Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

821

Samstag, 9. Januar 2016, 23:03

So viele Kommentare, die muss ich erst mal sortieren.

Ich fühle mich etwas vorverurteilt. Wer denkt, mein erster Beitrag sei als reine Provokation gedacht, liegt völlig falsch. Was schreibt man denn sonst so als ersten Beitrag? Dazu gehören nun mal Fragen und Anmerkungen zum Gesamteindruck. Das ist zumindest meine Meinung und der Sinn eines Forums.

Nur schreibe ich gern etwas ausführlicher, weil ich es gewohnt bin Texte zu verfassen. Schließlich habe ich das Fahrzeug von innen so begutachtet, wie es sich gehört bei einem Kauf über 40 k€.

Vielleicht liegt das auch an meinem Job, dass ich etwas penibel bin und dennoch auf höchste Wirtschaftlichkeit achte. Vorverurteilung wäre es, wenn ich sagen würde: "Von einer Reisschüssel habe ich auch nichts besseres erwartet. Deutsche Autos über alles!"

Aber das ist doch Blödsinn. Schließlich habe ich auch die für mich positiven Seiten hervorgehoben. Vielleicht nicht so intensiv, weil ich darüber auch nicht diskutieren möchte, denn die stehen bei mir schon auf der Pro-Seite.

Glücklicherweise liegt die Kaufentscheidung bei mir und nicht bei einem anderen Forenmitglied oder gar dem Verkäufer. Mit neurolinguistischer Programmierung habe ich bereits Erfahrung gemacht.

Mir schnackt man kein Auto an. Wenn, dann spiele ich die Händler untereinander aus und sorge dafür, dass ich am besten dabei herum komme. Klingt egoistisch, ist auch so.

Meine Erfahrung ist, das Gefühl vermittelt zu bekommen, dass man es nicht nötig hat, mir ein Auto zu verkaufen. Vielen geht es offenbar noch zu gut, um für mich attraktive Angebote zu schneidern.

Vertuschungen, Lügen und Unwissenheit sind bei vielen Händlern, die ich getroffen habe, selbstverständlich. Das ist markenübergreifend so gewesen.

Was ich mir hier erhofft habe, ist eine Diskussion oder Beratung darüber, wie ich mit den von mir angesprochenen Punkten umzugehen lerne.

Ein Hinweis zur Ladebodenabdeckung, z.B. "Eine Waschmaschine hält die locker aus. Durch mehr Gewicht auf den Rücklehnen drücken sich die fast in die Ebene."

Das war beispielhaft dafür, wie ich erhofft habe, dass ihr meine Kritikpunkte evtl. für mich harmloser erscheinen lasst.

Die fehlende Arretierungsmöglichkeit für das Schutzgitter auf Höhe der B-Säule: Vielleicht gibt es dazu etwas aus dem Zubehör, weil es bekannt ist und es dafür einen Markt gibt.

Ich weiß es aber nicht, daher meine Fragen, bei denen, die es aus ihrem Alltag heraus vielleicht wissen könnten.

Hier wurde öfters der Becherhalter angesprochen. Aber nicht von mir. Daher wüsste ich gern, warum so viele Anspielungen darauf abzielen?

Einen Vergleich zwischen Octavia und i40 habe ich nicht generell gezogen, nur in Hinblick auf mein aktuelles Auto. Die jeweilige Ist-Situation als Vergleich
heran zu ziehen, sehe ich als legitim an.

Alle meine Punkte sind dort für mich zufriedenstellend gelöst worden. Auch beim neuen Octavia ist das der Fall, doch sinkt mein Vertrauen in den VW-Konzern allgemein
immer weiter. Daher wird mein neues Auto kein Fahrzeug von dort.

Ich nehme Abzüge beim Design in Kauf. Schließlich sitze ich im Auto und schau nur selten von außen zu. Wichtig sind Haptik, Ausstattung (beides beim i40 reichlich vorhanden) und Praxisnutzen.

Fühlte sich jemand nicht beantwortet? Habe ich zu etwas keine Stellung bezogen? Dann bitte kurze Rückmeldung.

Schöne Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (9. Januar 2016, 23:43)



realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

822

Sonntag, 10. Januar 2016, 00:02

Ja! Ich verstehe nicht, warum man 1,5L Wasserflaschen in die Seitenablage rein bekommen muss und dann noch unter der Prämisse, dass sie mit einer Hand greifbar sein muss. Ich meine dich stört, dass du zum Lautstärke verstellen den Daumen nicht weit genug gespreizt bekommst und die linke Hand lösen musst, aber scheinbar möchtest du beim fahren mit so einem Ding vor dem Gesicht hantieren? Bei Stillstand des Fahrzeugs spricht doch sonst nichts gegen Zuhilfenahme des rechten Arms. ?(

Was den Becherhalter betrifft, gab es 2013 einen unterhaltsamen Thread . Vielleicht deswegen die Anspielungen. Ohne mich an dem Verkaufsgeschwurbel beteiligen zu wollen, aber wenn du den Verkäufer knallhart mit der Wasserflaschenproblematik konfrontierst, solltest du auch unter 40k€ einen i40 bekommen. ;)

Noch ein Hinweis - bei derart umfangreichen Beiträgen macht es Sinn, hinterher nochmal rauf zu schauen. Das erspart anderen hier viel Arbeit...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »realmaster« (10. Januar 2016, 00:17)


pitbell

Fortgeschrittener

Beiträge: 207

Auto: i40 Limousine "Premium" 2,0l GDI

Vorname: Pit

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

823

Sonntag, 10. Januar 2016, 02:11

Also:

1. Sitzposition
Ich habe meinen Sitz auf unterste Stellung bei 170 cm Körperlänge. Wenn ich mir vorstelle, 190 cm groß zu sein, weiß ich nicht, ob man auf Dauer eine angenehme Sitzposition finden kann ohne mit dem Kopf am Dachhimmel anzustoßen.

2. Mittleres Gurtschloss hinten
Hatte am 1.1.16 das Vergnügen, hinten als Mitfahrer im Auto zu sitzen. Fand das jetzt auch nicht so prickelnd mit dem Anschnallen. Aber so oft kommt das nicht vor dass man mit 5 Personen unterwegs ist.(Einmal in 3 Jahren)

3. Getränkeflaschen
Meine Frau hat immer so ein Monstrum mit (passt allerdings in die Beifahrertür?). Ich weiß nicht, wofür das gut sein soll. Ich trinke nur aus kleinen Flaschen, schmeckt irgendwie frischer und selten abgestanden. Mehrtägige Touren habe ich noch keine unternommen.

4. Transport
Kenn ich mich nicht aus, da kein Handwerker. Limousine reicht mir und sieht auch besser aus :P

5. Preis
Wer für einen i40 über 40 k€ ausgeben will, muss sich die vergoldete Version kaufen. Die wenigsten hier haben über 30 k€ ausgegeben wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 337

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

824

Sonntag, 10. Januar 2016, 08:45

Über 40 T€ kommt schon hin, Premium mit Paoramadach, Diesel, DCT aber .. das ist der Listenpreis.
Wer frage ich zahlt heute noch Listenpreis?? 8o
Mal bei Autohaus 24 konfigurieren und Preise abrufen, Ergebnis unter 32 T€! :D
Und wer es noch günstiger haben möchte und nichts gegen ein EU-Fahrzeug hat bekommt Ihn für rund 29 T€. :super:
Wohlgemerkt, teuerste Version "i40 Kombi Premium 1.7CRDi 104kW DCT-Aut. Panoramadach", andere entsprechend günstiger.

Beiträge: 619

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

825

Sonntag, 10. Januar 2016, 10:49

Andree, mit Octavia kannst du nicht vergleichen. Es ist eine Kompaktklasse. Octavia bittet mehr Ausstattung und Motor (dafür kostet sie mehr) und mehr Platz im Kofferraum. Das ist alles.

Meiner war 37500CHF, ganz neu, mit 9% Rabatt.

Zitat

Ich nehme Abzüge beim Design in Kauf. Schließlich sitze ich im Auto und schau nur selten von außen zu. Wichtig sind Haptik, Ausstattung (beides beim i40 reichlich vorhanden) und Praxisnutzen.

Hast du alles beim i40. Die 1,5l Flaschen passen in die Tür, fast liegend. Es nervt ein wenig, geht aber. Kofferraum ist ok, in der Höhe ist er schon gekürzt da so eine flache Bauform. Im Innenraum ist reichlich Platz. Hoffe das beim neuen das Armaturenbrett um min. 1/3 an Grösse verliert.
Hinten reichlich Platz. Und die Ausstattung siehst du selber.

Wenn dir das hilft, so habe ich mich für den i40 entschieden:

Wollte ein Auto mit viel Ausstattung, langer Garantieleistung, alles für einen fairen Preis. Der i40 ist nicht perfekt, die "Nachteile" (meine persönliche) habe ich aufgeschrieben.

Im Internet habe ich ca. 10 Autos in der Mittel- und Kompaktklasse konfiguriert.
Am Schluss habe ich mich auf den i40 und Mazda6 beschränkt. VAG Auto kenne ich fast auswendig, habe sie nur konfiguriert und das war`s schon. Mazda6 habe ich nur angeschaut. Was mit gefallen hat sind die LED Hauptscheinwerfer, Headup-Display und das war`s schon. Sie haben bezüglich Innenraum sehr viel gemacht, aufgeräumt, das ist auch gut, aber für mich eben langweilig wie in einem Passat. Ok, das war nicht der Hauptgrund für den Nichtkauf.
In der besten Ausstattung Revolution waren nur stärkere Motoren im Angebot, klassischer Automat mit "nur" 6 Gängen, Garantie "nur" 3 Jahre oder 100000km und das alles für 8000CHF mehr. Ist aber ein sehr gutes Auto, kann man nichts sagen.

Also bis jetzt habe ich noch keine besseres Preis/Leistungsverhältnis als beim i40 gesehen. In anderem Forum wo ich sehr aktiv mitwirke und den Leuten helfe wurde ich sehr stark beleidigt, ausgelacht usw. Ist egal, es war meine Entscheidung, und bis jetzt bin ich sehr zufrieden und es war die richtige.
Das wird sich auch nicht ändern. Viel Platz, viel Ausstattung, viel Komfort, tolles Desing, sparsam, leise.... Weiss ich aber nicht beurteilen kann ist die der allgemeine Zustand des Autos nach ein paar Jahren und mehrere 10-Tausend km. Abnutzung, Reparaturen, Quitschen, usw.

Habe das Fahrzeug geleast, fahr 4 Jahren und wenn ich nach 4 Jahren zufrieden bin nehme ich den neunen (falls er mir gefällt) und den würde ich dann behalten. Der jetzige ist so zu sagen ein Versuchskanninchen, da ich 15 Jahren VW gefahren bin.
Geschäftlich fahre ich einen B7 Passat und der i40 macht jedes mal Freude wenn ich die Tür aufmache. und reinsitze.

Hessenhamster

unter Naturschutz

Beiträge: 665

Wohnort: Bad Vilbel

Auto: Hyundai ix20 1.4 Classic plus Trend und Winter Paket

Vorname: Jörg

  • Nachricht senden

826

Sonntag, 10. Januar 2016, 11:52

Ardee berichte mal deinen Eindruck nach der Probefahrt!

Beiträge: 619

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

827

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:30

Will kein neues Thema für eine Frage eröffnen, es wäre sinnvoll ein Thema zu haben wo allgemein Fragen gestellt werden können. Oder existiert schon eins? Meine Frage:

Was wird vom DriveMode alles beeinflusst? Ich selber merke das DCT (bei SPORT wird im niedrigeren Gang gefahren) und gemäss Boardbuch die Hinterachse beeinflusst werden. Motor müsste auch mitspielen und vielleicht die Lenkung, oder? Ok, beim Motor kann man vielleicht nichts merken, aber bei der Lenkung könnte man, merke aber nichts das im Modus SPORT die Lenkung direkter wird.
Ausserdem wäre es sinnvoller gewesen den DriveMode-Schalter links zu platzieren und den ESP-Schalter denn man nie braucht rechts. Könnte vielleicht mit einem englischen i40 Funktionieren. :D

Weiss nicht ob ich diese Frage schon gefragt habe. Kann man das Escortlicht auf die Nebelscheinwerfer programmieren?

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

828

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:47

Was wird vom DriveMode alles beeinflusst? Ich selber merke das DCT (bei SPORT wird im niedrigeren Gang gefahren) und gemäss Boardbuch die Hinterachse beeinflusst werden.
was und wie soll an der Hinterachse beeinflusst werden??? ?(

Beiträge: 619

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

829

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:52

Weisst du das nicht? Der Facelift hat hinten ein elektronisches Dämpfungssystem. Vermutlich nur der Wagon.



ECS überlässt dem Fahrer eine Auswahl an Einstellungen für die Hinterachse. Das ist für einen Wagon wichtig, denn so lassen sich Fahren und Bedienung auf das Gewicht der Ladung im Laderaum abstimmen. Manuelles Umschalten zwischen den Modi hart oder weich ist möglich, der Automatikmodus reagiert entsprechend auf die Gegebenheiten.

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

830

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:58

Coole Sache, wusste ich auch nix davon. :super:

Beiträge: 619

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

831

Sonntag, 10. Januar 2016, 15:02

Ist genial muss ich sagen! Gestern Kofferraum voll beladen, das Fahrzeug hat sich fast nix abgesenkt, zumindest nix gesehen. :super:

Darum weiss ich das mit DriveMode die Hinterachse beeinflusst wird. Wie ist es mit dem Motor und der Lenkung?

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

832

Sonntag, 10. Januar 2016, 15:30

cool.. harter, weicher Modi auf Hinterachse...wußte ich auch nicht..! :thumbsup:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

833

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:31

Coole Sache, wusste ich auch nix davon. :super:
Dito! Sehr interessant 8)

hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 337

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

834

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:39

Um die Sache mal etwas anschaulicher darzustellen:


realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

835

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:41

Hehe, danke! Sehr gut! :thumbup:

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

836

Montag, 11. Januar 2016, 19:10

..aber was wird technisch explizit gesehen an der Hinterachse straffer und weicher geregelt?? ?(
Nur zum technischen Verständnis und zur Neugierbefriedigung :D

hans-hansen

Garagenparker

Beiträge: 337

Wohnort: Im SW Berlin's in einem Dorf an der Havel

Beruf: den Ruhestand genießen

Auto: siehe Signatur

Vorname: Bodo

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

837

Montag, 11. Januar 2016, 19:19

Die Federung, siehe mein Auszug aus der BA-Facelift Post #634.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (11. Januar 2016, 19:54)


Beiträge: 619

Wohnort: Schweiz

Beruf: Servicetechniker

Auto: Hyundai i40 Wagon - Vertex - 1.7CRDi 141PS - 7Gang DCT - Chalk Beige

  • Nachricht senden

838

Montag, 11. Januar 2016, 19:22

Vermutlich, oder ziemlich sicher die Stossdämpfer. Es heisst auch Das elektronische Dämpfungssystem. An der Feder selber kann man nichts machen, beim Dämpfer aber schon. Ich merke nicht wie sich die Hinterachse im Sport-oder Ecomodus verhält. Was ich weiss ist das das sich das Auto nicht absenkt wenn Kofferraum voll beladen ist. Hat Geschäftsauto Passat B7 auch. Der Kofferraum ist voll, Niveauregulierung für das Licht auf 0.

Technisch gesehen wird durch ein Magnetventil Gas/Ölfluss im Dämpfer beeinflusst. Ist schon längere Zeit auf dem Markt. Die Stossdämpfer sind aber verdammt teuer. Beim Hyundai weiss ich nicht wie teuer. :super:

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

839

Montag, 11. Januar 2016, 19:48

@ hans- hansen: Du meintest sicherlich den Post #834, nicht #634 ;) ist ja aber nur die Funktionsweise erklärt, nicht technisch, welches Bauteil regelt! trotzdem DANKE

@ Daimos83: PERFEKT! - das nenne ich mal eine super Erklärung! Hätte ja auch Luftfederung sein können. Aber egal, beide Varianten sind wohl im Ersatzteilbereich, wenn es mal soweit kommt, bestimmt sa*kteuer! :unentschlossen:

saabturbo

Fortgeschrittener

  • »saabturbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 371

Wohnort: Rostock

Auto: Hyundai I40 1,6 CW 5star , Hyundai I40 1,7 crdi CW Premium

  • Nachricht senden

840

Freitag, 22. Januar 2016, 21:11

Abschied

So mein zweiter i40 hat uns jetzt nach 1,5 Jahren verlassen! Nun kommt ein Sorento in unsere Familie! Deswegen verabschiede ich mich von euch und bedanke mich für die vielen Hilfen.

LG

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen