Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2 901

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 19:55

Passt schon, aber es ist wirklich so daß die besten Modelle nach D gehen, weil wir Germanen mit den Autos extrem pingelig sind :flüster:


Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

2 902

Freitag, 11. Dezember 2015, 18:37

wer es glauben will, soll es glauben.......niemals sind die Endkontrollen unterschiedlich, bezogen auf das jeweilige Lieferland !

iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 903

Samstag, 12. Dezember 2015, 10:09

Vor allem legt die Produktionsplanungs-Software in aller Regel schon vor dem ersten Schweißpunkt fest, welches Fahrzeug in welches Land kommt. Da weiß noch niemand, ob es ein "gutes Auto" wird oder nicht.

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

2 904

Samstag, 12. Dezember 2015, 17:56

Moin,

eine interessante Diskussion. Ich habe nicht die Phantasie mir vorzustellen dass es bei der Produktion des i 40 in Südkorea "unterschiedliche Qualitäten", abhängig vom Zielland, gibt. Aber ist es nicht so, dass die i 40 nach ihrer Entladung in Bremerhaven mit den unterschiedlichsten Zusatzausstattungen (abhängig vom Auftrag des Bestellers) versehen werden? Ist damit nicht auch eine Art von zusätzlicher Qualitätskontrolle verbunden? Hat sich einer von uns schon einmal diese Riesenanlage angesehen (nach meiner Erinnerung kann diese bei berechtigtem Interesse besucht werden)?

Fröhlichen dritten Advent!

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

2 905

Samstag, 12. Dezember 2015, 19:13

Ich schweife mal leicht ab - Thema Endkontrolle bei der Marke mit dem Stern >klick<
Man beachte auch Beiträge 13 und 14, da geht's dann wieder um uns. ;) :D

Schlicksurfer

Busfahrer

Beiträge: 724

Wohnort: SH

Beruf: Ja

Auto: Hyundai H1 Starex 4x4; Toy LC HJ61 ; M100 bzw. 416 (aber die Schietdeichsel ist viel zu kurz); TSA/8 Feuerwehrgerätewerk Görlitz; GeländeWw auf TSA-Basis (Ausführungsbeginn)

Vorname: Schlicki

  • Nachricht senden

2 906

Samstag, 12. Dezember 2015, 22:07

Moins

Hier wird schon wieder was an Müll geschrieben das ist nicht feierlich! :auweia:

Richtig ist, dass jedes Fahrzeug bereits VOR Produktionsbeginn seine finale Destination zugeteilt bekommt - mit der entsprechenden Serienausstattung.
Diese steht dann auch auf der Checkliste für die Endkontrolle - die im übrigen für alle Fahrzeuge, die nach EU gehen, gleich ist.

Zur Frage: in Bremerhafen werden Zusätze wie AHKs, Scheibentönungen etc. montiert, die individuellen Länder- bzw. Kundenausstattungen entsprechen.
Oder aber Dinge, die aus dem Serienprozess heraus nicht machbar sind. Wie z.B. die Nebelschlussleuchte bei den damaligen H1 4x4-Starexen, die aufgrund spezieller Vorschriften unter der hinteren Stoßstange montiert werden musste wegen max. Höhenmaßen in der EU.

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 907

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 10:25

In den letzten Wochen bin ich zunehmend unzufrieden mit meinem i40, die Mängel häufen sich nach nun gut 3,5 Jahren Betrieb mit knapp über 100 tkm Laufleistung.

Unruhiger, dröhnender Motor.
Hartes Stocken beim Schalten.
Kühlmittelverlust, Leck noch nicht gefunden.
Batterie defekt.
Tempomat ausgefallen.
Parksensoren mehrfach defekt.
Kurvenlicht defekt.
Klimaanlage kaum noch Leistung.
Leerlauf niedrige, stark schwankende Drehzahl.
Beim Rollenlassen stocken, wenn Drehzahl niedrig. Kein richtiger Eigenschub mehr.

Sehr schade, in den ersten Jahren war ich bis auf kleine Mängel sehr zufrieden und ging davon aus, dass der i40 ein Auto mit hoher Zuverlässigkeit und Ausdauer ist.

Inzwischen hoffe ich, dass im Rahmen der Garantie die schlimmsten Mängel ordentlich behoben werden und er die Garantiezeit über noch fährt.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 908

Montag, 4. Januar 2016, 19:30

Hi Kollegen, hi Ruffy,
war ne Weile abwesend, weils so nicht viel zu erzählen gab.
Bis auf einige Garantie-Sachen bin ich immer noch recht zufrieden nach nunmehr 90 000 km.

Aber ein paar Sachen gabs doch, die ich hier zum besten geben will:

- Rückfahrkamera schwitzte und fiel zeitweise aus, wurde auf Garantie getauscht
- Parksensor mitte links defekt, wurde auf Garantie getauscht
- Riss im Kühler, unten am Flansch des Schlauchanschlußes, wurde auf Garantie getauscht
- Vibrationsdämpfer an der Hinterachse (Daumendicker Gummiring) ist abgerissen von der Beilagscheibe. (Hat übelst geklappert bei jedem Schlagloch.) War Werkstatt schuld, Problem war nach Reifenwechsel aufgetreten. Vermutlich Felge zu hoch eingesetzt und Vibrationsdämpfer beim Einsetzen berührt. Auf Garantie getauscht.

Mängel, die bisher noch nicht geprüft wurden (Weil zu warm....)
- Brummen/Schnarren bei minusgraden und nicht gestartetem Auto, nach dem Türöffnen. Aus der Mittelkonsole (Schnarren wird immer tiefer vom Ton her und hört nach 20 sek. auf. Hört sich nach nem Relais an, dass nicht richtig anzieht und deshalb schnarrt.

Hat da jemand von Euch schon Erfahrung? Bug oder Feature? Kann ja auch ne Dieselvorheizung oder sowas sein....


@ Ruffy,
bei mir war der Kühler undicht. Hat nur minimal getropft und wurde nur bemerkt, weil die Werkstatt den Unterboden abmontiert hat wegen Parksensor-Einbau. Da war ne kleine Pfütze auf dem Unterboden. Direkt unterm unteren Schlauch, der zum Kühler geht. Herausgestellt hat sich, dass der Kunststoffwinkel an dem der Schlauch befestigt war unten einen Haarriss hatte und nur minimal getropft hat. deshalb wurde es bei mir unter Garantie getauscht.
Niedrige Leerlaufdrehzahl hab ich auch. Dann brummt der Motor etwas lauter. Da ich aber weniger an Ampeln stehe und keinen Stop-and-go Verkehr hab, stört mich das nicht weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ratz1967« (4. Januar 2016, 19:41)


Roman

Anfänger

Beiträge: 51

Auto: Hyundai i40, Ceed GT

  • Nachricht senden

2 909

Dienstag, 12. Januar 2016, 15:14

Haben jetzt 100.000km runter.

0 euro Wartung
0 Euro Wartungsteile

1x Vorderbremsen gemacht (bin jedes Jahr 2 mal in Schottland mit dem Dicken)

Das wars. Danke Hyundai für dieses Auto :freu: . Eine Weile werden wir ihn noch fahren weil meine Frau ihn mag.

Da ich nun Kia Ceed GT fahre hätte ich gern mehr bumms im Kombi - ihr versteht ;)

Beiträge: 754

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

2 910

Dienstag, 12. Januar 2016, 15:24

Haben jetzt 100.000km runter.

0 euro Wartung
0 Euro Wartungsteile

1x Vorderbremsen gemacht (bin jedes Jahr 2 mal in Schottland mit dem Dicken)

Das wars. Danke Hyundai für dieses Auto :freu: . Eine Weile werden wir ihn noch fahren weil meine Frau ihn mag.

Da ich nun Kia Ceed GT fahre hätte ich gern mehr bumms im Kombi - ihr versteht ;)




Weshalb denn 0 euro Wartung und 0 Euro Wartungsteile?

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 933

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2 911

Dienstag, 12. Januar 2016, 15:32

Es gab einmal 5 Jahre KOSTENLOSE Wartung beim Neukauf eines Hyundais - dann gab es nur noch 5 Sicherheitschecks umsonst, und was gibts nun?

Beiträge: 754

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

2 912

Mittwoch, 13. Januar 2016, 15:05

Schlag an Hals!

Nee, es gibt ja weiter die 5 Jahre Ganranze plus 5 Schecks und bei Navi ja auch noch die 5 Updates dafür.

r19andre

Anfänger

Beiträge: 16

Wohnort: Unna

Auto: i40cw crdi Korruption Gold

  • Nachricht senden

2 913

Sonntag, 31. Januar 2016, 22:11

Moin,
leider haben wir mittlerweile auch einige kleinere Beanstandungen wenngleich wir mit dem Auto bisher sehr zufrieden sind!

Wie schon bei vielen die viel zu schwachen Heckklappendämpfer
die total bekloppte Gurtführung mitte hinten
eine fast abfallende Abdeckung der rechten scheinwerferreinigungsanlage
seit einer Woche relativ lautes klappern im Armaturenbrett, meine hinter dem Navi das Geräusch wahrgenommen zu haben

Auto ist jetzt knapp 15 Monate alt, werde dem Händler mal eine Mail zukommen lassen und wegen einen Termin anfragen.

2 914

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:20

Hallo zusammen

Wir haben unseren i40 mit dem 1,7-Dieselmotor mit 136 PS nun seit 4 Jahren im Einsatz und sind grundsätzlich zufrieden. Der Wagen bietet sehr viel Platz und ist für den Kaufpreis sehr gut ausgestattet. Ausserdem bietet er auch Fahrspass und überzeugt mit einer grandiosen Reichweite.

Gleichwohl würden wir den i40 wohl nicht mehr kaufen. Zu oft musste er in die Werkstatt. Zu oft traten Mängel auf. Zu ärgerlich sind diese kleinen Dinge, die sich auch in der Werkstatt nicht beheben lassen.

Die Mängel:
1. AFLS-Störung nach ca. 3000 km -> Beide Scheinwerfer mussten ausgetauscht werden
2. Parksensoren plötzlich defekt -> mussten ausgetauscht werden
3. Leder des Lenkrades löste sich auf -> neues Lenkrad erhalten
4. Dachreling löste sich ab -> wurde einfach runtergeklebt
5. Kunststoffabdeckung oberhalb des linken Aussenspiegels stand plötzlich nach aussen ab -> wurde wieder angeklebt
6. Heizung der Aussenspiegel funktionierte nicht mehr -> Spiegelgläser ausgetauscht
7. Eine der Düsen für die Scheinwerferreinigung fehlte plötzlich -> musste eine neue eingebaut werden
8. Dämpfer der Heckklappe zu schwach -> wurden ausgetauscht, Problem besteht aber noch immer
9. Wasser sammelt sich in der Heckklappe, führt zu einer unfreiwilligen Dusche -> keine Lösung des Problems möglich, man muss damit leben/fahren
10. Seit einem Jahr klappert es im Armaturenbrett -> könnte wohl behoben werden mit aufwendigem Ausbau und Unterfütterung, habe aber keine Lust, den Wagen wieder in die Werkstatt zu geben
11. Bei 40'000 km mussten sämtliche Bremsbeläge und die Bremsscheiben vorne asgetauscht werden -> teure Sache, war überrascht über diesen Verschleiss, wel ich den i40 nicht wie einen Rennwagen bewege
12. Im Innenraum haben vor allem die Bestandteile aus Klavierlack starke Gebrauchsspuren -> muss man wohl mit leben/fahren

Diese Auflistung ist der Grund dafür, dass ich das Auto nicht mehr so prickelnd finde. Gottlob hat die Klapperkiste 5 Jahre Garantie und die Abwicklung derselben funktioniert recht gut.

Black Pearl

unregistriert

2 915

Donnerstag, 4. Februar 2016, 11:55

Hi, das liest sich ja nicht gut.

"nun seit 4 Jahren im Einsatz"
Dann würde ich mich aber um Erledigung des Punktes 10 (Armaturenbrett) kümmern.

Auch wenn es dich anscheinend nicht stört, ist die Garantie bald vorbei.
Selbstzahler ?(

2 916

Donnerstag, 4. Februar 2016, 13:29

Tja, die ganzen Umtriebe mit Fahrzeug bringen, Ersatzfahrzeug organisieren, Fahrzeug wieder abholen sind mir in Anbetracht des Umstandes, dass die Armaturenbrettgeschichte wohl ein wenig länger dauern wird, ein Graus.

Aber zum Glück steht ja noch ein Rückruf in Sachen Kupplungsschalter an, dann können die beiden Dinge in einem Aufwasch erledigt werden.

Black Pearl

unregistriert

2 917

Donnerstag, 4. Februar 2016, 13:34

Hi,
das ist natürlich ein Argument.

Eine gute Werkstatt erledigt die Arbeiten am Armaturenbrett in ein paar Stunden b.z.w. ein Tag.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

2 918

Donnerstag, 4. Februar 2016, 13:37

Manch einen stört es nicht. War hier auch schon zu lesen. ;)

Black Pearl

unregistriert

2 919

Donnerstag, 4. Februar 2016, 13:54

@realmaster
Das kann ja sein, aber wenn das Auto verkauft werden soll o.ä. wird das bestimmt zu einem Problem.

Zum Karneval passend: Jede Jeck is anders! :thumbsup:

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

2 920

Donnerstag, 4. Februar 2016, 13:58

Ja sicher, ganz deiner Meinung. Ich bin da auch pingelig. War auch sehr begeistert, als ich zum Vorführen des Sachverhalts terminiert war und es an dem Tag nicht klapperte. =)

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen