Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 001

Dienstag, 18. März 2014, 13:46

Jetzt muss ich doch etwas schmunzeln. Wer nicht weiß ob er 11 Liter mehr oder weniger reingeleppert hat kann sich doch nicht wundern wo das ganze Zeug hin is, das man vielleicht garnicht darin hatte :boxen:


enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

1 002

Dienstag, 18. März 2014, 14:41

@Black Pearl
Versuche ich nach jedem Tanken, halte es aber nicht lange durch.

@iDreißig
Naja, wegen meinem Verbrauch bin ich ja sehr oft an der Tankstelle. Doppelt so viel wie manch anderer hier im Forum. :D Und immer habe ich nicht die Zeit den Karren bis oben hin voll zu tröpfeln :)

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 003

Dienstag, 18. März 2014, 14:59

Benutzst du denn Spritmonitor oder etwas vergleichbares um langfristig und halbwegs zuverlässig deinen tatsächlichen Verbrauch zu berechnen?

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1 004

Mittwoch, 19. März 2014, 09:13

@iDreißig
Ich glaube das ist völlig irrelevant. 11l sind zu viel. Er sagt, er fährt fast nur Land und n bissl Stadt. Weiß nicht wie er inner Stadt fährt. Vielleicht fährt er mit Kickdown von einer roten Ampel zur nächsten?

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 005

Mittwoch, 19. März 2014, 09:49

Er sagt 11 Liter, weiß aber garnicht ob seine Rechnung stimmt. :mauer:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 006

Mittwoch, 19. März 2014, 09:54

*Räusper* - denn gehen wir eben von gefühlten 11ltr Verbrauch aus..... :thumbsup:

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1 007

Mittwoch, 19. März 2014, 10:20

Er sagt 11 Liter, weiß aber garnicht ob seine Rechnung stimmt.
Er sagte aber, dass er 666km gefahren ist und die Reichweitenanzeige auf --- ging. Er hat 72l getankt und dann hat Jacky 10,8l ausgerechnet, was fehlt dir denn noch?

1 008

Mittwoch, 19. März 2014, 11:40

@Yoshy

Na ganz einfach: Er fuhr mit dem, was er im Tank hatte (dessen Menge wir aber nicht kennen - und er selbst auch nicht) 666 Kilometer. Dann ging die Anzeige auf ---. Dann tankte er 72 Liter. Die stehen zur gefahrenen Strecke aber in keiner Beziehung. Hätte er nur 16 Liter getankt, könnte man schlußfolgern, er habe nur 2,4 Liter verbraucht. Toller Wert, trotzdem Mumpitz.
Man tankt erst - und fährt dann. Deswegen ist es immer sinnvoll, die beim letzten Mal getankte Menge zur gefahrenen Strecke ins Verhältnis zu setzen. Denn: Wenn man das Auto kauft, ist es (in der Regel) fast leer. Ich fahre also, sagen wir mal 30 Kilometer und tanke dann. Sagen wir 65 Liter. Und dann: Gebe ich das Auto sofort zurück! 65 Liter auf 30 Kilometer geht ja wohl gar nicht - das sind 216 Liter auf 100 km!
Also: Nicht erst fahren, dann tanken, dann rechnen, sondern erst tanken, dann fahren, dann rechnen... :teach:

So gesehen ist übrigens auch der spritmonitor.de zugrunde liegende Algorithmus falsch - die Programmierer haben aber versucht, zumindest die Erstbetankung als solche zu kennzeichnen und diesen Fehler zu berücksichtigen.

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

1 009

Mittwoch, 19. März 2014, 12:37

Ich habe es so verstanden, dass er 72 Liter getankt hat und 666km gefahren ist.. so würde sich auch der Vebrauch von 10,8L rechnen. (abgesehen davon, wie viel Liter noch drin waren, aber kann ja nicht mehr viel gewesen sein, wenn der Theorietank 70 Liter ist)

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 905

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 010

Mittwoch, 19. März 2014, 12:39

Gott sei Dank ist es mir völlig gleichgültig wieviel Benzin meine Autos verbrauchen!!! Fahren-Tanken-Fahren.....Rechnen? Wozu? 8)

1 011

Mittwoch, 19. März 2014, 12:41

Ich habe es so verstanden, dass er 72 Liter getankt hat und 666km gefahren ist..
Na geschrieben hat er aber, daß er erst fuhr - und dann tankte. Er weiß also gar nicht, wieviel er verbraucht hat auf seinen ominösen 666 km.

1 012

Mittwoch, 19. März 2014, 12:55

@Jacky

Aaah! Jetzt weiß ich auch, wieso der Käufer sein Auto immer mit fast leerem Tank übernimmt - das warst Du! ;) :flöt:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 013

Mittwoch, 19. März 2014, 13:20

Spritmonitor (und andere Berechnungsverfahren nach dem gleichen Prinzip) funktioniert nur, wenn man immer gleich voll tankt. Genau das war hier (wahrscheinlich) nicht gegeben.

Kleinere Abweichungen in der Füllhöhe gleicht man aus in dem man die letzten >5 Betankungen nimmt und den Durchschnitt berechnet. Da fallen 1-2 Liter Unterschied nicht so ins Gewicht.

1 014

Mittwoch, 19. März 2014, 13:33

@iDreißig
Deswegen nutze ich spritmonitor nicht bzw. nicht mehr und habe mir statt dessen ein Excel-Tool gebastelt.

Einige (viele) berechnen so ihren Verbrauch. Das kann man machen, es ist aber fehlerbehaftet. Dieser Fehler verschleift sich, wie Du richtig schreibst, über mehrere 10tkm und viele Betankungen – er bleibt aber vorhanden.

Über die gesamte Haltedauer des Autos würde der Fehler nur dann vollständig verschliffen – und das auch erst ganz am Ende in unserer Schlußabrechnung, wenn ich das Auto volltanke, bevor ich es verkaufe. Sorry, aber ich glaube, das macht niemand. Insofern bliebe die „Berechnung“ eine für den Halter / Fahrer freundliche Schätzung, mit der er sich bis zum Schluß in die Tasche lügt, denn ganz am Ende fehlt eine Tankfüllung.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 015

Mittwoch, 19. März 2014, 13:56

Da hast du jetzt aber einen Denkfehler drin - oder ich kann dir nicht folgen. spritmonitor rechnet sowohl Kilometer als auch verbrauchter Kraftstoff bis zur letzten Betankung. Die Fahrt seit dem letzten Tanken Bis heute (oder von mir aus auch bis zum Verkauf) wird wissentlich ignoriert. Das ändert am Durchschnittlichsverbrauch doch nichts.

Was macht denn dein Excel-Tool anders?

1 016

Mittwoch, 19. März 2014, 14:08

@iDreißg

Okay. Wenn Spritmonitor die Fahrstrecke nach der letzten Betankung ignoriert, wäre der Fehler eliminiert. Tankt man aber, gondelt dann noch 800 km durch die Gegend und verkauft dann das Auto, wäre der Fehler wieder drin.

Ich berechne immer die beim letzten Mal getankte Menge zur nachfolgend zurückgelegten Strecke. Da ich nicht immer bis Oberkante Unterlippe tanke und deswegen nie genau weiß, wie voll der Tank nun wirklich ist, andererseits aber eigentlich immer bis "Empty" fahre, bekomme ich ziemlich genaue Werte, die obendrein auch noch verschiedene Profile (Fahrräder auf dem Dach, BAB, viel Stadt) abbilden. Zusätzlich habe ich noch diverse Grafiken eingebaut, er wirft mir ct/km mit und ohne Wertverlust aus, berücksichtigt Reifenverschleiß, Werkstatt, Versicherung na und so weiter. Im Prinzip wird jeder Cent dokumentiert. Spielerei halt... Wird seit 9 Jahren gepflegt und immer weiter ausgebaut. Funktioniert schon für mehrere Autos und hilft auch ziemlich gut, wenn man sich für ein neues Auto interessiert, dessen Kosten zu kalkulieren. Kann man haben, muß aber nicht.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 017

Mittwoch, 19. März 2014, 15:41

Das bedeutet aber, dass du den Tank immer "gleich leer" fahren musst. Sonst sind deine Werte für die Katz. Und zwar gewaltig. Ich tanke lieber wenn es günstig ist.
Die Kostenauswertung gibt es bei spritmonitor in recht großem Detailreichtum auch. Aber da ist deine Excel sicher flexibler.

1 018

Mittwoch, 19. März 2014, 15:54

Das bedeutet aber, dass du den Tank immer "gleich leer" fahren musst.
Da hast Du recht. Aber das (bzw. exakter gesagt das "vergleichbar leer") fällt mir leichter, als immer "gleich voll" zu tanken.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 019

Mittwoch, 19. März 2014, 16:20

OK, dann habe ich zumindest verstanden was du machst. Für mich ist das so aber nicht praktikabel.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 020

Mittwoch, 19. März 2014, 22:08

Finde ich auch nicht so praktibal, da das Tanken bei günstigen Preisen dann ggf. nicht geht, weil der Tank noch nicht ausreichend leer ist. Spritmonitor nimmt ja erst ab der zweiten Betankung einen richtigen Wert auf, weil er ja weiß, dass davor eine nicht definierte Menge drin ist. Aber mal ehrlich, 5 Liter auf 10.000km merkt doch keine S..u. ICh bin mit dem Spritmonitor sehr zufrieden, muss aber ehrlich zugeben, dass ich natürlich bei einem selbst programmierten Tool auch meines nehmen würde, da kennt man die Tücken dann im Detail. Insofern Respekt und viel Freude mit und an Deinem Tool