Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

OnkelB

Schüler

Beiträge: 140

Wohnort: Dortmund

Auto: i30 1.4 FDH// i40cw FIFA Gold CRDI AT

Hyundaiclub: bisher keiner

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1 281

Samstag, 2. April 2016, 10:18

Fahre den Automatik mit etwa 7-8 Liter, wovon etwa die Hälfte Stadtverkehr ist. Auf längeren Autobahnfahrten mit max 100-130 kmh je nach Limit komme ich auf 6 Liter errechnet. Bin damit zufrieden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (2. April 2016, 11:52)



1 282

Montag, 4. April 2016, 08:06

ich brauch mit automatik im schnitt nach 10.000 km 6,5 l (siehe profil).

aber ich muss auch sagen, dass da viel voraussehendes fahren dahinter steckt; wenn auch immer mit zügigem beschleunigen. außerdem wenig stadt, viel landstraße und autobahn. dabei auf der autobahn meistens 140, seit ich den hyundai hab nur mehr selten über 150... da merkt man richtig, wie der verbrauch exponentiell steigt. :|

verbrauch ist für mich ok, keinesfalls berauschend...

realmaster

Meister

Beiträge: 2 834

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 283

Montag, 4. April 2016, 08:17

Für ein Auto in der Größe, mit "leer" fast 1,7t und Automatik sind 6,5l auf 100km "keinesfall berauschend"?
Halte ich für einen sehr guten Wert!

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 839

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 284

Montag, 4. April 2016, 08:59

Das meine ich doch auch! Das ist gerade mal 1 Liter mehr, als ein i10 verbraucht!

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 467

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

1 285

Montag, 4. April 2016, 10:52

6,5l sind für so ein Riesenschiff mit Automatik doch ein guter Wert, ein Passat braucht da auch nicht weniger :dudu:

1 286

Montag, 4. April 2016, 11:18

hatte zuvor einen opel signum mit 150 PS automatik (wandler), den bin ich wesentlich sportlicher mit 6,2 l gefahren. und da stecken zum hyundai zehn jahre Entwicklung dazwischen...!

wenn ich mir dann den audi A6 meines vaters ansehe, der mit permanent allrad und ~220 PS auf der autobahn bei zügiger Fahrweise und rd. 160 kmh bei 5,8 l steht, find ich den hyundai verbrauch nicht berauschend. bei gleicher fahrweise würde ich beim hyundai wohl bei min. 7-7.5 l stehen. dass ich für das selbe geld drei hyundai fahren kann, ist natürlich ein anderes thema. aber auch andere VAG modelle dürften ähnliches zeigen (klar ist auch DSG vs. wandler...)

NoSkiller

Schüler

Beiträge: 160

Beruf: Bereichsleiter im Einzelhandel

Auto: i40 1,7 CRDi Automatik Premium, Crystal White

Vorname: Markus

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 287

Montag, 4. April 2016, 12:22

Ausschlaggebend wird aber auch der 1.7l vs. 2.0l bzw. 2.5l Motor sein.

Ein Arbeitskollege der einen BMW 320d mit Automatik fährt hat im Schnitt zwischen 5,5 und 6,0l im Verbrauch. Und das sind keine bloßen Erzählungen sondern das habe ich selbst gesehen und miterlebt. Dazu kommt, das mein Kollege größtenteils Kurzstrecke von ca. 10km fährt bis zur Arbeit.
Dafür finde ich den Verbrauch echt enorm gering.
Aber ausschlaggebend mag wohl auch das höher ausgelegte Agregat sein, mit dem er deutlich untertouriger fahren kann.
Selbiges hab ich erfahren als ich noch meinen ix35 mit dem kleinen 1.6l GDi Motor gegen den 2.0l Benzin Quashqai meines Schwiegervaters gestellt hab.
Auch fährt seinen SUV im Schnitt auf Kurzstrecke mit 7.0-7.5l. Auf Langstrecken steht auch gerne mal die 6 davor, wie er mir erzählte.
Zahlen von denen ich mit meinem ix35 nur träumen konnte :(

Mein Fazit:
Würde Hyundai auch mal 2.0l Diesel-Motoren entwickeln, würden sie mit Sicherheit näher an die Premium Hersteller rankommen als bisher und würden meiner Meinung nach einen noch höheren Absatz schaffen. Denn dass die Autos gut sind, sehe ich zweifelsohne, und auch in diversen Testberichten erreicht ein Hyundai im Vergleich immer die oberen Top3.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 839

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 288

Montag, 4. April 2016, 12:28

Es stellt sich dabei aber auch die Frage, ob Hyundai überhaupt in Richtung Premiumhersteller will, oder sich überhaupt daran orientiert. Das sehe ich nicht als die Zielgruppe von Käufern, die Hyundai mit ihrer Modellpolitik ansprechen will.

NoSkiller

Schüler

Beiträge: 160

Beruf: Bereichsleiter im Einzelhandel

Auto: i40 1,7 CRDi Automatik Premium, Crystal White

Vorname: Markus

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 289

Montag, 4. April 2016, 12:40

Das ist richtig, Jacky

Aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es dem einen oder anderen egal ist, ob Hyundai, Kia, Nissan, Opel oder Peugeot, so lange die Motoren und die damit verbundene Ausstattung und schlussendlich auch der Preis passt !? Mehrere Motoren auch als Diesel zur Auswahl zustellen kann mittlerweile jeder Hersteller außer Hyundai beim Diesel im i40. Und gerade bei einem Familienauto ist das meist sehr wichtig, da das die größte Zielgruppe in Deutschland ist.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 839

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 290

Montag, 4. April 2016, 12:59

Irgendwie verfolgt die Konzernführung ein Ziel in Europa, das sich mir noch nicht erschließt. Ein Zweiliter Diesel wurde schon im ix35 verwendet, hat aber bis heute den Weg in den i40 nicht gefunden. Warum?

1 291

Montag, 4. April 2016, 15:00

5,6-6,2 Liter hatte ich bisher immer im Schnitt jeweils Stadt Land Autobahn
Nur Autobahn 700 km im Schnitt 150 kmh 7,4 Liter
Ich bin sehr zufrieden mit dem Verbrauch
Interessant finde ich an Deinem Bild, daß offensichtlich das Getriebe im Rahmen des Facelifts geändert und die Übersetzung verlängert wurde. Bei mir liegen bei 100 km/h exakt 2.000 rpm an, das ist ja jetzt deutlich weniger (und damit günstiger)

Mehrere Motoren auch als Diesel zur Auswahl zustellen kann mittlerweile jeder Hersteller außer Hyundai beim Diesel im i40. Und gerade bei einem Familienauto ist das meist sehr wichtig, da das die größte Zielgruppe in Deutschland ist.
Es fehlt ein Benzin-Hybrid. Ich hoffe, daß es die Maschine aus dem Ionic in den i40-Nachfolger schafft, die sich am Horizont abzeichnende Diskussion um NOx und damit verbundene Fahrverbote werden Diesel in den nächsten 5-10 Jahren komplett unattraktiv machen. Hyundai ist für mich zukünftig nur noch mit einer Hybrid-Maschine interessant. Oder, noch besser, als Brennstoffzelle. Doch da fehlen leider (noch) die H2-Tankstellen...

kahli

Dipl.-Ing.

Beiträge: 119

Wohnort: Rhein Main

Auto: i40cw 1.6 GDI 5-Star Gold

  • Nachricht senden

1 292

Montag, 4. April 2016, 16:36

ie sich am Horizont abzeichnende Diskussion um NOx und damit verbundene Fahrverbote werden Diesel in den nächsten 5-10 Jahren komplett unattraktiv machen
Sehe ich auch so. Technisch ist beim Diesel sicher vieles machbar; man muss es dann aber auch tun. Auch auf die Gefahr hin, daß das am Ende mehr kostet. Es ist halt unbequem häufiger Harnstoff nachzutanken, als momentan (bei schlechter NOx Reduzierung) notwendig. Geht halt nur auf Kosten des NOx Austoßes und damit der Umwelt.
Nebenbei sollten die Steuern der Treibstoffe endlich angeglichen werden. Ich sehe keinen vernünftigen Grund für einen Steuervorteil.....aber das ist eine andere Diskussion :D

Buick1955

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: NRW

Auto: I40 cw 1.7 d 141 ps Premium chalk beige

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

1 293

Montag, 4. April 2016, 17:52

@ Tempo-maat
Hast du auch 6 Gang Schalter ❓

1 294

Dienstag, 5. April 2016, 07:50

@Buick

Ja. Und die relativ kurze Übersetzung und die geringe Spreizung besonders zwischen 5. und 6. stören mich. Ich sag mal so:

1. -> 2. Gang: Spreizung viiiel zu groß
2. -> 3. Gang: paßt
3. -> 4. Gang: paßt
4. -> 5. Gang: paßt gerade noch, 5. Gang dürfte aber auch schon etwas länger sein
5. -> 6. Gang: was soll das? 6. Gang viel zu kurz

Im Prinzip braucht den 5. Gang (ich rede immer vom Diesel) kein Mensch, man kann getrost von der 4 in die 6 wechseln, dann paßt der Anschluß, aber der 6. selbst in dann zu kurz. Wenn er im 6. Gang bei 120 bis 130 km/h mit 2.000 rpm drehen würde, wäre das absolut ausreichend. Stattdessen orgelt er bei 120 km/h mit 2.400 rpm über die Bahn. Das ist mir zu viel und schluckt unnötig Sprit.
Der 5. Gang, man könnte auch von 4b sprechen, taugt eigentlich nur bei 70 km/h...

niphja

Schüler

Beiträge: 118

Wohnort: Altenburg

Beruf: Fachkoordinator Leitungstechnik

Auto: i40cw - BlueDrive ISG Comfort 1.7 CRDi 85kW

Vorname: Nico

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 295

Dienstag, 5. April 2016, 11:47

Das stimmt, der 5. ist wirklich überflüssig. Innerorts fahre ich mit dem 6. mit 60km/h, ist wunderbar auf ebener Strecke. Der 5. rattert da teilweise bei 50km/h und lohnt sich, wenn überhaupt, erst ab 70km/h.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 296

Dienstag, 5. April 2016, 17:21

Bin heute mit unserem Dienstwagen einem Opel Mokka 1.7CRDI Ecoflex 600 km gefahren und war erstaunt, dass wie gering sein verbrauch ist. Bin fast durchgängig 180km/h gefahren und lag am Ende bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h bei genau 7 Litern. Es ist fast unmöglich über 7,5 Liter zu kommen.

Komisch das unsere i40 dagegen deutlich mehr verbrauchen, obwohl der Luftwiderstand deutlich geringer ist.

Hat von euch schon jemand vom Vorfacelift mit Wandlerautomatik auf Faclift mit Doppelkupplungsgetriebe gewechselt und kann etwas zur Verbrauchsreduzierung sagen?

Buick1955

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: NRW

Auto: I40 cw 1.7 d 141 ps Premium chalk beige

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

1 297

Dienstag, 5. April 2016, 17:33

Ich habe das schon mal gepostet
Nur Autobahn 700 km im Schnitt 150 kmh 7,4 Liter
Ich bin sehr zufrieden mit dem Verbrauch
Das war abends und die Nacht durch und echt nix los auf der Bahn

realmaster

Meister

Beiträge: 2 834

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 298

Dienstag, 5. April 2016, 17:41

...Bin fast durchgängig 180km/h gefahren und lag am Ende bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h bei genau 7 Litern...

Eine Stunde 180 km/h und eine Stunde 60 km/h machen 120 km/h im Schnitt. Da macht es schon Sinn mit 7 Liter.

Buick1955

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Wohnort: NRW

Auto: I40 cw 1.7 d 141 ps Premium chalk beige

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

1 299

Dienstag, 5. April 2016, 17:42

Genau

Beiträge: 154

Wohnort: Velten

Beruf: Verkäufer

Auto: Hyundai i40cw 1.7 CRDi AT 5 Star Gold Edition

Vorname: Sven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 300

Mittwoch, 6. April 2016, 16:08

@schakal87
mmhh ....bin letzten Sonntag von Berlin ins Allgäu gefahren (verlängerter Wochenendurlaub 2 Personen).... inkl. Pausen 6 Stunden für 755 km .. Schnitt lt BC 142 km/h .. meist wo es erlaubt war zwischen 160- 170, Tempolimits plus 10 wurde immer eingehalten .. nach weiteren 100 km Allgäu tanken gefahren, 66,3 gepresste Liter passten rein ..macht ...errechnete 7,75 l ....

http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/623003.html

Was mich immer wundert, dass die anderen Hersteller so wenig verbrauchen... Habt Ihr auch das beim Tanken errechnet, oder die Bordcomputer abgelesen, denn da liegen Welten zwischen gerade bei Kurzstrecken (da kann man auch den Verbrauch pi mal Daumen als Fensterkreuz selber schätzen....)