Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

reussi

Anfänger

  • »reussi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Wohnort: Naumburg/Saale

Beruf: KFZ-Mechatroniker

Auto: Hyundai i30 1.4 Classic

  • Nachricht senden

1

Samstag, 30. Juli 2011, 13:14

Motorschaden 1.4l

Hallo liebe I30 Fahrer,

ich möchte hier kurz über einen Motorschaden berichten:
I30, Baujahr 2007, 1.4l Benziner, 80000 km.

Die Spannvorrichtung der Steuerkette hat ihren Geist aufgegeben,
dadurch ist die Steuerkette ein Paar Zähne übergesprungen.
Ihr könnt euch bestimmt vorstellen was dann passiert ist.....Motor musste getauscht werden.
Der größte Teil der Kosten wurde von Hyundai auf Kolanz übernommen,
jedoch musste ich rund 1700€ selber Zahlen.

Ist dies bei euch auch schon vorgekommen????


ma77e

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Beruf: Kfz.-Mechatroniker

Auto: i30

Vorname: Martin

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Juli 2011, 14:00

RE: Motorschaden 1.4l

passiert ist mir sowas zum glück noch nicht aber in der werkstatt hatte ich so einen schaden schonmal. einmal hats den motor total zerlegt und anderes mal war die kette noch nicht übergesprungen

realmaster

unregistriert

3

Samstag, 30. Juli 2011, 16:23

RE: Motorschaden 1.4l

Sehr ärgerlich die Sache, aber bei 80000km für 1700€ nochmal einen neuen Motor ist kein sooo schlechter Deal. ;)

stevie

Schüler

Beiträge: 132

Wohnort: Baden-Württemberg

Beruf: Elektroniker

Auto: i30 Comfort

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

4

Samstag, 30. Juli 2011, 18:18

RE: Motorschaden 1.4l

Da stellt sich mir die Frage ob und nach welcher Zeit man die Steuerkette überprüfen lassen soll?
War bisher der Meinung, daß man die Stuerkette im Vergleich zum Zahnriemen nicht so schnell überprüfen oder etwas tauschen muss.

Schockiert mich gerade ein wenig.

Freddy_82

Schüler

Beiträge: 74

Wohnort: NRW

Auto: I30 1,6 CRDI 66kW

Hyundaiclub: Wo ist einer?

Vorname: Frederik

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Juli 2011, 00:03

RE: Motorschaden 1.4l

Zitat

Original von realmaster
Sehr ärgerlich die Sache, aber bei 80000km für 1700€ nochmal einen neuen Motor ist kein sooo schlechter Deal. ;)


Na ja, mal so grad 1.700,- € locker machen find ich schon übel wenn man bedenkt das die Steuerkette eigentlich ein "normales" Fahrzeugleben lang halten soll...
:denk:

realmaster

unregistriert

6

Sonntag, 31. Juli 2011, 06:49

RE: Motorschaden 1.4l

Ist ja richtig und man kann nur hoffen, dass das Geld beim Verkauf eines Tages wieder rein kommt. Die Steuerkette hat ja auch gehalten, nur die Spannvorrichtung eben nicht. Ärgerlich auch das es nicht während der Garantiezeit passiert ist...

7

Sonntag, 31. Juli 2011, 08:37

RE: Motorschaden 1.4l

Zitat

Original von stevie
Schockiert mich gerade ein wenig.

Da sind wir dann doch mal auf weitere Langzeiterfahrungen in den nächsten Jahren gespannt.

Torro

Schüler

Beiträge: 85

Wohnort: Kreis AC

Auto: Hundai i30 1,6crdi

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 31. Juli 2011, 08:51

RE: Motorschaden 1.4l

Du nervst! :mauer:

9

Mittwoch, 3. August 2011, 08:20

RE: Motorschaden 1.4l

na und, paar Motoren platzen immer. Schaut mal in´s VW Forum nach dem TSI. Beim Bekannten sind nach 2000 km alle 4 Injektoren beim seinem Diesel-Benz gefrekt.

Die anderen Marken sind auch nicht besser. Man muß auch bedenken, wie viele bewegliche Teile ein Kolbenmotor hat, da kann immer was frekken.

Die Lösung wäre das Teil hier und ein E-Antrieb:
http://www.microturbine.de/cms/

Eine C30, ein Akku für 20km und ne 200 PS E-Maschiene. Damit wäre der i30 in 8 sec auf 100 und würde 4l/100km fressen. Sprit ist bei dem Ding egal, Super, Diesel, Salatöl, Kerosin, Hauptsache brennbar.

scrabb

Baron Ekel von Ätzmolch

Beiträge: 2 704

Wohnort: Dörverden-Westen

Auto: i30 cw 1,6 FDH 08/2009

Vorname: Thilo

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. September 2011, 18:33

RE: Motorschaden 1.4l

das mit den Injektoren der neuen Dieselmodelle bei Mercedes kann ich bestätigen.
War ein Serienfehle vom Hersteller, der inzwischen behoben ist.

ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. September 2012, 13:40

RE: Motorschaden 1.4l

Na ja bei Schäden am Motor die durch Materialermüdung der Steuerketten-Spannvorrichtung passieren hört der Spaß auf. Risse im Block bei einem neuen Auto kann vorkommen, Fehler passieren überall.
Solch Probleme treten auch am Anfang des Autolebens auf. Aber überspringende Steuerketten sind wenn es häufiger passiert richtige Serienprobleme. Und es ist wohl schon häufiger passiert, ein user der in einer Werke arbeitet hat dies ja auch schon berichtet. Gut die Häufigkeit ist noch nicht allzu hoch, aber den Wagen gibt es auch erst seit 2007

realmaster

unregistriert

12

Mittwoch, 5. September 2012, 18:27

RE: Motorschaden 1.4l

Zitat

Original von ckm
...Und es ist wohl schon häufiger passiert, ein user der in einer Werke arbeitet hat dies ja auch schon berichtet.

Nie gelesen, nie gehört - hast du vielleicht mal einen Link dazu? Und was ist "in einer Werke"? Werkstatt? Wenn ja, Hyundai? Will nächste Woche auch mal hin, werde mich mal nach dem "Problem" erkundigen.

ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. September 2012, 20:25

RE: Motorschaden 1.4l

So habe mal versucht den Beitrag zu finden, habe den den ich meinte nicht gefunden nur einen Verweis von mir auf den Beitrag als neu
http://www.hyundaiboard.de/t7653,3-rasselnder-motor.html
Leider habe ich nicht verlinkt, muss also ca am 31.07.2011 oder 1-2Tage früher gewesen sein. Evtl. wurde wie oft zusammengelegt oder gar gelöscht.
Aber ich habe noch zwei andere Fälle gefunden wo es Probleme mit der Steuerkette gab, denke hier kann man sehen das es wohl öfter als vereinzelt vorkommt.
Kompression i30
http://www.hyundaiboard.de/t10881,2-dreh…o-geht-aus.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ckm« (5. September 2012, 20:27)


14

Mittwoch, 5. September 2012, 21:14

RE: Motorschaden 1.4l

Habt ihr Langeweile so nach dem Urlaub oder warum konstruiert ihr Serienfehler, wo keine sind?

Bestimmte Charaktere posten erbost zig- bis tausendfach ein und denselben Fehler, der bei Ihnen vorgekommen ist, wieder und wieder, überall im Netz. So zu sehen bei Paule. Dadurch wird das nur immer noch kein Serienfehler. sondern ist ein einziger Fall tausendfach aufgewärmt. Davon lassen sich nun zwei bis drei ebenso wenig gefestigte Persönlichkeiten mit Aufmerksamkeitsdefizit dazu verleiten, ihr Leid auch überproportional kundzutun.

Wenn ich mir die Schäden an anderen Marken und Modellen im Netz so durchlese, ist Hyundai echt mustergültig an Zuverlässigkeit.

ckm

Meister

Beiträge: 2 440

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Ka 1.2

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. September 2012, 22:16

RE: Motorschaden 1.4l

Mir tun die Leute leid denen soetwas passiert, denn das ist ein wirkliches Problem, wenn man sich über klebrige Lenkräder beschwert, okay Blödsinn. Aber defekte Steuerkettenspannern die Motorschäden verursachen können sind böse, und da ist in meinen Augen selbst ein Fall zuviel. Ich bin sehr zufrieden mit meinen i30 und habe schon über 82000km drauf, wenn mir morgen aber der Motor wegen dem Kettenspanner verrecken würde, dann würde sich meine Meinung sehr schnell ändern und wenn dann keine Kulanz seitens Hyundai angeboten wird, wäre ich noch mehr verägert. Ich weiß nicht wie ihr es in so einem Fall halten würdet, aber ich kann mir kaum vorstellen, das jemand der einen i30 fährt mal eben eine höhere 4 stellige Summe ausserplanmäßig für eine Motorinstandsetzung aus der Portokasse zieht.

/edit Ceed: Thema gekürzt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (5. September 2012, 22:17)


memphis

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Maschinenschlosser

Auto: noch I40 Kombi.....warte seid Ende Mai auf einen Tucson

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. September 2012, 08:34

RE: Motorschaden 1.4l

recht haste :super:wem es betrifft der ist bestimmt nicht nervig über so ein Thema zu schreiben,kann nur hoffen :anbet:das in meinem Fall (siehe Motorleistung) nicht noch mehr kaputt ist im Motor und wirklich nur die Steuerkette übersprungen ist und der Spanner def. Hyundai wird wahrscheinlich :mauer:nix übernehmen ,da ich nicht beim HYU.Händler gekauft,die Durchsichten zwar bis jetzt alle gemacht habe, aber in einer unabhängigen Werkstatt, und noch dazu ein EU-Wagen ist.......also bleib ich auf den Kosten selber sitzen :schläge:Die haben zwar einen Kulanzantrag gestellt aber der Meister sagte mir zu 99% Hoffnungslos...., also ist man der Depp :evil:wenn man nicht beim Vertragshändler kauft und alle Inspektionen bei denen machen lässt! Dann müsste man ja alle Händler, die ALLE Automarken verkaufen meiden, wenn man einen Neuwagen kauft..weil dann die 2 Jahre Garantie weg sind und keine Aussichten mehr hat irgendetwas auf Kulanz zu bekommen.....Naja nächste Woche Mo.o. Di. bin ich schlauer :bang:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »memphis« (6. September 2012, 08:36)


Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. September 2012, 12:19

RE: Motorschaden 1.4l

Hallo Memphis,
Bei dir wars ja auch der Kettenspanner, der zum Schaden fuehrte. Mit 62.000 km sollte das nicht passieren. Aergerlich war es auch, dass es grad nach deiner Garantie von 3 Jahren passiert ist. Der Haendler hat schon mal angedeutet, dass dich die Reparatur ueber 1000€ kosten wuerde.

Waer mal interessant zu erfahren, was es wirklich gekostet hat...

Noch ein paar Bemerkungen zu Garantie und Kulanz:
1. In der Garantiezeit waere das kostenlos repariert worden, auch wenn du bei den Inspektionen fremdgegangen bist. Wichtig ist: Inspektion nach Herstellervorgaben. Auch ein EU-Kfz hat Garantie.
2. Anders sieht es mit Kulanz aus. Das ist eine freiwillige Leistung von HMD. Sie brauchen eine Ablehnung nicht zu begruenden. Tun das aber gerne mit der Begruendung EU-Wagen und fremden Inspektionen. Ich sage mal: nach Garantie von 3/5Jahren ist von Hyundai sowieso nicht mehr viel zu holen.
Aber eine Ausnahme gibt es: die sogenannten "Haemmer": Nach 3 Jahren (nach Garantie) Getriebeschaden, massiver Kantenrost oder eben dein Kettenueberlaeufer. Du hast 62.000 km drauf. Eine Kette mit Hilfsteilen sollte ein Autoleben halten. Solche Maengel sind dem Hersteller peinlich. Deshalb empfehle ich dir:
- 1-2x freundlich um Kulanz bitten
- Wenn nichts passiert, die Sache oeffentlich machen
- hier im Forum dranbleiben
- oder AutoBild Kummerkasten um Hilfe bitten.
Ich drueck dir die Daumen
Fred

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fred« (6. September 2012, 12:25)


memphis

Schüler

Beiträge: 106

Wohnort: Erzgebirge

Beruf: Maschinenschlosser

Auto: noch I40 Kombi.....warte seid Ende Mai auf einen Tucson

Vorname: Sven

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 6. September 2012, 12:57

RE: Motorschaden 1.4l

DANKE für die Infos, mal sehen was rauskommt nächster Woche

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 23 938

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. September 2012, 13:51

RE: Motorschaden 1.4l

Immer öfter tauchen hier Berichte von Motorschäden bei Hyundaibesitzern auf, die ihren Kundendienst nicht bei Hyundai gemacht haben. Zufall oder Zusammenhang?

/edit Ceed: Back2Topic! Beiträge entfernt

Fred

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Bodensee

Auto: i30 cw FIFA WM

Vorname: Juergen

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. September 2012, 15:52

RE: Motorschaden 1.4l

Eine interessante Feststellung. Darauf werde ich gerne antworten. Es geht um folgendes: Kann man einen Motorschaden eher vermeiden, wenn man bei Hyundai Inspektion macht?

Als ich meinen Hyundai 2011 gekauft hatte, informierte ich mich ueber die Qualitaet der Hyundai- Werkstaetten bei Inspektionen. Ich wollte ja keinen Motorschaden riskieren. Da gab es einen Werkststaetten-Test von 2007. 42% der Fehler wurden nicht gefunden von den qualifizierten Hyundai- Haendlern. :mauer: Also fragte ich bei den Werkstaetten nach, die bessere Resultate erzielt hatten. Und siehe da: AvD-Werkstatt-Test + Tuev-Sued von 7/2011: Testsieger ATU mit 3x sehr gut. :blume:

Mein Motor war mir wichtig. Deshalb hab ich die Inspektion dort machen lassen. Jetzt schneidet ATU in einem ADAC-Test schlecht ab. In einem weiteren Hyundai-Test uebersehen die HH "nur" noch 23% der Fehler. Also: was soll ein Kunde tun, um seinen Motor zu "retten"? Der Kunde soll eine regelmaessige Inspektion nach Herstellervorgaben in einer Werkstatt seiner Wahl machen lassen. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn er aber eine verdaechtige Beobachtung am Motor (Geraeusch u.a.) soll er gleich zu Hyundai. Mehr kann er nicht machen und mehr kann auch nicht von ihm verlangt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fred« (6. September 2012, 15:56)


Ähnliche Themen