Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Taroo

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Wohnort: Linz, OÖ

Auto: i40cw 2.0 Premium(Deutschland)

Vorname: Steven

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

721

Dienstag, 27. August 2013, 07:27

@Andy58
Bin ja nun seit einigen Wochen wieder fix in Österreich und kann auch nur bestätigen, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung in Österreich erheblich dazu beiträgt sprit zu sparen. Du kannst wesentlich konstanter mit 130-140 dahin schleichen als in Deutschland. Allein in D fahr ich auch gut 20-30km/h schneller und das macht doch sehr viel aus! :)
Egal ob Diesel oder Benziner. In Österreich fahr ich AB zu 70-80% mit Tempomat. Davon konnte ich in D nur träumen. Bei mir ist im Spritmonitor klar ersichtlich wie drastisch der Verbrauch nach unten ging sobald ich in Österreich war.(seit mitte Juli)
Und wie Jacky schon sagte, gleich voll aufs Pedal und Reisegeschwindigkeit erreichen. :thumbsup:


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

722

Dienstag, 27. August 2013, 09:33

Meine Erfahrung ist, dass der i40 weder zu viel noch zu wenig Gas beim Beschleunigen mag. Ich schalte immer in den höchsten Gang, der etwa 1.250 upm erreicht, wenn ich weiß, dass ich mit der Geschwindigkeit eine gewisse Strecke "rollen" kann. Muss ich dann Beschleunigen, so schalte ich ein oder zwei Gänge herunter, damit ich zwischen 1.500 und 1.750 upm lande und mein i40 gut auf das Gas anspricht, zügig beschleunigt und ich entsprechend früh wieder zum "Rollen" übergehen kann. Dabei trete ich das Gaspedal maximal bis zum "Klack" durch, ansonsten schießt der Verbrauch kurzzeitig auf über 20 L / 100 km. Beschleunige ich unter 1.500 upm, dann kommt er nicht aus dem Pudding und verbraucht ebenfalls so viel.

Der i40 zeigt ein erstklassiges Ausrollverhalten, mit eingelegtem Gang verliert er nur sehr langsam an Geschwindikeit, so dass ich frühzeitig vom gas gehen kann, ohne dass ich zum Verkehrshinderniss werde.

Ich mag es komfortbale. Radio, Klima und alles mögliche sind immer in Betrieb, auch jetzt schon die Sitzheizung, wenn es morgens nur etwa 12 Grad hat. Ob sommer oder Winterreifen macht nur 0,1 L / 100 km aus. Da kann ich mehr an mir und meiner Fahrweise sparen. :-)

Ansonsten beschleunige ich vor Steigungen etwas mehr, halte dann das Gas und rolle die Steigung hinauf. Geht es bergab, streichel ich das Pedal etwas mehr, beschleunige und bleibe trotzdem bei denselben Verbrauch wie in der Ebene.

So zeigt mir der Momentanverbrauch für einige Kilometer auf der AB durchaus mal 3,x L bei Tempo 120 an. Sonst schwankt er zwischen 4,x und 5,x L. Anfangs regenerierte der DPF sehr häufig, jetzt nach über 30 tkm kommt das nur noch ein bis zwei Mal pro Zyklus (~ 1.300 km) vor, wodurch der Verbrauch ebenfalls sinkt.

Vor einer Regeneration ist liegt mein Durchschnitt bei 4,8 bis 5,0 L, danach kriege ich ihn kaum unter 5,2 L. Beim Volltanken kommt dann rechnerisch ein Wert zwischen 5,0 L - optimaler Zyklus ohne Stau, häufiges Anfahren, wenig Überholen, keine Schleicher - bis 5,6 L - rasant und viel AB, Tempo 160 - heraus.

Es macht bei mir keinen Unterschied, ob ich hier im hügeligen Süd-Norden oder durch die französischen Alpen fahre.

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

723

Dienstag, 27. August 2013, 14:07

@J-2 coupe: Ein vernünftiger Ton wäre schon angebracht.

Warum bitte soll ich mich durch Autozeitschriften wühlen, wenn die Hersteller rechtlich verpflichtet sind eine bindende Verbrauchsangabe zu publizieren?


@Fast Lane: Maximales Drehmoment lt. Hersteller bei 2000 - 2500 U/min. Dass das nicht spritsparend ist, versteht sich von selber. Ich schalte im Normalfall bei ca. 1800 U/min. in den nächst höheren Gang.


@geosnoopy: Hyundai kennt das Urteil und sieht sich im Zugzwang. Eine kostenlose Meßfahrt soll erfolgen. Danach soll weiter entschieden werden.


724

Dienstag, 27. August 2013, 14:32

Da bin ich gespannt was bei der Messfahrt rauskommt ;).

Gemessen wurde der Verbrauch laut dieser komischen Norm dh. eigentlich müsste das Ding doch auf den Prüfstand und da dasselbe anzeigen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 862

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

725

Dienstag, 27. August 2013, 17:14

@J-2 coupe: Ein vernünftiger Ton wäre schon angebracht.

Warum bitte soll ich mich durch Autozeitschriften wühlen, wenn die Hersteller rechtlich verpflichtet sind eine bindende Verbrauchsangabe zu publizieren?

Ich habe hier einen vernünftigen Ton! Und Testberichte über das Fahrzeug welches man zu kaufen beabsichtigt, sollte man deshalb lesen, um nicht völlig blauäugig "Überraschungen" zu erleben - gleich welcher Art. Die Motorpresse ist dann doch deutlich objektiver als Herstellerangaben in Prospekten selbiger. Im übrigen ist es weitläufig bekannt, daß die Verbrauchsangaben von Herstellern nicht praxisgerecht sind. Dieser Umstand wurde auch hier im Forum schon seit Jahren von verschiedenen Usern immer wieder moniert.

Deshalb ist es besser, ZUVOR zu lesen, als hinterher zu jammern.

geosnoopy

unregistriert

726

Dienstag, 27. August 2013, 19:10

Ja warten wir die Messwerte ab, bin gespannt was raus kommt und woran es liegt.
Ich komme mit meinem nicht über die 6,2l und fahre schon flott. (mit Breitreifen).
ECO ist off! Ohne Tempomat!
Dann wundert es schon das andere hier schon mehr verbrauchen ?(
Wobei 3., 4. und 5 Gang zwischen2tu/min-2.5tU/min im 6Gang oft 160-180kmh.
Eigentlich die optimale Ausnutzung des Drehmoments.
Generell schalte ich immer über 2000U/min in den nächsten Gang, gerade auch in der Stadt, ich fahre nicht unterturig denke das will er nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »geosnoopy« (27. August 2013, 19:20)


Epasmic

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Sachsen

Auto: i40cw

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

727

Dienstag, 27. August 2013, 19:47

J-2Coupe es ist kein Jammern , wenn dieser Motor zu viel verbraucht als einer mit mehr PS und besseren Fahrleistungen, !! Du kannst Dir gern den Motor schönreden , ich jedenfalls nicht. Er verbraucht über zwei Liter mehr als mein Vorheriges Auto. Das ist einfach nicht ok. Ich habe ja auch die fahrweise nicht geändert , im gegenteil , mit der Kiste fahre ich langsamer als je zu vor. Schon die Gedenkphase des Turbo ist der Heutigen Zeit nicht angemessen. Ist ja auch nicht mein erster oder zweiter Diesel , alle waren Sparsamer. Vielleicht baut Hyundai bald bessere ?
Gruß Micha

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

728

Dienstag, 27. August 2013, 19:54

Ich habe irgendwie ein déjà vu. So ne Messfahrt hatte doch schon mal jemand gemacht und dann war der Verbrauch seltsamerweise niedrig. :)

Wir fahren jeden Morgen 40km nach München rein und Abends wieder raus. Durch den Tempomat merkt man sehr gut, wie schlecht andere Leute fahren. Dauernd andere Gasstellung, oftmals weil sie abgelenkt sind oder einfach träumen und noch nicht wach sind.
Der nächste brettert in dichten Verkehr voll rein und legt ne starke Bremsung hin, kommt dabei weit unter die Geschwindigkeit, die die vor ihm eigentlich fahren, statt es einfach bis dorthin aus ein paar hundert Metern Entfernung ausrollen zu lassen.
Ich könnte da noch ewig weiter aufzählen, was man morgens so alles sieht. Das beste war die Frau die sich im Auto die Zähne geputzt und gleichzeitig ein Buch gelesen hat...

Ich will damit zwar niemanden angreifen, aber auf den Straßen sind nur sehr wenige, wirklich immer vorausschauende, Fahrer unterwegs, die auch aktiv auf den Verkehr aufpassen und Lücken nutzen um nicht abbremsen zu müssen und alles tun um den Verbrauch niedrig zu halten.

Wenn ich dann schon vor ein paar Seiten wieder lese "schleiche irgendwo rum", dann ist zumindest mir sofort klar, wo das Problem liegt. :)

Aber ich verfolge gespannt, wie die Messfahrt verläuft. :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 862

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

729

Dienstag, 27. August 2013, 20:07

Du kannst Dir gern den Motor schönreden , ich jedenfalls nicht. (...) Vielleicht baut Hyundai bald bessere ?
Gruß Micha

Hallo Micha,

ich rede mir den Motor nicht schön, da ich Dieselmotoren privat überhaupt nicht mag! Ich hatte schon -zig Autos, aber noch nie einen Diesel! Ich fahre zwar jede Woche mit verschiedenen Dieselgetriebenen Autos, aber für mich kommt ein Dieselmotor nicht in frage. Auch wenn sie wirklich gut sind - ich mag keinen Diesel haben. Ist halt so. (Mea culpa) Wenn Hyundai bald noch "bessere" Motoren baut, hätte ich sicherlich nichts dagegen. :]

Gruß Jacky

geosnoopy

unregistriert

730

Dienstag, 27. August 2013, 20:21

In welchem Bereich soll denn das Turboloch sein ?
Ich merke davon nix, mein Nachbar kommt mit seinem Passat TDI nicht mit! :anbet:

731

Dienstag, 27. August 2013, 20:54

Fahr mal den neuen Mocca mit Diesel, DER hat nen Turboloch ;).

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

732

Dienstag, 27. August 2013, 21:46

Ich denke auch, dass hier oft Äpfel mit Birnen verglichen werden und wir haben es ja schon hundertfach hier im Forum durchgekaut. DIe neuen Diesel mit 130 oder 140 PS sind nicht mehr mit den Dieseln älterer Generation mit 130 oder 140 PS zu vergleichen. Mein Kollege fuhr vorher den A4 1,9 TDI mit über 200.000 km. Jetzt hat er sich den neuen A4 mit 2,0 TDI geholt und auch mit ich glaub 140 PS. Er ist total enttäuscht, weil das Auto so zugeschnürt wirkt, obwohl er doch mehr PS und mehr Hubraum hat. Das sind die strengen Abgasnormen, die stets steigenden Gewichte und was weiß ich nicht alles.
Das die Herstellerangaben rechtlich so bindend sind, wie Kühe lila sind, sollte doch jedem klar sein. Es gibt immer wieder mal ein paar Menschen, die es bis vor das Gericht schaffen und oft auch Recht bekommen. (neulich erst wieder ein Meganefahrender Opa, dem haben sie das Auto dann auch gewandelt, lief auf RTL oder so). Letztendlich merke ich bei Spritmonitor auch (und ich hab n Benziner) das die neueren Motoren krasser schwanken. Meinen V6 haben die kalten Temperaturen nicht gestört, Verbrauch war vielleicht 1/2 Liter höher. Mein 4 Zylinder im IXi braucht bei Kälte gern 2-3 Liter mehr und da sind wir 4-5 Liter über der Herstellerangabe. Da reg ich mich aber nicht drüber auf, weil ich weiß, was die Herstellerangabe ausmacht. UNd wenn man sich dann mein Spritmonitor anschaut, bin ich über die Gesamtstrecke bei 9,1 Liter, was nur 0,5 über dem Drittelmix von Hyundai liegt (8,6L/100km). Die Spreizung liegt allerdings zwischen 7,2 und 13,3 Liter.
Ich kann mich meinen Vorrednern nur insofern anschließen und sagen, vorausschauendes Fahren ist das Beste für den Spritverbrauch und das heißt nicht, dass man mit 85 über die Landstraße schleicht.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 862

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

733

Dienstag, 27. August 2013, 21:54

Er ist total enttäuscht, weil das Auto so zugeschnürt wirkt, obwohl er doch mehr PS und mehr Hubraum hat. Das sind die strengen Abgasnormen, die stets steigenden Gewichte und was weiß ich nicht alles.
Absolut richtig Rene, - genau da hängt der Hammer! Die Motorenbauer müßen Maschinen mit immer mehr Leistung bei immer weniger Verbrauch und immer geringeren Abgaswerten Entwickeln - irgendwo macht sich das eben bemerkbar, zumindest im Vergleich mit den alten Motorengenerationen, welche noch frei durchatmen durften. Und das zunehmende Fahrzeuggewicht macht das ganze nicht leichter, im wahrsten Sinne des Wortes!

734

Mittwoch, 28. August 2013, 16:34

Also ich habe gerade eben die erste Fahrt mit der 136PS Limousine über 350km Autobahn hinter mir und der BC steht auf 5.6 Liter ;)

Fahrweise war mal entspannt mit Tempomat 100, mal schneller auf 140 und kürzere Sprints auf 190km/h . Wenn sich Werte an der Zapfsäule später bestätigen finde ich das wirklich ordentlich und kann den hohen Verbrauch nicht bestätigen.

Ich glaube das Zauberwort heißt "Vorausschauend Fahren" und häufiger mal ausrollen lassen...

Grüße!

Epasmic

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Sachsen

Auto: i40cw

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

735

Mittwoch, 28. August 2013, 16:48

Hallo Jacky
Wußte nicht, das Du keinen Diesel magst. Mein Kumpel hat ne Autowerkstatt mit ihm und noch zwei Angestellte, mit ihm sind es zwei Meister. Der eine ist wie du, der mag überhaupt keine Diesel, schon wegen Reparieren usw, der andere liebt Diesel. Wenn ich ehrlich bin, mag ich am Diesel das Drehmoment und den Verbrauch, den man teoretisch selbst bestimmen kann durch die Fahrweise. Leider ist es nicht so bei meinem , er macht was er will. Ich fahre ja jeden Tag exakt die selbe Strecke , immer gleicher Fahrstil seit vielen Jahren Jeden Tag fast immer 7.7 Liter , heute, 7,1 ich begreife das Auto nicht. Wenn ich zeit habe fahre ich mal zu Hyundai. Aber die sind ja auch nicht überall die Helden. Übrigens werde ich in der Werkstatt meines Kumpels aus Spaß gehänselt, weil mir einen Hyundai gekauft habe, aber nur Spaß. Bin mit allen Befreundet.Auch mit Bier. Grins
Gruß Micha

736

Donnerstag, 29. August 2013, 07:18

Und wieder ein persönlicher Spitzenwert:

1450km gefahren bei 67,3L getankt - macht einen Verbrauch von 4,6L.

Wenn ich noch den Tank wirklich voll machen würde (sind ja gute 10L mehr) komme ich auf bestimmt auf 1600km Reichweite. Toll. :D

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

737

Donnerstag, 29. August 2013, 12:55

@J-2 coupe: Ein vernünftiger Ton wäre schon angebracht.

Warum bitte soll ich mich durch Autozeitschriften wühlen, wenn die Hersteller rechtlich verpflichtet sind eine bindende Verbrauchsangabe zu publizieren?

Ich habe hier einen vernünftigen Ton! Und Testberichte über das Fahrzeug welches man zu kaufen beabsichtigt, sollte man deshalb lesen, um nicht völlig blauäugig "Überraschungen" zu erleben - gleich welcher Art. Die Motorpresse ist dann doch deutlich objektiver als Herstellerangaben in Prospekten selbiger. Im übrigen ist es weitläufig bekannt, daß die Verbrauchsangaben von Herstellern nicht praxisgerecht sind. Dieser Umstand wurde auch hier im Forum schon seit Jahren von verschiedenen Usern immer wieder moniert.

Deshalb ist es besser, ZUVOR zu lesen, als hinterher zu jammern.
Wenn Du mir Naivität unterstellst, ist das in m.M.n. kein vernünftiger Ton.

Wenn ich die Datenblätter unserer Meßsonden mit nicht erreichbaren Zahlen ausstatte und die im Einsatz nicht erreicht werden, beschwert sich mein Kunde zu Recht. Nichts anderes machen die Autohersteller mit den Autokäufern.

Wenn Du eine Musikanlage mit 500W angegebener Leistung kaufst und nur 400W bekommst, ist das für Dich sicherlich auch nicht okay.

Wenn Du deinem Autohändler 20% weniger Geld gibst als vereinbart, wird er das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht in Ordnung finden und das fehlende Geld anmahnen. Warum soll es für Autokäufer in Ordnung sein, wenn man 20% Diesel mehr verbraucht als angegeben?

Ferner finde ich es schon erstaunlich, das ich so gut wie nie unter 6 ltr. Verbrauch komme, viele andere aber eine kleine 5 im Verbrauch haben. Ich fahre sicherlich vorausschauend, schalte früh ( unter 2000 Touren ) und lasse das Fahrzeug oft mit eingelegtem Gang rollen. Ich vermute vielmehr einen Defekt bei Hard- oder Software, denn ein genereller Mehrverbrauch bei unseren I40 ist ja nicht gegeben.

Es wäre wünschenswert, wenn Du auch Meinungen akzeptierst die von Deiner abweichen. Danke

738

Donnerstag, 29. August 2013, 13:07

Zu früh schalten beim Beschleunigen heißt auch wieder mehr Verbrauch. Zügig beschleunigen da auch mal nen bissel höher drehen lassen und dann bei Ziel Geschwindigkeit in den höchsten Gang der geht schalten.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 862

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

739

Donnerstag, 29. August 2013, 13:21

Es wäre wünschenswert, wenn Du auch Meinungen akzeptierst die von Deiner abweichen. Danke

Das würde ich dir ebenfalls empfehlen. Im übrigen habe ich hier schon Beiträge geschrieben, welche die offiziellen Verbrauchsangaben der Hersteller scharf angreifen.

Wenn sich jemand weigert, sich über die tatsächlichen Verbrauchswerte eines Fahrzeuges, welches er zu kaufen gedenkt, ausgiebig in Fachzeitschriften oder im Internet vorab zu Informieren - und sich ausschließlich auf die Herstellerangaben in den Hochglanzprospekten verlässt - dann braucht man solchen Menschen keine Naivität mehr zu unterstellen.

Ich bin nach wie vor mit den Angaben der Autohersteller zu den Verbrauchswerten nicht einverstanden, und halte das für Kundenverarscherei oder sogar Betrug.

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

740

Donnerstag, 29. August 2013, 13:43

Zeige mir die Stelle in der ich andere Meinungen nicht akzeptiere. :denk:

Ich lass Dir gerne Deine Meinung das ich naiv bin, wenn es Dir den Tag verschönert. Eigentlich sollte Dir bereits aufgefallen sein, das ich andere Meinungen sehr wohl akzeptiere, allerdings lasse ich mir nur äußert ungern Naivität unterstellen und schon gar nicht von jemandem der mal ein paar wenige Posts von mir gelesen hat.

Ich habe die Verbrauchsangabe nicht aus "Hochglanzprospekten", sondern aus offiziellen Datenblättern, vom Verkäufer und der Homepage von Hyundai.

Du selber sprichst von Betrug, bist aber offensichtlich der Meinung das man dies mit sich machen lassen soll. Dieser Meinung bin ich nicht und denke dies auch zu Recht wie ja bereits des OLG Hamm bestätigt hat. Soweit weg von der Realität bin ich dann wohl nicht, oder sind Gutachter und Gerichte in Deinen Augen auch naiv?