Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

basti76

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Frankfurt am Main

Auto: Hyundai I40cw

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 20:50

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der i40 ist ein wirklich tolles Auto, das meinen Bedürfnissen völlig genügt. Aber um in Deutschland wirklich den Durchbruch zu schaffen, bedarf es meiner Meinung nach einer viel breiteren Motorenpalette, und zwar einer nach oben.

Und die Konkurrenz schläft nicht. Habe mir den neuen Mazda 6 gerade im Netz angeschaut. Ein sehr rassiges Auto. Und in einem ersten Test hat der i40 schon das Nachsehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »basti76« (20. Dezember 2012, 20:51)



warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:16

RE: Mittelklasse oder nicht?

Moin Basti,

klar, der Wettbewerb wird immer härter. Ob der neue Mazda 6 besser ist, wird sich erst noch beweisen müssen. Tests der Autobild stehe ich immer sehr skeptisch gegenüber. Diesem Blatt geht es doch mehr um Anzeigenkunden.... Optisch reicht der Mazda 6 nicht an unseren "Bullen" heran. Und ob ein Auto noch länger sein muss als der i40, ich weiß nicht. Es wird sehr spannend sein, die kommende Entwicklung zu beobachten. Richtig ist aber auch, wir können uns nicht alle neun Monate einen neuen Wagen kaufen, anderes ginge schon.

Schönen Abend von der Ostsee.

43

Montag, 18. Februar 2013, 14:44

Hyundai i40 vs. VW Passat

Der Hyundai i40 wird von Experten als ernstzunehmende Konkurrenz zu den Mittelklasse-Kombis der etablierten Hersteller gesehen. Das neue Premium-Modell kann bei den Extras mit Ford Mondeo, Opel Insignia und VW Passat durchaus mithalten und ist für bedeutend weniger Geld zu bekommen:
http://www.kfzmarkenportal.de/hyundai-i4…n-wahren-kombi/
Was haltet ihr von dem Vergleich?

Giftmischer

Anfänger

Beiträge: 15

Wohnort: Essen

Beruf: siehe Name

Auto: i40

  • Nachricht senden

44

Montag, 18. Februar 2013, 15:27

RE: Hyundai i40 vs. VW Passat

Also ich hatte zweimal den Passat als Mietwagen und konnte den 1000km "Probe-fahren". Zwei Sachen habe ich gegen den Passat.
Die erste ist vielleicht etwas kleinlich, aber ich fand es schon arm.
Da gibt es mitten im Armaturenbrett eine analoge Uhr, eigentlich recht schick dort platziert; nur, dass die Uhr mit einer dünnen Plastikscheibe abgedeckt war, die dazu auch noch locker war, fand ich echt armselig.... die 50 cent mehr für eine anständige Scheibe sollten wohl auch noch drinn sein...
Ne aber was mir echt nicht gefallen hart war das viel gelobte Fahrwerk und die Lenkung. Für in der Satdt war das echt ganz nett, super leichtgängig (nicht das die des i40 jetzt schwergängig ist). Nur habe ich keine Geschwindigkeitsabhängige Abstufung in der Servounterstützung gespürt, sprich auf der AB bei 180 war die immer noch so leichtgängig und man hat absolut null Feedback über die Lenkung bekommen. Übertrieben habe ich erste gemerkt, dass ich die Spur wechsle, wenn ich schon wieder drüber hinaus war.... ist mir persönlich etwas zu wenig Kontrolle über das Fahrzeug. Sonst war es ein netter Wagen, aber über 25% mehr für die selbe Gegenleistung war mir was viel.


Und beim Opel kam ich mir total "eingemauert" vor, alles zu eng und zu beklemment.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Giftmischer« (18. Februar 2013, 15:28)


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 19. Februar 2013, 15:25

RE: Hyundai i40 vs. VW Passat

Interessant wird es für "unseren" i40 in diesem Jahr, da auch die vermeintliche Kompaktklasse erwachsen wird und somit nicht nur in Sachen Ausstattung (VW Passat, Ford Mondeo, Mazda 6) ernste Konkurrenz vorhanden ist, sondern auch preislich (Skoda Octavia 3, Ford Focus, usw.).

Insbesondere das Wachstum der ehem. Kompaktklasse, z.B. Astra J und Octavia 3, finde ich sehr interessant, da sie auch erheblich in Sachen Verarbeitungsqualität und Austattung zulegen und ihren eigenen großen Geschwistern, z.B. Opel Insignia oder VW Passat!/Skoda Superb, mächtig Konkurrenz machen, zu einem Preis, den man als verwöhnter Hyundai Kunde kennt und schätzt.

Da bleiben nur noch die Garantiezeit und die Gestaltung der Karosserie als Argumente für den i40 und eben auch andere Modelle aus dem hause Hyundai. Ich habe den Eindruck, dass Hyundai/KIA insbesondere eine Preis/Leistungs-Offensive sämtlicher Hersteller losgetreten haben, unter die sie selbst noch enorm leiden werden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 826

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 19. Februar 2013, 15:35

RE: Hyundai i40 vs. VW Passat

Der Absatz von Neuwagen stagniert europaweit - da MUSS sich preislich etwas bewegen, sonst kommt es zu Kurzarbeit und Entlassungen. Damit würde sich die Spirale aber immer schneller drehen - und zwar nach unten!!

Steelworker

Fortgeschrittener

Beiträge: 424

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Rentner

Auto: Grandeur

Vorname: Emil

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 19. Februar 2013, 17:16

RE: Hyundai i40 vs. VW Passat

Wer langfristig keinen ausreichenden Profit generieren kann, der hat im Kapitalismus verloren. Dem laufen die Investoren davon. Selbst wenn er ganz tolle Autos baut und mit Rabatten lockt.
Servus Emil.

Michen-i40

Schüler

Beiträge: 161

Wohnort: Deutschland

Beruf: Hab einen ;-)

Auto: i40 Limo 1.6 GDi

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 19. Februar 2013, 22:39

RE: Mittelklasse oder nicht?

@warten + warten
Nicht böse sein, aber warum wird der i40 im Forum immer mal wieder "Bulle" genannt? :denk:

badboy

Schüler

Beiträge: 96

Wohnort: BRD

Beruf: Techniker

Auto: Tuscon 1.6T DCT 4WD Style LED Black und I10 Baujahr 2014 White

Vorname: arni

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 20. Februar 2013, 00:03

RE: Mittelklasse oder nicht?

Hallo klasse das Du deine Meinung hier mitteilst. Aber es würde bestimmt auch alle mal interessieren was an deinem Fahrzeug so alles nicht i.O ist.

MfG :flüster:

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 20. Februar 2013, 07:57

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zitat

Original von Michen-i40
@warten + warten
Nicht böse sein, aber warum wird der i40 im Forum immer mal wieder "Bulle" genannt? :denk:

Weil das Einige als Spitzname benutzen. Find ihn auch nicht so toll. :D

Michen-i40

Schüler

Beiträge: 161

Wohnort: Deutschland

Beruf: Hab einen ;-)

Auto: i40 Limo 1.6 GDi

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 20. Februar 2013, 10:55

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zitat

Original von Armadillo

Zitat

Original von Michen-i40
@warten + warten
Nicht böse sein, aber warum wird der i40 im Forum immer mal wieder "Bulle" genannt? :denk:

Weil das Einige als Spitzname benutzen. Find ihn auch nicht so toll. :D


Mich hat es irritiert da es ein Spitzname aus den SUV Foren ist und der i40 ja eher "schlank" ist :D
Wenn ich bedenke das meine letzten beiden Autos 2 und 2,8 Tonnen gewogen haben ist "der kleine" leicht wie eine Feder :super:

Also sollten wir einen Aufruf für einen geeigneten Spitznamen suchen :winke:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 826

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 20. Februar 2013, 11:05

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der Spitzname "Bulle" für den i40 bezieht sich darauf daß viele Polizisten privat gerne i40 fahren. :flöt:

Michen-i40

Schüler

Beiträge: 161

Wohnort: Deutschland

Beruf: Hab einen ;-)

Auto: i40 Limo 1.6 GDi

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 20. Februar 2013, 11:11

RE: Mittelklasse oder nicht?

Was sagt das über den Passat aus :denk:
:flöt:

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 20. Februar 2013, 21:31

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der ist halt nur heiße Luft! :todlach:

55

Dienstag, 26. Februar 2013, 09:41

RE: Mittelklasse oder nicht?

Also seit 4 Wochen habe ich den i40, mein erstes Auto mit gehobener Ausstattung und mein dritter Neuwagen (100kW CRDi mit Business)

Mein Fazit:
So einige Sachen sind Kinderkrankheiten und nicht durchdacht+ schlecht gemacht. Das größte Manko, da ich viel Stadtverkehr fahre, ist die Anfahrschwäche der ersten Meter. Der unterschiedliche Klang beim Radio / USB ist eine der unverständlichen Dinge. Wie es sich langfristig verhält mit der Qualität und dem Wertverlust, wird man sehen müssen.

Ich gehe davon aus, dass VW und Co da besser abschneiden, aber wenn er da einen Mittelplatz belegt, fände ich es schon gut. Wenn ich aber bedenke, was ich bezahlt habe (21000€ 300km) und vergleiche, was ich dafür für andere Wagen erhalten hätte, bin ich super zufrieden und erfreue mich an der meiner Ansicht tollen Form der Hyundai. Neben dem Preis eines der entscheiden Dinge an meinem Hyundai.

Zugegeben ärgere ich mich über jeden Fehler, alles was ohne Aufwand deutlich besser hätte sein können - aber solche Dinge wären auch in der S-Klasse von Mercedes vorhanden - es gibt genug Dinge, wo ich mich Frage, welche "Fachkräfte" da ihre Gehirne zuhause gelassen haben.

Alles in allem gibt es ein überzeugtes JA von mir für den Hyundai.

gruß
gandalf

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 28. Februar 2013, 20:12

RE: Mittelklasse oder nicht?

Also für Passat zu i40 teile ich Dein Resümee, gandalf.
Aber um etliches schlimmer wirds, wenn Du ihn mit dem A4 von Audi vergleichst.
Da könntest Du Dir fast zwei i40 kaufen und hast im Audi womöglich noch nicht mal Navi und USB drin.
Und länger als 170000 km halten die Kisten von Audi auch nimmer, ohne richtig viel zu kosten.
Dann lieber 5 Jahre Garantie und ein paar Macken, dafür aber ein tolles Design und für meinen Geschmack einen Wohlfühl-Innenraum.
Ausserdem gibts den i40 auch in Farbe.
(wenn ich mir die Vertragshändler bei Audi und VW ansehe, könnt man meinen es gibt nur Schwarz, Weiß und Grau in mehreren Abstufungen.

Bäh...

RobN

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: i30 1.6 CRDi (FDH)

  • Nachricht senden

57

Donnerstag, 28. Februar 2013, 21:51

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zitat

Original von gandalfWie es sich langfristig verhält mit der Qualität und dem Wertverlust, wird man sehen müssen.

Ich gehe davon aus, dass VW und Co da besser abschneiden

Geht so, würde ich sagen:

http://www.autobild.de/artikel/dauertest…tdi-785569.html

http://www.autobild.de/artikel/dauertest…-tdi-58765.html

So sieht wohl "Mittelklasse-Qualität" bei VW aus...

Chris_i30

Schüler

Beiträge: 136

Wohnort: Witten

Beruf: Landschaftsgärtner

Auto: HY I40 CW CRDI

Hyundaiclub: Korean Tuners NRW

Vorname: Christian

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 28. Februar 2013, 22:00

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich habe seid fast 2 Wochen meinen CW CRDI mit 136PS und finde das er sich als Mittelklasse Auto sehen lassen kann.

Wenn ich bei uns durch eine Verkehrsberuhigte Zone Fahre wo viele Geschäfte und viele Leute sind, drehen sich viele um und schauen sich den I40 länger an.

atze-s

Schüler

Beiträge: 77

Wohnort: Saarland

Beruf: CNC-Dreher

Auto: i40 Limousine CRDI

  • Nachricht senden

59

Freitag, 1. März 2013, 15:32

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich würde schon den I30 CW zur Mittelklasse zählen, zumindest von der grösse und Serienaustattung her.
Also beim I40 stellt sich die frage Mittelklasse oder nicht eigentlich doch wohl gar nicht :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »atze-s« (1. März 2013, 15:33)


waveday

Anfänger

Beiträge: 31

Wohnort: Kreis Heinsberg

Auto: I30, 1.6CRDI, 90PS

Vorname: Marcel

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 3. März 2013, 20:18

RE: Mittelklasse oder nicht?

Hallo,
also ich würde ihn auf jeden Fall zur Mittelklasse zählen.
Über die Qualität des I40 kann ich nichts sagen, fahre den I30 von 2010 mit dem ich eigentlich bis auf ein paar Kleinigkeiten zufrieden bin. Etwas knarrende Geräusche sind im Türbereich, die mich beim Fahren in unteren Drehzahlbereich stören, aber sonst also in Ordnung.
Würde mir gerne den I40 oder Opel Zafira zulegen, da ich zum zweiten Mal Familienzuwachs bekomme und wir etwas mehr Platz im Auto benötigen. Der I40 ist wirklich optisch ein Hingucker und sieht sehr geräumig aus. Bis dato führt er in meiner Gunst, wobei die Dieselmotoren etwas schwach auf der Brust scheinen, wenn ich mir die Konkurrenz so anschaue, so haben die wenigstens einen Diesel mit Richtig Hammer im Angebot. Gerade in der Mittelklasse dürfte Ruhig einen Diesel mit 150-170PS dabei sein.

@RobN vielen Dank für dein Eintrag von Auto-Bild, da sieht man, dass man auch bei einem Deutschen Hersteller pech haben kann.

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen