Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ruffy85

Fortgeschrittener

  • »ruffy85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Juli 2012, 19:29

1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Mein i40 ist gut eine Woche alt und hat schon die 1.000 km Marke geknackt. Der freundliche aus der Region empfahl mir den Ölwechsel - Kosten ca. 140,- T€uro - demnächst zu machen, auch wenn es keine Garantiebedingung von Hyundai ist.

Mein Import-Händler rät mir davon ab, ich solle lieber von dem Geld lecker Essen gehen. Es könne Abrieb geben, doch dieser sei so gering, dass der Ölwechsel nach 30.000 km ausreiche. Lediglich bei auffälligem "Ölverbrauch" solle ich den freundlichen vor Ort aufsuchen.

Hat jemand von Euch einen Ölwechsel vor der ersten Inspektion durchgeführt und wenn ja, bei einer freien oder beim freundlichen? Falls nein, warum nicht?


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juli 2012, 19:46

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Ölwechsel nach 1000km, obwohl nicht vom Hersteller vorgeschrieben? DAS ist eine reine Glaubensfrage. Es gibt Leute, die glauben daran das sich in den ersten 1000km beim Einfahren eines Motors winzige Metallpartikel abreiben, welche sich dann im Öl ansammeln. Wer daran glaubt, macht bei 1000km einen extra Ölwechsel.
Dann gibt es Leute, die glauben das sich im modernen Motorenbau die Fertigungstoleranzen auf einem derart hohen Niveau befinden, das sich während der Einlaufzeit der beweglichen Motorenteile keine, oder nur verschwindend geringe Partikel des Metallabriebes im Ölkreislauf befinden. Wer so denkt, macht erst bei erreichen des vom Händler vorgeschriebenen Zeitpunktes einen Ölwechsel.

Jetzt liegt es am Fragesteller bzw am Leser dieser Zeilen, woran er glaubt.

Der Verfasser dieser Zeilen macht einen 1000km Ölwechsel!!!

Aber wie gesagt, es ist eine reine Glaubensfrage!

edit: Den 1000km Ölwechsel kann man aus Kostengründen natürlich auch in der freien Werkstatt machen lassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (6. Juli 2012, 19:49)


nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2012, 19:49

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

So dann fang ich mal an und jetzt werde ich gesteinigt!

Meiner hat jetzt 11000km runter und es wurde kein Ölwechsel durchgeführt bei 1500km.

Wieso auch, die Fertigungstoleranzen werden immer exakter und man hat ja schliesslich einen Ölfilter der die Verunreinigungen auffängt.

Mit den 150 Takken geh ich auch lieber mit der Familie essen.

Und es ist ja nicht an die Garantiebedingungen gebunden also kann es nicht so wichtig sein.

ruffy85

Fortgeschrittener

  • »ruffy85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2012, 20:34

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Danke für Eure ersten antworten. Für 50 € bis 60 € hätte ich wohl nicht überlegt, bei dem nun veranschlagten Preis denke ich genauer darüber nach.

Kann ich anhand der Färbung oder dem Zustand des Ölfilters erkennen, ob ein erhöhter Verschleiß aufgetreten ist? Ich möchte einerseits nicht unnötig Geld ausgeben, andererseits nicht ein unnötiges Risiko eingehen.

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Juli 2012, 20:39

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Ölwechsel nach 1.000 km? Das habe ich zum letzten mal Anfang der 90er gehöhrt. Da wurden manche Modelle sogar mit leichtgängigerem "Einfahröl" verkauft, das bei gefahrenen 1.000-1.500 KM raus musste. Wärend dieser Einfahrzeit sollte man nicht über 4.000 U/min. fahren. ?(
Das ist heute nicht mehr nötig! Ich meine sogar die Motoren sind schon alle auf ´nem Prüfstand gewesen und stehen eh nicht mehr auf Null.

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juli 2012, 20:52

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Also 140 für einen Ölwechsel ist der Hammer, unser Sohn hat letztens bei ATU 39Euro mit ca 3l Öl (allerdings nur 10W40) Ölfilter und Lohn bezahlt, war im Angebot der Lohn fürs wechseln Betrug nur 1Euro. Okay beim i30 ist ja 5W40 oder 5W30 drin aber mehr als 70 hätte das wohl auch nicht gekostet.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Juli 2012, 20:55

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Bei Motorrädern wird der 1000km Ölwechsel auch heute noch gemacht, warum das? Ein 1600er Chopper dreht auch nicht viel höher als ein 1600er Automotor. Das Problem mit den langen Ölwechselintervallen ist vor allem das, wenn ein Hersteller damit anfängt, müßen die anderen nachziehen um auf Dauer Konkurenzfähig zu bleiben.
Natürlich schadet es nicht, den 1000km Ölwechsel wegzulassen, genaus wie es nichts schadet 70 Jahre lang jeden Tag 50 Zigaretten zu rauchen. Sonst wäre Helmut Schmidt doch schon laaange tot, oder :D

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

8

Freitag, 6. Juli 2012, 20:58

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Naja der ATU hat immer Aktionen auf die Arbeit und bei der Qualität des Öles ist die Frage obs wirklich schlechter ist als vom Händler.Bei uns in Wien zahlst für den Liter schon fast 30 Euro.
LG Andy58

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Juli 2012, 21:06

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

30 (in Worten: DREIßIG) Euro für einen Liter Öl in der Fachwerkstatt? Solange man diesen Kurs auch noch bezahlt, wirds sicher nicht billiger! Bei sochen Preisen sollte man den v erantwortlichen Leuten wirklich in den A**sch treten! X( :schläge: X(

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juli 2012, 21:15

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Hy Jacky
Naja wenn man die Inspektion beim Händler macht, zahlst bei uns soviel. Ist aber genauso bei Opel, zahlst auch soviel. Man kann aber das Öl mitbringen.
LG Andy58

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Juli 2012, 21:18

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Mir hat mal jemand erzählt das mit den Kosten läuft so größerer Wagen also musst du mehr Geld hinlegen. Wenn du zB einen Ölwechsel am i10 machen läßt und 5l Öl kaufst oder du einen Ölwechsel am i40 machen läßt und ebenfalls 5l Öl kaufst wäre der Ölwechsel am i40 bei weitem teurer als beim i10, und das liegt nicht am Preis des Ölfilters. Die Fachwerkstätten rechnen doch in meinen Augen so, hast du großes teureres Auto kannst du auch mehr zahlen.

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Juli 2012, 21:28

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

@ckm
Bei den Kampfpreisen von Hyundai bei Neuwagen muß man sich halt so wieder was holen.
Leider beim Servicepreis.
LG Andy58

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andy58« (6. Juli 2012, 21:28)


ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. Juli 2012, 21:54

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

@andy58
Finde ich auch nicht falsch.
Sage auch immer zu unseren Sohn das Wort Auto fängt mit A an, aber endet eben auch mit O und je größer der Wagen je größer das O.
Liegt aber eben auch oft an der Werke, wenn ich immer höre was mein Schwiegervater für seine Durchsichten an einem spanisch-deutschen Modell zahlen muss da wird mir echt übel, und die finden auch immer wieder was neues um noch mehr zu verdienen, obwohl der Wagen keine 5000km pro Jahr läuft und dazu immer in der Garage steht.
Da werden ältere Leute echt abgezogen, aber man kann sagen was man will sie gehen immer wieder zu dieser Werkstatt

ruffy85

Fortgeschrittener

  • »ruffy85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 8. Juli 2012, 20:29

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Der i40 ist leider noch ein junges Modell und wenige hier im Forum haben schon die 30.000 km für die erste Inspektion geknackt bzw. haben deutlich über 10.000 km um ihre Erfahrung bzgl. Qualität mitzuteilen.

Ich werde mal meinen mir bekannten KFZ'ler fragen, ob und wie man Abrieb feststellen kann. Eine Kontrolle reicht vollkommen aus und wenn alles in Ordnung ist, sind es nur kleinere Garantie-Arbeiten, die leider bereits notwendig sind.

Scoopex

Schüler

Beiträge: 72

Wohnort: baden württemberg

Beruf: Informatiker

Auto: i40

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 8. Juli 2012, 21:30

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Ich habe meinen im Januar bekommen und habe mittlerwiele 25tkm auf der Uhr und noch KEIN Ölwechsel gemacht. Der kommt bei der 30er Inspektion und fertig. Musste nur schon 2 Liter nachkippen und zwar vom guten Fuchs Öl.....

Hatte meinen freundlichen gefragt, ob man nach 1000 km einen Ölwechsel machen muss, dieser verneinte aber. Und wenn was passiert, gehts auf Garantie...fertig.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 8. Juli 2012, 22:18

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Unser Händler meinte auch nur: Haben wir noch nie gemacht. :D

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 8. Juli 2012, 23:21

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Wenn man bedenkt wieviel Geld für komplett unütze Dinge ins Auto fliesen, und dazu gehören auch breitere Reifen oder andere Felgen - denn soetwas hat auf die Lebensdauer eines Autos überhaupt keinen Einfluß- wundert es mich das den meisten 50€ und eine halbe Stunde in der freien Werkstatt - länger dauert kein Ölwechsel- anscheinend zuviel ist.
Motorradmotoren unterscheiden sich nicht im geringsten von Automotoren, trotzdem ist bei allen Motorradmotoren immernoch ein 1000km Ölwechsel vom Hersteller vorgeschrieben. Wenn man bedenkt, das viele Motorradhersteller auch Autos und deren Motoren bauen ( BMW, Honda, Suzuki), bei denen dann kein 1000km Ölwechsel vorgeschrieben ist, stellt sich folgende Frage:
Werden die Motorradfahrer abgezockt, oder die Autofahrer für dumm verkauft?

Am Ende noch eine kleine info: Ich kenne niemanden, dessen Motor durch einen zusätzlichen Ölwechsel Schaden genommen hat!
Umgekehrt war erst diese Woche jemand hier im Werkstattforum, der seinen i20 1,6 CRDi Baujahr 2011 mit 40000km ohne Ölwechsel komplett zerstört hat (Motor schrott, Turbolader schrott, Zylinderkopf schrott). Da wäre ein Ölwechsel sicherlich ein klein wenig kostengünstiger ausgefallen. ;)

Aber wie ich hier schon einmal geschrieben habe: Extra- Ölwechsel oder nicht ist eine Glaubensfrage! Jeder behaupted, das sein Gott der richtige ist. Darüber kann man nicht streiten, man muß eben beide Seiten akzeptieren!!!

ruffy85

Fortgeschrittener

  • »ruffy85« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

18

Montag, 9. Juli 2012, 11:55

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Unabhängig von der Glaubensfrage wird der i40 auch Öl konsummieren und ich würde gerne wissen, welches Öl ihr ihm für den 1.7 CRDI Motor gönnt?

Shell Helix 5W-30/40 wird empfohlen, wenn ich die Anleitung richtig im Kopf habe. Ich habe mal geschaut und verschiedene Öle gefunden. Z.B. Castrol Magnatec 5W-30 C3 5W-40 C4 und 50W-40 DPF. Alle passen wohl zu den Anforderungen von Hyundai und sind für Diesel-Motoren gedacht, doch nur eines trägt DPF im Namen.

Das Dillemma ist nun, dass ich Bauchschmerzen wegen dem DPF habe, die Rußbildung muss möglichst gering sein. BNeim Bezin-Motor war das vorher viel einfacher. :D

EDIT:
Zum Beispiel ist mir dieses Öl hier ins Auge gesprungen und erfüllt sogar ACEA C2. Das müste nach der Norm passen. Alternativ ein anderes Öl aus dem BP Konzern oder vielleicht 5W40 oder 0W40? Wobei unter -25°C wird es hier selten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ruffy85« (9. Juli 2012, 12:41)


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Montag, 9. Juli 2012, 12:41

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

Wir werden auf jeden Fall 5W-30 nehmen, weil das von -25°C bis 40°C zugelassen ist laut Anleitung und genau den Bereich werden wir auch brauchen.

Ansonsten gibt es in der Anleitung ja konkrete Empfehlungen welches Öl benutzt werden soll. Siehe Anhang!
»Armadillo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Motoröl.png

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 820

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Juli 2012, 13:14

RE: 1. Ölwechsel nach 1.000 km oder nach 30.000 km?

@ruffy85
Ich würde mir dieses "Rheinol Primus Öl" für 3Euro70 je Liter nicht in mein Auto kippen. Ein Shell Helix 5W30 kostet zwar 9€ je Liter, aber wegen einer Ersparnis von 1€ je 1000km (mehr ist das nämlich nicht) würde ich keine derartigen Öle verwenden.
Oder würdest du, nur um 1€ je Kilo zu sparen, dein Fleisch auf der Freibank kaufen - statt beim Metzger?

Ähnliche Themen