Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mark

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

41

Montag, 2. April 2012, 15:51

RE: 10000 km Erfahrungen

So jetzt hat es meine zwei auch mit der Dachrehling erwischt, hab auber schon nen Termin für die Reparatur.


Mark

Schüler

Beiträge: 127

Wohnort: Pfaffenhofen / Bayern

Auto: i40 136PS Schaltgetriebe

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

42

Montag, 2. April 2012, 15:53

RE: 10000 km Erfahrungen

Zitat

Original von Volkmarser
Nach der dachreling habe ich noch eine Unschönheit, wirklich jeden zweiten Tag löst sich der Schlüssel aus dem schlüsselcase / Fernbedienung. Gestern beim Einkaufen, habe ich es zum Glück noch gemerkt, dass es unters Auto fiel. Es ist so nur ne Frage der Zeit, bis man es verliert.

Habt ihr Abhilfe dafür?

Ich hatte meinen am Anfang auch am Schlüsselbund und jeden Augenblick ist die FB runter gefallen, jetzt steckt er nur noch in der Hosentasche.

43

Freitag, 6. Juli 2012, 05:26

RE: 10000 km Erfahrungen

da ich nun die 10.000km geknackt habe möchte ich auch mal ein Feedback dazu geben...
Ich habe den i40 vor 5 Monaten gekauft und bin sehr positiv von der Qualität des Fahrzeuges überrascht. Bis jetzt konnte ich keine Mängel festellen. Es klappert und knarrt nichts, Heckklappe alles i.O.
Die einzigsten Mango´s sind das Prämiumsoundsystem und das Kofferraumrollo. Die Qualität des Radio´s ist eher bescheiden was allerdings der USB-Anschluss wieder wegmacht (64GB USB Stick und externe Festplatte laufen ohne Probleme). Hier hört man doch starke Unterschiede in der Musikqualität (Radio und USB). Die Radio und Navibedienung ist teilweise etwas umständlich aber noch zu verkraften und das Kofferraumrolle ist etwas instabil (hakt schlecht ein).
Vor 14 Tage habe ich mir von Thule, die Dachträger und 3x Thule ProRide (Fahrradträger) auf´s Dach geschraubt. Installation war total easy und während der Fahrt merkt man die Bike´s kaum (erst ab höheren Geschwindigkeiten, größer 100km/h).
Zusammangefasst ein super Auto für das Geld mit der Ausstattung. Ich hatte vor 5 Monaten lange mit mir gerungen ob ich das Fahrzeug kaufe habe diese Entscheidung aber nicht bereut. Hoffentlich bleibt es so.... :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RoMPP1975« (6. Juli 2012, 05:29)


velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

44

Freitag, 6. Juli 2012, 20:43

RE: 10000 km Erfahrungen

Zitat

Original von RoMPP1975
.
Die einzigsten Mango´s sind das Prämiumsoundsystem und das Kofferraumrollo.


Ey suuuper! Wusste gar nicht, dass die aus Früchten gemacht sind. :auweia:

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

45

Freitag, 6. Juli 2012, 20:51

RE: 10000 km Erfahrungen

@RoMPP1975
Hy Willkommen im Forum :freu:
Endlich einer der zufrieden ist.
LG Andy58

byte86

Anfänger

Beiträge: 38

Wohnort: Neuhof, 36119

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

46

Samstag, 7. Juli 2012, 09:39

RE: 10000 km Erfahrungen

mein Kofferraumrollo war etwas durchgehangen, dass hat aber mein Händler auf Garantie ausgetauscht

driver91

Fortgeschrittener

Beiträge: 282

Wohnort: Magdeburg

Auto: i40 Style+Pluspaket+Navi

  • Nachricht senden

47

Samstag, 3. November 2012, 16:18

RE: 10000 km Erfahrungen

So nun sind auch meine ersten 10tkm rum.

Ich habe ihn seit April. zwischenzeitlich stand der Wagen fast 12 Wochen (Krankheits-und Urlaubs-bedingt ).Die ersten 8tkm fuhr ich überwiegend 80% Lansstraße 10% Stadt und 10% Autobahn. Der Verbrauch lag im Schnitt zwischen 4,6- 5,4 liter. Mein jetziges Fahrerprofil sind 90% Autobahn und der Rest teilt sich auf Stadt und Landstraße auf.
Momentaner verbrauch pegelt sich bei 5,8 Lieter ein.

Verbrauch :

wie oben bschrieben. für mich völlig in Ordnung .

Verarbeitung:

Innen gut verarbeiten, Materialen wirken nicht billig und vermitteln nicht den Eindruck einer Plastiklandschaft.

Optik :

Ich finde diese sehr gelungen. Denn das Auge kauft immer mit. Es gibt wenig daran auszusetzen. Sehr formschön und Underdogstatus. Viele postive Resonanzen.

Technik :

Viele viele Helferlein die auch funktionieren. Vom Soundsystem bin entäuscht ,da brauch ich auch nix weiter zuschreiben ,da füllen sich die Seiten hier schon genung.
Was ich auch sehr sehr schade finde , aber ich Hyundai ankreiden muss. das die Airbags hinten nur gegen Aufpreis dabei sind. Sowas muss auch bei der kleinsten Ausstattung Serie sein.

Fahrverhalten :

Also eine Rennmaschine darf man nicht erwarten und das ist er auch nicht uns soll er auch nicht sein. Trotzdem empfinde ich ihn aber einer geschwindigkeiten von + 160km/h sehr nervös und erfordert sehr viel Arbeit und Konzentration , weshalb ich hohe Geschwindigkeiten meide. Ich meine damit (alles Objektiv ) er spricht extrem stark auf Fahrbahnunebenheiten an. Weshalb dies mein größter Kritikpunkt ist.

Komfort :

Würde ich als gutes Mittelmaß bezeichen. Denfinitv höher als Passat , aber sehr weit Unter einen Cit. C5. Sitze sind bequem auch Leute mit einen breiteren Kreuz haben sich noch nicht beschwert und bieten ausreichend Seitenhalt. Einzig die Sitze hätten meiner Meinung ein Stück weicher sein können. Das kreide ich ihn auch nicht weiter an. Da die breite Masse heute Sportsitze fordert :P

Service und Werkstatt.

Über diese kann ich mich nicht beklagen. die machen ein tollen Job. Einzig bei Hyundai sehe ich noch ein Bißchen Verbesserungsbedarf. Wenn größere Garantiefälle anliegen ,muss immer einer von Hyundai hinzugezogen werden, was die Sachen unötig in die Länge zieht und die Werkstatt wenig Handlungsspielraum gewährt. Auch finde ich es Schade , dass nach einen Werkstattbesuch kein Anruf kommt , ob man zufrieden war oder nicht (Notensystem) Denn so können negativen Erfahrungen verbessert werden und das Autohaus darauf hingewiesen werden.

Haltbarkeit:

noch offen ,dass wird sich über die Jahre zeigen.


Fazit :

Ein sehr ordentliches ,ehrliches Auto zum (wenn man das noch Sagen darf/kann ) fairen Preis in Verbindung mit den Steuern und den 5 freien Werkstattbesuchen.

Wie bereits oft hier geschrieben , dass Soundsystem würde ich nicht nehmen ,dafür lieber Xenon.

Rechtschreibfehler könnter behalten :P

Grüße

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

48

Freitag, 9. November 2012, 05:58

RE: 10000 km Erfahrungen

Zum Fahrverhalten:
Ich glaube, da kommt es auch sehr auf die Bereifung und den Luftdruck in den Reifen an.
Ich persönlich mag die Dunlop Wintersport 3M/3D/4D Serien, weil sie quasi beim Lenken in die Kurven unterstützen (minimal übersteuern) und kein Spurrillensuchgerät darstellen.
Beim Sommerreifen war ich bis jetzt für die teureren Michelin, weil sie absolut neutral im Fahrverhalten sind. Ich hatte auf meinem Vorgängerauto als letztes die Firestone TZ300Alpha drauf, die fahren sich zwar super geradeaus, aber sie untersteuern stark! Soll heißen, wenn man in die Kurve reinlenkt, muß man durch die ganze Kurve nachlenken, man hat das Gefühl, aus der Kurve getragen zu werden. (=nogo!)
Ich bin mal gespannt, wie die Hankook Sommerreifen vom Werk sind. Für die Winterreifen hab ich mir Dunlop Wintersport 3D geleistet, die 4D gibts wohl für unseren Reifenquerschnitt noch nicht.

Zum Thema Reifendruck: ich persönlich fahr vorne mit 0,2-0,3 Bar mehr als mit den Hinteren, das Fahrgefühl ist dann ein bischen ruhiger.

Fazit:
Die Reifenwahl und der Reifendruck kann für das Fahrerlebnis exorbitant bedeutend sein.

Murpys Gesetz: Wer am Reifen und am Öl spart, spart am Auto an der falschen Stelle.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ratz1967« (9. November 2012, 06:02)


Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

49

Freitag, 9. November 2012, 18:00

RE: 10000 km Erfahrungen

@ratz1967

Andy an Andy :super:
Ich hab bei meinem vorne und hinten 2.6 Reifendruck.
Du schreibst hinten weniger fürs Fahrgefühl.Merkt man den Unterschied?
Werde ich morgen auch testen.Was würdest du empfehlen? Vorne 2.7 und hinten 2.4?? :denk:
LG Andy58

velvet

Profi

Beiträge: 863

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Auto: i40 cw 2.0 Premium

Vorname: Dirk

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

50

Freitag, 9. November 2012, 19:09

RE: 10000 km Erfahrungen

Damit liegst Du, meine ich, schon richtig.

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

51

Freitag, 9. November 2012, 19:14

RE: 10000 km Erfahrungen

@Velvet

Danke werde es morgen testen.
LG Andy58 :super:

enrico1973

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Wohnort: IK

Beruf: selbstst.

Auto: i40cw Premium all incl.

Vorname: Enrico

  • Nachricht senden

52

Freitag, 9. November 2012, 19:22

RE: 10000 km Erfahrungen

Von welcher Felgen/Reifenkombination redet ihr? 17Zoll Winterräder?

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

53

Freitag, 9. November 2012, 20:09

RE: 10000 km Erfahrungen

@enrico1973

Denke sowohl als auch. Momentan 17er Winter.
LG Andy58 :super:

ruffy85

Fortgeschrittener

Beiträge: 455

Auto: Hyundai i40cw 1.7 crdi Premium blue

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

54

Freitag, 9. November 2012, 21:05

RE: 10000 km Erfahrungen

@andy58:
Sind 2,7 nicht schon sehr viel? Mehr als 2,5 traue ich mich bisher nicht. Und bis auf fiese Unebenheiten liegt mein i40 ganz gut und spürbar auf der Straße - 16 Zoll Sommer im Moment.

Meine 10tkm *hust* 14tkm Erfahrung sollte ich hier wohl auch noch schreiben...

Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

55

Freitag, 9. November 2012, 21:18

RE: 10000 km Erfahrungen

@ruffy85
Hab bisher 2.6 vorn wie hinten, keine Probleme. Läuft auch mit den Nokian Winter schön ruhig.
LG Andy58 :super:

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

56

Samstag, 10. November 2012, 04:29

RE: 10000 km Erfahrungen

@ Ruffy
Um 0,2-0,3bar Unterschied zu erreichen, kannst Du hinten auch 0,1-0,2bar weniger drin haben, wenn Dir 2,7bar zu viel erscheint. Es kommt aber immer darauf an, wie sich Deine Reifen bei ausgewogenem Druck verhalten.

@Andy
Wenn Du mit dem Fahrverhalten Deiner Reifen zufrieden bist, würd ich nix ändern.

Mit verschiedenen Drücken auf beiden Achsen kann man den Schräglaufwinkel beeinflussen (übersteuern/untersteuern). Auch die Seitenführung ändert sich minimal (mehr Druck stärkere Seitenführung, weniger Druck schwächere Seitenführung). Wenn Ihr mal nen halb platten Reifen hattet, wisst Ihr, wie schwabbelig sich das anfühlt beim lenken ?(

Näheres hierzu dort:
Fliehkräfte. Je nach Reifenabrollverhalten/Kurvenfahrverhalten und Zuladung, kann es sinvoll sein, vorn zu hinten den Luftdruck um 0,1-0,3bar zu variieren.

Hast Du das Gefühl, das Fahrzeug zieht zu agressiv in die Kurve (mehr Lenkwirkung als Deine Lenkbewegung Dir suggeriert), dann übersteuert das Fahrzeug. In diesem Fall kann es hilfreich sein, hinten den Luftdruck zu erhöhen, vorne ein bischen zu senken.

Hast Du das Gefühl, das Fahrzeug trägt aus der Kurve und Du mußt in der Kurve nachlenken (weniger Lenkwirkung als Deine Lenkbewegung Dir suggeriert), dann untersteuert das Fahrzeug leicht. In diesem Fall kann es hilfreich sein, vorn den Luftdruck zu erhöhen, hinten ein bischen zu senken. Damit kann man das Lenkverhalten ein wenig beeinflussen und das, manchmel unterschiedliche, Fahrverhalten der Sommer-/Winterreifen anzugleichen.

Bei unserem i40 ist vorn wie hinten, voll und leer, immer ein Reifenluftdruck von ca. 2,4bar empfohlen. Machen sich die Reifen in den Kurven auf obig beschriebene Weise bemerkbar, kann man mit der Luftdruckregulierung ein wenig entgegenwirken:

Neue Reifen zuerst mit neutralem Luftdruck (vorn und hinten gleich) fahren, um eine Tendenz zu erkennen.

z.B.: Fahrzeug zieht stärker in die Kurve als gelenkt (leichtes übersteuern): vorn 2,3bar, hinten 2,4 oder 2,5bar

Fahrzeug zieht schwächer in die Kurve als gelenkt (leichtes untersteuern): vorn 2,5 bar, hinten 2,4 oder 2,3 bar

Beim Fronttriebler ist die zweite Situation öfter der Fall, beim Hecktriebler die erste Situation. Aber auch die Reifen selbst können durch ihre Bauart ihren Beitrag dazu leisten. Das Profil kann mitentscheidend sein.

Im Rennsport wird diese Technik dazu verwendet, um die Feinabstimmung des Fahrwerks noch weiter zu verfeinern oder notwendige Fahrwerksabstimmungen zu umgehen, dabei aber trotzdem eine präzisere Lenkung zu erreichen.

Da der Fronttriebler auf der Vorderachse eher zu Verschleiß an den Seiten der Laufflächen neigt und mittig weniger abfährt, kann es auch zu einem ausgewogeneren Abfahrbild der Vorderreifen beitragen.

0,2 bis 0,3bar Unterschied zwischen Vorder- und Hinterachse (0-0,2bar mehr oder weniger zum empfohlenen Luftdruck ist dabei noch gut im Rahmen. Bei mehr Abweichung zum empfohlenen Luftdruck fährt sich die Lauffläche ungleich ab.

In die Winterreifen gebe ich grundsätzlich etwas mehr (0,1-0,2 bar), als den empfohlenen Luftdruck

;)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »ratz1967« (10. November 2012, 05:13)


Andy58

Waldläufer

Beiträge: 776

Wohnort: Wien

Auto: früher i40 Limo Diesel 136 PS Schalter /seit 28.8.14 Nissan Qhasqai 1.5 D. Acenta und bald wieder einen Hyundai ;-)

Vorname: Andreas

  • Nachricht senden

57

Samstag, 10. November 2012, 08:13

RE: 10000 km Erfahrungen

@ratz1967
Da spricht der Fachmann. Hast ja Recht, bleibe bei meinen 2.6, bin ja zufrieden.
LG Andy58 :freu:

58

Samstag, 10. November 2012, 13:42

RE: 10000 km Erfahrungen

Hallo miteinander,
Bei meinem i40, den ich Ende September mit 13tkm erworben habe und der inzwischen die 15 tkm-Marke erreicht hat, funktioniert der CD Player nach der ersten Inbetriebnahme nicht. Er meldet entweder "Laufwerkfehler" oder "Medienfehler". Dies passiert sowohl bei gekauften als auch selbst gebrannten CD's. Ich habe das vor 3 Wochen gemeldet, leider geschah bis heute nichts. Als Grund wurde angegeben, dass Hyundai zuerst feststellen muss, ob dieser Fehler bereits gemeldet wurde und wie man ihn beheben kann. Weiters stört mich die Meldung Verkehrsfunkdurchsage in einem separaten Fenster. Bei eingeschaltetem Navi kann man leicht eine Abfahrt oder Abzweigung übersehen.

Hat jemand eine Idee, wie man das deaktivieren kann? Ansonsten haben sich noch keine nennenswerte Mängel bemerkbar gemacht. Der Spritverbrauch (6,0l Überland, 7,0l Nahverkehr) hält sich auch im Rahmen.

ratz1967

Fortgeschrittener

Beiträge: 266

Wohnort: Deutschland

Auto: i40 1.7 CRDI 91003 km

Vorname: Andy

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

59

Samstag, 10. November 2012, 16:15

RE: 10000 km Erfahrungen

Da muß ich doch gleich mal mein CD Laufwerk probieren. Habs noch nie benutzt.
Ob die Anzeige "Verkehrsfunk" bei mir auch im Navi kommt, weiß ich gar nicht, weil ich auf den Verkehr achte und nicht auf den Fernseher.
Ich teste das mal...

Ichwarsnich

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Wuppertal

Auto: I 40 cw

Vorname: Thorsten

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 20. November 2012, 15:13

RE: 10000 km Erfahrungen

Dann geb ich auch mal meinen Senf dazu:

Meiner hat jetzt knapp 10.000km runter und ich bin eigentlich sehr zufrieden. Mich stören eigentlich nur 3 Dinge:

1. Der Klang des Radios ist arg bescheiden. Der Klang über USB und Bluetooth hingegen is um Welten besser.

2. Der private Regenschauer beim öffnen der Heckklappe. Auch das Öffner der Seitenscheiben ist während und nach eines Regenschauers nicht ratsam. Hier tropft das Wasser genau auf die Boxengitter in der Fahrertür.

3. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei GPS-gemessenen 192km/h. Im 6. Gang dreht der Motor bis max. 4100 U/min und macht dann zu. Lt. Tacho sind das dann ungefähr 205 km/h. Ich vertrau da mehr der GPS-Messung, zumal diese mit 2 unterschiedlichen Geräten die selben Ergebnisse lieferte.

Ansonsten ein feines Auto. Nix klappert, alles funktioniert. Verbrauch je nach Fahrweise zwischen 4,8ltr. ( Autobahn und Tempomat auf 100 km/h) und 6,9ltr. ( Autobahn und Vollgas )

Ach ja, ich fahre eine I40 cw 1,7ltr. Diesel mit 136 PS