Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

realmaster

Meister

Beiträge: 2 835

Auto: i40 Limousine "Style" 1.7 CRDi 136 PS Pluspaket/Sitzpaket

Vorname: Thomas

  • Nachricht senden

2 381

Mittwoch, 11. Februar 2015, 14:17

@J-2 Coupe
Nein, das kann man eventuell erwarten. Verlangen schon gar nicht und Respekt setzt voraus, dass ich meinem Gegenüber den auch entgegenbringe. Ich gehe nicht gönnerhaft ins Autohaus und sage ihr dürft jetzt mal und winke mit dem Schlüssel. Nein, ich möchte etwas und wenn gute Arbeit geleistet wird, honoriere ich das entsprechend. Ich arbeite auch als Dienstleister, aber ich bin auch ein Mensch! Man kann doch über alles reden und wenn man sich nicht einig wird, kann man immer noch zu Felde ziehen. Das Gelabere, was hier einige "Kundenkönige" zelebrieren, macht mir Angst. Angepasst, aalglatt und doch sooo dumm.


Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

2 382

Mittwoch, 11. Februar 2015, 15:27

Da sagst du etwas gant richtiges! :teach: Denn wenn ich ins Autohaus gehe, erwarte ich als zukünftiger Kunde mit Respekt und nicht als Mensch zweiter Klasse behandelt zu werden ungeachtet dessen, ob ich ein Fahrzeug in diesem zuvor erworben habe oder nicht. Wenn ich als Dienstleister oder Händler nicht schaffe persönliche Befindlichkeiten zurückzustellen, sollte ich mir Fragen über die richtige Wahl meines Berufes stellen. Und wenn ich als "Vertragshändler" einer Marke nicht damit leben kann, dass nicht alle Fahrzeuge bei mir gekauft werden welche ich letztendlich Kundendienstlich zu betreuen habe, sollte ich lieber den Vertrag mit dieser Marke aufkündigen und freier Händler werden. Denn es wäre "dumm" zu glauben, dass man nur als alleiniger Vertreter einer Marke seinen Kunden etwas verkaufen dürfte, was man dann daraufhin "gönnerhaft" Kundendienstlich betreut.

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

2 383

Mittwoch, 11. Februar 2015, 15:56

Ich würde aus der Debatte gerne etwas Luft lassen: Grundlage allen Handelns sind Verträge, es steht in aller Regel dem Unternehmer wie dem Kunden frei, einen Vertrag abzuschließen oder dieses zu lassen. Der Regelfall ist natürlich, dass es zu einem Vertrag kommt. Stehen dem aber irgendwelche tatsächlichen oder gefühlten Hindernisse im Wege, kommt es eben zu keinem Vertrag. Und damit muß man leben. Kampfgeschrei führt nicht wirklich weiter. :flüster: :flüster: :flüster:

Nach meiner Erfahrung zahlen sich Höflichkeit und Fairness immer aus. Hier gilt die alte Regel: So wie man in den Wald hineinruft, so kommt es heraus. Eigentlich alles ganz einfach.

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 384

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:50

Warten+warten, 100% Zustimmung von mir. Wollte mich jetzt erst lange auslassen, aber du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht. Zum Dienstleistungsgedanken kann ich nur sagen, dass wir so schlecht in Deutschland nicht sind, es werden halt immer noch die 10 Jahre alten Kamellen rausgeholt. Keiner zwingt einen Kunden, ein bestimmtes Autohaus zu betreten, insofern lasse ich die Frage, wer was von wem will, mal unbeantwortet. Arbeit muss auch bezahlt werden. Und viele vergessen, dass auch der selbstverständliche Kaffee für den Händler nicht umsonst, nicht mal die Tasse wird umsonst abgewaschen. Ich kenne aber Leute , die gehen am ersten Wochenende zum Frühjahr fest bei Opel, am zweiten WE zu Mercedes usw. Trinken überall Kaffee und futtern Kuchen oder lassen sich gratis die Ski schleifen (jetzt gerad bei uns gewesen), kaufen in den nächsten 8 Jahren kein Auto, aber meckern über mangelnden Service. Wie gesagt, ich erwarte von einem Autohaus Höflichkeit, Verständnis Kompetenz und diese ersten beiden Dinge bringe ich auch mit und ich hab noch keine Probleme gehabt.

Black Pearl

unregistriert

2 385

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:55

:] :!: :super: :prost:

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 386

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:58

Wie gesagt, ich erwarte von einem Autohaus Höflichkeit, Verständnis Kompetenz und diese ersten beiden Dinge bringe ich auch mit und ich hab noch keine Probleme gehabt.
Sehr wahre Worte! Und da sollte es keine Rolle spielen, ob ich da zuvor einen Wagen gekauft habe oder nicht. Und das besonders, wenn es sich um einen Vertragshändler handelt. Denn dieser representiert letzendlich auch die Marke.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2 387

Mittwoch, 11. Februar 2015, 22:19

Ein Händler unterscheidet - wie jeder Kaufmann - zwischen verschiedenen Kundentypklassen:

1. Kunde kauft immer bei mir, und lässt alles in meiner Werkstatt machen
2. Kunde kauft bei mir und anderen, lässt aber überwiegend in meiner Werkstatt arbeiten
3. Kunde kauft nicht bei mir, nutzt aber regelmäßig meine Werkstatt
4. Kunde kauft nicht bei mir, nutzt meine Werkstatt nur für Garantiearbeiten

Wenn diese 4 unterschiedlichen Kundentypen gleichzeitig um einen Termin nachsuchen würden, in welcher Reihenfolge würde die Terminvergabe wohl stattfinden?

Beiträge: 79

Wohnort: Köln

Auto: i40 1,7 CRDi

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

2 388

Mittwoch, 11. Februar 2015, 22:20

@Trias666, @HoffisRenner
Besser hätte man es nicht zusammenfassen können. :thumbsup:
Und auch der eine oder andere Verkäufer oder Dienstleister mit abstrusen Vorstellungen wird früher oder später erkennen müssen, wer ihm seine Brötchen bezahlt.

Yoshy

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: Berlin

Beruf: Qualitätsprüfer

Auto: Hyundai i40 Style Kombi, 1.7 CRDI,Automatik, Business-Paket + Business Advantage Paket, Panoramadach

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

2 389

Donnerstag, 12. Februar 2015, 06:06

@J-2 Coupe
Jetzt sag mir mal, wie oft dieser Fall im Monat eintritt?

Oder wie oft dieser Fall überhaupt im Jahr eintritt?

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 390

Donnerstag, 12. Februar 2015, 06:32

Wenn diese 4 unterschiedlichen Kundentypen gleichzeitig um einen Termin nachsuchen würden, in welcher Reihenfolge würde die Terminvergabe wohl stattfinden?

Wie soll denn ein Vertragshändler einen Neukunden einstufen können, welcher erstmalig mit seinem Wagen zu dieser Werkstatt fährt, wenn er ihn gleich nach deiner "Selektionsart" als Kunden Nr. 4 betrachtet. Er gibt ihm ja noch nicht einmal die Chance zum Kunden Nr. 2 zu werden. Denn ich glaube nicht, dass ein Kunde wiederkommen würde, wenn er nicht nur zweitklassig, sondern so wie von Dir beschrieben, sogar viertklassig behandelt werden würde. Und wenn das hier für den einen oder anderen OK, dass in den Vertragswerkstätten eine Zweiklassengesellschaft herrschen soll, dann sollte man Hyundai vielleicht einmal eine Anregung schicken, bei ihren Garantiebedingungen einen Zusatz zu machen. Und zwar, 5 Jahre Garantie, ohne Kilometerbegrenzung, aber nur bei dem Händler wo sie ihr Fahrzeug gekauft habe. Also achten sie in den ersten 5 Jahren darauf, nicht zu weit von ihrem Stammhändler wegzufahren. Das wäre dann doch nur fair, den Kunden darauf hinzuweisen. Ich glaube, das würde Hyundai im Bereich Image und Kundenfreundlichkeit ganz weit nach vorn bringen. :thumbdown:

Blackhawk77

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Wohnort: Recklinghausen

Auto: Hyundai i40 CW CRDI

Vorname: Marek

  • Nachricht senden

2 391

Donnerstag, 12. Februar 2015, 07:05

Moin Moin ,

Leute so mancher hier wäre lieber Verschwörungstheoretiker geworden oder so. Mal ganz ehrlich, meint ihr eine Werkstatt stuft Kunden nach Kriterien ein wie "Der hat hier gekauft, oder der kommt nur bei Garantie"? Das ist ehrlich gesagt aus meiner Sicht totaler Schwachsinn. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es eher auf den Nasenfaktor ankommt. Entweder ich kann mit dem Kunden gut oder nicht. Ich selbst habe den Fall bei meinem ersten Hyundai gehabt, obwohl ich da mein Auto gekauft habe, kam ich mit dem Meister nicht wirklich klar, auch ein Wechsel der Werkstatt innerhalb der Dramas-Gruppe hat da nicht geholfen. Bei Garantiesachen ist es ziemlich eskaliert und es wurde nur seeehr widerwillig etwas gemacht, es passte einfach nicht. Was sich nach dem Unfall um so mehr bemerkbar machte, dass man irgendwie kein Interesse hatte, mir weiter zu helfen. Bei dem jetzigen Händler sieht die Sache ganz anders aus, hatte auch eine Garantiesache, da hat er mir empfohlen, mir eine Hyundai Werkstatt in der Nähe zu suchen, weil es von der Entfernung her günstiger wäre. Das habe ich dann auch getan und bin in das Autohaus WBR in Marl, da wurde mir schnell und kompetent weitergeholfen. Einen Termin zum Tausch der Parksensoren gab es sehr zügig und es wurde dann noch mehr gemacht als beauftragt, weil dem Mechaniker aufgefallen ist, dass die Dachreeling hoch gekommen ist (hatte ich nicht bemerkt bzw. nicht darauf geachtet).

Jetzt aktuell habe ich ein Problem mit dem Radio, damit bin ich auf Empfehlung von WBR zu meinem "Stammbetrieb" gefahren. Und ihr ahnt es schon, es wurde mir auch schnell und kompetent weitergeholfen, das Radio wird ausgetauscht. Außerdem hat man auch noch ein paar anderen Sachen, die ich angemerkt hatte, erledigt.

Und mal ehrlich, mit beiden Werkstätten bin ich zufrieden, und komme gut mit denen klar. Ich kann da echt keinen Unterschied erkennen. Außerdem ist es so, heutzutage verdienen die Händler eigentlich das meiste Geld in der Werkstatt und nicht mit den Autos. Da ist jeder froh, wenn ein Kunde was machen lässt, egal ob Garantie oder nicht.

Info: Wie schon erwähnt gibt es was neues zum Radio. Es wird getauscht und ist gestern eingetroffen. Es gäbe wohl vereinzelt Probleme bei Radios aus dem Bj. 2012/Anfang 2013. Es hieß ein Lüfter wäre defekt, das ist bei kalten Temperaturen nicht ganz so schlimm, bei warmen Temperaturen könnte das aber zum Problem werden und zum Ausfall führen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (12. Februar 2015, 07:21)


J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 883

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

2 392

Donnerstag, 12. Februar 2015, 09:42

Ein Händler lässt sich da natürlich nichts anmerken. Der eine Kunde wird halt schnell dazwischengeschoben, der andere muss bis morgen warten. Der eine bekommt einen kostenlosen Leihwagen, der andere muss dafür ein wenig bezahlen, der nächste bekommt einen Leihwagen nur gegen volle Bezahlung. Aber ihr habt Recht: Es gibt keinen Unterschied! Ist mir auch in 30 Jahren KFZ-Branche nie einer aufgefallen..... :gaehn:

@Yoshy
Ich habe im Konjunktiv geschrieben, nicht im Indikativ! :)

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

2 393

Donnerstag, 12. Februar 2015, 09:55

Eigentlich ist schon alles gesagt - eben nur noch nicht von jedem

Und Frieden auf Erden, wir sind doch hier nicht in der Selbsthilfegruppe "Kommunikationserfolg ohne Aggression".

LG Horst :winke:

Beiträge: 729

Auto: i40cw 1,7 CRDi 5-Star Silver Edition, Creamy White

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 394

Donnerstag, 12. Februar 2015, 11:37

@warten + warten

Das trifft meine vollste Unterstützung! :thumbsup:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

2 395

Freitag, 13. Februar 2015, 19:38

ICh kann vielen Sachen hier aus eigener Erfahrung zustimmen. Verkauf und Werkstatt sind zumindest bei den größeren Autohäusern zwei verschiedene Paar Schuhe. Meine WErke hat drei Meister und jeder Meister hat in seinem Team nochmal eben die Gesellen oder was auch immer. Mir geht es auch so, dass ich mit dem einen Meister nicht so kann, mit dem anderen klappt es super. Ich habe das einmal ganz sachlich angesprochen und wenn ich jetzt einen Termin mache, sage ich immer, ich würde gern einen Termin machen, nach Möglichkeit beim Team von Meister A, und bisher haben wir immer einen Termin gefunden. Ich kenne das Autohaus sehr gut und sehr lange und ich habe inzwischen sogar meinen persönlichen Gesellen. Nach all den Jahren muss ich dazu nicht einmal mehr etwas sagen. Und sogar in der WErkstatt wird es wegen der Größe und Übersichtlichkeit so gehandhabt, dass bestimmte Mitarbeiter bestimmte Fahrzeuge bekommen. Manchmal eben auch Kundenbezogen. Ich bin da sicherlich eine Ausnahme, aber wenn man höflich ist, ist so etwas manchmal machbar.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 483

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

2 396

Samstag, 14. Februar 2015, 13:12

Ich habe mit meinen Händlern keine Probs, die sind immer seeeehr nett zu mir. Auch die Jungs in der Werkstatt. Es ist sicher auch ein großer Vorteil, wenn man eine Frau ist. :D

Black Pearl

unregistriert

2 397

Samstag, 14. Februar 2015, 13:41

OT

Bei deinem Aussehen ist das kein Wunder :thumbsup:
Ich schicke immer meine Frau in die Werkstatt (Termine ausmachen, etc.)

Nein,
mal ehrlich ich habe bis jetzt nur einmal eine Werkstatt wechseln müssen. Der Meister war ein bisschen überfordert und hat keine Termine eingehalten.

Samantha1993

First Lady

Beiträge: 2 483

Wohnort: Forchheim

Beruf: Studentin

Auto: Veloster GDI

Hyundaiclub: keiner

Vorname: Samantha

  • Nachricht senden

2 398

Sonntag, 15. Februar 2015, 13:24

Danke :blume: Aber es hängt sicher nicht nur am Aussehen wie man in einer Werkstatt behandelt wird. Manche Kunden haben anscheinend nie gelernt wie man sich zu benehmen hat, auch wenn man noch in der Garantie ist!

warten + warten

Der Glückliche

Beiträge: 290

Wohnort: Kiel

Beruf: Unternehmensberater

Auto: i40 premium 2.0 Automatik

Vorname: Horst

  • Nachricht senden

2 399

Sonntag, 15. Februar 2015, 16:01

Ich will in diesem Forum auf keinen Fall die Frau von Pappritz geben. Aber es ist schon richtig: Höflichkeit und gutes Benehmen zahlen sich im Geschäftsleben immer aus. Wer mit einem Lächeln im Gesicht und freundlichem Ton an der Serviceaufnahme erscheint, wird sein Echo erleben. Und genauso ist es, wenn das Gegenteil praktiziert wird.
Einen schönen Sonntag noch -auch wenn es hier an der Ostseeküste trübe ohne Ende ist.

Horst ?(

memphis

Schüler

Beiträge: 108

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Maschinenschlosser

Auto: noch I40 Kombi.....warte seid Ende Mai auf einen Tucson

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

2 400

Samstag, 21. Februar 2015, 23:46

Zufall oder Fehler

vor der 2.Durchsicht..angegebene Mängel Parksensoren vorne Dauerpipton,Lekrad Abblättern der Beschichtung ---alles erledigt Garantie :freu: ,nach ca 5 Tagen der Durchsicht, rote Lampe der Parkbremse angegangen -angerufen--vorbeikommen-- Verschluss vom Bremsflüssigkeitsbehälter nicht richtig verschlossen-Austritt,ehrlich sind se gewesen ,der Werksmeister meinte ...kann schon mal passieren ;( :denk: ,freundlich wie ich bin sagte ich "Wir sind alle nur Menschen" :blume: 3 Tage später Ausfall der Rückfahrkamera alles nur noch blau..Warning...bla bla,Usb Stick funktioniert auch nicht mehr Warning...bla bla, der Bordcomputer zeigt nur noch beim Volltanken 615 km Reichweite ,vor der Durchsicht waren es immer ca 830 km ausprobiert, und es sind ca immer noch 15-20 Liter drin obwohl der BC nur noch 50 km Rest anzeigt, und seit gestern ist der akkustische Warnton Anschnallen auch nicht mehr zu hören!!! :stop: :unentschlossen: ,also Montag wieder anrufen beim Freundlichen ....!Ist das alles Zufall diese elektron. Fehler oder ist da bei der Durchsicht etwas schief gegangen siehe Bremsflüssigkeit? Bin z.Zt. etwas genervt :mauer: vom Auto weil bis Nov.14 , tadellos alles gelaufen ist! X(

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen