Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 421

Donnerstag, 6. März 2014, 22:43

@Trias666
Völlig richtig! :super: Manchmal sollte man sich auch eingestehen, dass man sich verkalkuliert hat und ein Produkt zu dem erwarteten Preis einfach mit üblicher Qualität nicht herstellen kann.

Der Faktor "Qualitätsanspruch" liegt bei Automobilen in Deutschland ungleich höher, als in anderen Ländern!

Wahrscheinlich liegt es daran, weil wir das Auto erfunden haben :D
Und weil die Preise hier auch andere sind! Da denke ich nur an VW, die vor einigen Jahren versucht hatten, italienischen Händlern zu verbieten, ihre VW Fahrzeuge an deutsche Privatkäufer zu verkaufen. Und wenn ich auf dem US Markt schaue, wo ein Hyundai Elantra 17200$, sprich 12400€ in der Grundausstattung kostet und ein i40 in Deutschland ab knapp 23000€ losgeht, sehe ich mit der angebotenen Qualität doch eher in dem US-Modell den wahren Preis.


Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

1 422

Donnerstag, 6. März 2014, 23:04

Ich weiß auf jeden Fall, daß wir in der Firma seit guten 2 Jahren Probleme haben mit Kabeln...einfach simplen Kabeln und den zugehörigen Steckern, die an vorhandene Stecker an einfachen med. Instrumenten dran sind...und die Lieferanten kriegen es nicht in den Griff....warum auch immer ?(
Wir kriegen eine Charge geliefert, die funktioniert, die nächste Charge versagt wieder und wir können dann derzeit keine neue Charge liefern, weil man ja wieder an suchen ist, woran liegt es. Bis man dann mal wirklich herausfindet, was bei der Produktion schief läuft, kann der Kunde nur mit kostenlosen Ersatzlieferung auf der gleichen Charge besänftigt und bei Laune gehalten werden (in der Hoffnung von 50 gelieferten Kabeln funktionieren wenigsten ca.10 Stück) Der Kunde bekommt solange kostenlosen Ersatz, bis wir die endgültige funktionierende Lösung haben....(wir geben die Hoffnung langsam auf ;( )
Es handelt sich hier um simple ca. 30 cm lange Kabel und um Medizinprodukte, die wirklich strengstens und genau geprüft werden....

Lösungen sind manchmal selbst bei einfachen Kleinstteilen schwierig und langwierig....und meist ist es nicht, das nicht wollen....

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 423

Donnerstag, 6. März 2014, 23:07

Zitat

Rene, das war ein ausgezeichnet guter Beitrag :super:
Chapeau! Würde das sogar auf "ausgezeichnet" beschränken wollen. ;)

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 424

Donnerstag, 6. März 2014, 23:09

Der Kunde bekommt solange kostenlosen Ersatz, bis wir die endgültige funktionierende Lösung haben....(wir geben die Hoffnung langsam auf ;( )
Da gebe ich dir völlig Recht. Aber mir kann keiner erzählen, dass wenn man wirklich an einer Lösung interessiert ist, man es seit 2011 nicht in den Griff bekommt, die simpelsten Probleme gelöst zu bekommen. :dudu:

Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

1 425

Donnerstag, 6. März 2014, 23:42

Leider doch Lars....traurig aber wahr !!! Wenn ich überlege, wie lange wir schon an einfachen Käbelchen samt Stecker rummachen...einschließlich vor Ort Terminen in Malaysia, Tschechien.....etc...irgendwo paßt immer wieder eine Verbindung von den neuen Steckern zu den vorhanden Buchsen nicht(warum auch immer, Lieferantenwechsel, Materialwechsel, was weiß ich alles)...an der Übertragung klemmt es...es ist zum aus der Haut fahren....
Es gibt's Phasen, da Funktionen die Teile und dann wieder Chargen, wo die Übertragung total spinnt...und glaub mir, da wird wirklich rangeklotzt. selbst Probekabel aus den USA haben wir schon gehabt....wir sind langsam soweit, da komplette medizinische Produkt mit Kabel komplett neu zu produzieren....

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 426

Donnerstag, 6. März 2014, 23:49

Liesl, bei aller Liebe, aber wenn ich über Jahre von eine Firma so verarscht werde, ist man selber Schuld. Wenn so was auftritt was du beschreibst, muss man längst den Zulieferer wechseln, oder man heißt Bundeswehr. Kein normaler Hersteller könnte mit so was leben und jahrelang mangelhafte Produkte auf den Markt bringen, ohne Schaden zunehmen.

Aber egal. Hier geht es um den i40 und klar erkannte Mängel, welche ohne Probleme behoben werden könnten. Es ist schon bezeichnend, wenn selbst Händler über das laxe Verhalten von Hyundai nur noch den Kopf schütteln können und sich dafür entschuldigen, dass sie nicht mehr tun können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trias666« (6. März 2014, 23:54)


Beiträge: 1 042

Wohnort: Remstal

Beruf: Mädchen für alles, Chaosmanagerin, Palettenperfektstaplerin, Transporteuse

Auto: Hyundai I30 CW

Hyundaiclub: Original Tante JUHU....

Vorname: Patty

  • Nachricht senden

1 427

Donnerstag, 6. März 2014, 23:55

>Was glaubst wie oft wir den Lieferant schon gewechselt haben ???
Das läuft immer alles parallel ....und der, der das an der Backe hat, klotzt richtig ran, das Problem zu lösen....

Aber gut, vielleicht magst Du das Problem lösen....

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 428

Donnerstag, 6. März 2014, 23:57

Liesl, bei aller Liebe, aber wenn ich über Jahre von eine Firma so verarscht werde, ist man selber Schuld. Wenn so was auftritt was du beschreibst, muss man längst den Zulieferer wechseln...
Sofern dieser auch sofort Kapazitäten für einen Mega-Produzenten frei hat. Ganz sooo einfach ist die freie Marktwirtschaft auch wieder nicht, wie es sich die Verbraucher vorstellen! Fast alle Zulieferer haben nämlich längerfristige Verträge mit anderen Abnehmern!

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 429

Freitag, 7. März 2014, 00:01

Liesl,vielleicht liegt ja das Problem doch nicht am Kabel. Hatte Airbus beim A380 auch. Da hatte man ewig auf die Verkabelung geschimpft und dann stellte sich heraus, das die angeschlossenen Peripheriegerät fehlerhaft waren. Aber wie gesagt, hier geht es nicht um fiktive Kabelprobleme, sondern um Mängel, welche in diesem Jahrzehnt und bei den Preisen einfach nicht mehr auftreten dürfen.

@J-2 Coupe
Du als Händler solltest das aber besser wissen. Wenn man nicht in der Lage ist, eine im Vertrag zugesicherte Leistung zu erbringen, ist jede Seite der Vertragsnehmerschaft in der Lage, diesen unverzüglich zu lösen. Es sei denn, man hat sich mit Vertragsklauseln über den Tisch ziehen lassen. Und da wären wir wieder da wo ich sage, selber Schuld.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 430

Freitag, 7. März 2014, 00:16

Du als Händler solltest das aber besser wissen.
Ganz wie du meinst :super: ....und deshalb bin ich hier raus.... :wech:

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 431

Freitag, 7. März 2014, 00:21

Genau! Ganz wie er meint. Und Recht hat er damit! :super:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 432

Freitag, 7. März 2014, 00:44

...Sofern dieser auch sofort Kapazitäten für einen Mega-Produzenten frei hat. Ganz sooo einfach ist die freie Marktwirtschaft auch wieder nicht, wie es sich die Verbraucher vorstellen! Fast alle Zulieferer haben nämlich längerfristige Verträge mit anderen Abnehmern!
Zu dem Thema ein interessanter Beitrag. Die Vorstellung, dass ein Produzent wie Hyundai mal eben so von einem zum anderen Zulieferer hüpft (hüpfen kann), ist illusorisch. Aber ich möchte sie niemandem nehmen. :aufgeb:

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 433

Freitag, 7. März 2014, 00:57

Ich verstehe nicht, warum hier immer so auf dem Zulieferer rumgeritten wird. Es bestehen einfach Qualitätsmängel, welche mit einem Zulieferer gar nichts zu tun haben. Schlechte Verarbeitung ist kein Zuliefererproblem. Und man kann den besten Zulieferer haben, aber wenn man einfach nicht in der Lage ist, z.B. so was simples wie eine Dachreling vernünftig zu befestigen und das schon über Jahre, muss man sich nicht wundern, wenn der Kunde ungehalten wird. Das ist einfach Schlampigkeit. Denn ich glaube nicht, dass die Werkstätten andere Befestigungen, als der Hersteller bekommen. Und wie gesagt kann mir keiner erzählen, dass Mägel welche über Jahre bekannt sind, nicht abgestellt werden können.

geosnoopy

unregistriert

1 434

Samstag, 8. März 2014, 15:02

Hyundai hat eben die Priorität hier zunächst auf Wachstum gesetzt. Der i40 im Mittelklassenbereich ist preislich schon atraktiv. Die fünf Jahre Garantie sind schon berücksichtig, diese wurde bereits 2012 schon durch Wegfall der Inspektionen abgespeckt.
Dennoch rechtfertigt es derartige MÄNGEL einfach nicht!

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 435

Samstag, 8. März 2014, 19:30

Wenn Hyundai nach einem Jahr schon wieder den Anbieter für Lenkräder wechselt, ist das eine schnelle Reaktion, weil ja der andere anscheinend auc nicht richtig war. Wie hätte Hyundai denn sonst reagieren sollen. Vertragsstrafen helfen dem Endverbraucher wenig.
Es nützt aber auch keinem, wenn man Pest, gegen Cholera tauscht. :dudu:

Das ist richtig, aber leider kann noch keiner von uns hellsehen und wissen, ob der Zulieferer die Versprechen, die er im Aussschreibunsangebot gibt auch hält.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 436

Samstag, 8. März 2014, 19:51

Trias, nicht springen, sich schnell abnutzende Lenkräder (von denen wurde überwiegend gesprochen) sind definitiv ein Zuliefererproblem. EIne nicht richtig befestigte Dachreling ist ein Fertigungsproblem. Aber nicht einfach vom Thema ablenken und damit alles hier geschriebene als unsinn deklassieren. Ich mache seit 12 Jahren Ausschreibungen und so einfach wie du es dir vorstellst, ist es eben nicht. Das soll auch nicht schön reden, dass das mit den Lenkrädern schei..e ist, aber mach doch bitte mal einen kreativen Vorschlag, wie man das Problem noch lösen kann. Es wurde 100pro mit dem Anbieter gesprochen, bemängelt, Vertragsstrafe und bla. Der ANbieter wurde gewechselt. Dieser ist auch kacke. Wie soll man vorher wissen, wie die einzelnen Margen und QUalitäten sind und ob der neue Gewinner der Ausschreibung sein Versprechen auch hält. Der Preis ist dabei nur zweitrangig, denn die eigentlichen Herstellungskosten für ein solches Auto sind ein lacher (da sind auch die12 aus Amiland noch bei weitem zuviel). Wie gesagt, Hyundai arbeitet daran. Die sind ja auch nicht komplett doof und sagen, lass die Leute mal meckern, wir verbauen weiterhin ramsch. Klar, die sind derzeit ratlos, aber das gibt es bei allen (wirklich allen) Herstellern, nur halt in unterschiedlichen Bereichen. Da sind Lenkräder noch harmlos. Nehmen wir diesen 1a Konzern aus Wolfsburg. Die wissen bis heute nicht, warum alle DSG Getriebe bei 220.000 km einfach so den Geist aufgeben, warum bei 35% der DSG Getriebe trotz Software Update nach 60.000km die Automatik nur noch bis zum 4. Gang geht, die Gänge 5 und 6 müssen manuell gechaltet werden, das ist ätzend.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 437

Samstag, 8. März 2014, 20:02

Hyundai hat eben die Priorität hier zunächst auf Wachstum gesetzt.
Nicht mehr, so war das früher bei Hyundai - mittlerweile geht die Ausrichtung der Automobilsparte auf mehr Qualität....

geosnoopy

unregistriert

1 438

Samstag, 8. März 2014, 20:35

Früher ist gut , erst jetzt ist es auch bei Herrn Schrick angekommen das die Qualität in den Vordergrund gehört!

Hier

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 908

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 439

Samstag, 8. März 2014, 20:53

Es dauert halt ein wenig, die Produktion neu auszurichten :)

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 440

Samstag, 8. März 2014, 22:55


Da sind Lenkräder noch harmlos. Nehmen wir diesen 1a Konzern aus Wolfsburg. Die wissen bis heute nicht, warum alle DSG Getriebe bei 220.000 km einfach so den Geist aufgeben, warum bei 35% der DSG Getriebe trotz Software Update nach 60.000km die Automatik nur noch bis zum 4. Gang geht, die Gänge 5 und 6 müssen manuell gechaltet werden, das ist ätzend.
Ich brauche mich hier vor dir nicht rechtfertigen. Es ist und bleibt einfach Schlamperei und halbherziges Streben nach Qualität, welche man auf diese Art nicht erreichen wird. Meine Eltern hatten mir früher schon immer beigebracht, wenn ich einmal einen Test komplett verhauen hatte und nur eine 3 dafür bekam und mich dafür rechtfertigte, dass andere auch so schlecht waren oder sogar noch schlechter, dass ich mich nicht an diesen orientieren sollte, sondern an denen, welche besser ware. Und im nachhinein hatten sie damit völlig Recht gehabt. Daher interessiert es nicht die Bohne, was VW vielleicht schlechter macht, sondern was andere Hersteller besser machen. Das ist doch das Ziel und alles andere nur eine faule Ausrede und Rechtfertigung. Und lose Dachrelings, klappernde Armaturenbretter, knartzende Sitze, Lackprobleme, schief verbaute Motorhauben, von innen vereisende Frontscheiben usw., sind kein Zuliefererproblem.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trias666« (8. März 2014, 23:01)


Ähnliche Themen