Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

741

Dienstag, 30. Juni 2015, 07:03

Stimmt so auch wohl nicht , der Servicemitarbeiter mit dem ich zu tun hatte , kam zufällig selbst von Hyundai .Ich habe den Darauf angehauen ob das auf der Rechnung stehen Muss.
Antwort:
Nein es ist nicht zwingend vorgeschrieben , wenn es sich um eine anerkannte Meisterwerkstatt handelt und schon gar nicht bei einer KIA Werkstatt da es ja der Schwester Konzern ist. Und die inspektionslisten ja bei beiden Gleich sind .

Was auch sinn macht ich habe bei den KIA den ich zuvor hatte auch mal eine Inspektion in Polen machen lassen. Darf ich ja war zwar auch ein KIA Service aber mal ehrlich soll ich im falle von Streitigkeiten die Rechnung übersetzten lassen? für 50-100€

Das Hat mir zusätzlich der DEKRA Mitarbeiter der direkt daneben gestanden hat bestätigt.

Viele Werkstätten schreiben das trotzdem rein.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

742

Dienstag, 30. Juni 2015, 07:16

Ich würde mir den Zusatz vorsichtshalber mit auf die Rechnung schreiben lassen, schaden kann das nie! Und die ehrenwerte Meinung eines DEKRA-Mitarbeiters interessiert die Garantieabteilung von Hyundai sicherlich herzlich wenig!!
Und wieso darfst du den Service in Polen machen, wenn dein Fahrzeug bei Hyundai-Motors-Deutschland angemeldet ist? Eigentlich hat HMD da was dagegen solange du nicht mindestens in Polen arbeitest..... :denk: Klär uns mal auf, bitte!

Gruß Jacky

743

Dienstag, 30. Juni 2015, 07:27

Könnte es sein, daß Marek originär Pole ist? :denk: Vielleicht hat er da Familie...

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

744

Dienstag, 30. Juni 2015, 09:07

Ja ich habe tatsächlich sowohl die deutsche als auch die polnische Staatsbürgerschaft.

Jacky ich liebe die Halbwahrheiten.

Das Auto muss bei Auslieferung zur Garantie angemeldet werden, das ist richtig. Dies passiert in der Regel in dem Land, wo das Auto genutzt wird, da es für unterschiedliche Länder auch zum Teil unterschiedliche Wartungsintervalle (siehe Garantie Heft oder Bedienungsanleitung) gibt. Wer einen Hyundai in Deutschland kauft, der wird vom Händler (Generalimporteur) in Deutschland angemeldet.

Laut Garantiebedingungen ist es aber so, dass ich den Service in jeder authorisierten Werkstatt in Europa (nur die Länder die freigegeben sind) durchführen lassen kann. Dabei ist es egal, ob die Werkstatt in Polen, Tschechien oder Italien ist (Original Antwort von HMD auf meine Nachfrage, ob ich den Service in Polen auch machen darf). Hauptsache ist hierbei, dass die Werkstatt halt ein zugelassener Service Partner von Hyundai Europe ist (so als Szenario, stellt euch mal vor ihr seid im Urlaub oder halt im Ausland, ihr müsst länger bleiben und dann fällt euch auf, oh Mist der Service ist fällig und muss dringend gemacht werden, das könnt ihr dann vor Ort bei einen Service Partner machen lasen, ohne die Garantie zu riskieren). Begründung hierfür findet sich in der Regelung der ISO9001:ff die einen einheitlichen Qualitätsstandart in den zertifizierten Unternehmen sichert.

Da in Deutschland die DEKRA mitunter eine der zertifizierter ist, glaube ich schon, dass bei solchen Sachen der gute Mann die Kenntnisse haben sollte, um solche Aussagen zu treffen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

745

Dienstag, 30. Juni 2015, 09:19

Wenn man länger im Ausland ist, darf man den Service dort machen - man darf aber nicht das Auto ins Ausland bringen, nur um dort den Service zu machen! Und die Aussagen eines DEKRA- Angestellten sind hinsichtlich der Garantiebestimmungen eines Fahrzeugherstellers in keinster Weise bindend! :teach:

Gruß Jacky

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

746

Dienstag, 30. Juni 2015, 09:35

Wenn ich da Urlaub mache, darf ich das, wer will das nachvollziehen? Das ist Hyundai vollkommen Hupe, Hauptsache es ist wie schon geschrieben ein ZUGELASSENER Service Partner. Oder meinst du ich muss jedes Mal da meine Staatsbürgerschaft nachweisen? Sollten aber Zweifel an meinem hier geschriebenen sein, kann sich jeder mit einem Anruf gern rückversichern und sich eine Aussage von HMD diesbezüglich holen.

Richtig, eine Aussage eines DEKRA Mitarbeiters ist nicht bindend, habe diese auch nicht als bindend dargestellt, habe lediglich nur eine Bestätigung über die Aussage der Servicemitarbeiters bekommen. Was ich selber auch glaube, weil wie wir wissen, um in der KFZ Prüfung bei der DEKRA oder beim TÜV zu arbeiten, muss man eine Ausbildung im KFZ Bereich machen und einen Techniker/Ingenieur oder ähnliche anerkannte Qualifikation besitzen.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

747

Dienstag, 30. Juni 2015, 09:41

Mir ist es völlig Schnulli, ob und wo jemand seinen vorgegebenen Service erledigt - meine Garantie geht ja auch nicht flöten dabei :D
Aber wie Marek schon schrieb: In solchen "Spezial-Fällen" selber mal bei HMD nachfragen kann nicht schaden!

Gruß Jacky

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

748

Dienstag, 30. Juni 2015, 09:45

:super: So ist das

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

749

Dienstag, 30. Juni 2015, 10:06

Wenn ich meinen Service aber z.B. in Polen machen lasse, muss ich doch damit rechnen, dass, wenn der Wagen das Hoftor zur Probefahrt verlässt, ich ihn nie wieder sehe. 'Das wäre mir zu abenteuerlich. Einsparung hin oder her. :nenee:

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

750

Dienstag, 30. Juni 2015, 10:12

Geil, super Vorurteile. Da kann man sehen wie weit manche mit dem denken hinterher sind. Als Nächstes kommt , nach schotland fahr ich auch nicht die Inspektion Machen da sind die so geizig mit dem Öl, und in Italien auch nicht weil da steckt ja die Mafia dahinter. :cursing: :cursing:

Muss wahrscheinlich an einen unsichtbaren schilde liegen da an meine Autos nie jemand drangegangen ist , und ich parke da auch nie in einer Garage . und ich habe auch noch ein Deutsches Kennzeichen.

751

Dienstag, 30. Juni 2015, 10:36

Einsparung hin oder her.
Die Einsparung würde aber beachtlich sein: Bedenke bitte, daß Du in diesem Fall nicht nur an der aktuellen Inspektion sparst, sondern auch die Kosten für alle weiteren Inspektionen wegfallen... :flöt:

Mir wäre es allerdings zu kostspielig, wegen des gesparten Inspektiongeldes erst die Landessprache zu erlernen (ich würde schon gern mit dem Mechanicus sprechen können - meine Zähne lasse ich schließlich auch hier vor Ort inspizieren) und nachfolgend auch noch die Anreise nach Polen zu finanzieren. Das sieht natürlich in Mareks Fall ganz anders aus...

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

752

Dienstag, 30. Juni 2015, 10:39

So ist es, ich spreche polnisch und wenn ich eh schon mal da bin, kann ich auch die Inspektion machen. Ersparnis ist schon recht hoch, hab für die Inspektion in Polen (war die 30000 beim KIA) inklusive Klima Wartung und Ersatzwagen 200€ bezahlt.

/einige OT-Beiträge entfernt, zurück zum Thema.

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

753

Mittwoch, 22. Juli 2015, 18:41

Meiner kommt gerade wieder von der großen 4. Inspektion und bin über den Preis und die Qualität echt super zufrieden.
Habe 287,00 € gezahlt, Öl selber mitgebracht und Motor-Luftfilter wurde nich gewechselt.
Dazu wurden das Auto vorne ausgesaugt und die Frontscheibe gereinigt.

Habe dazu noch neue Rückleuchten (zogen Wasser), neue Fenstermechanik und einen Klima-Temperatursensor bekommen.

Kann ich echt nur allen aus Berlin empfehlen: ASL Lichtblau in Teltow (Berlin)!!!

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

754

Mittwoch, 22. Juli 2015, 22:09

Was war denn mit dem Klima-Temperatursensor und was genau ist mit Motor-Luftfilter gemeint?

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

755

Mittwoch, 22. Juli 2015, 23:32

Meine Klimaanlage kühlt nur auf ca 16 bis 18 Grad. Erst war die Lüftungsklappensteuerung im Verdacht aber jetzt soll es ein Temperatursensor im Verdampfer sein. Son Art Frostschutzwächter. Der friert ein und reduziert die Klimaleistung. So ungefähr wurde es mir erklärt.

Den Luftfilteim Motorraum habe ich selbst getauscht, deshalb wurde er nur kontrolliert.

Eine Arbeitsstunde kosten 79 Euro. Finde ich echt ein Spitzenpreis.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schakal87« (22. Juli 2015, 23:42)


realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

756

Mittwoch, 22. Juli 2015, 23:53

Meine Klimaanlage kühlt nur auf ca 16 bis 18 Grad...

Und was ist der Sollwert und wo genau misst man den?

schakal87

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Wohnort: Berlin

Beruf: M.Eng Gebäudetechnik

Auto: ab 05.2016 i40 cw 1.7 CRDi DCT Style + Xenon ; 08/2012 bis 05/2016 i40cw 1.7 Style Automatik + Sitzpaket + Pluspaket + Navi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

757

Donnerstag, 23. Juli 2015, 07:51

Aus den Luftdüsen sollte so um die 7°C.

