Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

821

Freitag, 10. Mai 2013, 18:47

RE: Mängel

Hallo mal,
ich hätte da mal eine andere Frage:

Mich würde mal interessieren, wo die Fahrzeuge mit den Mängeln der Parksensoren, auflösender Lenkräder etc. gebaut wurden. Also ob es sich hierbei um reine Koreaner, oder Modelle aus Tschechien handelt.

Die ersten 3 Buchstaben der Fahrgestellnummer geben hierrüber Auskunft.

KMH Hyundai (Korea)
TMA Hyundai (Tschechien)

Eventuell lässt sich ja daraus ableiten, wo die "Möhren" hergestellt werden. Ich weiss von meinem Kia Ceed SW (den ich vor dem i40 hatte), dass die Modelle direkt aus Korea weniger Probleme hatten, als die Modelle die in Tschechien gefertigt wurden. Ich habe aktuell einen reinen "Koreaner" und meine Berganfahrhilfe (bitte nicht mit der AUTO-HOLD Funktion verwechseln) funktioniert seit Kauf nicht.

Gruß
softkatze


Robert

Schüler

Beiträge: 156

Wohnort: Dormagen

Auto: I40 2.0Automatik Premium

Vorname: Robert

  • Nachricht senden

822

Samstag, 11. Mai 2013, 03:29

RE: Mängel

Was machen wir eigentlich nach der Garantie? Ich meine die Frage ernst.

Einige hier haben, so wie ich selbst, ja ne Dauerkarte in der Werkstatt gebucht. Aber ich habe letztens mal meinen Meister dort mal um ein paar Infos gebeten. So kostete der Austausch der Lampen vorn, inkl der Steuermodule mal eben 2500€.

Von dem ganzen Rest mal abgesehen, und davon ausgehend, dass ich ja am kommenden Montag wieder diverse Teile getauscht bekomme, stellte ich mir wirklich die obige Frage.

Denn jedes Jahr 5000 oder mehr Euro für das lauffähig halten dieses KFZ auszugeben... nein das kann normal sein.

Es ist davon auszugehen, dass einfach weiter munter getauscht wird, die Qualität aber weiter niedrig bleibt, und man bei Hyundai irgendwie über die Zeit kommen will. Nur ab 5 Jahren und 1Tag dürfen wir das selbst bezahlen, und dann? Ein 5 Jahre alten Wagen verkaufen mit den bis dahin wohl jedem bekannten Problemen? Was bekommt man dann für ein ehemaliges 30~35000€ Auto? Nen Gutschein für Premiumwäsche 4? Weiter fahren bis der TÜV sagt Mängelkarte, weil bis dahin noch grössere Probleme auftauchen als bisher?

Ich weiss nicht.

Es tröstet auch nicht, wenn wie hier auch schon geschehen Vergleiche mit deutschen Premiumherstellern gestellt, verlinkt werden, und verwiesen wird, dass da auch alles voll Elektronikproblemen ist. Das nützt ja nix, weil ich sitzt ja in diesem Auto und nicht in dem anderen... und dort ist das Thema Restwert nach fünf Jahren auch ein anderes....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert« (11. Mai 2013, 03:31)


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

823

Samstag, 11. Mai 2013, 12:40

RE: Mängel

@softkatze

Die i40 kommen ALLE aus Korea. Und der Ceed SW kam NIE aus Korea, sondern immer aus Tschechien.

kruschtilein

Anfänger

Beiträge: 22

Wohnort: Pfalz

Beruf: Kfz-Techniker

Auto: i40CW,5 Star Silver Editi

Vorname: Marcus

  • Nachricht senden

824

Sonntag, 12. Mai 2013, 14:30

RE: Mängel

Also ich sehe es ähnlich wie Robert. Was passiert dann???

Mein Wagen hat noch sehr wenige Mängel, aber so manches stört mich schon. Was mich aber noch mehr stört ist die Behandlung solcher Mängel. Vieles ist eben so oder soll so sein. Ich gebe mich damit ,leider für den Hersteller, nicht zufrieden.

Ich schrieb ja schon von unseren Problemen als Zugfahrzeug. Diese bauartbedingten Probleme, sind auch bei dem wirklich günstigen Preis, für mich schwerwiegend.

Und es kommt für mich auch nicht in Frage ,irgendwelche Umbauten vorzunehmen. Sei es andere Federn oder eben Dämpfer. Ich hatte mehrmals nach den Zugeigenschaften gefragt und nun stelle ich diese auch in Frage.

Für mich ist ganz klar, dass dieser Wagen bei uns nicht alt wird. Leider. In der Summer der Eigenschaften, ein toller Wagen aber ich werde ihn wieder abgeben, solange der finazielle Schaden noch hinnehmbar ist.

Schönen Sonntag noch

Gruß Marcus

Ps: bin mal gespannt was man nach 5tkm verliert

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 922

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

825

Sonntag, 12. Mai 2013, 14:38

RE: Mängel

Zitat

Original von kruschtilein
Also ich sehe es ähnlich wie Robert. Was passiert dann???

Wahrscheinlich gar nichts! Mein Coupe ist 17 Jahre alt, und hatte in den letzten 9 Jahren keinerlei Mängel. Und der Vorbesitzer war auch zufrieden.....

826

Sonntag, 12. Mai 2013, 15:05

RE: Mängel

Zitat

Original von softkatze
Ich habe aktuell einen reinen "Koreaner" und meine Berganfahrhilfe (bitte nicht mit der AUTO-HOLD Funktion verwechseln) funktioniert seit Kauf nicht.
Gruß
softkatze


Hi,

ernsthafte Frage, was soll denn da der Unterschied sein? Kenne das auch bei anderen Herstellern nur so, zumindest sobald eine elektronische Parkbremse verbaut ist...

VG

Michael

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

827

Sonntag, 12. Mai 2013, 18:35

RE: Mängel

Auto Hold muss erst manuell aktiviert werden und funktioniert auch an Steigungen unter 8%.Desweiteren hält die Auto Hold Funktion den Wagen nur bis das Gaspedal (Bremse löst sofort) getreten wird.Berganfahrhilfe ist immer aktiv (ohne dass etwas gedrückt/geschalten werden muss), aber erst ab einer Steigung von ca. 8%.Desweiteren hält die Beranfahrhilfe den Wagen kurz (also man merkt die Bremse beim Gasgeben), wie mann es gewohnt ist mit einer normalen Handbremse zu fahren.Das ist bei fast allen Herstellern so?

Gruß
softkatze

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »softkatze« (12. Mai 2013, 18:38)


828

Sonntag, 12. Mai 2013, 19:05

RE: Mängel

OK! Kenne ich so nicht.

Berganfahrhilfe bei Autos hier aus dem Fuhrpark ohne elektrische Parkbremse, hier z.B. Golf :

Auto hält für ca. zwei Sekunden die Bremskraft, dann rollen auch die zurück

Berganfahrhilfe bei Autos mit elektrischer Parkbremse, hier z.B A5,Q5 und ein i40:

Auto Hold wir mit Druck auf Bremspedal "aktiv" - Bremse zieht an und löst sich beim Anfahren

Vielleicht aber auch ein Feature welches ich noch nie bemerkt habe...

Viele Grüße

Michael

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

829

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:07

RE: Mängel

Normal würde ich Dir Recht geben, wenn da nicht 2 Dinge währen.Die Auto Hold Funktion hält den Wagen, egal welche Steigerung e.t.c und nicht nur 2 sekunden, solange wie ich das Gaspedal nicht betätige.Desweiteren wird in der Beschreibung dierekt auf Seite 5 / 41 Unter Auto-Hold keine Berganfahrhilfe (HAC) erwähnt und zusätzlich ist die Auto-Hold funktion Ausstattungsabhängig.

Auf Seite 5 / 51 der Bedienungsanleitung steht expliziet, dass der Wagen automatisch für ca. 2 Sekunden gehalten wird.Und die Berganfahrhilfe ist nicht Ausstattungsabhängig und auch nicht die elektronische Parkbremse.

Also wird hier etwas grundlegend missverstanden.Die Berganfahrhilfe funktioniert also genau so, wie Du es von Fahrzeugen ohne elektronischer Parkbremse kennst.

Aber ich kann mir aufgrund dieses Missverständnisses vorstellen, das es andere auch so sehen wie Du und die Auto-Hold funktion als Berganfahrhilfe aktivieren.Und da es sich hierbei um 2 Paar Schuhe handelt kann es auch sein, dass durch die aktivierung der Auto-Hold Funktion die Beranfahrhilfe deaktiviert wird und alle denken das währe die richtige Funktion und haben es aber Falsch verstanden.Und auf Anfrage sagt der Freundliche natürlich das ist die Auto-Hold funktionmit HAC . :schläge:

Gruß
softkatze

830

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:28

RE: Mängel

Weiss nicht, kenne es halt nicht anders, wäre nie auf die Idee gekommen unter der Berganfahrhilfe was anderes zu verstehen, weil ich es schon aus anderen Wagen genau so gewohnt bin...

Auto-Hold ist ein Extra? Ich hab noch keinen ohne gesehen, vielleicht haben die einfach ein Silent Upgrade gemacht und sich gedacht, wo doch schon alle die elektronische Parkbremse haben, dann sparen wir uns die alte Funktion und rüsten lieber den Schalter nach? Eine Konfig weniger zum bauen...

Viele Grüße

Michael

Beiträge: 110

Wohnort: Thüringen

Auto: Hyundai i40 cw

  • Nachricht senden

831

Sonntag, 12. Mai 2013, 20:58

RE: Mängel

Meiner hat kein Auto-Hold, aber die Berganfahrhilfe.

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

832

Montag, 13. Mai 2013, 04:45

RE: Mängel

Halbschnabel:

Meiner hat kein Auto-Hold, aber die Berganfahrhilfe.




Na also bitte, das ist der Beweis.Denn die Berganfahrhilfe ist ein Feature der elektrischen Parkbremse und nicht wie falsch vermutet der Auto-Hold (für mich absolut sinnlos, hätte gern auf diesen Quatsch verzichtet) funktion.Und nun kann mal jeder testen, ob die Berganfahrhilfe bei Ihm funktioniert, ohne die Auto-Hold funktion zu aktivieren!

Da bin ich ja mal gespannt, bei wem sie noch so alles nicht funktioniert.

Gruß
softkatze

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »softkatze« (13. Mai 2013, 05:41)


ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

833

Montag, 13. Mai 2013, 08:39

RE: Mängel

Leider ist "auto-hold" etwas unzuverlässig. Nach dem Treten vom Gaspedal löst es bei mir nach ca. 1 bis 2 Sekunden die Bremse, da muss ich aufpassen, dass ich kein Gummi lege. Manchmal löst er auch unerwartet oder eben nicht, so dass ich mit auto-hold schon einige Male den Wagen abgewürgt habe.

Von HAC habe ich trotz einiger Steigungen, bei denen ich anfahren musste, nichts gemerkt. Wahrscheinlich funktioniert es, wie es soll. Da ich eine EPB habe und keine Handbremse hätte ich wohl eine Fehlfunktion schnell bemerkt. :D

Meine Frontsensoren funktionieren heute wieder. Zwischenzeitlich war "rechtsaussen" dauerhaft rot. Ich bin gespannt, woran es liegt.

Mir fiel gestern beim Zeigen des i40 ein neuer Mangel auf, der mir ernste Sorgen bereitet, obwohl er "klein" ist. Ich habe Rost an den Chromteilen. Nun frage ich mich, wie auf verchromten Alu Rost entsteht oder ob Hyundai am Material gespart hat. Und es scheint nicht nur Flugrost zu sein, den ich einfach abwischen kann. Wenn der i40 nach nicht einem Jahr beginnt an Zierelementen zu rosten, dann mache ich mir ernste Sorgen darum, wo er noch rosten kann/wird.

Hobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

834

Mittwoch, 15. Mai 2013, 19:49

Mängelbehebung...

Mal was Positives:

nach 8 Wochen (ja acht Wochen) Lieferzeit kam letzte Woche endlich das Untergestell meines Fahrersitzes - mit allem was da verbaut ist inkl. Motoren der elektrischen Verstellung usw. (Gesamtwert inkl. Aus und Einbau 1500.-)

Heute wurde es verbaut inkl. dem vorderen mittleren/linken PDC Sensors (wurde kurzfristig besorgt und lackiert). Es hat alles reibungslos funktioniert und der Wagen war zur ausgemachten Uhrzeit fertig.

Und was soll ich sagen - alles funktioniert nun scheinbar wie es soll... der Sitzt ruckt nicht mehr, das ist auf einmal ein ganz anderes Fahren. Man kann sich das gar nicht vorstellen...

Ich hoffe das bleibt jetzt so und bin erstmal rundum zufrieden! =)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobi« (15. Mai 2013, 19:50)


Hobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

835

Mittwoch, 15. Mai 2013, 19:54

RE: Mängel

Zitat

Original von ruffy85
Mir fiel gestern beim Zeigen des i40 ein neuer Mangel auf, der mir ernste Sorgen bereitet, obwohl er "klein" ist. Ich habe Rost an den Chromteilen. Nun frage ich mich, wie auf verchromten Alu Rost entsteht oder ob Hyundai am Material gespart hat. Und es scheint nicht nur Flugrost zu sein, den ich einfach abwischen kann. Wenn der i40 nach nicht einem Jahr beginnt an Zierelementen zu rosten, dann mache ich mir ernste Sorgen darum, wo er noch rosten kann/wird.

das hatten wir doch schon vor gut einem Jahr mal ... die Begründung war dann glaube ich der Hochdruckstrahler einer Selbstwaschbox... hast du sowas in letzter Zeit benutzt? ich weiß nicht mehr wer das geschrieben hatte oder in welchem Thread das war aber ich kann mich gut an die Sache mit dem Hochdruckstrahler erinnern...

