Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 22:14

Boden im Kofferraum

Hallo alle zusammen,

ich bin neu hier und über das Forum gestolpert, da ich für das kommende Jahr einen Ersatz für meinen Octavia Kombi (dann drei Jahre alt und ~90.000km am Tacho) suche.

Der i40 wurde ja in allen Autozeitungen recht gelobt und so habe ich mir den heute einmal bei einem Händler hier in München angeschaut. Leider ist der Händler wohl noch nicht so lange Vertriebspartner und konnte mir eine Frage nicht 100% beantworten.

Und zwar geht es um die Stabilität der Bodenplatte im Kofferraum. Ist die bei der Ausführung mit und ohne Aluschiene gleich? Denn im Schauraum stand ein Modell ohne Aluschienen aus und da war der Boden recht schwach. Er bog sich bei kleinster Belastung schon durch. Was bei dem verbauten Material auch kein Wunder war. Auch die Unterkonstruktion also die Facher und Aufteilungen zwischen Reserverad und Bodenplatte sind recht leicht und wenig verwindungsteif oder gar belastbar aus gefertigt gewesen. Ich muss mit dem Auto immer wieder schwerere Koffer mit Messgeräten oder gar Urlaubsgepäck transportieren. Das würde die dort ausgestellte Konstruktion mit Sicherheit nicht aushalten.

Ich hoffe es kann mir jemand hier zu ein paar Handfeste Infos liefern. Denn ansonsten ist das Auto recht schön und gelungen.

Viel Spaß

Quino666


dk1

Profi

Beiträge: 1 261

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 22:59

RE: Boden im Kofferraum

Zitat

Original von Quino666

Ich muss mit dem Auto immer wieder schwerere Koffer mit Messgeräten oder gar Urlaubsgepäck transportieren. Das würde die dort ausgestellte Konstruktion mit Sicherheit nicht aushalten.

Ich hoffe es kann mir jemand hier zu ein paar Handfeste Infos liefern. Denn ansonsten ist das Auto recht schön und gelungen.



Hi,
man das sind Probleme,bloß gut das meine Frau nicht so schwere Koffer hat wenn wir in den Urlaub fahren. :freu:
Spaß beiseite:
Ich weiß nicht wie dort der Unterboden da ist, aber das wär für mich nicht die Kaufentscheidung wenn mir das Auto gefällt.Da gibt es genügend Möglichkeiten ohne großen Kapitaleinsatz so etwas zu ändern zB. was unterlegen oder einer 2.Bodenplatte (selber zuschneiden einer Hartfaserplatte).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk1« (28. Dezember 2011, 23:06)


3

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 23:27

RE: Boden im Kofferraum

Sorry, aber das ist für mich ein ganz kaufentscheidender Punkt.
Ich muss dienstlich immer wieder eine Menge mit mir spazieren fahren, und wenn der Kofferraum nach einem halben Jahr in Fetzen liegt, dann habe ich ein äußerlich tolles Auto, was aber nicht mehr gebrauchsfähig ist.
Wenn ich keinen großen und nutzbaren Kofferraum brauchen würde, sondern ein Auto was nur nach Style gekauft wird, dann wäre der i40 nicht meine erste Wahl!

Natürlich kann man immer etwas nachrüsten, aber soll ich jetzt einen Kasten aus Faserplatten bauen, nur damit der Kofferraum geschützt ist, wenn dies bei anderen Herstellern nicht notwendig ist? Auch kann dann das "Zusatzfeature" der Aluschienen nicht mehr genutzt werden, also auch diese selbst bauen? Die Unterkonstruktion bis zum Reserverad müsste dann auch von mir neu konstruiert und gebaut werden, da ja die auch schon nichts aushält! Oder gar vielleicht das ganze Auto selbst bauen? Nein, dass ist wirklich keine akzeptable Lösung für einen Neuwagen.

Bei meinem Octavia habe ich mir auch eine andere Bodenplatte für den Kofferraum gekauft, aber nicht weil die originale zu schwach war, sondern weil die keine Aluschiene mit Verzurrmöglichkeiten hatte und ich meine Ladung einfach sichern wollte. Ich bin also durchaus bereit auch noch weiteres Geld in die Hand zu nehmen um etwas zu verbessern, aber dafür muss ein akzeptabler Grundstock im Auto vorhanden sein.

Sorry, ich erhoffte mir eigentlich eine Auskunft zur Verarbeitung des Kofferraums bzw. Erfahrungen zur Tragfähigkeit, keine neunmal klugen Ratschläge von rosaroten Brillenträgern.

Viel Spaß

Quino666

dk1

Profi

Beiträge: 1 261

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 23:42

RE: Boden im Kofferraum

Hi Quino666,
sorry, das ich dir geantwortet habe aber dann schreibe solche Anhaltspunkte wie in deinen 2. Beitrag gleich mit rein.
Aber ich gebe dir jetzt einen neunmal klugen Ratschlag Kauf einen kleinen Transporter der hat einen Blechboden.
Vll. antwortet noch einer mit richtigen Erfahrungen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dk1« (28. Dezember 2011, 23:48)


5

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 21:51

RE: Boden im Kofferraum

Was habe ich denn im 1. Posting nicht geschrieben?
Dort stand doch schon: "..Ich muss mit dem Auto immer wieder schwerere Koffer mit Messgeräten..." Das ich die nicht zum Spaß herum fahre, weil die mal frische Luft brauchen ist wohl dabei klar. ;-)

Einen Transporter benötige ich nicht, denn bisher hat ja der Kofferraum des Octavia gereicht.

Viel Spaß

QUino666

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 22:00

RE: Boden im Kofferraum

Warum holst du dir dann nicht wieder n octavia. Der i40 ist ein super auto und mit der bodenplatte kann man auch schweres gerät transportieren. Wenn du das vertrauen in die technik aber nicht hast, wird dich aber auch hier im forum niemand überzeugen können. Deshalb meine frage, warum du dir nicht einfach wieder einen octavia holst.

7

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 23:21

RE: Boden im Kofferraum

Der i40 hat einiges was mir besser gefällt als beim Octavia daher habe ich ihn mir ja auch einmal angeschaut. Leider ist mir halt der sehr fragil erscheinend Kofferraumboden und die Verkleidung aufgefallen und wollte daher etwas bzgl. der Erfahrung damit hören.

Zum anderen zickt der Octavia gerade herum (exakt 1 Monat nach Ablauf der Garantie) und das Autohaus bekleckert sich nicht mit Ruhm bei der Geschichte. Da aber alle Händler der Gegend an dem Tropf dieser Kette hängen müsste ich dort (wenn auch nur indirekt) wieder kaufen, und dass will ich, wenn es sich irgend wie vermeiden lässt, auf gar keinen Fall.

Daher 0,5:2 gegen Skoda.

Viel Spaß

Quino666

dk1

Profi

Beiträge: 1 261

Wohnort: Sachsen

Auto: ix20 1.4 Style Edition +Navi,Alu,Tempomat,Bluetooth

Vorname: Dirk

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 23:29

RE: Boden im Kofferraum

@ HoffisRenner ,
meine Meinung :super:

@ Quino666,
ich kann mir schon vorstellen das du keinen Trasporter benötigst, es war ja nur ein neunmal kluger Ratschlag von einen Brillenträger,der aber keine rosarote Brille trägt. :denk:

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

9

Freitag, 30. Dezember 2011, 11:04

RE: Boden im Kofferraum

Also soviele i40 fahren ja noch nicht rum, insofern wird es mit erfahrungen schlecht aussehen. Meim bruder hat n i30 kombi, da war die bodenplatte auch dünn und er hat sich sorgen gemachz. Nachdem er nun aber schon zementsäcke transportiert hat und die platte immernoch ganz ist, glaube ich, dass sie stabil ist. Alles gute ist halt nie beisammen.

10

Freitag, 30. Dezember 2011, 12:59

RE: Boden im Kofferraum

Danke für die erste Einschätzung. Ich werde mir einfach einmal den Boden vom i30 anschauen.
Ist der Boden dort auch mit Zwischenfächern unterbaut? Nicht das es verschiedene Ausführungen gibt und ich den falschen begutachte. :rolleyes:

Was mir aufgefallen war bei der Besichtigung ist, dass der Kofferraum des ix35 und 55 deutlich stabiler und wertiger verarbeitet ist. Was ja bedeutet, dass Hyundai schon stabile Verkleidungen und Böden bauen kann. Daher hat es mich ja um so mehr verwundert, dass bei einem Vorzeigekombi dies nicht der Fall zu sein scheint.

Viel Spaß

Quino666

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

11

Freitag, 30. Dezember 2011, 20:56

RE: Boden im Kofferraum

Also ich fahre jetzt ja einen ix35 und ja, da ist der Kofferraum stabiler. Grundsätzlich gibt es aber beim ix35 unterschiedliche "zweite Etagen" vom Kofferraum. Ich habe ein vollwertiges Ersatzrad und daher keine zweite Ebene. Andere haben glaube ich nur ein Notrad oder ein Tirefit system, da gibt es wohl eine zweite Ebene. Wie es beim i30 ist, weiß ich leider nicht. Ist denn der ix35 nix für dich, wenn der Kofferraum da robuster ist, oder ist er dir insgesamt zu klein (also der Kofferraum)?

12

Freitag, 30. Dezember 2011, 21:45

RE: Boden im Kofferraum

Wir fahren momentan einen Octavia Kombi und einen Yeti. Der Yeti kam dieses Jahr erst dazu, da wir etwas kleineres als den Octavia gesucht hatten, was aber genug Kofferraum und Variabilität für mich hat und kein Golf sein sollte.

Der ix35 wäre von der Größe her eher Richtung Yeti und der ist für viele Fahrten vom Kofferraum her zu klein. Selbst der Kofferraum von der C-Klasse ist da schon zu eng geworden (Abdeckung zu tief und die Geräte sollten aus Versicherungsgründen nicht offen liegen). Ansonsten hätte uns der ix35 / Sportage schon sehr gefallen, vor allem, da wir die etwas erhöhte Sitzposition, bei der Übersicht als auch beim bequemeren Einsteigen, des Yeti sehr positiv empfinden.

Der ix35, den wir beim Händler gesehen hatten, war mit einem Reserverad ausgestattet. Es kann natürlich sein, dass diese Konstruktion massiver erscheint, da sie ja auf dem Reserverad aufliegt. Das kenne ich auch von meinem Yeti. Den gibt es in drei verschiedenen Ausführungen, wobei ich die einfachste und stabilste habe, da der Greenline (Spritsparmodell) da einfach Gewicht einsparen muss.

Größenmäßig sollte sich der Nachfolger für den Octavia im Bereich Passat
bis Sharan abspielen. In die engere Auswahl kommen bisher: Octavia, Superb (jeweils als Greentec), i40, S-Max, Mondeo und Alhambra. Ausgeschieden sind Freemont, Insignia, Astra, Mazda 6.

Viel Spaß
Quino666

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

13

Freitag, 30. Dezember 2011, 22:35

RE: Boden im Kofferraum

Hallo nochmal,

also meine Kofferraumabdeckung liegt auf dem Reserverad nicht auf. Ich hab dazwischen noch zwei zusammengelegt Decken und anderen Krams. DAs ist auch der Grund, warum ich mich geärgert habe, warum die da kein Ordnungssystem reingepackt haben, aber wurst. Ja, die ENtscheidung zwischen den Fahrzeugen kann Dir niemand abnehmen, alles schöne Autos (und ich hätte die selben rausgeworfen, Freemont geht gar nicht und INsigna hat immernoch viele Kinderkrankheiten, hab einen befreundeten Opelhändler, der das in einer stillen STunde mal berichtet hat).
Wie gesagt, vielleicht ist ja beim I40 auch die kofferraumablage ohne Schienensytem stabiler als die mit. Ich wüsste zwar nicht warum, aber ein Ansatz wäre es.

hoppel

hoppel

Beiträge: 30

Wohnort: Sachsen

Beruf: Busfahrer

Auto: I40 2,0 Automatik,Premium

Hyundaiclub: suche Club in Sachsen

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 5. Januar 2012, 19:04

RE: Boden im Kofferraum

Hallo,
also ich habe auch das Ordnungssystem drin und habe meine 4 Sommerreifen einfach hingestellt Klappe zu und nach Hause gefahren. Ohne Probleme mit dem Boden. Du kannst dich darauf Knien passiert auch nichts:
Das der boden einen schwachen Eindruck hinterlässt ist, liegt glaube ich an der Teilung der Platte und der losen auflage.
Ich habe mir eine Gummimatte aus dem Baumarkt zurechtgeschnitten und draufgelegt.

SnakeWare

Anfänger

Beiträge: 45

Wohnort: Dörentrup (Lippe)

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i30 1.6 CRDI

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. Januar 2012, 21:07

RE: Boden im Kofferraum

Geb ich dann mal auch meinen Senf dazu:

Ich hab nen i30 da hab ich ein vollwertiges Reserverad drin und daneben Staufächer, der Boden liegt auf den Staufächerrändern auf. Da dachte ich mir anfangs auch was der Unfug soll da mir die Platte relativ labil erschien, nachdem ich mich allerdings mit meinem Bruder zusammen dort mal reingesetzt haben mit vollem Kampfgewicht (ca 200kg) zusammen, wurd ich dann überraschenderweise vom Gegenteil überzeugt, die Platte hält ohne das diese sich groß verbiegt.

16

Dienstag, 10. Januar 2012, 00:14

RE: Boden im Kofferraum

Merci für die ersten Erfahrungsberichte.

Wir werden uns bei Gelegenheit einmal einen i40 beim Händler zur Probefahrt abholen und testen. Ich muss ihm nur mehr als eine Stunde aus den Rippen leieren.

Viel Spaß
Quino666

SnakeWare

Anfänger

Beiträge: 45

Wohnort: Dörentrup (Lippe)

Beruf: Fachinformatiker

Auto: i30 1.6 CRDI

Hyundaiclub: suche Club

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Januar 2012, 13:34

RE: Boden im Kofferraum

Unserer war da ganz geschmeidig, meinte ich hab da gleich noch nen Termin würde es Sie stören wenn Sie das Fahrzeug für 3 Stunden hätten..... aber natürlich nicht :D Somit bin ich dann einmal auf die Bahn gefahren und hab mal geschaut was der Wagen so kann.

18

Freitag, 13. Januar 2012, 23:22

RE: Boden im Kofferraum

Am besten mal wie SnakeWare jemanden zum Mitreinsetzen suchen und die Platte probesitzen. *g*

19

Samstag, 14. Januar 2012, 01:04

RE: Boden im Kofferraum

Bei meinem Lebendgewicht benötige ich keine zweite Person. ;-)

Es geht bei mir zu einem um die Belastbarkeit, aber auch um die Haltbarkeit, da ich jeden Tag Messgeräte ein und aus laden muss. Die etwas wiegen, aber vor allem halt den ganzen Boden bewegen und das kann ich nur testen in dem ich mal den Schwung Geräte einpacke.
Was bedeutet, dass ich mit dem Probefahrzeug zu meiner Garage fahre einlade und auslade, dabei schon gleich mal schaue ob ich etwas in der Garage wegen der Größe des i40 umbauen muss und schon ist die Stunde um, ohne dass ich ihn "probe gefahren" bin.

Viel Spaß

Quino666

Beiträge: 1 755

Wohnort: Neuruppin

Auto: nach Clio, Accent, Coupe GK V6, IX35 nun I40

Vorname: Rene

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Samstag, 14. Januar 2012, 20:48

RE: Boden im Kofferraum

Also ein guter Händler, gibt der den I40 auch länger als ne Stunde. ICh hatte ihn zum Probefahren zwei Tage, obwohl der händler wusste, dass ich schon n IX35 bestellt habe.