Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

301

Montag, 21. Juli 2014, 16:21

Sepp, hattest du nicht mal geschrieben, dass du deine Federn noch nachträglich hast stauchen lassen? Da brauchste dich dann auch nicht wundern, dass das unfahrbar wird. Selbst meine Eibach sind nach 40tkm schon grenzwertig und ich benutze den 40er weder als Lastenesel noch mit Hängerbetrieb.

Grüße


302

Dienstag, 22. Juli 2014, 00:38

@I40cw and I
Ich wusste genau, dass du mir jetzt mit diesem Hyundai Datenblatt kommst. Nimm mal den dritten Link von mobile.de, da kannste dir jeden Motor mit jeder Ausstattung angucken. Ich weiß nur nicht, wie du auf die 155kg kommst, 1685-1447 sind 238!?

Mal abgesehen davon würde das bedeuten, dass ein 1.7er Style andere Federn bekommen müsste als 1.7er Style Automatik und dieser andere als ein 1.7er blue Style und der 1.7er Premium Automatik noch wieder ganz andere ... und das ganze dann noch mal für die unterschiedlichen Baujahre, denn ein 1.7er blue style und ein 1.7er bly style unterscheiden sich auch nochmal denn das 2011er modell wiegt 1560kg und das 2012er 1548.

Wenn du also vom Gewicht und nicht der Fahrweise abhängig machen willst, welche Federn da reinsollen ... :thumbsup: ...viel Spass!

Es gibt noch kein Gewinde für den i40 - ich hätte es sonst :D Außer Eibach kannst da alles knicken und da geb ich moppi Recht - nicht umsonst als original Zubehör geführt. Und es geht auch nicht darum, wie schwer das Auto jetzt genau ist, sondern darum dass die H&R einfach Schrott sind im Vergleich zu den Eibach, was Fahrkomfort und Haltbarkeit angeht.

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

303

Dienstag, 22. Juli 2014, 07:26

Das mit dem Gewicht ist aber trotzdem nicht ganz abwegig, ich weiss leider nicht mehr ob es bei meinem 1,6 Seat Altea, oder beim 1,6 Kia Ceed Kombi (beide Benziner) war, da gab es auch andere Federn von H&R als für die Diesel Modelle. Warum wohl?

Habs gefunden, beim Altea war es so bis zu einer vorderen Achslast bis 1020 kg waren es die 29261-1 und darüber die 29261-2. Eventuell hat man das beim i40 versäumt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »softkatze« (22. Juli 2014, 07:45)


softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

304

Dienstag, 22. Juli 2014, 08:24

Bei genauerem hinschauen gibt es ja für den i40 auch 2 verschiedene 28903-1 und 28903-2.
Wer hat denn nun welche? Ich denke ich habe die 28903-1 drin VA und HA 40mm und nicht 35mm. Deshalb der Unterschied?

305

Dienstag, 22. Juli 2014, 09:07

Ändert alles nix daran, dass trotzdem nicht das Gewicht sondern die Fahrweise ausschlaggebend für Verschleiß/Abnutzung/Einsacken/ etc.pp. ist. Warum gibt es dann von Eibach keine unterschiedlichen Federn für die Motoren!?

306

Dienstag, 22. Juli 2014, 09:13

Ich hab nochmal geschaut!, Modell 1.7 CRDi 100kW/85kW 1.6/2.0

H&R
  • Tieferlegung Vorn / Hinten
    35 mm / 35 mm
  • Achslast Vorn / Hinten
    egal / egal
  • Baujahr von / bis
    07.11- Heute
Eibach
  • Tieferlegung Vorn / Hinten
    30 mm / 30 mm
  • Achslast Vorn / Hinten
    bis 1200 kg / bis 1150 kg
  • Baujahr von / bis
    07.11 - Heute
Eibach gibt dort sogar eine Grenze vor, H&R nicht, was NOCH deutlicher macht, dass das Gewicht EGAL ist!

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

307

Dienstag, 22. Juli 2014, 10:20

H&R ist das Gewicht wirklich wurscht. Beispiel Genesis Coupé. Da gibts für den 2.0 Turbo und den 3.8 V6 exakt die gleichen Federn. Das Problem ist, für den 3,8er sind sie eigentlich zu tief und schlagen gern durch (unabhängig von der Fahrweise) und durch das fehlende Motorgewicht beim Turbo steht das Auto vorn höher als hinten, was völlig bescheuert aussieht.

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

308

Dienstag, 22. Juli 2014, 10:40

Ach nee, ich denke das Motorgewicht spielt keine Rolle beim Durchschlagen?! :mauer:

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

309

Dienstag, 22. Juli 2014, 10:43

Das hab ich nie behauptet. Natürlich spielt das ne Rolle. Wenn die Federn dem Fahrzeuggewicht nicht angepaßt sind, dann schlagen sie durch oder das Auto ist zu hoch. Ist ja eigentlich ne logische Geschichte. ;) Und da können 50-100 kg Unterschied ne Menge ausmachen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »1220 Moppi« (22. Juli 2014, 10:49)


softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

310

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:03

Nicht persönlich nehmen, aber lies .al weiter vor hier. Da gibts ein paar Schlaumeier die behaupten das Gegenteil. Denke auch, dass Turbolader und so weiter und auch Ausstattungspakete sehr ins Gewicht fallen.

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:18

Ich konnte dieser Argumentation nicht folgen, daher hab ich das nicht intensiv gelesen. ;)

Zitat

Eibach gibt dort sogar eine Grenze vor, H&R nicht, was NOCH deutlicher macht, dass das Gewicht EGAL ist!
Im Gegenteil. Das macht eigentlich nur deutlich, dass H&R billiger Schrott ist und Eibach sich die Mühe macht verschiedene Varianten herzustellen, was Eibach-Federn generell etwas teurer macht.

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

312

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:53

Na da haste wohl nicht aufgepasst jetzt? :D Auch von H&R gibts 2 Versionen. Und ich kann seit Jahren nichts Negatives über H&R in verschiedenen Fahrzeugen sagen.

nerodom

Profi

Beiträge: 658

Beruf: Schwimmmeister

Auto: i30 GD/ i10 IA

Vorname: Dominique

  • Nachricht senden

313

Dienstag, 22. Juli 2014, 12:37

Es gibt 2 H&R Kits

Das 40er ist für die Limo und
das 35er ist für den Kombi.

Sonst gibt es nix zu Unterscheiden zwischen den Ausstattungen!

1220 Moppi

Sprecher

Beiträge: 384

Wohnort: Hamburg

Auto: Und die Moral von der Geschicht, Hubraum läuft, Downsizing nicht.

  • Nachricht senden

314

Dienstag, 22. Juli 2014, 13:12

Dann muss ich das natürlich etwas relativieren. Ja, ich hatte mir das im Detail tatsächlich nicht angesehen. Ich gehe davon aus, dass das hier geschriebene auch irgendwie nachgeprüft und korrekt ist und nicht einfach nur dahin geschrieben. Ich hab dann jetzt nochmal etwas recherchiert. Falsch ist, dass H&R keine zulässige Achslast angibt. Die ist mit 1200/1150 für die Limo und beim cw mit 1200 v. und h. angegeben. Eibach gibt beide mit 1200/1200 an. So hätten wa das Thema jetzt mal geklärt. Nimmt sich also nicht viel und alle Modelle sind damit abgedeckt.

An meiner Meinung ändert das aber nichts. H&R geht einfach zu tief. Ich kenne genug Leute, die schlechte Erfahrungen damit gemacht haben. Was ja nicht heißt, dass es jedem so geht. Und ja, die Masse spielt selbstverständlich eine Rolle, genauso wie die Fahrweise. Jeder hat irgendwo einen Teil Recht.

315

Dienstag, 22. Juli 2014, 20:34

@1220 Moppi

genau das ist der Punkt: H&R geht einfach zu tief

Wie gesagt beim 1.6er Comfort mag das ja alles noch toll sein, bei den Austattungsbedingten schwereren I40cw hat das aber nicht mehr hin und der schlägt irgenwann mit den H&R Federn durch.

Ich denke wir sollten das so stehen lassen, denn langsam erhitzen sich die Gemüter.

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 19 901

Wohnort: Noris

Beruf: Vollzeit-Faulenzer und Privatier

Auto: Neben anderen Autos nun auch ein Hyundai Genesis Coupe Baujahr 2011

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

316

Dienstag, 22. Juli 2014, 20:52

Die eigenen Erfahrungen, das Fahrzeuggewicht inklu Insassen, der Individuelle Fahrstil ...usw sind eben oft weit auseinander.

317

Mittwoch, 23. Juli 2014, 00:42

1200/1150 ist die zulässige achslast beim i40 für vorn und hinten deswegen die werte.
jetzt interessiert mich um das abschließend betrachten zu wollen ... wieviel hängt denn auf der vorderachse von den im schnitt 1,5t und wieviel hinten denn dazu kann ich per schnell recherche nix finden.
wenn wir da ne tonne auf der achse vorne annehmen... was machen da 50kg +- motor oder ausstattung aus!? die sollten nicht ins gewicht fallen. da bleibe ich bei meiner meinung. wenn ne tonne auf die federn drückt ist es egal ob 1 oder 1,05t drücken da kommt es auf die fahrweise an.
fahre ich auf verschleiß oder nicht. selbiges gilt doch für bremsen reifen usw. wenn ich nur auf verschleiß drücke kommen die früher, fahre ich nur durch schlaglöcher kommen die buchsen usw. da wird doch wohl keiner sagen das liege auch nur am gewicht des autos.


könnt ihr mit erzählen was ihr wollt.... oder der federsatz ist schlicht und einfach schrott.
auch wenn die mit 1200/1150 engegeben sind dürften die federn, wie alles am auto, ne gewisse tolleranz haben und müssten dementsprechend - auf wenn nicht zulässig wegen der zuladungsbegrenzung - wesentlich mehr abkönnen.

liege ich da sooo falsch?

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

318

Mittwoch, 23. Juli 2014, 07:00

Sorry, aber 500g sind natürlich nichts im Vergleich zur Fahrzeugmasse. das sehe ich auch so. Aber mal ganz ehrlich. Rechne doch mal selbst, was wiegt denn nen Turbolader, zusätzlich noch der Gewichtsunterschied zwischen Benziener und Diesel? Jetzt schreib bitte nicht den gibt es nicht. Jeder weiss, dass durch den technisch bedingten unterschiedlichen Aufbau der Motoren der Diesel immer "etwas" schwerer ist. Dann noch die Ausstattungspakete. Ich denke hier kommen schnell ein paar KIlo zusammen. Ich möchte nicht behaupten, dass die Fahrweise keinen Einfluss hat, aber ich denke der spielt hier eine untergeordnete Rolle. Und dann bitte wie gesagt gibt es noch 2 Verschiedene H&R Federn-Varianten. Wer sagt denn, das der ein, oder andere nicht die falschen Federn (aufgrund von Unachtsamkeit/ oder unendlicher Weisheit) eingebaut hat? Ich denke die Summe der hier angeführten Tatsachen ist der Grund für das Nachsacken und durchschlagen und nicht der Hersteller.

Aber das ist ja wie alles im Leben immer eine Glaubensfrage. Für den einen ist das Glas halb leer und für den anderen halt halb voll. Eines aber jedoch ist völlig klar, wir alle neigen immer dazu nur die hälfte zu überschauen, anstatt das ganze zu sehen. Genau da liegt der Fehler hier. ;)

Habe da im übrigen noch was gefunden auf seite 7 hier. Lest euch mal bitte die schreiben von Preussi0 durch (da vor allem auch "#126 und #128". Der hat im übrigen Eibach Federn verbaut (steht auf seite 6 #114). Schien wohl damals nicht so Glücklich gewesen zu sein mit seiner Wahl? Also von wegen Eibach ist ja ach so toll.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »softkatze« (23. Juli 2014, 07:27)


iDreißig

Laternenparker

Beiträge: 4 064

Wohnort: Pott

Auto: i30cw GD 1.6 CRDi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

319

Mittwoch, 23. Juli 2014, 08:00

Es wurde von 50kg geschrieben, nicht 500g. :teach::sauf:

softkatze

Schüler

Beiträge: 87

Wohnort: Deutschland

Auto: Hyundai i40cw 1.6

Vorname: FRANK

  • Nachricht senden

320

Mittwoch, 23. Juli 2014, 08:07

So einfach schleichen sich Fehler ein. Gut das noch mal jemand genauer drüber schaut.
Ok, die 50kg wirken sich also dann nicht dauerhaft aus? Wieder was dazu gelernt. :) War nur ein Scherz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »softkatze« (23. Juli 2014, 08:17)