Andy1

Fortgeschrittener

Beiträge: 250

Wohnort: Aus dem schönen Ruhrgebiet

Beruf: Habe ich auch

Auto: i40cw 1.6 GDI

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

836

Mittwoch, 15. Mai 2013, 20:59

RE: Mängel

Stimmt da war mal was . :denk:

Ging es nicht um das aufbereitete Wasser?

G.Andy1

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

837

Donnerstag, 16. Mai 2013, 13:06

RE: Mängel

@Hobi:
Das war damals ich ;) Nach dem Winter habe ich einmal in einer anderen Waschbox mit Hochdruck die Salzreste entfernt und danach nur mit meinem Hauswasser gewaschen.

An anderen Autos, z.B. einem Zafira, den ich in derselben Anlage hochdruckgereinigt habe, zeigen sich nirgendswo Rost oder sonstige Probleme.

Auch habe ich bisher an keinem anderen Fahrzeug derart auffällig Rost an unlackierten Metallteilen gesehen, so dass ich davon ausgehe, dass Hyundai hier gespart hat. Dann lieber keine Metallteile zur Zier verbauen, denn so angegammelt sieht das schlimm aus.

Ebenfalls hat das i40 Logo auf dem Heck den ersten Winter nicht überstanden, es ist angefressen und zeigt blau-grüne Verfärbung trotz regelmäßiger Salzreinigung.

Der Lack ist dafür ohne Probleme, das hätte ich nach einigen Kommentaren hier im Forum nicht erwartet, nur das Wachs ist nahezu runter, aber das wird bei der 1. Inspektion erneuert.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

838

Donnerstag, 16. Mai 2013, 17:54

RE: Mängel

Also das mit der Hochdruckreinigung und nach ner halben Stunde Rost auf Alu/Chromteilen hatte ich auch schon beim Audi.

Ist ne ganz fiese Sache! Dabei fehlt in der Waschbox im Wasseraufbereitungs-Sumpf nur ein Magnet, der Eisensplitter wegfängt, oder mal eine Magnetreinigung. Bei mir waren am Auto sogar 2-3mm lange Metallsplitter im Lack gesteckt, weil ich wohl zu nah rangegangen bin.
Als dann die Alu-Dachreling in allen brauntönen leuchtete, bin ich direkt zum Waschboxbetreiber gefahren und hab mich beschwert.
Und, was soll ich sagen, die Boxen gingen bis heute (2 1/2 Jahre) nicht mehr in Betrieb.
Gute Erfahrungen hab ich bei uns in Württemberg mit Cleanpark gemacht. Tankstellen-Waschboxen würde ich lieber auslassen, ausser sie machen einen gut gewarteten Eindruck.

Auch bei den heimischen Hochdruckreinigern gibts ganz schöne Unterschiede:

- Hochdruckgruppe aus Messing (Kränzle) bilden Grünspan bei Spanabhebungen in der Hochdruckgruppe. Da Messing aber relativ weich ist, bleibt wenigstens der Lack verschont.
- Hochdruckgruppe aus Keramik (meist Kärcher) können sehr selten bei Materialverlust zu schmirgelerscheinungen auf Glas und Lack fürhren.
- Hochdruckgruppe aus Eisen (Billig- und Industriefabrikate) führen zum obigen Effekt, dass Rost auf Nichteisenmetallen entsteht, wenn in der Hochdruckgruppe Spanabhebung entsteht.

839

Donnerstag, 16. Mai 2013, 18:28

RE: Mängel

Unser ix20 hatte nach dem Winter ebenfalls unschöne Verfärbungen und Ablagerungen auf diversen Chromteilen. Diese ließen sich aber problemlos mit ein wenig Chrompolitur in wenigen Minuten restlos entfernen.

Hobi

Fortgeschrittener

Beiträge: 396

Wohnort: Lampertheim

Beruf: Service-Elektroniker

Auto: Hyundai i40cw

Vorname: Holger

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

840

Donnerstag, 16. Mai 2013, 19:43

RE: Mängel

Zitat

Original von ruffy85
Ebenfalls hat das i40 Logo auf dem Heck den ersten Winter nicht überstanden, es ist angefressen und zeigt blau-grüne Verfärbung trotz regelmäßiger Salzreinigung.

bei mir hat es nicht mal den ersten Tag überstanden ... aber das ist ein anderes Thema :rolleyes:

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen