Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

haustheman

Schüler

Beiträge: 66

Auto: Weißen Tucson Premium 2.0 185 PS mit volle Hütte

  • Nachricht senden

361

Mittwoch, 20. Mai 2015, 14:06

@ Hoerb
Also ich habe es auf grader Strecker, fast von heut auf morgen gemerkt das was nicht stimmt... Habe darauf ersma selber Hand angelegt, ihn vorne aufgebockt, um zu sehen ob ich iwas sehen kann oder so, da habe ich gemerkt, dass das ganze Rad "locker" war! Es hatte tüchtig Spiel... Der Wagen wurde dann nach Hyundai über die Mobi Garantie abgeschleppt...

Und wie masterofdisaster sagte, es handelte sich um die Mutter der Antriebswelle die sich gelöst hatte. Laut Werkstattmeister wurde aber auch direkt ein neues Lager eingesetzt, da dies durch die kurze Fahrdauer schon in mitleidenschaft gezogen werden kann bzw. bei mir schon der Fall war.

Es wurde anstandslos gemacht und es soll grade beim Diesel, ein bekanntes Problem sein.


Italiano Vero

Anfänger

Beiträge: 47

Wohnort: Aargau

Auto: Hyundai i40 Combi (Version 2014 Premium)

  • Nachricht senden

362

Samstag, 23. Mai 2015, 11:13

@masterofdisaster
Wie hat sich das Fahrkomfort verändert im Verhältnis zum originalen Fahrwerk?

Hast du grosse Einschränkungen beim fahren in Tiefgaragen oder Parkplätze bezüglich anstehen an beim Parkieren u.s.w.?

masterofdisaster

Fortgeschrittener

Beiträge: 358

Wohnort: Ehlen

Auto: i 40 cw 2,0 lpg

Hyundaiclub: wäre nicht schlecht

  • Nachricht senden

363

Samstag, 23. Mai 2015, 17:40

das fahrwerk ist jetzt im vergleich zur serie deutlich straffer. man hat nicht mehr das problem dass des auto nach bodenwellen nachschwimmt. es ist sportlicher aber dennoch etwas komfortabel.
einschränkungen habe ich bisher nur bei hohen bordsteinen gehabt, aber da hat ja jedes tiefergelegtes auto probleme. bei extrem steilen auffahrten im parkhaus bin ich schonmal aufgesetzt aber da bin ich auch mit der c-klasse (serie) von meinem vater aufgesetzt.

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

364

Montag, 25. Mai 2015, 13:43

also ich glaube Euch schon das der Fahrkomfort fast nicht leidet wenn die Federn neu verbaut sind, aber wenn die Tieferlegungsfedern gesetzt sind und mal 5 Jahre im Wagen sind, sieht die Sache schon anders aus. :grrr:

otto05

Bin der neue hier :freu:

Beiträge: 836

Wohnort: Hessen

Beruf: Operator

Auto: Hyundai I 40 CW 1,6 5Star Edition

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

365

Dienstag, 26. Mai 2015, 21:57

sieht alles optisch gut aus taugt aber nix Fahrkomfort wird gemindert........meine Meinung

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 688

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

366

Dienstag, 26. Mai 2015, 22:02

tja....der eine will mehr Komfort; dem anderen reicht wenig Komfort.

haustheman

Schüler

Beiträge: 66

Auto: Weißen Tucson Premium 2.0 185 PS mit volle Hütte

  • Nachricht senden

367

Dienstag, 26. Mai 2015, 22:40

So sehe ich es auch :P Man weiss genau was man mit ner Tieferlegung bewirkt und sich ggf mit antut... Es gibt nur Tief und bisschen weniger Komfort, oder Hoch und Komfort... Eigentlich sehr einfach :D :D

Andy_Y

Fortgeschrittener

Beiträge: 498

Wohnort: Essen

Beruf: Selbstständig bei AW Autostyling

Auto: Hyundai Coupe J2, Genesis Coupe

Vorname: Andy

  • Nachricht senden

368

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:59

Dafür wird die Straßenlage wieder etwas verbessert. Eibach ist nicht so viel härter, H&R merkt man deutlich. Federn sollten sich relativ zügig ändern, nach wenigen Wochen sollte sich nicht viel ändern. Sonst hast du eh ein Problem mit der Eintragung wenn die Höhe nicht mehr stimmt. Das haben eh viele wenn sofort eingetragen wird. :-P Nach 5 Jahren kann man dann mal ordentliche B6 Dämpfer verbauen.

Das ist alles Grundsatzdiskussionen. Auspuff, Fahrwerk, Felgen etc. Die einen mögen Veränderungen am Wagen, die anderen nicht. Das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Ich finde Tuning gut, sonst würden nur Serienkisten rumfahren und es wäre total langweilig auf den Straßen. Überlegt mal, einmal im Jahr hätten wir am Bodensee die SWB - SerienWorld Bodensee. Da geht doch keiner hin. :D

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

369

Mittwoch, 27. Mai 2015, 14:10

Andy, besser kann man es nicht ausdrücken.

crank1911

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: HSK

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

370

Freitag, 29. Mai 2015, 16:33

Hallo,

eigentlich wollte ich meinen nicht tiefer legen, habe nur hinten Spurplatten verbaut, 36mm pro Achse, das Pro Kit von Eibach ist vorn 30 hinten 25 oder ist er bei 30/30 auch vorn hinten gleichmäßig tief? Hat mal jemand nähere Bilder für mich. Dank Euch im voraus.

Markus.

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

371

Sonntag, 31. Mai 2015, 22:44

@ Hoerb
Also ich habe es auf grader Strecker, fast von heut auf morgen gemerkt das was nicht stimmt... Habe darauf ersma selber Hand angelegt, ihn vorne aufgebockt, um zu sehen ob ich iwas sehen kann oder so, da habe ich gemerkt, dass das ganze Rad "locker" war! Es hatte tüchtig Spiel... Der Wagen wurde dann nach Hyundai über die Mobi Garantie abgeschleppt...

Und wie masterofdisaster sagte, es handelte sich um die Mutter der Antriebswelle die sich gelöst hatte. Laut Werkstattmeister wurde aber auch direkt ein neues Lager eingesetzt, da dies durch die kurze Fahrdauer schon in mitleidenschaft gezogen werden kann bzw. bei mir schon der Fall war.

Es wurde anstandslos gemacht und es soll grade beim Diesel, ein bekanntes Problem sein.

Ist die Mutter der Antriebswelle eigentlich nicht mit einem "Kerbschlag" (+Farbstrich zum Vergleich) gesichert?

crank1911

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: HSK

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

372

Dienstag, 2. Juni 2015, 07:27

Frage an alle,

wenn man leichte Rückenprobleme hat,viel auf Autobahnen unterwegs ist, könnt ihr mir trotzdem zu einer Eibach Tieferlegung raten? Vielleicht ist gerade auf Autobahnen der Unterschied nicht so extrem. Das Geeier in den Kurven gefällt mir zur Zeit gar nicht. Ach ja Reifenkombi: 225/40R18

Gruß der Markus.

meckie

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Garlitz

Auto: Hyundai i40 cw CRDi Premium Tieferlegung und Hyundai i30 turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

373

Dienstag, 2. Juni 2015, 08:03

wenn man leichte Rückenprobleme hat,viel auf Autobahnen unterwegs ist, könnt ihr mir trotzdem zu einer Eibach Tieferlegung raten?
Ich habe Eibach drin und kann mich auf der Autobahn nicht darüber beschweren. Das sollte keine Probleme mit sich bringen. Bei schlechten Straßen allerdings, kann ich eine Tieferlegung bei Rückenproblemen nicht empfehlen. Ach so: bei Ehefrauen, die gern mal die Bordsteinkante beim Einparken mitnehmen, kann ich eine Tieferlegung auch nicht empfehlen. :mauer:

haustheman

Schüler

Beiträge: 66

Auto: Weißen Tucson Premium 2.0 185 PS mit volle Hütte

  • Nachricht senden

374

Dienstag, 2. Juni 2015, 13:43

@Hoerb
Ja ist sie... und das war eindeutig frisch in meinem Fall!

Hoerb

Gipfelstürmer

Beiträge: 700

Wohnort: Bayern

Auto: Hyundai i40 cw 1.7 CRDI/136PS, Fifa Gold, stone grey

  • Nachricht senden

375

Dienstag, 2. Juni 2015, 19:17

nun wenn die Mutter einen Kerbschlag hat, wie kann sie sich dann einfach lockern? Verstehe ich irgendwie nicht, sie kann sich durch die Kerbe doch nicht lose drehen, oder?
Oder wurde die Mutter ab Werk schon zu lose montiert und dann mit Kerbschlag versehen?

Ich bitte um Auflösung! ;)

BWManiac

Anfänger

Beiträge: 4

Wohnort: NRW

Auto: Hyundai i40

  • Nachricht senden

376

Donnerstag, 4. Juni 2015, 16:35

Hallo,

eigentlich wollte ich meinen nicht tiefer legen, habe nur hinten Spurplatten verbaut, 36mm pro Achse, das Pro Kit von Eibach ist vorn 30 hinten 25 oder ist er bei 30/30 auch vorn hinten gleichmäßig tief? Hat mal jemand nähere Bilder für mich. Dank Euch im voraus.

Markus.
Hab bei meinem vor ca. 2 Wochen das Eibach Kit einbauen lassen. VA 30mm HA 25mm. Bin mehr als zufrieden. Kurvenlage ist super. Kein Vergleich zum Serienfahrwerk. Das er insgesamt straffer liegt dürfte klar sein. Am Anfang war ich schon ein wenig erschrocken weil er mir sehr hart vorkam. Lag aber wohl daran das ich durch den Serienkomfort sehr verwöhnt war. Auf schlechten Strecken und langsamer Fahrt merkt man die Federn dennoch spürbar. Sie sind in meinen Augen aber klar Autobahn und alltagstauglich. Nicht zu vergessen das 18 Zoll Räder den Komfort ebenfalls nicht unbedingt erhöhen.
»BWManiac« hat folgendes Bild angehängt:
  • image.jpg

crank1911

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: HSK

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

377

Donnerstag, 4. Juni 2015, 20:45

meckie,BWManiac
na da sag ich doch mal vielen dank für die Infos
und das Bild
gruß
Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »crank1911« (4. Juni 2015, 21:08)


meckie

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: Garlitz

Auto: Hyundai i40 cw CRDi Premium Tieferlegung und Hyundai i30 turbo

Vorname: Nico

  • Nachricht senden

378

Freitag, 5. Juni 2015, 09:18

Das Geeier in den Kurven gefällt mir zur Zeit gar nicht. Ach ja Reifenkombi: 225/40R18

Hey Markus,
die Kurven machen deutlich mehr Spaß :grrr:
Was mir jedoch aufgefallen ist, ist die Veränderung meines Fahrverhaltens: Ich fahre jetzt deutlich vorausschauender in Bezug auf die vor mir liegenden Fahrbahneigenschaften (Schlaglöcher und Bodenwellen). Stellenweise würde ich mir im Navi noch die Option wünschen, dass eine Route angezeigt wird, die auch für Autos mit Tieferlegung fahrbar ist :D .

Optisch gesehen lohnt es sich aber ebenfalls, wie man ja auch gut an dem Bild von BWManiac sehen kann.

379

Freitag, 5. Juni 2015, 10:08

...Ich fahre jetzt deutlich vorausschauender...

Was besonders nachts nicht unbedingt leichter sein dürfte, da die Tieferlegung schließlich Leuchtweite kostet.

crank1911

Anfänger

Beiträge: 33

Wohnort: HSK

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

380

Freitag, 5. Juni 2015, 18:32

tempo-maat
Dann werde ich mein Licht einfach höher stellen lassen,
das habe ich nachdem er neu war schon gemacht, optimal,
aber immer so das ich niemanden blende.
Gruß
der Markus

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher