Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 401

Donnerstag, 6. März 2014, 20:25

Nicht nur Daimler schafft das. Hatte schon einige japanische Modelle, hauptsächlich Mitsubishi, welche auch nicht mit diesen "Banalitäten" zu kämpfen hatten. Und knapp 31000€ Listenpreis bei meiner Ausstattung sind auch kein Schnäppchen. :dudu: Das sollte man ebenfalls nicht vergessen.


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 926

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 402

Donnerstag, 6. März 2014, 20:28

@Trias

Es wurden auch schon Autos entwickelt und verkauft, und der Hersteller hat nicht bemerkt, dass diese beim Bremsen und gleichzeitigem Ausweichen UMKIPPEN 8o

Dagegen sind gelegentlich abblätternde - und auf Garantie ersetzte - Lenkräder doch Kinderpipi :!:

Gruß Jacky

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 403

Donnerstag, 6. März 2014, 20:32

Es sind ja nicht nur die Lenkräder. Das hatte ich in einem Vorhergehenden Post auch schon einmal geschrieben. Lose Dachreling, Schwache Gasdruckfedern, rubbelnde und schnell verschleißende Bremsen, anfällige Parksensoren, ausfallende Rückfahrkameras, klappernde Armaturenbretter usw. Und das sind kaum Einzelfälle. :dudu:

Und bei den umkippenden Fahrzeugen hatte der Hersteller schleunigst nachgebessert. Was macht eigentlich Hyundai? :denk:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 404

Donnerstag, 6. März 2014, 20:40

Wie sieht denn eine E-Klasse für 31.000 € Listenpreis aus? Die hört ungefähr bei der A-Säule auf. :aufgeb:

Aber dass solche Dinge behoben gehören, da hast du natürlich schon recht. :sauf:

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 405

Donnerstag, 6. März 2014, 20:42

Was macht eigentlich Hyundai?
Sie tauschen seit Jahren hilflos, mangelhafte Teile, gegen mangelhafte Teile. :(

Wie sieht denn eine E-Klasse für 31.000 € Listenpreis aus? Die hört ungefähr bei der A-Säule auf. :aufgeb:
Wusste gar nicht, dass die E-Klasse jetzt schon in das Segment des i40 gehört. :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tertius gaudens« (6. März 2014, 20:58)


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 406

Donnerstag, 6. März 2014, 20:55

Dann nimmst eben die C-Klasse. Da reicht das Geld immerhin bis zur B-Säule.

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 407

Donnerstag, 6. März 2014, 20:58

Das ist natürlich auch eine Logik! Also, wenn etwas günstig auf den Markt kommt, ist es mangelhaft. :denk: Daher kommt sicher auch die Aussage, " Wer billig kauft, kauft zweimal." Das ist ja eine "Super Werbung" für Hyundai! :thumbsup:

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 408

Donnerstag, 6. März 2014, 21:18

Genau das ist es, was den deutschen Herstellern argumentativ immer wieder in die Karten spielt. :( Somit wird sich das Image der "billigen Reisschüssel" nie loswerden lassen. Das hat Hyundai nicht nötig. :dudu:

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 409

Donnerstag, 6. März 2014, 21:31

Das habe ich so sicher nicht gesagt. Aber dass ein anderer Hersteller, der bei seinem Fahrzeug 1.000 € mehr für Komponenten und 5.000 € mehr für Entwicklung ausgibt, seine Autos dann aber 10.000 € teurer verkauft, einfach ein bisschen mehr Kleingeld übrig hat, um solche Dinge schnell und unkompliziert zu beseitigen, werdet ihr einsehen.
Der Automobilmarkt hat wie jeder andere auch eine Nachfragekurve an der sich die Hersteller orientieren können. Da sollte für jeden was dabei sein. Ich für meinen Teil bin bereit, das für die gesparten Tausender einzugehen.

Dass es auch bei "Premium"-Marken umfangreiche und große Probleme gibt, die nicht schnell aus der Welt geschafft werden, da ist das Internet voller Geschichten.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 410

Donnerstag, 6. März 2014, 21:43

Letztlich ist es die Qualität und das Image, welches Produkte verkauft. Und es ist unumstritten dass es schwerer ist, sich ein Image zu erarbeiten, als eines zu verteidigen. Und um es sich zu erarbeiten, muss man einfach besser sein. Und das Argument, dass Hyundai kein Geld für Entwicklungen hat, ist einfach abstrus. Hyundai ist mit eines der wirtschaftsstärksten Unternehmen weltweit, mit Produkten im Schiffbau, Maschinenbau, Luftfahrtindustrie, Fahrzeugbau und Elektronik. Dagegen stinkt Daimler einfach ab! Und dann soll kein Geld für das beheben solcher lächerlichen Mängel da sein? Da setze ich doch mal mein müdes Feiertagsgrinsen auf! :todlach:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 926

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 411

Donnerstag, 6. März 2014, 21:49

Mercedes Benz und Hyundai sprechen aber mit ihrer derzeitigen Automobilproduktion gewollt zwei verschiedene Zielgruppen/Käuferschichten an!

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 412

Donnerstag, 6. März 2014, 21:51

...Dass es auch bei "Premium"-Marken umfangreiche und große Probleme gibt, die nicht schnell aus der Welt geschafft werden, da ist das Internet voller Geschichten.
Richtig. Lese ich mal etwas "über den Tellerrand", kann ich mit meinem (gelegentlich) klappernden Armaturenbrett noch ganz gut leben. Auch das wird sich noch beheben lassen. ;)

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 413

Donnerstag, 6. März 2014, 21:56

Mercedes Benz und Hyundai sprechen aber mit ihrer derzeitigen Automobilproduktion gewollt zwei verschiedene Zielgruppen/Käuferschichten an!
Das heißt also im Umkehrschluss, mit dem was Hyundai baut, soll sich der Pöbel zufriedengeben? :denk: Na, das ist ja wieder ein Argument für Hyundai! Respekt! :thumbsup:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 926

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 414

Donnerstag, 6. März 2014, 22:11

Ansichtssache! Warum hast du dich für einen i40 Diesel entschieden, und nicht für eine E-Klasse 200 CDI?

Hyundai sieht in Europa seine "Mitbewerber" eher bei VW, Opel, Ford und Modellen aus Japan oder Frankreich. Und diesen konnten sie in den letzten Jahren erfolgreich Kunden abwerben!

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 415

Donnerstag, 6. März 2014, 22:11

Das heißt also im Umkehrschluss, mit dem was Hyundai baut, soll sich der Pöbel zufriedengeben?
Ich glaube schöner kann man Wirtschaftstheorie nicht verpacken. Respekt!

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

1 416

Donnerstag, 6. März 2014, 22:15

Habe vorhin mit meinem Häbdler telefoniert wegen einem neuen Lenkrad.
Er hat mir gesagt das Hyundai wohl einen neuen Lieferanten ins Boot holt und dadurch die Lenkräder erst in 3 Monate geliefert werden.
Die neuen sollen wohl qualitativ besser sein !

EZ 11/2012 und keinerlei Probleme mit dem Lenkrad. Wüsste ehrlich gesagt nicht einmal, was man da verbessern könnte. Kobe Rind in Handaufzucht? :aufgeb:

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

1 417

Donnerstag, 6. März 2014, 22:26

Ansichtssache! Warum hast du dich für einen i40 Diesel entschieden, und nicht für eine E-Klasse 200 CDI?
Nach einem Jahr i40 frage ich mich das auch. :( Letztlich hatten mich die 5 Jahr Garantie angezogen und das ich mit Hyundai noch keinerlei Erfahrungen hatte. Daher dachte ich wirklich, wer so mit geschwellter Brust Garantie gibt, kann nur gut sein. Doch im nachhinein betrachtet frage ich mich, ob das alles so richtig war? :denk: Was nützen mir 5 Jahre Garantie, wenn ich auf Ersatzteile 5-6 Wochen warten und dass ich für selbstverständliche Qualität, andauernd zum Händler fahren muss? Ein Fahrzeug dieser Preisklasse ist keine Rolle Kekse, welche zu tausenden Täglich vom Band rollt. Da erwarte ich schon etwas mehr Qualitätskontrolle. Und da muss ich Trias666 rechtgeben. Bei mir bestand auch gleich das Problem mit der Dachreling und den Gasdruckfedern. So was müsste bei gewissenhafter Arbeit und Kontrolle auffallen.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 418

Donnerstag, 6. März 2014, 22:29

@realmaster, das darfst Du hier aber nicht sagen, mein Lenkrad haut jetzt auch schon Ewigkeiten hin und meine Dachreling sitzt Bombe. Ich hab Baujahr 8/13, ich vermute mal, dass da doch die "Kinderkrankheiten" am Produktionsstandort in Korea angekommen sind und funktionieren. Das knarrzende Armaturenbrett habe ich auch, aber wie schon mehrfach geschrieben, gehe ich damit erst zum Händler, wenn ich sowieso wieder dran bin, weil ich es im Moment noch nicht so nervig finde.
Ich denke, dass Hyundai weltweit einer der innovativsten und modernsten Konzerne ist, nicht umsonst sagt auch Herr Dudenhöfer, dass Hyundai definitiv zu den 5 großen Überlebenden gehören wird.
Das Problem mit der Problembeseitigung ist ein anderes: Die Mentalität. Die Deutschen müssen alles in DIN und QM packen. Den Koreanern wird dann im Werk gezeigt, wie das funktioniert. Die lächeln und nicken und sagen, ja läuft. Um sich keine Schande einzugestehen, sagen sie das auch noch, obwohl sie wissen, dass die Kacke längst am Dampfen ist. Das kriegt man auch nicht raus, weil die Lebensmentalität eine andere ist. Wir haben das gemerkt, als wir in Korea eine neue Maschine installiert haben. Per Videokonferenz wurde täglich der Soll Ist Stand verglichen. War alles okay, bis die erste Lieferung in Deutschland ankam. Dann nickten sie freundlich und sagten, dass sie es beheben.Das konnten sie aber nicht. also mussten wir drei deutsche Mitarbeiter zu weihnachten hinschicken, die nochmal die Maschinen justierten und die Koreaner zusammenhusteten. Das ist bitte bitte kein Vorwurf gegen Korea, die Mentalität dort ist eine völlig andere als bei uns und PRozesse dauern dort länger. Insgesamt ist zu sagen, dass Hyundai zwar nicht jedes Jahr ein neues Facelift rausbringt, aber Probleme definitiv aufnimmt und mit dem neuen Modelljahr versucht auszumerzen.
Und jeder der mit Ausschreibungen zu tun hat, weiß, wie kompliziert es ist, bestehende Zuliefererverträge zu kündigen (vorzeitig) und einen neuen zu finden, der wirklich besser ist zum gleichen Preis. Wenn Hyundai nach einem Jahr schon wieder den Anbieter für Lenkräder wechselt, ist das eine schnelle Reaktion, weil ja der andere anscheinend auc nicht richtig war. Wie hätte Hyundai denn sonst reagieren sollen. Vertragsstrafen helfen dem Endverbraucher wenig.

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

1 419

Donnerstag, 6. März 2014, 22:35

Wenn Hyundai nach einem Jahr schon wieder den Anbieter für Lenkräder wechselt, ist das eine schnelle Reaktion, weil ja der andere anscheinend auc nicht richtig war. Wie hätte Hyundai denn sonst reagieren sollen. Vertragsstrafen helfen dem Endverbraucher wenig.
Es nützt aber auch keinem, wenn man Pest, gegen Cholera tauscht. :dudu:

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 926

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

1 420

Donnerstag, 6. März 2014, 22:41

Rene, das war ein ausgezeichnet guter Beitrag :super:

Der Faktor "Qualitätsanspruch" liegt bei Automobilen in Deutschland ungleich höher, als in anderen Ländern!

Wahrscheinlich liegt es daran, weil wir das Auto erfunden haben :D

Gruß Jacky

Ähnliche Themen