Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 009

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. November 2015, 15:52

Sehr gut, Cesarius. Steht jetzt auf meiner ToDo Liste :)


Drummermatze

Fortgeschrittener

Beiträge: 211

Auto: i30 Style 136PS CRDi mit 7-Gang DCT

  • Nachricht senden

22

Freitag, 13. November 2015, 08:54

Wars das schon? Sonst gibts keine Mängel? :)
Kein nerviges klappern, knarzen oder knistern?
Mein Wunsch nach nem i30 wird immer größer.
Keine Lust mehr auf den Schrotthaufen von Golf 7...

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 21 570

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

23

Freitag, 13. November 2015, 09:08

Vereinzelt knarzt auch mal ein i30, aber die Werkstätten wissen wie es beseitigt werden kann - sofern das Auto daran Schuld ist, und nicht vergessene Gegenstände des Autobesitzers.....

Hyundianer

Hobbyspezialist

Beiträge: 65

Wohnort: Hollabrunn

Beruf: techn. Angestellter

Auto: Hyundai I30 1,4 CRDI

Vorname: Rudi

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

24

Freitag, 13. November 2015, 09:13

Meine "Mängel" bis jetzt:
- Gedenksekunde über 16°C. Wurde durch Update behoben
- Klimakondensator durch Steinschlag undicht. Repariert und durch Versicherung bezahlt -> Alu-Gitter in Frontschürze zum Schutz eingebaut
- Lenkrad steht leicht schief -> Wird bei Zeiten beim Freundlichen angesprochen
- Schaltkanuf Beschichtung abgelöst -> Durch Garantie abgedeckt und ersetzt
- Knistern aus dem hinteren Bereich
- Nach einer Reperatur eines Parkschadens passen die Spaltmaße links hinten noch nicht 100%ig, da darf der Freundliche noch nachbessern

Sonst ist alles Supi :D

25

Mittwoch, 18. November 2015, 22:11

1.6 CRDi blue 110 PS *** Schaltgetriebe *** Style

Verbrauch:
Sehr gleichmäßig in Österreich oder Holland ist er auch mal unter 4,5 Liter zu bewegen. Bei Tempomat 160 über 200km (Durchschnitt am Ende 140km/h) stehen 6.3 Liter auf dem BC.
Hi,

ich hab einen 2015er Premium Kombi mit 136PS und (noch?) einen höheren Verbrauch.
Bin jetzt einen Tank mit Tempomat 140 leergefahren, wobei 20% der Strecke Landstraße mit entsprechend geringerem Tempo/Verbrauch sind und 5% Stadt. Kam exakt auf 6,1l (BC und ausgerechnet). Schnitt auf die Strecke waren am Ende 105km/h.

Bei 160 geht mein Verbrauch wohl eher auf die 7l zu. Wie sind da die Erfahrungen, hab erst 2500km auf der Uhr, sinkt der Verbrauch noch? Oder liegt mein Mehrverbrauch evtl. an den größeren Felgen und am Kombi?

Hatte davor einen Alfa 159 mit 1,9l Diesel und 150PS BJ 2008. Bisher schenken die sich gefühlt auf der BAB in Sachen Verbrauch nix, dachte da wäre mehr drin

Dagomys

Fortgeschrittener

Beiträge: 507

Auto: CRDi,90PS,FDH,FIFA WM2011

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. November 2015, 22:33

Ich kanns nur wiederholen: Verbrauch beurteilt man (eigentlich) erst nach mehr als 5000km. So wird es auch bei Autotest's gehandhabt.....
Es wird weniger werden - auch über 5000km noch etwas weniger......

27

Mittwoch, 18. November 2015, 23:48

Deshalb ja meine Frage unter "Erfahrungsberichte", da mich interessiert ob der tatsächlich noch sinkt. Hab nämlich auch schon anderes gelesen

Beiträge: 1 018

Wohnort: Norddeutschland

Beruf: kfm. Angestellter

Auto: I30 Turbo, I10 Style 1.2, VW Beetle 5C Allstar

Vorname: Sascha

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 19. November 2015, 09:21

Schon komisch, dass es häufig heißt das der Verbrauch mit steigender Laufleistung runter geht, aber auf der anderen Seite, dass heutige Motoren nicht mehr eingefahren werden müssen, weil es kaum noch Fertigungstoleranzen, Einlaufzeiten usw. gibt.

Habe jetzt meinen 3. Neuen am Stück, plus 3 Neuwagen meiner Frau und kann nicht behaupten, dass sich nach mehreren gefahrenen Kilometern irgendetwas zum Guten oder Schlechten verändert hat, weder Öl-, noch Spritverbrauch.

29

Donnerstag, 19. November 2015, 19:20

So seh ich das eben auch, aber vielleicht kann uns Dagomys belehren

Hartmut Haarmann

authenticus

  • »Hartmut Haarmann« wurde gesperrt

Beiträge: 1 686

Wohnort: Hagen

Beruf: Rentner

Auto: i 40 1,6 GDI Fifa World Cup edition Gold UND i 20 1,4 intro-edition

Vorname: Hartmut

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 19. November 2015, 19:22

Beim Spritverbrauch könnte ich mir denken, dass es daran liegt, dass viele nach einigen KM erst spüren, wie und in welchem Bereich ihr Fz. am sinnvollsten und effizientesten läuft. Da wird dann automtisch der Spritverbrauch runter gehen.

31

Donnerstag, 19. November 2015, 22:19

Ja das mag sein, auf der BAB im 6.Gang mit Tempomat kanns daran aber nicht liegen und darauf bezieht sich ja meine Frage. Kann mir Tempo 160 mit 6l einfach nicht erklären, da kommt meiner nicht ansatzweise hin

32

Samstag, 28. November 2015, 09:18

Also ich habe meinen i30 GDH CRDi 1.4 Diesel mit 90 PS seit Mai 2012. Angefangen habe ich bei ca. 6,2 L/100 Km. Viel Autobahn und immer durchschnittlich 140 Km/h.
Ein Jahr Später habe ich mich auf durchschnittlich 5,4 L/100 Km eingependelt.
Mittlerweile verstehe ich mein Auto. Ich bin sehr zügig und sportlich unterwegs und verbrauche rechnerisch durchschnittlich 4,6 L/100 Km. Einfach nur weil ich meinen i30 endlich richtig kenne und weiß wie ich ihn am effektivsten fahren muss.

MFG

J-2 Coupe

primus inter pares

Beiträge: 21 570

Wohnort: Noris

Beruf: KFZ-Gewerbetreibender im Ruhestand

Auto: Stehen in der Garage

Hyundaiclub: BEOS RENTNER SYNDIKAT

Vorname: Jacky 1.1

  • Nachricht senden

33

Samstag, 28. November 2015, 10:14

"Zügig und sportlich" unterwegs, und dabei nur 4,6 Literchen? Das ist doch ein Wort, oder? :)

34

Samstag, 28. November 2015, 12:37

Meine Freu hat den neuen i20 als Benziner mit ähnlich viel PS. Leider ist es beim Benziner nicht so leicht effektiver zu fahren. Egal ob sportlich mit höheren Drehzahlen, wie ich, oder mitschwimmend / untertourig. Jedes Mal pendelt sich der i20 kombiniert bei ca. 5,8 L / 100 Km ein.

Voraussetzung für sparsames Fahren ist meiner Meinung nach auch eine gewisse Dynamik beim Gasgeben.

Sprich:
Bei konstanter Geschwindigkeit nicht stur auf gleicher Gasstellung bleiben, wie ich es bei vielen Bekannten oft sehe. Den Straßenbedingungen ständig anpassen und schon spart man durchschnittlich min. n halben Liter Sprit auf hundert Km.

