal umbenennen in Lautsprecher tausch inkl. Verkleidungen demontieren o.Ä. :teach:

los ging es auch hier wieder mit dem Demontieren der Verkleidungen; erst mal alle Teile des Gepäcksicherungssystems heraus nehmen und auch das Seitenteil des rechten Ablagefachs. Auch alle Teile des Kofferraumbodens müssen raus (ob sie wirklich müssen kann ich gar nicht sagen ... aber bevor sie dreckig werden ist es der sichere Weg!). Dann die drei Schrauben in der Aluleiste des Gepacksicherungssystems herausdrehen und die ganze Aluleiste heraus nehmen.

Jetzt die innere Ladeschutzkante demontieren. Diese ist mit zwei Plastiknägeln an der Innenseite gesichert und wird von vier Plastiknubsis gehalten. (siehe die folgenden Bilder) Einfach kräftig ziehen ... geht eigentlich recht leicht ab.



Nun am besten die rechte Seite der Rückbank nach vorne klappen, den Gurt schon mal so weit wie möglich aushängen und dann die Gummidichtung der Heckklappe im Bereich der Seitenverkleidung abziehen - ACHTUNG! bei mir war diese mit Dichtmittel eingeschmiert! Dieses schwarze Zeug versaut euch alles, Klammotten, Hände und noch viel Schlimmer die Autoteile!!! Also vorsichtig und wenn möglich schnellstens wieder aufstecken...



Jetzt mit sanfter Gewalt das Seitenteil abziehen - es wir nur noch von diesen Plastiknieten gehalten.



Jetzt die Kabel der Innenbeleuchtung und der 12V Steckdose abziehen. Den Gurt aus der Führung fummeln und schon kann man die Verkleidung abnehmen und sich die Sache genauer ansehen.



Jetzt kann man auch schon diesen sagenumwobenen Subwoofer ausbauen... (iss da wirklich ein Sub drin!? :denk: bist du sicher?)



nun ein Montagering aus MDF anfertigen, die Muttern muss man versenken damit der neue Lautsprecher drauf passt. Das Ganze wieder gut mit Alubutyl dämmen und alles wieder zusammenbauen...



und morgen geht's weiter mit dem Verstärker und der Verkabelung...



C.U.

ixioniac

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Wohnort: Im Süden Deutschlands :)

Beruf: hhmmm :)

Auto: i40cw

Vorname: Sebastian

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. September 2012, 07:28

RE: Türverkleidung demontieren

Bin schon auf deinen nächsten Bericht heute gespannt :)

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. September 2012, 17:13

RE: Türverkleidung demontieren

Und weiter geht's...

Heute habe kam die Erinnerung zurück warum ich mir vor ein paar Jahren geschworen hatte: Das machst du nie mehr! :auweia:

Es ist einfach eine verdammte Fummelarbeit und sehr langwierig und mühsam. Ich habe für Endstufe installieren und verlegen der vier Kabel (Masse, Schaltplus, Dauerplus und Remote) sowie das Anschließen der Subwoofers an den Verstärker sage und schreibe von 9 Uhr bis 14 Uhr gebraucht! Mag sein, dass ein Profi das in 2-3 Stunden hin bekommt aber dessen sollte man sich wirklich bewusst sein wenn man damit anfängt! Und Verkleidung demontieren, dämmen, Ring anfertigen, LS einbauen von gestern hat auch gut 3-4 Stunden gedauert!

Egal, genug gejammert ... los geht's!

Ich habe mir die Kofferraum-Verkleidung der Beifahrerseite angesehen und mit dem Radlauf verglichen. Die flache Stelle direkt unter der Gurtrolle sollte für die Endstufe ideal sein. Also die Endstufe auf der Rückseite mit selbstklebenden Klettbändern ausgestattet und dahin geklebt. Gleich darauf noch die Ein- und Ausgänge der Endstufe mit den Lautsprecheranschlüssen vom Original Amp und dem neuen Subwoofer verbinden...



Jetzt den Masseanschluss vom Verstärker mit dem Massepunkt gleich in der Nähe verbinden, vorher noch den Lack rund um das Schraubenloch ein wenig entfernen um besseren Kontakt zu gewährleisten.



Dann die Kabel schön abbinden und mit Elefantenfüßen (selbstklebenden Kabelbinderhaltern) fixieren.



Nun das Remote-, das Dauerplus- und das Schaltpluskabel an der Endstufe anschließen und alle drei sauber nach vorne, Richtung Rückbank verlegen



Das Dauerplus- und das Remotekabel führe ich von da aus auf der Beifahrerseite nach vorne und das Schaltpluskabel geht entlang der Rückbank auf die Fahrerseite um es später unter dem Fahrersitz an den Schaltdraht des original Verstärkers anzuschließen.



zunächst mal die Beifahrerseite; die Innenverkleidung des Schwellers ist mit einer Schraube auf Höhe der Rückenlehne gesichert. Diese zuerst herausdrehen - dabei die Rückenlehne ein wenig aus dem Weg drücken...



Jetzt kann man die Verkleidung - wie immer - mit sanfter Gewalt gerade nach oben abziehen. Aber wirklich gerade und nicht schräg - dabei könnte einer der Halter abbrechen. Ja, ist mir auf der Beifahrerseite passiert - das war aber auch der einzige Verlust den ich zu verzeichnen hatte.

Nun die Kabel von hinten aus dem Kofferraum unter dem Sitz durchziehen - am besten mit Hilfe eines Zugdrahtes, einem starren Kabel das man zuerst durch das Loch schiebt, daran die eigentlichen Kabel befestigt und dann ganz durch ziehen kann... ich denke ihr wisst was ich meine :winke:



Alles schön mit Kabelbindern sichern und dann wieder mit dem Zugdraht die Kabel unter der Abdeckung der B-Säule durchziehen, selbst verständlich vorher die Verkleidung des Schwellers entfernen - diesmal ohne Schraube aber wieder dran denken: gerade nach oben ziehen!



Nun sind wir mit den Kabeln im Fußraum des Beifahrers. Jetzt die dreieckige Verkleidung an der Vorderseite des Schwellers entfernen. Unten ist ein Plastiknagel verbaut. Diesen herausziehen und dann die Abdeckung gegen die Fahrtrichtung abziehen, vorher evtl. die Türdichtung auf Länge der Abdeckung entfernen.



wieder alles mit Kabelbindern abbinden und fixieren. Das Remotekabel habe ich erst mal im Fußraum liegen lassen. Wie und wo ich das fest mache muss ich mir erst noch mal überlegen. Das 12V Dauerplus kabel habe ich hinter dem Teppich im Beifahrerfussraum in Richtung der Mittelkonsole durch eine Gummidichtung durchgeschoben. Ich vermute das Kabel bzw. der Schlauch der da durchgeführt kommt von der Klimaanlage.



Das Kabel sauber hinter dem Teppich verlegt, denn Klettverschluss wieder befestigt und alle Abdeckungen wieder montiert ...



Das Kabel im Motorraum nach oben fummeln, am besten wieder mit dem Zugdraht arbeiten - dabei gerne ein paar deftige Schimpfworte verlieren "§$"%!%$§!%§$% und dann quer rüber zum Batterieanschluss verlegen. Achtung - dahinten verläuft auch der Abgasstrang - also darauf achten, dass viel Abstand zu dem Kabel vorhanden ist! Auf meinem Bild ist die Verlegung nur provisorisch - das mach ich noch mit anderen Haltern...



Kurz vor dem Batterieanschluss muss nun ein Sicherungshalter, am besten Wasserdicht oder zumindest Spritzwassergeschützt installiert werden. Ich warte noch auf meinen, daher noch kein Bild davon...

Die ganze Geschichte mit Schwellerverkleidung abbauen und Kabel durchziehen wiederholen wir nun auf der Fahrerseite mit dem Kabel für das Schaltplus, das wir am Verstärker abgreifen.



Direkt nach der B-Säule zweigt ein Kabelstrang ab Richtung Mittelkonsole - da schieben wir wieder unseren Zugdraht rein und versuchen das Kabel ungefähr in der Mitte des Sitzes wieder heraus zu bekommen. Auch hier darf gerne das eine oder andere Schimpfwort verwendet werden ;(



Am Verstärker gibt es drei Stecker: der Erste - in Fahrtrichtung vorne - enthält alle Lautsprecherkabel. Der Zweite ist mit nur zwei Kabeln bestückt, das ist der Centerlautsprecher. Am dritten Stecker sind alle möglichen Signale aufgeschaltet. Das Kabel das wir suchen ist auf Pos. 7 und es ist blau! ... das Kabel auf 6 ist ebenfalls blau und Nr. 8 ist leer.

Achtung! Wie immer alle Angaben ohne Gewähr - mein Fahrzeug ist ein i-Catcher mit Verstärker. Wenn es bei Euch anders ist dann ist meine Anleitung, speziell wenn es um die Steckerbelegung geht, für die Füsse!!

Also die Ummantelung des Kabels auf Pos. 7 öffnen, das Schaltkabel zum Verstärker darum wickeln und verlöten. Man kann auch so einen blauen Kabeldieb benutzen aber ich mag die Teile nicht und löte lieber. Vorher natürlich die Umwickelung aus Klebeband entfernen damit man mehr Spielraum hat und nach dem Verbinden alles wieder gut isolieren und mit Klebeband umwickeln!



Dann den Stecker wieder auf den Verstärker aufstecken.

Ein Tipp noch - ich habe den Sitz ganz nach vorne gefahren um den Stecker von hinten abzuziehen und dann den Sitz ganz nach hinten gefahren um im Fahrerfußraum das Kabel löten zu können. So reicht der Platz zum arbeiten voll aus!

Wenn morgen der Sicherungshalter kommt werde ich das Ganze testen... (das Kabel an der Batterie angehalten und eingeschaltet habe ich natürlich schon - musste ja sehen ob alles funktioniert - aber richtig testen mit Bass und Endstufe einstellen kommt erst noch!)

puh.... sehr viel Text :cheesy:

C.U.

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. September 2012, 18:02

RE: Türverkleidung demontieren

@Holger
Nikki Lauda würde vor dir sein Kapperl ziehen. Ich sag auch Respekt vor deiner Geduld und Liebe zum Detail. Alleine für die Illustration hier gehört dir ein Orden.
Vielen Dank und ganz LG Andy58 :super:

Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. September 2012, 18:07

RE: Türverkleidung demontieren

Danke, gerne geschehen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobi« (18. September 2012, 18:08)


Hobi

Fortgeschrittener

  • »Hobi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. September 2012, 12:07

RE: Türverkleidung demontieren

ok, hier wie versprochen noch ein Nachschlag:

Halterungen für das Kabel im Motorraum habe ich keine mehr - die muss ich erst nächste Woche besorgen. So lange bleibt halt noch das Provisorium.

Allerdings ist heute Morgen der Sicherungshalter samt Sicherung angekommen und ich habe ihn natürlich gleich eingebaut und so sieht das Ganze jetzt aus:



Selbstverständlich habe ich heute morgen gleich mal ein paar Einstellungen und Tests vorgenommen.

Fazit:
  • CD, BT und USB sind sehr gut!
  • Radio ist immer noch ein wenig "auf dem Klo" aber erträglich
  • Einstellungen in Audio sind; Bass: 0, Mitten: +2(+3), Höhen: -1(-2)
  • Fader ist zwei Klicks nach vorne (evtl. muss ich hier noch weiter vor...)
  • Sub ist fühlbar aber nicht ortbar
  • Verkleidung der Heckklappe muss auf jeden Fall noch gedämmt werden
LG
Holger

Ähnliche Themen