Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. Juli 2012, 21:22

Mittelklasse oder nicht?

90%

Ja (57)

11%

Nein (7)

Ist der i40 jetzt Mittelklasse oder nicht? Ich sage nein, nach knappen 10.000 km muss ich sagen, dass das Auto einfach noch zu viele Baustellen hat, um dem Mittelklasse-Anspruch gerecht zu werden. Meiner Ansicht wäre weniger mehr gewesen, die Qualität lässt teilweise ganz schön zu wünschen übrig.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. Juli 2012, 21:37

RE: Mittelklasse oder nicht?

Die Bezeichnung "Mittelklasse" bezieht sich doch nicht auf die Qualität der Verarbeitung, sondern auf die Größe des Fahrzeuges, so wie zB auch Kompaktklasse oder Oberklasse. Ein i40 wird immer ein Fahrzeug der Mittelklasse sein, ganz egal wie gut oder schlecht das Fahrzeug im Einzelfall bei den Kunden abschneidet.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »J-2 Coupe« (3. Juli 2012, 21:39)


Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Juli 2012, 21:50

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich bin der Meinung, dass das ganze Packet einigermaßen stimmen soll und das ist leider nicht der Fall. Die Größe allein macht es nicht, dann war mein Grandis auch Mittelklasse, was er definitiv nicht war.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:01

RE: Mittelklasse oder nicht?

Was passt denn nicht?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:01

RE: Mittelklasse oder nicht?

Dann nennt man das doch besser "Mittelmäßig" statt Mittelklasse, meinst du nicht auch? Ach was, eigentlich egal- hauptsache man versteht was du meinst, und das habe ich!

enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:30

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich finde schon das man Ihn als Mittelklasse durchgehen lassen kann.

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:39

RE: Mittelklasse oder nicht?

Wollte nur mal wissen was ihr so denkt, ich persönlich bin etwas enttäuscht. Weil es wirklich nur kleinigkeiten sind die mann leicht vermeiden kan sind die den Fahrspass trüben.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 872

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:44

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zähl doch mal ein paar Beispiele auf, würde mich interessieren was dir da in die Suppe spuckt!! Hat ja jeder so seine eigenen Qualitätsansprüche! Ich natürlich auch.

Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:45

RE: Mittelklasse oder nicht?

Jap, interessiert mich auch. Vielleicht hab ich ja auch was übersehen bis jetzt.

Mark

Schüler

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Juli 2012, 22:54

RE: Mittelklasse oder nicht?

Hab ja schon einige in der Mängelliste aufgezählt, jetzt kommt noch der Fahrersitze dazu wo irgenwas gebrochen ist, das mir der Rückspiegel schon zwei mal entgegengekommen ist hab ich ganz vergessen. Anscheinend hab ich ein Montagsauto. Wenn ich dann noch so lese was noch so Mängel auftreten bei anderen Besitzern des i40 hier im Forum finde ich das meine Meinung schon irgenwie berechtigt ist. Besonders wenn man mit dem Slogan auf den Markt geht" Warum kann Mittelklasse nicht Oberklasse sein" oder so genau weis ich den Wortlaut aus der Werbung jetzt nicht mehr.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mark« (3. Juli 2012, 22:59)


11

Mittwoch, 4. Juli 2012, 01:28

RE: Mittelklasse oder nicht?

@Mark
Ich bin nicht allein! :prost: Dachte schon ich muss mich gegen die Fanboys hier allein durchsetzen ;-)

Ich bin ganz deiner Meinung. Beim i40 liegt eine große Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Runrig64

Schüler

Beiträge: 109

Wohnort: Berlin

Auto: Santa Fe DM 2.2 CRDI AWD, Automatik, Premium, Technikpaket, Sand Beach, Panoramadach,

Vorname: Uwe

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Juli 2012, 06:30

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich finde schon das der i40 grundsätzlich zur oberen Mittelklasse gehört. Nur das Sound/Navi-System ist untere Unterklasse.

Grüße aus Berlin

Uwe

bewag

Anfänger

Beiträge: 44

Wohnort: Österreich

Auto: i40 CW Premium, 136 PS

Vorname: Berni

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Juli 2012, 06:32

RE: Mittelklasse oder nicht?

Also was ihr allles so habt - ich fahre beruflich hauptsächlich VW und Audi Produkte und sehe nicht durch die rosarote Deutschproduktbrille, denn auch hier vom A4 über den A6, Passat, Skoda Superb und diversen VW-Bussen gibts genug Probleme.
Von der Motorleistung abgesehen (ein stärkerer Diese tät gut) ist der i40 ein top Fahrzeug und absolut Mittelklasse würdig!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bewag« (4. Juli 2012, 07:14)


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 4. Juli 2012, 07:44

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der Hyundai i40 ist definitiv ein Fahrzeug der Mittelklasse. Er hat noch einige Kinderkrankheiten. Ich sehe es so, wie mit dem ersten i30. Er punktet mit seinem günstigen Preis und seiner ordentlichen Ausstattung. Aber es gibt immer noch genug Spielraum für ein Nachfolge-Modell.

15

Mittwoch, 4. Juli 2012, 08:37

RE: Mittelklasse oder nicht?

Moin,

ich bin vor dem i40 einen Audi Q7 3.0 gefahren. Der Q7 ist wohl, da sind wir uns einig, ein Auto der Oberklasse eines Premiumshersteller. Denkste: Ich war froh ihn nach 4 Jahren abzugeben. Audi definiert den Begriff Premium anders als ich/wir erwartet habe. Aber wir wollen hier nicht über Audi reden.

Ich sehe Hyundai in Europa noch nicht auf Audi Niveau bzgl. Fahrzeug, Technik (HUD-Display, WLAN, Assitenz-Systeme), Materialauswahl, Motoren. Aber ich sehe Hyundai auf einen guten weg sich im oberen Bereich der Mittelklasse zu etablieren.

Für mich hat Hyundai mit dem i40 schon leicht Ford und Opel überholt und mit VW/Skoda gleichgezogen. Jedenfalls wenn man die Fahrzeuge mit gleicher Ausstattung und Motorisierung vergleicht.

Was fehlt ist ein stärkerer Diesel und die Antwort auf warum gibt es xy nicht, obwohl es Hyundai in seinem Repertoire hat. (xy= Doppelkupplungsgetriebe, Adaptive Cruise Control, elektrische Heckklappe, stärkerer Diesel, Fußgänger- und Schildererkennung, BI-Xenon, Modell Genesis (Limousine), Modell Equis). Ich begleite die Marke Hyundai schon seit Anfangd der 90er und bin vor meinen Dienstfahrzeugen zwei Accent und einen Sonata gefahren. und denke die letzte Frage kann ich selber beantworten:
Hyundai hat (noch) das Image eines Billig-Asiaten. Die Interessenten von Hyundai wollen ein günstiges Auto und erwarten nicht auf xy zu stossen (mit dem entsprechenden Preis).
Ich selber habe lange suchen müssen und einen i40cw mit Panaromadach zu finden um Probe zu sitzen (bin Sitzriese). Die meisten Händler haben keinen Vorführer mit Pananoramdach. Begründung der Händler: Die Interessenten finden es klasse, aber wenn sie den Preis von 1500 € hören winken sie ab. Und die Gefahr, dass ich dann auf meinen Vorführer sitzen bleibe ist zu groß.

Es wird somit noch einige Zeit brauchen, bis in den Köpfen angekommen ist, dass Hyundai Mittelklasse ist. Ausstattung, Verarbeitung und leider auch der Preis sind es schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scarabeus« (4. Juli 2012, 08:38)


Beiträge: 620

Wohnort: München

Auto: i40cw 1.7CRDi Premium Full

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Juli 2012, 10:17

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zitat

Original von Trixxter
@Mark
Ich bin nicht allein! :prost: Dachte schon ich muss mich gegen die Fanboys hier allein durchsetzen ;-)

Was hat das denn mit Fanboys zu tun? Wenn jemand noch keine oder wenige negative Erfahrungen gemacht hat, dann ist er/sie ja zufrieden, deshalb ist man ja kein Fanboy.

Zudem hat Jeder andere Ansprüche an ein Auto dieser Preisklasse. Die einen akzeptieren Probleme und Kinderkrankheiten (die es im Übrigen bei anderen Marken genauso gibt) und die anderen halt nicht.

Und dann wird laufend nach den zu kritisierenden Punkten gefragt wenn jemand so ein Thema eröffnet und man wird dann mit einer halbherzigen Antwort abgespeist, obwohl einen das ernsthaft interessiert. Da fällt mir dann echt nix mehr zu ein.

Richie4454

It's all Greek to me!

Beiträge: 66

Wohnort: Berlin

Auto: i40 cw

Vorname: Rico

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 4. Juli 2012, 10:19

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der i40 ist definitiv in der Kategorie Mittelklasse einzustufen. Aber diese Einstufung sagt nur etwas über die Größe des Fahrzeuges aus. Mehr nicht!

Wenn das Qualitätskriterium - wie hier in der Diskussion - hinzukommt, wäre erst einmal zu klären, wer die Benchmark sein soll. BMW? Mercedes? Audi? Das sind Premiumhersteller die vom eigenen Anspruch her deutlich vor Hyundai liegen sollten und auch noch weit vorn liegen.

Bleiben VW, Ford, Opel oder die Importeure wie Renault, Peugeot, Toyota & Co. Bis auf VW sehe ich Hyundai trotz der sicher vorhanden Mängel auf einer Augenhöhe.

Bin letztes einen Ford Mondeo von Sixt gefahren. Da fühle ich mich in meinem i40 aber deutlich wohler. Aber gerade bei den vorgenannten Massenherstellern wird am Ende der subjektive Eindruck entscheiden. Da hat jedes Auto seine Vor- und Nachteile. Für wen ein tolles Soundsystem wichtig ist, der muss es bei Hyundai nachrüsten oder halt ein anderes Auto nehmen. Wer 5 Jahre Garantie haben möchte wird mit VW nicht wirklich froh...

driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 4. Juli 2012, 12:36

RE: Mittelklasse oder nicht?

Der I40 kann sich durchaus in Mittelklasse sehen lassen.
Von der Verarbeitung brauch er sich ebenfalls nicht hinter anderen Herstellern verstecken.
Klar es wird immer Sachen geben die man(n) gerne noch dazu haben möchte aber das ist die Philosophie der Autohersteller , dass muss man nicht verstehen.

Wer nachtürlich ein Montagsauto erwischt wird daran natürlich keine Freude finden, ich kenne das selber.

Was ich wirklich nicht verstehe, Mittelklasse ist für mich nicht nur Größe und schick sein.
Da gehört auch ordentlich Sicherheit hinter.
Wieso bekommt man Airbags hinten nur in Zusatzpaketen. Das ist Anno 18 Hundert. sicherlich mögen einige schmuzeln und sagen der ist doch blöde sich darüber Gedanken zumachen aber wär die schonmal gebraucht hat , weiß wovon ich Rede.

Das selbe mit den Reifen.
Meiner hat sich mit diesen Allwettereifen bei 200km/h wie auf einer Eisbahn verhalten. (ist für mich ein Verkaufsaugument des Autos )
Ich habe mir nun neue Schlappen geholt aber wenn da einer zb. mit Firmenleasing hinter steht.
Der bastelt nicht lang an seinen Kisten rum ,die gehen wieder weg und dann is t das jut.


ansonsten habe ich bis jetzt wenig zumeckern (außer das Soundsystem aber das liest man ja zur genüge hier ) .
auf richtige Langszeitberichte müssen wir noch 1-2Jährchen warten , bis die ersten km -Fresser ihre Kisten wieder abgeben.

Ansosnten sind das was ich so gelesen hab alles Kinderkrankheiten und die hat jeder Autohersteller.


Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »driver91« (4. Juli 2012, 12:39)


velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 4. Juli 2012, 14:38

RE: Mittelklasse oder nicht?

Zitat

Original von driver91
Wieso bekommt man Airbags hinten nur in Zusatzpaketen.

Das habe ich mich auch gefragt. Und drüber hinaus habe ich mich etwas an den Paketzusammenstellungen gestört. Ich finde einen in Einzelpositionen aufgeführten Sonderausstattungsbogen, bei dem man individueller werden kann, um einiges besser.

Zum Thema Mittelklasse: Er ist definitiv drin! Ich habe den i40 vor der Bestellung mit mehreren Herstellern verglichen (Ford, Opel, VW, Toyota).
Die Verarbeitung und Materialien sind annähernd, manchmal sogar besser, als bei den Mitbewerbern. Und dazu Ausstattungsbereinigt war der Hyundai sogar der günstigste. Sicher ist ein BMW, Audi, oder Mercedes hochwertiger, aber da will Hyundai sowieso nicht mitspielen. Die wollen ja nur Herrn Winterkorn ein bisschen ärgern. ;)
Zum Thema Premiumhersteller: Wir hatten mal einen 3er (E46) Bei dem waren bei 60.000km die Querlenker durch und die hinteren Federn waren gebrochen (ohne schwere Lasten). Angenommen haben die sich nix davon und das sind Hausinterne Probleme, die sich durch die ganze Fahrzeugpalette zieht. Da die Preise mitlerweile die Bodenhaftung verlohren haben, kam mir der schickr i40 grad recht. :]

Andy1

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Aus dem schönen Ruhrgebiet

Beruf: Habe ich auch

Auto: i40cw 1.6 GDI

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 4. Juli 2012, 14:51

RE: Mittelklasse oder nicht?

Ich bin der Meinung der i40 gehört auf jeden Fall in die Mittelklasse .
Habe 20 Jahre Astras gefahren und dann merkt man den Unterschied sofort .


Preis Ok
Ausstattung geht so ( habe den Comfort und da kann man nicht wählen, warum das so ist verstehen wohl nur die Leute von Hyundai )

Die Verarbeitung geht auch in Ordnung .

Bin immer noch begeistert .

L.G.Andy1

Ähnliche Themen