Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

321

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 10:49

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Zitat

Original von ratz1967
Ich finde, dass ruffy`s Theorie, dass er bei niedrigen Drehzahlen mehr säuft weil der Turbo noch nicht mitspielt, recht plausibel.
Ich hab ähnliche Erfahrungen gemacht: über 2000 Umin weniger Verbrauch als unter 2000 Umin.

Wo der Diesel doch sooooooooooooooo ruhig läuft, bei ca. 1800 Umin ;(


Ich habe bei meinem i40 aktuell beunruhigendes feststellen müssen. Scheinbar kommt der Turbo nicht immer, es fühlt sich dann an, als fahre man gegen einen größeren Widerstand, der Verbrauch steigt dann unter anderem bei Tempo 110 im 6. Gang von 4 Strichen (4,0 - 4,5 L) auf 7 Striche (7,0 - 7,5 L).

Das dauert dann eine gewisse Zeit an, manchmal eine ganze Strecke. Aber im Schubbetrieb kein Verbrauch und Start/Stop nicht deaktiviert, also keine Regeneration.

Ebenfalls bemerke ich, dass er dann nicht wie gewohnt flott auf Gas reagiert ab etwa 1750 upm, was sonst der Fall ist.

Manchmal hilft es - jetzt wird es jeden i40 Freund schmerzen - wenn ich eiskalt in den dritten Gang schalte und somit die Drehzahl "kurzzeitig" weit über 3.000 upm jage oder wenn ich an einer roten Ampel das Auto ausschalte und erst wieder bei grün anschalte.

Danach ist der Verbrauch meist wieder wie gewohnt. Dieses Verhalten konnte ich schon im Sommer beobachten, aber eher selten. Jetzt im Winter macht es mir regelmäßig die guten verbräuche kaputt, so dass ich trotz etwas - der Witterung geschuldeter - vorsichtiger Fahrweise, nicht unter 5,1 L komme, sondern manchmal sogar für einige hundert Kilometer bei 5,6 L liege, was ich dann durch längere Landstraßenfahrten wieder auf unter 5,4 L korrgieren kann.

Mich kotzt dieses seltsame Verhalten an, ist der i40 doch sonst so sparsam. Es erinnert mich an den alten Astra G eines Freundes, dort gab es irgendsoein AGR-Ventil, dass meist kaputt war und für ähnlich träges Verhalten und hohe Verbräuche sorgen konnte.

Aus meiner Sicht scheint der Turbo sehr schlecht zu sein und funktioniert dieser nicht reibungslos, ist der i40 Diesel ein Säufer vor dem Herrn und kann wohl auch Verbräuche von bis zu 8,0 L trotz sparsamer Fahrweise verursachen.

Bei der 30 tkm Inspektion lasse ich den Turbo wechseln, falls das möglich ist. Mein Freundlicher ist informiert.

Achtet doch mal auf das Anzugsverhalten ab ~ 1.750 upm. Wenn der Turbo ordentlich kommt, dann jagt der Drehzahlmesser gefühlt drei Mal so schnell in die Höhe, wie bei niedrigeren Drehzahlen.

EDIT:
Gerade wurde ich vom Freundlichen gebeten, doch nicht bis zur ersten Inspektion zu warten, Termin Anfang Januar zur Vorführung dieses Effekts. Ist (noch) kein bekanntes Problem bei Hyundai, jedoch sollte es nicht auf die lange Bank geschoben werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ruffy85« (20. Dezember 2012, 10:57)



Mike965

Mike965

Beiträge: 36

Wohnort: Aus der Pfalz

Beruf: Vor Weihnachten entlassen...

Auto: i40cw 136PS

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

322

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 20:38

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Genau das Gleiche habe ich bei meinem nach jetzt nur 500 km feststellen müssen. Autobahn zw. 110 und 120 km/h ein Verbrauch von 7,5-8l... Habe extra nochmal den BC zurückgesetzt, da ich den Verbrauch nicht glauben konnte...und das bei Tempomat!

Also nach Verbrauch lt. Herstellerangabe sieht das nicht im Ansatz aus.

Werde das auch mal beobachten...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mike965« (20. Dezember 2012, 20:42)


323

Freitag, 21. Dezember 2012, 00:08

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Mike, ich kann dir nur raten, deinen Motor einzufahren, egal was die Werkstatt dazu sagt. Jeder LKW Fahrer weiß, dass man Diesel einfahren muss, macht man das nicht richtig, erhältst du entweder eine Schlaftablette oder einen Säufer.

Beim Einfahren auf den Sprit zu sehen ist das dümmste was man machen kann X(

Tipp:

1. Die ersten 500 km nur winklige Landstrassen, max. 2/3 Gas, 2/3 der vollen Drehzahl. Am besten am Stück, möglichst wenig Kaltstarts, da alle Motorbauteile auf volle Betriebstemperatur kommen sollen (volle Materialausdehnungen).

2. Die nächsten 1000 km schon mal schneller angehen, aber keine konstanten Drehzahlen = Geschwindigkeiten halten. Schon auch mal Autobahn, aber dort, lt. Uralt-LKW-Fahrer-Einfahrregeln, langsam Geschwindigkeit ansteigen lassen, dann aber wieder unter jeder Autobahnbruecke Gas wegnehmen (Autobahnbruecke als "Zufallsgenerator") max. 3/4 Gas. Bei jedem Gaswegnehmen wird durch den dabei entstehenden Unterdruck Öl auf die Zylinderlaufbahnen gezogen.

Die Kolbenhersteller sagen, ab 1500 km würde sich am Tragbild der Kolbenringe kaum mehr etwas Wesentliches verändern.

Ein erster Ölwechsel bei 3000 km (wird allerdings von Hyundai als nicht notwendig erachtet), natürlich nur sinnvoll mit gleichzeitigem Ölfilterwechsel, zur Beseitigung von evtl. Restfremdkörpern aus der Motorenproduktion. Danach kann der Motor schon mal kräftiger gefordert werden.

3. Bis 3000 km möglichst wenig Tempomat verwenden, jetzt aber schon mal ab und zu volle Leistung abverlangen, aber nicht länger als 20 Sekunden.

Ggf. 4. Bis 8000 km langsam vollends steigern (für die Vollgas BAB Fahrer unter uns).

Just my 2 ct's

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BAfH« (21. Dezember 2012, 00:10)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 918

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

324

Freitag, 21. Dezember 2012, 00:30

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Endlich mal wieder jemand, der meine Einstellung zum Einfahren eines Motors unterstützt - und zwar auch entgegen aller Aussagen von Werkstatt und Hersteller.
Ich fahre meine Neufahrzeuge immer ca 1000km ein und mache danach einen Ölwechsel. Und bezüglich Spritverbrauch und Langlebigkeit habe ich damit die besten Erfahrungen gemacht!

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

325

Freitag, 21. Dezember 2012, 02:22

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Und meine Einstellung auch. Beim Einfahren auf ECO zu schalten ist nicht gerade gut fürs Einfahren. Wenn man die Einfahrvorschläge von Hyundai im Betriebshandbuch unter "Einleitung" ein wenig beachtet, fährt man nicht so schlecht, denke ich.

Motor immer warm fahren, Drehzahl am Einfahr-Anfang so gut wie möglich zwischen 2000 und 3000 Umin , später 2000-4000 Umin variieren. Konstante Drehzahl führt zu Einlauf auf den am meisten genutzten Drehzahlen, und später wird er nur in diesen Bereichen einigermaßen spritsparend fahren.
Weil Hyundai das ziehen von Anhängern bis 2000 Km nicht empfiehlt, geht die generelle Einfahrphase auch bis ungefähr da hin. Langen Leerlauf vermeiden, Hochdrehen im Leerlauf auch.

(Das mit dem Mehr an Sprit kann auch an der ein- oder anderen Partikelfilter-Regeneration liegen)

Hobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

326

Freitag, 21. Dezember 2012, 07:15

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Zitat

Original von ruffy85
Ich habe bei meinem i40 aktuell beunruhigendes feststellen müssen. Scheinbar kommt der Turbo nicht immer, es fühlt sich dann an, als fahre man gegen einen größeren Widerstand, der Verbrauch steigt dann unter anderem bei Tempo 110 im 6. Gang von 4 Strichen (4,0 - 4,5 L) auf 7 Striche (7,0 - 7,5 L).


genau das Verhalten das du beschrieben hast hatte ich heute Morgen auch...

sehr seltsam - ich hatte das bisher einmal und da habe ich das auf die Regeneration geschoben.

Ich bin mal gespannt was bei dir heraus kommt - ich bin Anfang Januar zum Check des wackelnden Fahrersitzes in der Werkstatt und werde das mal ansprechen.

Viele Grüße
Holger

P.S.: Dein Postfach ist voll ! ;)

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

327

Freitag, 21. Dezember 2012, 10:36

RE: Drehzahl bei 120km/h (Diesel)

Hobi:
Danke für den Hinweis, Postfach ist nicht mehr voll. Der Werkstatt-Mitarbeiter wollte nicht so richtig verraten, welche Vermutung er hat, aber bis zur ersten Inspektion Ende Mai sollte ich doch lieber nicht warten, schwerwiegend dürfte das Problem jedoch nicht sein.

@einfahren:
Das sollte man machen, keine Frage. Aber wie kriegt man bei normaler Fahrweise 4.000 Umdrehungen auf die Uhr? 200 im 5. Gang? ;) Ich denke, dass mein i40 gut eingefahren ist, vom Tempomat halte ich bis heute nichts, während der ersten 3.000 km schwankte ich öfter zwischen 90 und 160, ein Tempo nie lange gefahren, jede zweite Steigung mit ordentlich Gas, aber das mit den Brücken kenne ich nicht. Ölwechsel erfolgte bei etwa 2000 km inkl. Ölfilter.

Die Motoren sind nicht mehr so empfindlich, doch schaden tut ordentliches Einfahren nicht. :D

328

Montag, 24. Dezember 2012, 12:09

RE: Verbrauch

Hallo Zusammen,

habe jetzt nicht alle 33 Seiten durchgelesen, aber einen kurzen Bericht wollte ich auch abgeben.
Mein i40 habe ich mit ca. 9000km im Februar diesen Jahres bekommen, mittlerweile habe ich die 42.000km durchbrochen (Style, Handschalter, 136PS).

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Bordcomputeranzeige mit ca. einem halben Liter vom tatsächlichen abweicht (also Bordcomputer zeigt bei mir 5,6 an, Realverbrauch ist ca. 6,0 - 6,2). Und im groben ganzen gibt sich mein i40 mit 6 - 6,5 Realverbrauch zufrieden.
Fahrtprofil ist fast ausschließlich Stadt- und Autobahn (20% Stadt, 80% Autobahn), meistens 100 - 130km/h beschränkt.
Wenn man ihn freilaufen lässt, dann steht auch gerne mal eine 7 vor dem Komma, aber auch eine 180 oder 190 auf dem Tacho.

Frohes Fest und erholsame Tage :-)

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

329

Freitag, 28. Dezember 2012, 08:01

RE: Verbrauch

Ha, endlich mal einer, der schon ein wenig weiter ist, mit dem Kilometerstand.
Freut mich zu lesen. Bin mit dem Verbrauch schon nach 4000 km recht zufrieden. Denke, es geht noch ein wenig nach unten mit der Zeit.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

330

Freitag, 28. Dezember 2012, 08:21

RE: Verbrauch

Hier sind Einige schon etwas weiter. ;)

Wir haben gerade die 15000km durchbrochen und der Verbrauch ist subjektiv noch etwas besser geworden. Wir kommen jetzt sogar teils deutlich unter 5,5l/100km. Bestmarke waren 5,1 über einige Tage. natürlich springt dann irgendwann wieder der DPF ins Gehege und wir landen bei ca. 5,3l/100km. Heute wird getankt, mal sehen was rein geht. :D

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

331

Samstag, 29. Dezember 2012, 02:29

RE: Verbrauch

Jo, der DPF sorgt für so manchen Ausrutscher. Frech finde ich, dass der BC so tut, als gäbs den nicht, Beispiel:

BC zeigt 6,2l/100km Durchschnitt, Verbrauch real nach Volltankung: 6,86l/100km.
BC zeigt 6,4l/100km Durchschnitt, Verbrauch real nach Volltankung: 5,9l/100km.

Tanke immer nur bis zum "klick" der Zapfpistole.

tse..... :rolleyes:

Robisch

Anfänger

Beiträge: 26

Wohnort: Remshalden

Beruf: Selbständig

Auto: i40 1.7 CRDi Premium Full

Vorname: Salva

  • Nachricht senden

332

Samstag, 29. Dezember 2012, 16:25

RE: Verbrauch

Hi, die nicht korrekte Durchschnittsanzeige kann ich nur bestätigen. Nur das bei mir der tatsächliche Durchschnittsverbrauch zwischen 0.4 und 0.6 Liter über dem angezeigten Durchschnitt liegt, nie darunter. Diesen Jungs in Korea sollte man mal zeigen, wie ne anständige Kalibrierung von dem Verbrauchssensor geht.
:schläge:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robisch« (29. Dezember 2012, 16:26)


Squash

Anfänger

Beiträge: 9

Auto: 1.7 Premium 110 KW

  • Nachricht senden

333

Montag, 31. Dezember 2012, 12:47

RE: Verbrauch

Hallo zusammen,

habe den 1.7 CRDI mit Premium und Zusatzpaketen. Klimaautomatik meistens an. Bisher 14000 km in 3 Monaten auf die Uhr geschraubt, dabei 80% BAB (160 - 180) und 20% Stadt/Land. Verbrauch genauso wie bei fockx: 6 - 6,5 l nur bei Land/Stadt, 7 - 7,5l auf BAB. In CZ derzeit 5,5 - 6l, da ist ja auch "90" auf den Landstrassen :flöt:

Guten Rutsch!

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

334

Mittwoch, 2. Januar 2013, 14:48

RE: Verbrauch

Naja, dass die Verbrauchsanzeige nie ganz korrekt ist, ist auch bei anderen Fahrzeugherstellern so. Das liegt daran, dass die Füllstandsanzeige im Tank ne relativ große Rasterung hat und zwischen diesen Marken der Bordcomputer anhand von Drehzahl und Kilometerlaufleistung einen Näherungswert errechnet, bis die nächste Füllstandsmarke im Tank erreicht ist.

Beim Audi A4 8H (der gefühlt nur 4-5 solche Tankmarken hatte) passierte dann immer folgendes:

Auf Autobahn stur 120 gefahren, Verbrauchsanzeige geht stetig im Verbrauch runter. Wenn so ne Tankmarke erreicht wird, schnellt der Verbrauch plötzlich um 0,3-1 Liter/100km hoch, je nach Beschaffung der Strecke (Bergig/Flach)

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

335

Mittwoch, 9. Januar 2013, 08:57

RE: Verbrauch

Gestern war mein i40 wegen dem merkwürdigen Verhalten mit zeitweise erhöhtem Momentan-Verbrauch und schleppenden Vortrieb beim Freundlichen. Der schaute kurz auf meinen Verbrauch und sagte, freuen Sie sich doch, dass Sie unter 6,0 L liegen, seine beiden i40 liegen drüber. Könnte was mit dem Ladedruck des Turboladers sein, es liegen keine Fehlercodes vor, daher könne nur sehr aufwendig diagnostiziert werden, was die Ursache ist und ob man, sofern man überhaupt etwas findet, das beheben könne, war auch nicht klar.

Aktuell ärgert mich mehr, dass ein Marder sich in meinem Motorraum ausgetobt hat und verschiedene Leitungen erwischte, so dass jetzt Start/Stop nicht mehr funktioniert. :D

Verbrauch aktuell nach 300 km ohne Regeneration und Start/Stop 5,1 L laut BC, also irgendwo zwischen 4,9 und 5,3 L. :)

Es macht keinen Unterschied, ob ich 110 (Tacho 115) oder 120 (Tacho 130) fahre. In beiden Fällen liegt der Momentanverbrauch zwischen 4 und sechs Strichen und der Durchschnitt um 5,4 L nach ca. 1200 km - eine Tankfüllung.

Preussi0

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Maler

Auto: i40

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

336

Mittwoch, 9. Januar 2013, 16:50

RE: Verbrauch

Von deinem Verbrauch kann ich nur Träumen.
Immer noch so um die 6,5ltr im Durchschnitt.
Und das bei normaler Fahrweise.
Gruß Christian

Mike965

Mike965

Beiträge: 36

Wohnort: Aus der Pfalz

Beruf: Vor Weihnachten entlassen...

Auto: i40cw 136PS

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

337

Mittwoch, 9. Januar 2013, 21:25

RE: Verbrauch

Geht mir genauso, ich habe zwar erst 1000 Km runter, aber Verbrauch nach Realmessung 7,6 L und nach BC 6,5 L bei sehr moderater Fahrweise, erste 500 KM im ECO-Modus, danach ohne.

Also verhaltener kann man nicht mehr fahren... aber wenn ich Verbräuche von 5,6 Liter sehe... hoffentlich komm ich da nach der Einfahrzeit dran...

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

338

Donnerstag, 10. Januar 2013, 07:53

RE: Verbrauch

Kommt doch nach Hannover vorbei und wir zaubern eure i40 auf 5,5 L ;)

@Mike:
Gib Deinen i40 auf den ersten 5.000 km ordentlich Drehzahlwechsel. Auch ruhig mal im 5. Gang über die Bahn, aber lass ihn nie zu lange in einem nahezu gleichbleibenden Drehzahl-Bereich. Das rächt sich sonst später in sehr hohen Verbrauchswerten.

@Preussi:
Trete ich meinen i40 mal auf 180, so reisse ich sicher auch die 6,0 L im Schnitt. Auch das kann normale Fahrweise sein. Mir reichen hingegen 110 bis 130 auf der Bahn, entsprechend schwankt mein Verbrauch auch zwischen 5,1 und 5,6 L.

Klar, das sind gute Werte, doch nicht besser als ein Passat BJ 2006. :D

Preussi0

Schüler

Beiträge: 124

Wohnort: Langenhagen

Beruf: Maler

Auto: i40

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

339

Donnerstag, 10. Januar 2013, 09:00

RE: Verbrauch

Na ich wohne direkt neben Hannover,da komm ich doch mal vorbei und lass mir einen Verbrauch von 5,5 ltr. Zaubern.
Wo ist denn die Zauber Bude?

Gruß Christian

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

340

Donnerstag, 10. Januar 2013, 11:18

RE: Verbrauch

In Hildesheim oder Hannover-Döhren. ;) Kannst Dich ja mal per PN melden. :D