Bei mir sind es so 16-18 °C und somit läuft die Lüftung auf fast höchster Stufe um die eingstellten 22°C zu erreichen.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

758

Freitag, 24. Juli 2015, 19:21

Enttäuschung bei der 3. Inspektion

Heute war mein i40 zur 3. Inspektion und zu seiner erster HU, bei dem Freundlichen in der Heimat, der inzwischen über 600 km Fahrstrecke bedeutet, was sich gut mit dem Besuch von Familie und Freunden verbinden lässt.

Vielleicht war es der letzte Besuch bei diesem Freundlichen, mit dem ich die letzten beiden Jahre sehr zufrieden war, weil der Service gut war und Probleme ernst genommen wurden und mir sämtliche Fragen beantwortet wurden, so dass ich als Laie einen Großteil verstehen konnte.

Trotz Anmeldung und Hinweise auf ausgefallene Parksensoren vorne und hinten, wurden diese nicht repariert. Sie wurden nicht einmal überprüft, so dass nach wie vor unbekannt ist, wieso sie ausgefallen sind. Hinten blinken rot, gelb und grün gleichzeitig. Vorne links ist Dauerrot oder Nichts. Ich könne ja in zwei Wochen wiederkommen, so viel dazu.

Für die Kosten der HU und AU wurden mir noch zusätzlich Mehrwertsteuer auf die Rechnung der Dekra berechnet. Mal eben gute 20,- € Aufpreis auf eine Leistung, die nicht der Freundliche erbringt und die bereitst die Steuer enthält. Zusätzlich 10,- € zzgl. Steuer für die Vorführung des Fahrzeugs. Letzteres ist okay, ersteres nicht. Darauf angesprochen hieß es, dass das System nur Netto-Preise annehme und am Ende auf den Gesamtpreis die Steuer berechnet. Auf meine Frage, wieso sie mir die Rechnung von der Dekra noch einmal in Rechnung stellen, bekam ich patzig die Antwort, dass das eben so sei.7

Um das noch zu überbieten, tauchte unangekündigt ein Posten "1L Frostschutz" für 25,- € zzgl. Steuer auf, den ich reklamierte. Man erklärte mir, dass mein i40 seit der letzten Inspektion vor einem Jahr derart viel Frostschutz verloren habe. In den beiden Jahren zuvor war ein solcher Verlust nicht aufgetreten. Auf meine Frage, wodurch der Verlust verursacht wurde, wusste niemand Bescheid. Man habe es festgestellt und eben nachgefüllt. Die Ursache kenne man nicht, sie sei nicht relevant für die Inspektion. Hätte ich angemeldet, dass mein Auto Kühlwasser verliert, so hätte man den Mangel im Rahmen der Garantie prüfen und beheben können, kostenfrei. Jetzt jedoch war es eine notwendige Leistung für den TÜV, daher sah man nicht die Notwendigkeit, mich vorher darüber zu benachrichtigen.

Zur Krönung bekam ich noch einen dezenten Hinweis, dass man es nicht gerne sieht, dass meine Bremsbeläge nicht die sind, die sonst von Freundlichen verbaut werden und dass ich nicht mehr die originalen Gasdruckfedern für die Heckklappe besitze. Eventuell könne ich in Zukunft bei der Garantie bekommen, z.B. bei Rost an der Heckklappe oder bei Fehlern rund um die Räder.

Da mir der Geschäftsführer einige dieser Punkte derart hart ins Gesicht schmiss, überlege ich ernsthaft den Freundlichen zu wechseln. Ich frage mich, ob ich mich direkt bei Hyundai beschweren kann und soll. Ich sorge mich um meine Garantieansprüche und die faire Behandlung bei anderen Freundlichen.

Aus 220,- € Brutto für die Inspektion zzgl. TÜV (100,- € + 19,- € für den Freundlichen) sind nun stolze 399,- € Brutto geworden... Sehr enttäuschend, da ich nun nicht weiß, was an meinem Kühlsystem nicht in Ordnung ist, mein Start/Stop weiter nicht funktioniert und meine Parksensoren weiterhin Disko machen...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

759

Freitag, 24. Juli 2015, 19:33

Wenn du andere Bremsbeläge verbaut hast, hat das keinen Einfluss auf die Garantie der "Rest-Bremsanlage" - ebenso bei Zubehör Heckklappendämpfern, die haben nichts mit Kantenrost zu tun.
Was sind das denn für Saftär*che die dir das weismachen wollen? :schläge:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

760

Samstag, 25. Juli 2015, 12:59

Würde da auch nich mehr hin fahren. Es kann immer mal sein, dass ungeplante Kostenpunkte auftauchen, aber so springt man nich mit seinen Kunden um.
Die Familie freut sich bestimmt auch wenn du ohne Werkstatttermin vorbei kommst.

Ähnliche Themen