Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pic0

Anfänger

Beiträge: 43

Wohnort: Hanau bei Frankfurt

Auto: i30

Vorname: Markus

  • Nachricht senden

201

Mittwoch, 31. August 2011, 11:48

Hi,
Aus sicht eines Elektronikers seh ich da weniger mögliche Probleme als wenn du die Adapter nah am Radio installierst.

Grundsätzlich empfehle ich die Nutzung der Stromversorgung und den Massepunkt deiner Endstufe auch für den Adapter!

Der Grund für Pfeifen und Lima/Blinkergeräusche sind sogenannte Masseschleifen.

Bedeutet Siganalquelle (Radio oder Adapter) zum Amp haben einen unterschiedlich guten Massepunkt. Dadurch fließt dann ein Ausgleichstrom über die Chinchleitung. Dieser Strom induziert wiederum auf die Signalleitungen im inneren der Chinchleitung. Diese nicht erwünschte Spannung wird, wenn nicht durch den Amp rausgefiltert, mitverstärkt und an die Lautsprecher ausgegeben...

Ein geringer Wechselstromanteil ist immer vorhanden. Grundsätzlich Filtern Hochwertige Aps diesen Wechselstromanteil wesentlich besser als zB eine Noname Endstufe die praktisch keinen Filter hat.

Conrad nachrüstfilter oder ähnliches sind meistens recht nutzlos und können grundsätzlich nicht die Ursache des eigentlichen Problems beheben.

Grundsätzlich sollte die Ursache in der Stromversorgung, meistens den Massepunkten des Amps gesucht werden!

Ich persönlich hab in über 10 Jahren car-hihi erfahrung nie darauf achten müssen wo Power und Chinchleitung verlegt waren. Mit 0,0% Störgeräuschen!

Wenn jemand hilfe braucht beim Fehlersuchen in Car-hifi Fragen stehe ich gerne zur verfügung.

MFG
Markus


Molfi

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Haan bei Düsseldorf

Beruf: Dreher

Auto: I30cw Style 90PS + Chip

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

202

Freitag, 2. September 2011, 20:20

RE: Wie gross sind die Front-Lautsprecher???

auch wenn das hier das thema schon ein bisschen länger ruht...
ich habe jetzt neue lautsprecher und zwar diese
in den vorderen Türen (natürlich mit dämmung) und werden von dieser versorgt! Damit der bass nicht zu kurz kommt ist noch das schmuckstück im kofferraum ;)
selbst mit dem serienradio ist das schon ein sehr ordentlicher sound :freu:
da kann schon im auto ordentlich gerockt werden :bang:
leider fehlen noch die focal für die hinteren türen :rolleyes:
aber trotzdem wollte ich das berichten als kleiner tip für die leute die guten sound haben wollen :winke:
auch wenn es recht kostspielig ist aber ich finde es lohnt sich!

Far_Rider

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Wohnort: BW-SHA

Auto: i30 1.4 'e-e'

  • Nachricht senden

203

Freitag, 2. September 2011, 20:28

RE: Wie gross sind die Front-Lautsprecher???

Zitat

Original von Molfi
selbst mit dem serienradio ist das schon ein sehr ordentlicher sound :freu:
da kann schon im auto ordentlich gerockt werden :bang:


Danke :prost:
Zum rocken reicht das Seriengerät, meine Rede...
Nur wenn du ein mehrtägiges Festival erleben willst, dann rate ich noch zum tausch der HU ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Far_Rider« (2. September 2011, 20:28)


204

Montag, 5. September 2011, 23:58

Also fürs Verlegen vom Stromkabel habe ich ewig gebraucht...hab aber auch das Rad nicht ausgebaut...wäre von Vorteil gewesen...
Signal für meinen high-Low Adapter (Helix aac) habe ich mir jetzt links an der B-Säule am Lautsprecherkabel von dem hinteren LSKabel mit Kabeldieben geholt und das "neue" Lautsprecherkabel geht nach hinten in den Kofferraum.
Endstufe und Sub sind schon drinnen...provisorisch mit überbrücktem Remotesignal 12V vom Verstärker auch ans Remote angeschlossen und das normale Lautsprecherkabel via Cinchsteckverbindung an den Verstärker angeschlossen hat ergeben, dass es so schon "funktioniert"...

Jetzt warte ich noch auf meinen Helix, der dann ordentlich dazwischen geschaltet wird damit es auch ein gutes Signal + Remotesignal gibt und die Sache ordentlich läuft...Dann wird es noch ordentlich eingestellt und auf gehts

Werde dann nochmal berichten

205

Donnerstag, 8. September 2011, 18:56

sooo also:
Helix AAC High Low Converter ist auch angeschlossen...
Anlange klingt super...habe vorne schon standartmäßig das 2 Komponentensystem mit Hochtöner und "Tieftöner"..
Da habe ich jetzt denn Bass rausgenommen und dafür den Sub im Kofferraum lauter eingestellt...
Hört sich ganz gut an bin jetzt noch am überlegen ob ich vorne nicht noch die Türen dämmen sollte...

nicerI30

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Dresden

Beruf: Metallbaumeister

Auto: i30

  • Nachricht senden

206

Dienstag, 11. Oktober 2011, 18:29

Subwoofer nachrüsten

Ich bin nicht mehr so richtig mit meinem Hifi System zufrieden. Mir fehlt es vorallem an Bass.

Es gibt ja mittlerweile verschiedene Lösungen. Mir würde eine aktive Variante gefallen.

Kann jemand helfen?

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

207

Dienstag, 11. Oktober 2011, 18:36

RE: Subwoofer nachrüsten

Wieviel Aufwand willst du betreiben und wieviel Budget hast du dafür eingeplant?

Möchtest du lediglich Bass-Unterstützung durch einen aktiven Subwoofer oder möchtest du alle Lautsprecher aktiv betreiben???

nicerI30

Anfänger

Beiträge: 3

Wohnort: Dresden

Beruf: Metallbaumeister

Auto: i30

  • Nachricht senden

208

Dienstag, 11. Oktober 2011, 18:51

RE: Subwoofer nachrüsten

Ich könnte ca. 400€ dafür ausgeben. Wenn es günstiger geht dann gern auch günstiger. :-)

Habe auch nochmal recherchiert und mir sind da flache Focal Subwoofer ins Auge gestochen die man unter die Sitze verbauen kann.

Mir schwebt dieser Subwoofer vor... http://www.autoradio.eu/car-hifi-video-s…ofer-p-694.html

EXELBONSAI

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Wohnort: 12101

Auto: I30 1.4 Comfort Blue+PDC

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

209

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20:05

RE: Subwoofer nachrüsten

Zitat

Frequenzgang: 45 Hz - 150 Hz


hm.... da bietet das eingebaute System schon tiefere Frequenzen. . .

realmaster

unregistriert

210

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20:10

RE: Subwoofer nachrüsten

Auf dem Papier vielleicht! ;)

211

Dienstag, 11. Oktober 2011, 20:27

RE: Subwoofer nachrüsten

"Frequenzgang: 45 Hz - 150 Hz"
Hm.... da bietet das eingebaute System schon tiefere Frequenzen. . ."

Zitat

Original von realmaster
Auf dem Papier vielleicht! ;)


Selbst das würde ich noch bezweifeln :-)

Und selbst wenn, in der Praxis sind das dann wohl 45Hz bei -40db, meßtechnisch ja, fühlbar, nada..... also komplett irrelevant.

EXELBONSAI

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Wohnort: 12101

Auto: I30 1.4 Comfort Blue+PDC

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

212

Dienstag, 11. Oktober 2011, 21:30

RE: Subwoofer nachrüsten

wenn Tieftöner dann was richtiges wollte ich damit sagen..
10 Hz sollte da schon mindestens sein...

RobN

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Wohnort: Ruhrgebiet

Auto: i30 1.6 CRDi (FDH)

  • Nachricht senden

213

Mittwoch, 12. Oktober 2011, 07:44

RE: Subwoofer nachrüsten

Zitat

Original von EXELBONSAI
10 Hz sollte da schon mindestens sein...

Ja, besonders bei dem üblichen Frequenzbereich einer CD ist das ein absolutes Muss :todlach:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RobN« (12. Oktober 2011, 07:49)


Molfi

Schüler

Beiträge: 89

Wohnort: Haan bei Düsseldorf

Beruf: Dreher

Auto: I30cw Style 90PS + Chip

Vorname: Lars

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

214

Freitag, 14. Oktober 2011, 22:28

RE: Subwoofer nachrüsten

so 10Hz ist völliger blödsinn! da ein mensch (kind 3 jahre) grade mal bis 20Hz hören kann! und im höheren alter wird es immer weniger!
Das was die meisten als Bass bezeichnen ist bei ca 50 HZ
Ich habe jetzt eine Focal Performance SB P 30 Bassreflex Kiste im kofferraum und der geht auch bis "nur" 40Hz runter! aber das ist bei weitem tief genug ;)
alles was noch tiefer geht <35Hz erzeugt bei den meisten nur einen druck im ohr der meist unangenehm auffällt :cheesy:
Ich kann aber bei der serien anlage den NXS Aktivsub sehr empfehlen :D
ist bezahlbar aber ein top Sub aber nur hat der nicht mehr gereicht in verbindung mit den restlichen änderungen :mauer:
bei der aktivkiste braucht man halt nur noch die ganzen kabel und einen high-low-adapter (hab noch zwei über sind von zealum) und schon kann es los gehen :freu:

215

Samstag, 15. Oktober 2011, 09:45

RE: Subwoofer nachrüsten

Generell hat weder 10 noch 20 aber auch 50 Hz recht wenig mit "Hören" zu tun, das wird mehr gefühlt denn gehört - Alter spielt da also eher gar keine Rolle - das ist für die Höhen relevant.

EXELBONSAI

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Wohnort: 12101

Auto: I30 1.4 Comfort Blue+PDC

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

216

Freitag, 21. Oktober 2011, 15:52

BOOM BOOM meine Lösung-Doppelter Boden

Ich mag es garnicht wenn im Kofferaum was liegt oder ich nicht normal was beladen kann ohne darauf zu achten das etwas gegen den Tieftöner kommt etc. . .

wie so manche ihre Kofferräume voll-stopfen .....????


Hier meine Lösung

Fahre immer nach Polen zum Tanken daher immer einen Kanister dabei.

Lose teile wie Eiskratzer umfülltrichter für Kanister erste-Hilfekasten und Warndreieck Ersatzteile fürs Auto finden im Werkzeugkoffer rutsch fest und gesichert platz.

Bild1
Ersatzrad raus ADAC hat auch welche dafür zahl ich schließlich....
jede Menge filz verlegt zum dämmen

Bild2
Grundplatte rein

Bild3+4
Alles ausmessen. Kannister - Endstufe - Tieftöner abstandhölzer für die 2. Bodenplatte.

Bild 5
Dopelter (2er) Boden drinne mit Teppich versehen und Aussparungen für Kanister und Werkzeugkasten. Alles rutschtest Beides schnell herrausnehmbar.

Bänke voll umklappbar und Laderaum voll nutzbar und eben-kantig mit der Rückbankrückwand. . .
»EXELBONSAI« hat folgende Bilder angehängt:
  • image001.jpg
  • image002.jpg
  • image003.jpg
  • image004.jpg
  • image005.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »EXELBONSAI« (21. Oktober 2011, 15:58)


Beiträge: 751

Wohnort: Niedersachsen

Auto: Skoda Octavia II

  • Nachricht senden

217

Freitag, 21. Oktober 2011, 17:23

RE: BOOM BOOM meine Lösung-Doppelter Boden

Zitat

Original von EXELBONSAI

wie so manche ihre Kofferräume voll-stopfen .....????



Und ich finde Du hast Deinen Kofferraum vollgestopft (zwar rutschfest, aber voll...)

P.S. Nimms nicht zu ernst :flüster:

218

Freitag, 21. Oktober 2011, 19:12

RE: BOOM BOOM meine Lösung-Doppelter Boden

Wäre es nicht einfacher gewesen den Inhalt des Werkzeugkastens in die Seitenfacher unter der Bodenplatte zu tun und den Kanister einfach mit den Halteösen festzubinden?

EXELBONSAI

Fortgeschrittener

Beiträge: 456

Wohnort: 12101

Auto: I30 1.4 Comfort Blue+PDC

Vorname: Ralf

  • Nachricht senden

219

Freitag, 21. Oktober 2011, 20:04

RE: BOOM BOOM meine Lösung-Doppelter Boden

Ohne Worte....

hier gehts um das dezente versenken eines 30cm Tieftöner´s ohne eine dicke fette kiloschwere Kiste im Kofferraum FIXIEREN zu müssen...

und den kannister hatte ich 3 Monate verschnürt..... um Himmelswillen...
wieviel zeitaufwand es zu lösen und wieder fest zu machen. . .

Und Seitenfächer habe ich bei meine EU-Fahrzeug auch nicht gehabt. . .

Jein

Schüler

Beiträge: 158

Wohnort: NRW - Moers

Auto: i30 Edition Plus 1.4

Vorname: Michael

  • Nachricht senden

220

Freitag, 21. Oktober 2011, 23:27

RE: BOOM BOOM meine Lösung-Doppelter Boden

Interessante und auch intelligente Lösung wenn man bereit ist auf das Reserverad zu verzichten.
Gruss Michael

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher