Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

kesselhaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Auto: i40cw 1.7 CRDi Premium AT

  • Nachricht senden

641

Sonntag, 28. Juli 2013, 22:30

Zurücksetzen kannst du nur den Durchschnittsverbrauch, nicht den Momentanverbrauch. Würde ja auch sonst gar keinen Sinn machen...


Kuhli

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Bayern

Beruf: Elektroniker / Masseur

Auto: i40 CW 136 PS ( mit Box 163 )

  • Nachricht senden

642

Donnerstag, 15. August 2013, 11:14

i40CW 1.7 136PS CRDI Allgemeines & Verbrauch / Meinungen

Hallo zusammen
Bin vor 3 Wochen umgestiegen von Citroen C5 auf den i40 Star Edition. Gebraucht gekauft, ein halbes Jahr alt und 15000km runter.
Jetzt nach 3 Wochen muß ich sagen, nicht nur mit einem lachenden sondern leider auch mit einem weinenden Auge.
Die Optik ist Innen wie Außen kaum zu Toppen. Ebenso die Räumlichkeit und der Geräuschpegel
. Hier ein dickes Plus !!!
:D
Die Sitze sind ebenfalls angenehm, wobei etwas schmal für etwas kräftigere Personen. Hier drücken die Seitenteile, in welche wohl aus Plastik oder Metall Stabilisierungselemente mit eingebaut sind.
Was grundsätzlich fehlt für diese - meiner Meinung nach - gute Mittelklasse, sind aktive Kopfstützen.
Da nützen auch alle anderen Einstellmöglichkeiten nicht viel.
Trotz Edition Version sind die technischen Ausstattungen und Inovationen doch arg knapp bemessen.
Tempomat....eine Lichtautomatik.....Ende !!! Hier ist man eigentlich von den Asiaten auch anderes gewohnt.
Was leider die Mega-Katastrophe ist, ist der Verbrauch
.
:dudu:
Nach 15000 km sollte das Fahrzeug eigentlich eingefahren sein.
Mittlerweile habe ich zwei Tankfüllungen verfahren und jetzt öfters mal zwischengetankt.
Ich fahre oft Langstrecken mit einem guten Drittelmix und eher smarter Fahrweise.( AB 130 Land 90 + Stadt )
Angezeigt werden zwischen 6,5 und 7,5 Liter wobei beim direkten Liter-Kilometer Rechnen nach dem Tanken nochmal 0,5 Liter darauf kommen.
Beim Test 100 km/h konstant 6ter Gang gerade Strecke wurden zwischen 5,8 und 6,2 Liter angezeigt.
Jede 2 Liter Maschine - ob von Audi, Toyota, BMW oder auch Citroen mit 130-180 PS, brauch hier wesentlich weniger.
Gibt es hier im Forum jemanden der seinen i40 CW CRDI grundsätzlich und dauerhaft unter 6 Litern bewegen kann.
Über Antworten wäre ich sehr erfreut und ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Wie ein 1.7 Liter Motörchen soviel Diesel durchblasen kann ist mir noch unklar.
Würde mich freuen wenn ihr mir einige Erfahrungen schreiben würdet.....positive wie negative, aus allen Bereichen ?
Was zahlt ihr für euere Versicherung oder welche ist für Hyundai günstig ? ( fahre derzeit auf 30 % Teilkasko 150 Euro selbst. 450 Eus im Jahr. Mit VK dann bei ca. 650 Eus / keine Online Vers. )


Kuhli

PS sollte ich im falschen Thread sein oder alles schon 100 mal geschrieben, bitte ich um Entschuldigung.
.....Bin hier neu, wie der Hyundai bei mir !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kuhli« (15. August 2013, 11:25)


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

643

Donnerstag, 15. August 2013, 13:36

Hallo Kuhli,

willkommen im Hyundai-Forum. :-) Der Hyundai i40 kam Mitte 2011 auf dem Markt, zu dem Zeitpunkt konnte er sehr gut mit seiner damaligen Konkurrenz mithalten und nicht nur über seinen Preis überzeugen. Die Konkurrenz schläft nicht und so gerät der i40 schneller als erwartet in Rückstand bezüglich technischer Austattungsdetails.

Der Verbrauch schwankt sehr stark, hierzu gibt es ein sehr umfangreiches Thema, mit vielen lesenwerten Erfahrungsberichten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Normverbrauch in der Realität bei normaler Fahrweise nicht erreicht werden kann. Der tatsächliche Verbrauch schwankt zwischen 5,0 und 8,0 L, die Tendenz zeigt hier Richtung 6,0 L.

Die Versicherungsbeträge für den hyundai i40 bewegen sich auf dem gleichen Niveau eines VW Passats und ähnlicher Fahrzeuge. Meiner Meinung nach ist der i40 mit ca. 45,- € / Monat für Haftpflicht und Volkasko mit SB 150,- € und 2 Jahre Neupreisersatz recht günstig, ich habe SF 8 und eine überregionale Versicherungsgesellschaft mit Vertretern vor Ort, keine Internetversicherung.

Kuhli

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Bayern

Beruf: Elektroniker / Masseur

Auto: i40 CW 136 PS ( mit Box 163 )

  • Nachricht senden

644

Donnerstag, 15. August 2013, 13:49

So wie ich im Forum lesen kann, sind doch die meisten Fahrer mit den Verbrauch von Durchschnitt 6,5- 7,0 Liter zufrieden.
Hm, ich bin es nicht.
Sollte es bei diesen Verbrauch bleiben, was ich fast annehme, steht der i40 zum Verkauf.
Nicht sofort aber dann in 3-4 Wochen.
Wenn ihr also jemanden kennt, der ihn haben möchte, dann die Info weitergeben.
Der i40 ist schwarz mit Orginal 18 Zöller von Hyundai. (über 1000 Euro mit 225/45 Sommerreifen )
Die Tuning Box von Eurotech für 163 PS ( 650 Euro )
Der Lack wurde mit einer Wachsguard Versiegelung beschichtet. ( 250 Euro )
Dazu noch eine Kofferraumwanne.
Komplettpreis für das deutsche Modell ( kein EU Wagen ) 17800 Euro.
Ist doch OK ? Oder ?
Aber wie gesagt !!!! Nur wenn der Durst nicht nachlässt !!!

Kuhli

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Bayern

Beruf: Elektroniker / Masseur

Auto: i40 CW 136 PS ( mit Box 163 )

  • Nachricht senden

645

Donnerstag, 15. August 2013, 13:58

Hallo ruffy 85

danke für deine Info. Ich denke du fährst die Limousine. Mit deinem Verbrauch wäre ich auch zufrieden.
Trotzdem merkwürdig.... Der Kombi wiegt nur unwesentlich mehr als die Limousine.
Vielleicht sollte ich auf die Limousine umsteigen. Sieht auch noch`n Zacken besser aus als der Kombi.

Gruß Kuhli

Beiträge: 81

Wohnort: Karlsruhe

Auto: i40cw 1.7 CRDi Style Business Support Paket BJ2013

  • Nachricht senden

646

Donnerstag, 15. August 2013, 13:59

für 18900 kriegt man hier in Karlsruhe im Autohaus eine Tageszulassung mit SilberPaket... Dein Preis ist bisschen hochgegriffen finde ich.
Aber will nicht hier über den Preis diskutieren...

Mein 136PS Diesel schluckt auch 6,4l, da ist aber auch viel Stadt drin.
Ist für mich okay und keineswegs ein Verkaufsgrund. Ich komme mit dem Tank knapp über 1000km und das ist für mich total in ordnung.

Kuhli

Anfänger

Beiträge: 7

Wohnort: Bayern

Beruf: Elektroniker / Masseur

Auto: i40 CW 136 PS ( mit Box 163 )

  • Nachricht senden

647

Donnerstag, 15. August 2013, 14:28

Hallo Benxter

habe mich nur an den Internetpreisen orientiert und wäre ja auch VB.
Im Autohaus steht er aber nicht mit 163 PS und 18 Zoll Rädern, oder ?
Mit dem Verbrauch bin ich ein wenig verwöhnt. Der Citroen C5 hat mich über 8 Jahre mit 5-5,5 Liter überall hingebracht.
Ähnlich groß und schwer.
Mit deinem Verbrauch müsste ich wohl nur AB und 120 fahren.
Naja...habe ja noch Hoffnung.....

648

Donnerstag, 15. August 2013, 15:24

Ich kann dir zwar nicht sagen ob der Verbrauch in der Klasse "Standard" oder nicht ist.

Aber wenn du einen vergleichbaren Audi kaufen würdest, müsstest du grob geschätzt 10.000,-€ bis 20.000,-€ mehr bezahlen. (Unterhalskosten nicht mit angerechnet). Für mich wäre ein VW Passat mit vergleichbarer Ausstattung ca. 15.000,-€ teurer gewesen.

Bist du da mit einem etwas geringeren Verbrach billiger?

Epasmic

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Sachsen

Auto: i40cw

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

649

Donnerstag, 15. August 2013, 15:48

Kuhli, ich gebe Dir vollkommen Recht, der Verbrauch ist auch bei mir absolut Extrem , liege zur zeit bei 7,7 Liter. Mein Vorgänger 2,0 TDI 140 PS lag bei 5,5 . Mich regt vieles an dem Auto auf, das geht schon bei den Lüfterdüsen los und hört beim Blenden in der Sonne auf. Ich Habe die Gold Edition. Der Motor hat ein Krasses Turboloch, wie ich es so nicht kenne. Es sind Welten zum Pumpe Düse von VW, die können das eindeutig besser. Ich glaube, ich weiß wovon ich spreche , ist ja bei weitem nicht mein erstes Auto .

Beiträge: 86

Wohnort: Schweiz

Auto: i40 crdi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

650

Donnerstag, 15. August 2013, 18:36

Sorry, aber warum noch ein Auto fahren wen ihr euch über den Verbrauch ärgert. Ich verstehe einfach nicht was ihr erwartet.

geosnoopy

unregistriert

651

Donnerstag, 15. August 2013, 19:19

VW und Audi 2.0l die brauchen 7-8l der 1,9l 5.5-6.5l, Abweichungen gibt es da auch aber weniger verbrauch ????(

Ansonsten geht es hier weiter:)

Epasmic

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Sachsen

Auto: i40cw

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

652

Donnerstag, 15. August 2013, 19:54

Ich weiß nicht , was ihr gefahren seid. 8 Liter waren nicht mal bei 30 km Vollgas. Redet euch den I40 nicht schön, er hat nun mal viele Mängel. Ist so .

Epasmic

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Sachsen

Auto: i40cw

Vorname: Micha

  • Nachricht senden

653

Donnerstag, 15. August 2013, 20:03

Er ist extrem leise, die Bremsen sind Top, Sitze auch gut. Aber Motor und so viele Kleinigkeiten drücken ihn immer wieder ins Negative.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 793

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

654

Donnerstag, 15. August 2013, 20:07

Da wirst du hier aber viele User finden, die über den i40 eine völlig andere Meinung haben wie du! :dudu:

Black Pearl

unregistriert

655

Donnerstag, 15. August 2013, 20:29

Der i40 ist und bleibt ein erstklassiges Auto. :D :bang:

Ich hatte schon mehrere Fahrzeuge (Audi, Ford, Opel, VW). Keiner fuhr so gut (in der Summe) wie der i40.
Natürlich ist die eine oder andere Kleinigkeit, die bei anderen Autos besser ist.

Wenn ich ein i40 mit 18 Zöller fahre (225er Reifen) gehe ich davon aus, das der Verbrauch steigt.
Aber mal ehrlich, ich kenne 1000 Gründe für einen erhöhten Verbrauch.
Aber 2 ltr. Mehrverbrauch gegenüber der nicht erreichbaren Angabe? Na und!

Ich weiß, der Vergleich hinkt.
Es gibt Leute, die sich eine neue Wohnung mieten, weil sie 100 EUR billiger im Monat ist.
Die Kosten für Umzug, evtl. passende Möbel, Um- und Anmeldung, Fahrt zur Arbeit / Kindergarten / Schule ist weiter, etc. werden nicht überlegt.

Da kann man trotz der 100 EUR mehr, noch 20 Jahre wohnen bleiben.

Beiträge: 1 754

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

656

Donnerstag, 15. August 2013, 20:36

Red Dir den Passat doch nicht schön (das sind für mich immer die geilsten Argumente), für mich ist der Passat das beschissenste Auto, dass ich bisher hatte, habe dann auf meine Familie gehört und bin wieder zurück zu Hyundai und kann nur sagen, ich bin voll zufrieden. Was habe ich von nem Pumpe Düse, bei dem nach 12.000km die Piezzo INjektoren die Hufe hochreißen und einen Monat nach der Garantie (Wartungen und Service bei VW gemacht) alle Kostenübernahmen abgelehnt werden. Das war nach 25 Monaten, da hab ich bei Hyundai noch nicht mal die Hälfte rum. Dass der Motor nicht die Wurst vom Teller reißt ist vollkommen klar, 1,7 Liter sollen fast zwei Tonnen ziehen, dass das belastet ist klar, auch finde ich die Lösung mit dem DPF nicht optimal, da haben andere Hersteller inzwischen wartungsärmere Lösungen, die VAG gehört aber nicht dazu. Dennoch ist es so, dass mich meine Hyundais und mein IXi ist meiner dritter nie haben stehen lassen und ich nie größere Macken hatte. Da kann ich mit 1 Liter mehr Verbrauch als die Konkurrenz leben, aber auf der A9 und A2 steh ich nicht am Straßenrand mit Panne.

driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

657

Donnerstag, 15. August 2013, 20:47

Hallo Kuhli ,

ich bin ebenfalls vor einen Jahr vom Ctiroen C5 auf den I40 umgestiegen, Erst hatte ich kurz nen 1,8 L mit einer Vsx Ausstattung und danach einen 2.0l autom. Exclusive. ( Ein C5 III befindet sich noch in der Familie )

ich finde den i40 nicht schlecht . Jedoch darfst du den in Sachen Comfort nicht mit den i40 vergleichen,dass sind Welten. Da bist du von der Hydropneumatik und den weichen Sessel echt verwöhnt. Ich finde auch der I40 ist nen bissel lauter , gerade wenn es regnet. Da finde ich den C5 einfach besser und Geräuscharmer. Jedoch ist die Ksite für echte Langstrecke gebaut.
Aber wie gesagt der i40 ist kein schlechtes Auto.

Zum Verbrauch, ich habe den I40 auf Langstrecke immer um die 6l gefahren (+-0,3) auf den Stadtring auch gerne (mit 80 und Tempomat ) unter 5l.
zurzeit nen bissel kurzstecke locker über 7.0l ,dass mag er überhaupt nicht. Den 2,0l C5 habe ich nie unter 10,5l bekommen (aber Benziner).

Ich denke du spricht von den 2,2l diesel im C5 , da sind die Verbräuche bei gesitteter Fahrweise realistisch.


Grüße

Heldenbar

Anfänger

Beiträge: 57

Auto: i40cw 1.7 CRDI Gold Edit.

  • Nachricht senden

658

Donnerstag, 15. August 2013, 20:55

Mein Verbrauch (Neuwagen seit Februar) - 136 PS, liegt im Schnitt bei 6,5 Litern, Tendenz leicht nach oben, da der Fahrstil nach der Einfahrphase etwas flotter geworden ist.

Tipp: Den Eco-Modus ausschalten - habe ich jetzt seit zwei Monaten gemacht und der Wagen fährt sich gerade beim Anfahren wesentlich dynamischer ohne nennenswerten Mehrverbrauch. Nachteil: Die Schaltanzeige fehlt - und ich vergesse schnell mal den fünften oder sechsten Gang, weil es auch so leise und flott im vierten mitfährt ,-)


659

Donnerstag, 15. August 2013, 21:27

Hallo und ein herzliches Willkommen. Ich bin selbst noch recht frisch hier und lese gelegentlich quer.
Wir sind von einem 15Jahre alten Golf IV auf den i40 umgestiegen. Den Kauf habe ich mir alles andere als leicht gemacht, sondern nen A3-Excelsheet erstellt wo ich ne Menge vakanter Kombis mit diversen Motorisierungen auflistete, zum einen Objektiv und mit zwei Extraspalten auch Subjektiv verglich. Mit diesem Ausdruck bin ich nebst meiner Frau in die Autohäuser gegangen und das Gespräch mit den Verkäufern gesucht. Klar für mich: Es sollte, nach den Golf-Erfahrungen (zu viele Dinge die nicht hätten sein müssen, Diebstahlgefahr,...) nix aus dem VW-Regal werden, jedoch hätte ich beim Superb schwach werden können, doch diese Automobile sind preislich vollkommen überbewertet und technisch überschätzt. Bei der Probefahrt des i40 war ich begeistert von dessen intuitiven Bedienung ("jede Funktion hat einen eigenen Knopf...") und kompalten Fahrweise. Nun selbst indirekt bei VAG tätig war ich froh ein "konventionelles" Kfz zu finden - ohne Stellmotoren in der AGA für besseren Sound, elektronischen Fickfack der mir Mehrwert vermitteln soll, Assistenzsysteme denen ich ungern vertraue (Mein Vater sagte mal: "Vertraue nix was ne Batterie hat [in Bezug auf Messgeräte und Uhren...] usw... .

Preislich sind wir bei 21k€ als Tageszulassung mit 18km auf den Tacho gelandet - 5Star silber...
Das Auto bietet mir allen erdenklichen Komfort/Luxus den ich : Xenon, 2Z-Klima, Sitzheizung, Parkpiepser, "unendlich" viel Platz, gute Sicherheitsausstattung, damals noch mit vollwertigen Ersatzrad auf Alu (kostet bei Passat 247€ extra)...

Der Vebrauch... naja, das könnte schon besser sein, aber ich mache mir keine Illusion bei 5l zu landen - ich hatte das Auto auf der Waage beim Schrotti - 1540kg mit drittelvollen Tank, ohne Fahrer.

Ich führe Buch: http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/575591.html

Gerade als es runter ging, hab ich die Fahrräder für den Urlaub aufs Dach geschnallt - da hat er ordentlich zugelangt, aber jetzt lööfts wieder runder.

Ansonsten gabs auch ein paar Mängel die ich abstellen ließ und soweit erstmal als Kinderkrankheiten/Serienstreuung einstufe: Kupplungsdrucklager schwingte mit, pfeifendes Geräusch, nicht drehzahlabhängig, eher akustisch als technisches Problem; Rücklicht hinten links mit minimal (1x gesehen) Wasser drin; Dachreling nachjustiert; Bremse wanderte der Druckpunkt - neu entlüftet und nu is alles super; Spiegel in den Sonnenblenden - alles wurde ohne Diskussion vom Händler bei dem wir nicht kauften behoben.

Andere Hersteller kochen auch nur mit Wasser: ne undichtes Rücklicht hab ich beim Passat auch schon gesehen, nen Bekannter hat einen 2l TDI mit 170 PS, lediglich Rückfahrkamera und Kurven-Xenon als Mehrausstattung und fast das doppelte abgelegt. Mit Glück hat er auf Kulanz nach 56tkm nen neuen Motor bekommen - ne Dieselleitung war undicht und die Suppe tropfte auf den Zahnriemen...

Na gut, reicht erstmal.... - Das Auto ist seinen Preis wert, läuft gut, der Blick unters Auto überzeugt (Fahrwerkskonstruktion, AGA, UBS, Geräuschdämmung, Verkleidung,...) - wir sind sehr zufrieden!

Grüße

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

660

Freitag, 16. August 2013, 08:30

@kuhli:
ich fahre einen Kombi, einen dän. i40 Premium blue (136 PS). Trete ich ihn richtig, so schluckt er zwischen 5,5, und 6,0 L, das entspricht dann Tempo 160 bis 180. Fahre ich entspannt, das entspricht Tempo 120, liegt er beim "Rollen" auf der AB zwischen 4,5 und 5,0 L. Dazu kommt dann halt noch innerorts und Landstraße, so dass am Ende des Tages rechnersich 5,2 L derzeit herauskommt, auf alle 33.000 km 5,35 L. :-)

Wenn Du so unzufrieden bist, dann wäre ein Verkauf sicher die richtige Entscheidung. Falls Du in der Nähe eines Benutzers mit neidrigem Verbrauch wohnst, kannst Du es darauf ankommen lassen und schauen, ob eben ein solcher Fahrer auch so hohe Verbräuche mit Deinem i40 hat. Ein objektiver Vergleich und somit Grundlage einer Reklamation wird das nicht sein.