Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DJMetro

Fortgeschrittener

  • »DJMetro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 313

Wohnort: Lengerich (Westf.)

Auto: i40cw 2,0 GDI I-Catcher

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juli 2012, 09:35

2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Moin,
ich kann mich nicht so recht entscheiden ob ich einen 2,0 GDI oder einen 1,7 CRDi nehmen soll bei "nur" 10-15.000km/Jahr. Es heißt ja immer, dass sich ein Diesel nur bei vielen Kilometern lohnt. Wenn ich aber den Verbrauch sehe und berechne, fahre ich auch bei "nur" 10.000km mit dem Diesel günstiger?! Zudem möchte ich auch spüren wenn man Gas gibt :mad:
Wie seht ihr das?

Andi


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Juli 2012, 09:59

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Nun ja, rechne einfach den Verbrauch, die jeweiligen Versicherungskosten und die Steuern zusammen und vergleiche das. Dann kostet der Diesel ja noch etwas mehr in der Anschaffung und du schaust, ab welchem jahr sich der Mehrpreis des Diesels lohnen würde.
Dann kannst du dich entscheiden ob das für dich Sinn macht.

Beim Verbrauch würde ich mal 6L Diesel und 8,5L Super als Wert heranziehen. Steuern müssten 158€ bei GDI und 209€ bei Diesel sein.

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:06

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Moin Andi,

bei der angegebenen Kilometerleistung würde ich auf jeden Fall einen Benziner nehmen.

Aktuell haben mehrere Institute und auch der ADAC errechnet, dass man mind. 30 tkm pro Jahr fahren muss, um mit einem Diesel in den Bereich des sparens zu kommen.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:09

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Zitat

Original von Ichwarsnich
Aktuell haben mehrere Institute und auch der ADAC errechnet, dass man mind. 30 tkm pro Jahr fahren muss, um mit einem Diesel in den Bereich des sparens zu kommen.

Basierend auf welchen Zahlen?

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:11

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Basierend auf Kosten für Diesel bzw. Super, Verbrauch, Steuern und Mehrkosten bei der Anschaffung.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:15

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Dann kommt es aber auch stark darauf an wieviel teurer der Diesel gegenüber dem Benziner ist und der Mehrpreis ist bei Hyundai ja recht gering. Das ist also nicht so einfach zu pauschalisieren.

7

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:26

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Ich habe mir das damals durchgerechnet und lag bei ca. 17 -19 tkm damit sich der Diesel "rechnet".

Mann darf keinesfalls mit den Listepreisen rechnen, da gehen die km natürlich hoch.

Ich habe noch weitere Punkte berücksichtigt die für mich wichtig waren, insbesondere höhere Reichweite und in meinem Fall der Fahrspaß.

Der Diesel lag mir einfach mehr ;-)

Andy1

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Aus dem schönen Ruhrgebiet

Beruf: Habe ich auch

Auto: i40cw 1.6 GDI

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:26

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Bleibt auch noch die Frage wie sich die Kurzstrecken bei dem Partikelfilter bemerkbar machen .
Der muß ja auch freigebrannt werden .

Und kann der Dieselmotor überhaupt kurzstrecken vertragen ?

L.G.Andy1

9

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:41

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Zitat

Original von DJMetro
Zudem möchte ich auch spüren wenn man Gas gibt :mad:

Dann solltest auf jeden Fall den Benziner nehmen. Ich fand den Diesel eher träge... :bang:

DJMetro

Fortgeschrittener

  • »DJMetro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 313

Wohnort: Lengerich (Westf.)

Auto: i40cw 2,0 GDI I-Catcher

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Juli 2012, 10:45

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Echt? Sonst "drückt" ein Diesel doch immer mehr :watt:

Andi

enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:10

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Auf jeden Fall nimm den Verbrauch des Dieses nicht allzu gering an. Meiner nimmt gute 8, 7 Liter.

12

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:27

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Dein Diesel verbraucht 8,7 Liter? Krass! Also ich habe hier den 2.0 gdi. Ein tankfüllung auf der Autobahn recht zügig gefahren - so immer um die 200 km/h. Da lag der Verbrauch dann mit normalen Stadtverkehr zur Arbeit usw. Bei 9.8 Liter. Wen. Ich normal Fähre liegen wir zwischen 8.3-8.7. Wir sind bis 20tkm gefahren.

Zum Diesel kann ich nix sagen aber 8,7 Liter bei 136 ps ist schon recht viel, finde ich.

Grüße Marc

iPad und tippen bringt mich noch um den verstand... Scheiß autokorrektur ... Memo an mich - abstellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kahley« (17. Juli 2012, 11:40)


enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:34

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Ja das ist recht viel, bin aber hier kein Einzelfall.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:36

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Zitat

Original von enrico1973
Auf jeden Fall nimm den Verbrauch des Dieses nicht allzu gering an. Meiner nimmt gute 8, 7 Liter.

Dann liegst du beim Benziner aber auch eher bei 12-13 Litern würde ich mal vermuten. ;)

15

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:41

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Ich fahre den Diesel im Normalfall <6 Liter.

Dabei halte ich mich auf der BAhn nichtmal zurück. Wo es sinn macht baller ich auch mit 200 die Strecken runter.

Wäre mein Verbrauch jenseit der 7 Liter würde ichmir Sorgen machen.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Juli 2012, 11:54

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Meine Rechnung war wie folgt:
Anschaffungspreis - EU Fahrzeug -> kein Unterschied Diesel gegenüber Benziner
Verbrauch - 6 L Diesel gegenüber 8 L Super
"Sprit"-Preis-Differenz: 12 c / L
Versicherung: Diesel deutlich teuerer als Benziner (warum auch immer) (ca. 100 €)
Steuern: Diesel geringfügig teuerer als Beziner, weil Beziner sehr hohen CO² Ausstoß hat (ca. 25 €)

Daraus ergab sich für mich eine Berechnung nach Verbrauchskosten + 125 €.
100 km Super -> 12,56 € (1,57 € / L)
100 km Diesel -> 8,70 € (1,45 € / L)
Differenz -> 3,86 € auf 100 km

Ganz grob rechnet sich für mich der Diesel nach bereits 5000 km Laufleistung im Jahr!

Ich habe mich für einen dänischen i40 1.7 CRDI blue (136 PS, ISG!) Premium entschieden, da er auf dem Papier nur 119 g CO² ausstößt und somit "günstig" in den Steuern (179,00 €) ist. Mein Verbrauch beträgt tatsächlich ca. 5,4 L Diesel bei "normaler" Fahrweise ohne Rasen und Schleichen.

Da ich ca. 25.000 km im Jahre fahre, konnte ich auch eventuell höhere Wartungskosten vernachlässigen. Nach vier Jahren werde ich den i40 wieder verkaufen.

Wie andere schon schrieben, verlass Dich nicht auf Magazine und andere Quellen, sondern rechne selber und fahre den 2.0 GDI und den 1.7 CRDI (136 PS) Probe und entscheide dann, welche Motorisierung und Ausstattung für Dich die Richtige ist.

DJMetro

Fortgeschrittener

  • »DJMetro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 313

Wohnort: Lengerich (Westf.)

Auto: i40cw 2,0 GDI I-Catcher

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Juli 2012, 12:01

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Wie sieht das denn mit den Wartungskosten aus? Ist beim Diesel mehr zu machen bzw. teurer?

Andi

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Juli 2012, 12:03

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Das Handbuch unterscheidet bei der Wartung kaum bis gar nicht zwischen Diesel und Benziner. Interessant ist, dass EU Fahrzeuge meist 30 tkm oder 24 Monate haben für die Intervalle und dt. Modell - korrigiert mich, wenn es inzwischen anders ist - 30 tkm oder 12 Monate.

19

Dienstag, 17. Juli 2012, 12:07

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

Zitat

Original von DJMetro
Echt? Sonst "drückt" ein Diesel doch immer mehr :watt:

Hätte ich auch erwartet aber der Vorführer den wir getestet hatten war lahm wie´n Sack Nüsse und laut..... keine Ahnung wieso aber war halt mein Eindruck. Hatte erst auch den Diesel favorisiert.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Juli 2012, 12:10

RE: 2,0 GDI oder 1,7CRDi bei 10-15.000km/Jahr?

@avecor:
Ich denke, dieser Eindruck ist subjektiv. Ich empfand den 2.0 GDI bei einer Probefahrt als zu schwach und er hing mir zu sehr am Gas, sprich er brauchte zu hohe Drehzahlen. Der GDI Motor ist aus meiner Sicht eine veraltete Drecksschleuder. Da sollte Hyundai nachlegen.

Der Diesel, den ich habe, zieht ab ca. 1.500 ordentlich und ab ca. 2.000 Umdrehungen enorm stark. Er verträgt aber auch niedertouriges Schwimmen bei 1.250 upm - z.B. ca. 55 im 5. Gang innerorts bei 2 bis 3 L!.

Andi, wie geschrieben, fahr beide Motoren in einer großen Ausstattung (Premium) zur Probe und entscheide dann. Bei Deiner Jahresstrecke könnte sich ein EU Fahrzeug lohnen, da Du dann wohl nur alle 24 Monate zur Wartung musst.

Ähnliche Themen