Aber um nicht abzuschweifen:
Der i30 GD(H) als Diesel hat mich zu 100 Prozent begeistert. Ich habe nach den 3 Jahren absolut nichts zu meckern. Und das schon in der Intro Edition (Classic plus 3- 4 Spielereien mehr).

rhoenschaf

Schüler

Beiträge: 134

Wohnort: Hessen

Beruf: Edeltippse

Auto: i30 GD 1,4

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 5. Januar 2016, 16:31

irgendwas muss bei mir kaputt sein!
Ich beweg mich schon immer so um die 7,5 - 8 Liter. Außreißer nach oben sind gern gesehen, nach unten quasi nie. Drei Tankfüllungen am Stück gefahren wie auf rohen Eiern so das ich schon andere genervt habe...siehe da laut BC 6,7 Liter YEAH YIPIIEEE die Ernüchterung kam an der Tanke: 7,3 l im Schnitt. Der BC taugt wirklich nur als Lückenfüller zwischen Drehzahlmesser und Tacho. So richtig stimmen tut der selten und kann als Zufall abgetan werden.
Streckenprofil 60% Landstraße, 30% BAB und 10% Stadt.

oliwei

Profi

Beiträge: 1 029

Wohnort: Würzburg und Wochenend-Fürth´er

Beruf: Banker

Auto: i30 Style 1,6 GDI

Vorname: Ola

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 5. Januar 2016, 17:12

Komisch, ich fahre zwar nicht "wie auf rohen Eiern", wohl aber "vorausschauend effizient". Dabei achte ich darauf, dass ich nicht zum Verkehrshindernis werde... meinen 135PS Benziner habe ich mittlerweile bei ziemlich genau 6 Litern (s. Spritmonitor) und das bei viel Landstraße mit etwa 20% Stadtanteil und das auf Winterreifen bzw. Ganzjahresreifen...

Das, der Preis und die ersten 3 Jahre ohne Mangel stimmen mich sehr glücklich, dass ich keinen BMW mehr fahre sondern meinen "Dachs" :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (5. Januar 2016, 17:25)


Hottevomlande

Anfänger

Beiträge: 2

Wohnort: Münster

Beruf: Fachreferent

Auto: i30 Diesel Kombi

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 5. Januar 2016, 20:12

der Diesel fährt sich bei rund 5,00 ltr/ 100 KM

Als Neueinsteiger in Sachen Hyundai (das mußte ganz schnell gehen) erfüllte der i30 Diesel mein Lastenheft: Steuerkette, Reserverad und moderaten Verbrauch. Mein Einkaufsbudget von 20.000 Euro wurde weit unterschritten. Ein EU- Neuwagen mit Tageszulassung und mit neuen Winterrädern als Zusatz unter 16600€, da jubelte der Geldbeutel. Grund für die schnelle Entscheidung, waren die Umweltzonen und ein defekter Injektor (das war dann der zweite innerhalb von 1 Jahr) meines Mondeo. Da war eine Instandsetzung bei 258.000 trotz fast neuem TÜV nicht mehr sinnvoll.

Fazit nach rund 4 Wochen Einsatz und 1300KM: geringerer Verbrauch als beim Mondeo, aber auch nicht so viel Dampf. Das Auto fährt sich sehr leise und hinterläßt bei mir einen hochwertigen Eindruck. Mein Eindruck: bei 1500 - 2000 Touren läuft der Diesel am schönsten und bedankt sich mit rd 5,00 ltr/ 100 KM.

Platzverhältnisse sind etwas geringer als beim Mondeo, ist für mich gut so, denn die Kids sind aus dem Haus und da muss das Auto nicht mehr so groß sein. Habe eine AHK nachgerüstet und beim Einbau festgestellt, dass die Verarbeitung sehr ordentlich ist. Wenn das so weitergeht, dann bin ich perfekt getröstet, denn meinen Mondeo hatte ich fast 12 Jahre und fast 260.000KM gefahren.

ckm

Meister

Beiträge: 2 423

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 5. Januar 2016, 22:02

irgendwas muss bei mir kaputt sein!
Ich beweg mich schon immer so um die 7,5 - 8 Liter.....
Streckenprofil 60% Landstraße, 30% BAB und 10% Stadt.
Da ist nichts kaputt, ich bin mit meinem FDH Schrägheck (hast du nicht sogar nen GD CW?) bei 6,7 gelegen. Bei nur Landstraße und etwas Ortschaftsverkehr, richtig Stadt kann man das nicht nennen. Nun fährst du noch einiges Autobahn, ich habe die Erfahrung gemacht alles was auf der AB mit über 120 geht wird mit über 7l belohnt, alles was unter 120 ist da gehts mit 6,5. Und da muss es relativ gerade hin gehen. Du hast zwar einen Gang mehr macht aber wohl nicht soviel aus.

muggubuggu

...und Hope.

Beiträge: 2 009

Wohnort: Halle (Saale)

Auto: i30 GDH 1.6 CRDi

Vorname: Björn

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 6. Januar 2016, 01:02

Zwischenstand nach 96.000 km und 37 Monaten:
Die Serienbremsen waren zwar etwas naja... und inzwischen knarzt er auch etwas im Innenraum aber bei Kälte im Plasteauto ist das nun mal so. Ist bei Audi und BMW auch nicht anders. Rost am Heckklappenschloss auf Garantie getauscht, klappernder Innenspiegel auf Garantie getauscht, abgegriffenes Lenkrad + Schaltknauf auf Garantie getauscht, 1 angelaufener Nebelscheinwerfer auf Garantie getauscht und undichte Ölwannendichtung auf Garantie erneuert.

TÜV ohne Mängel bestanden, ganz leichter Rostansatz am Unterboden aber absolut unkritisch.
Verblasen hab ich bisher 2 1/2 Reifensätze, 3 paar Scheibenwischer vorn & 1 hinten, 3 Paar H7 im Abblendlicht, Bremsen vorn 2x komplett neu und 1x hinten Beläge neu. Verbrauch bei 110 ca 4,5L, bei 120 ca 5L und bei 130 ca 5,5L. Und das bei 225/40R18 Sommer wie Winter.

Da gibt's echt nichts zu meckern.

Toro

Fortgeschrittener

Beiträge: 531

Wohnort: Waghäusel

Beruf: Kfm

Auto: i30 CW FL

Hyundaiclub: gibts hier nicht :(

Vorname: Heiko

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 6. Januar 2016, 08:34

Ich hab jetzt 12.000km in 4 Monaten runter.
Kurzes Fazit.
Für das Geld hab ich mir ein Bomben Auto gekauft!
Ich bin jedes mal wieder begeistert über die Ausstattung die vorhanden ist.
Er macht was er soll und das sehr ordentlich.
Sitzkomfort ist trotz 1,93 sehr gut gegeben und hinter mir kann auch noch ein normalsterbliches Sitzen :)
Zu bemängeln wäre für mich hier nur, das die Gurthalterungen auf Fahrer und Beifahrersitz doch sehr tief angebracht ist und sich leider nicht hoch genug schieben lässt für meinen Fall.
Motorseitig bin ich sehr zufrieden mit durchzug etc für einen Diesel mit 1.6 Liter und so viel Gewicht.
Häufig werd ich auch darauf angesprochen das er Motorseitig überhaupt nicht so arg nach Diesel klingt!
Zum Innenraum muss ich dann aber auch leider sagen bei höheren Geschwindigkeiten auf der AB macht sich die noch nicht so ausgereifte Dämmung bemerkbar. Da war in meinem 8 Jahre alten Focus mehr geboten.
Auch hab ich das Gefühl das das Armaturenbrett und die Plasteteile allgemein doch noch sehr kratzempfindlich sind.
Klar kann man bei solchen Preisen nicht auf extrem hohen Niveau produzieren aber ich wollte es einfach mal angemerkt haben.
Grundsätzlich bin ich aber bisher von Design/Technik/Preis-Leistung sehr überzeugt und zufrieden.
Man kann ihn meiner Meinung nach doch schon als ein sehr Europäisches Auto bewerten und ich denke auch das sich die aktuellen Hyundais nichtmehr so vor allen anderen Marken verstecken müssen.
Klar ist aber man darf auch nicht erwarten in einem Bentley zu sitzen wenn man den Preis von einer Bentleyfelge zahlt :thumbsup: