Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Typ FD/FDH aufbocken

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Oktober 2010, 11:41

aufbocken

Hallo Gemeinde, kann mir jemand sagen wo ich einen Werkstattwagenheber jeweils an den 4 Ecken ansetzten kann ohne was am Unterboden zU beschädigen :unentschlossen:

Allen viel Spass beim schrauben
Brisbanian


2

Samstag, 9. Oktober 2010, 12:38

RE: I 30 aufbocken

Dort wo die Markierungen für die Aufnahme des Wagenhebers sind. Verwendung von Gummitellern mit Aussparungen ist ratsam, weil der mitgelieferte Wagenheber auch innen aufliegt und man ansonsten diese Blechkante verbiegt.

Wolf2

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Wohnort: Rheinhessen

Auto: IX20 und i20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Oktober 2010, 18:35

RE: I 30 aufbocken

... der mitgelieferte Wagenheber trägt nur innen hinter der Falz zwischen den Markierungen, sonst nirgends. Auch nur dort ist der Ansatzpunkt. Hatte heute mit einem Holz als Schutz + Rangierwagenheber an den richtigen Stellen aufgebockt. Ging dreimal gut. Beim vierten Reifen ist mir alles abgerutscht und eine Delle war im Boden; habe ich wieder raus bekommen, Blech ist sehr dünn!!!!!!
Ich gehe ohne Gummiteller mit Aussparung für die Falz als Abrutschschutz nicht mehr ran.
Aufpassen. Die Aufnahme trägt nur innen hinter den Kerben der Falz. Nicht außen und nicht auf der Falz etwas ansetzen.
MFG
W.

4

Samstag, 9. Oktober 2010, 21:10

RE: I 30 aufbocken

Meine Formulierung mit dem "auch" war doppeldeutig. Ich meinte da auch der originale Wagenheber innen aufliegt -> Gummiteller mit Aussparung verwenden! Man hätte allerdings ebenso verstehen können: der originale Wagenheber liegt unter anderem auch an der Innenseite auf. Deutsche Sprache, schwere Sprache^^

Wolf2

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Wohnort: Rheinhessen

Auto: IX20 und i20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Oktober 2010, 22:15

RE: I 30 aufbocken

Zitat

Original von Gast
-> Gummiteller mit Aussparung verwenden! ^^


..... wo gibt es den diese Dinger zu kaufen. Der Tip mit Holz etc. in anderen Foren ist nicht der Bringer. Das rutscht leicht ab.
Lg
Wolf

6

Sonntag, 10. Oktober 2010, 10:11

RE: I 30 aufbocken

http://cgi.ebay.de/Gummiteller-Gummiklot…=item3a5b7207b4

Ist natürlich nicht ganz billig. Vielleicht selber in passende Holzklötze eine Nut für die Belchfalz reinsägen, so dass sie nicht mehr wegrutschen können?

achim2kenya

Schüler

Beiträge: 107

Wohnort: Monschau

Auto: i30 CW 1.4 Blue Drive

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Oktober 2010, 14:52

RE: I 30 aufbocken

Hi!

Nur mal ne Frage. Ich hab mir das heute auch mal angesehen. Markierungen am Falz gibts ja mehr als zwei. Wenn ich jetzt hinter den Falz fasse, ist der Unterboden an einer bestimmten Stelle (denke so 6 - 8 cm lang) erhaben.

Da muß ich ansetzen, oder? An dieser Erhebung drückt dann der hintere Teil des orig. Wagenhebers das Auto hoch. In der Anleitung ist das nicht so genau beschrieben. :evil:

Achim

...schon blöd wenn man da was demoliert. Gerade da sind das Ansätze für Rost.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »achim2kenya« (10. Oktober 2010, 14:56)


DKSF

i30-Fahrer

Beiträge: 612

Wohnort: DD

Auto: i 30

Hyundaiclub: eigener Club

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Oktober 2010, 15:09

RE: I 30 aufbocken

Beim Radwechsel in der Reifenwerkstatt der Firma wurden 4 große Holzklötze untergelegt und der Wagen mittels Hebebühne komplett angehoben.
Dauer des Wechsels von 4 Rädern: 5 Minuten.

DKSF

Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 051

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Oktober 2010, 18:15


...
Hyundai sagt: "...Benutzen Sie die gleichen Haltepunkte, um das Fahrzeug auf Stützböcken zu fixieren."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ceed« (10. Oktober 2010, 18:16)


Wolf2

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Wohnort: Rheinhessen

Auto: IX20 und i20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Oktober 2010, 18:32

......ei das habe ich gemacht!! Mir ist in 30 Jahren auch nie etwas passiert. Diesmal ist - trotz vorgeschriebener Punkte - der Mist auf dem Wachs der Ansatzpunkte ins rutschen gekommen.
Daher empfehle ich eine Gummiblock mit Ausschnitt für die Pfalz beim Rangierwagenheber zu nehmen.
Ein Rangierwagenheber hat einen kleinen Teller mit Zacken oben drauf. An die 2 Zentimeter breiten Stützpunkte passt der nicht und auf die Pfalz direkt ansetzen traue ich mich nicht.
Hat das schon jemand gemacht?? Bei neuen Oples ist die Falz tragend ausgelegt.
MFG
W.

achim2kenya

Schüler

Beiträge: 107

Wohnort: Monschau

Auto: i30 CW 1.4 Blue Drive

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

11

Montag, 11. Oktober 2010, 16:35

Hi!

Die Hebebühnen in den Werkstätten haben meist flache Gummiteller, wo der i30 dann mit dem Falz draufsteht. Allerdings gerade und an vier Stellen. Wenn Du eine Stelle nimmst, ist die Belastung höher, weil Du das andere Rad auf Deiner Seite immer etwas mit anhebst. Außerdem steht der Wagen und damit auch der Falz schief. Das kann dann je nachdem in die Hose gehen.

Bin auch noch auf der Suche nach einem Gummiklotz für meinen Rangierwagenheber, den ich dann einschneiden werde. Ansonsten der Heber aus dem Bordwerkzeug, der ist sicher, weil er an der flachen Stelle hinterm Falz drückt. (Habs verstanden mit den Markierungen) :schläge:

Gruß

Achim

achim2kenya

Schüler

Beiträge: 107

Wohnort: Monschau

Auto: i30 CW 1.4 Blue Drive

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 18:05

...hab mir aber heute was gebastelt!

Ein Gummiaufsatz für einen Fäustel für 3,- EUR im Baumarkt gekauft, Heißkleber in das Loch gegossen und oben mit der Tischkreissäge eine Nut reingefräst. Passt wunderbar! :super:

Achim

Wolf2

Fortgeschrittener

Beiträge: 545

Wohnort: Rheinhessen

Auto: IX20 und i20

Vorname: Wolfgang

  • Nachricht senden

13

Montag, 18. Oktober 2010, 20:09

.....und schon praktisch getestet??
LG
W

achim2kenya

Schüler

Beiträge: 107

Wohnort: Monschau

Auto: i30 CW 1.4 Blue Drive

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. Oktober 2010, 09:08

...ja. Am Freitag Nachmittag vierfach getestet und für gut befunden! Geht wirklich prima damit. Der Klotz war nur etwas zu hoch, deshalb mußte ich ihn etwa 1,5 cm absägen. Der Heißkleber ist fest mit dem Gummi verbunden. Insgesamt hat das Ding sich nicht verformt und ist gut für viele Reifenwechsel. Die Nut ist so schmal, daß ich den Gummiklotz vorher auf den Falz stecken kann.

Ich stelle heute Nachmittag mal ein Bild rein!

Achim

KLE-i30 1.4

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: KLE NRW Niederrhein

Auto: i30 1.6 cw crdi ESP

Vorname: Peter

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. Oktober 2010, 11:56

Bei mir steht der Wechsel auf Winterrreifen auch an, werde mir auch so nen Gummi basteln. 8) :super:

achim2kenya

Schüler

Beiträge: 107

Wohnort: Monschau

Auto: i30 CW 1.4 Blue Drive

Vorname: Achim

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Oktober 2010, 12:20

...also gut, hier der

i30MITRANGIERHEBERAMFALZANHEBEGUMMI

Klick: http://www.bilder-hochladen.net/files/f0as-5-jpg.html

Es gibt die Dinger in verschiedenen Größen. Die Auflagefläche sollte unten natürlich den Teller vom Rangierwagenheber abdecken. Die Nut ist etwas aus der Mitte. Die dickere Stelle dann nach hinten! Im Bild sieht man noch Wachsspuren vom Unterboden, genau da, wo er drücken soll.

Vorsicht beim Sägen!!! Langsam und ohne Finger!!!

Achim

17

Mittwoch, 20. Oktober 2010, 11:59

Zitat

Original von Wolf2
Ein Rangierwagenheber hat einen kleinen Teller mit Zacken oben drauf. An die 2 Zentimeter breiten Stützpunkte passt der nicht und auf die Pfalz direkt ansetzen traue ich mich nicht.
Hat das schon jemand gemacht?? Bei neuen Oples ist die Falz tragend ausgelegt.
MFG
W.


Vorsicht, die Falz trägt definitiv nicht

realmaster

unregistriert

18

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 03:49

Und wie die Falz trägt!
Nut in ein Stück Hartholz sägen, Hartholz unterm Auto an der Falz fixieren, so ein Teil drunter und in wenigen Sekunden ist das Auto oben!

ckm

Meister

Beiträge: 2 332

Wohnort: Sachsen

Beruf: Textiltechniker

Auto: Focus MK2 1.8 + Atos Prime

Vorname: Stefan

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 07:42

Kann mir mal jemand erklären warum beim i30 die Falz nicht tragen soll. Habe mit einem Rangierwagenheber mit Drehteller, der kleine Vertiefungen hat damit er nicht verrutschen kann, bei allen unseren Autos auch Hyundai Räder gewechselt. Dabei habe ich den Wagenheber immer auf die Falz gesetzt ohne Gummi oder anderes.
Warum soll es nun ausgerechnet beim i30 anders sein. Wofür gibt es denn die Rangierwagenheber?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ckm« (27. Oktober 2010, 07:43)


Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 565

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 16:14

Trägt nicht....

... soll heißen, der Falz ist so weich, dass er sich bei Druckausübung unter Umständen verbiegen kann.
Bisher hatte ich immer meinen Rangierwagenheber + Holzklotz mit Nut beim Reifenwechsel genutzt. Das funktionierte bei allen Fahrzeugen bisher, nur beim i30 nicht; der Falz ist in (!) der Nut des Holzklotzes unter dem Druck sofort verbogen, der Klotz weggerutscht, weil nur eine sehr kleine Auflagefläche hinter dem Falz vorhanden ist.

Bisher habe ich deshalb immer den i30-eigenen Wagenheber genutzt. Heute habe ich mir ebenfalls so nen Gummifäustel umgebaut. Mal sehen, ob's in Zukunft besser geht.

Gruß Jostor