Sie sind nicht angemeldet.

Noch kein Mitglied? Um alle Funktionen des Forums nutzen zu können, sollten Sie sich registrieren. Heute noch, bevor ein Anderer schneller ist!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hyundai Tuning Forum - www.HyundaiBoard.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Engel78

Anfänger

  • »Engel78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Auto: i30 1.4 (CZ, FDH, B56CZ1)

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. September 2009, 15:30

Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Hallo i30-Gemeinde!

Ich habe letzte Woche einen i30 (1,4er Benzin, EU-Fahrzeug) gekauft, nehme das Auto allerdings erst in 10 Tagen in Empfang.

Bis da hin möchte ich schon eineige Zubehörs hierfür besorgen und bitte euch um Mitthilfe, da mir hierfür Infos, Betriebsanleitung, Fahrzeugschein,... noch fehlen.

1. Wellche Winterreifen sind zugelassen: Größe, Felge, besondere Empfehlungen zum Kauf und Marke?
2. Ist Kabelverlegung für Rückfahrkamera einfach zu bewerkstelligen oder Funkkammera empfehlenswert? Habt ihr Empfehlungen zu Einbauort und Aufwand?
3. Vorn auch Kamera empfehlenswert oder Parksensoren mir welcher Anzahl?
4. Bin schon mehrfach über Beschwerden über zu helle Bordbeleuchtung gestolpert. Weiß jemand ob hier nur eine Drahtbrücke durch einen Spannungsregler z.B. 5 - 12 V ersetzt werden kann,...?

Danke!


Ceed

Super Moderator

Beiträge: 6 047

Wohnort: Hannover

Auto: KIA Ceed 1.4 EX+PVI + Mazda5

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. September 2009, 16:00

RE: Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Viele Antworten sind in bestehenden Themen bereits nachzulesen, ggf. auch mal die Suchfunktion nutzen...!

3

Donnerstag, 3. September 2009, 16:22

RE: Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Hier mal bissl Info von mir:
zu
1. Da fragst einfach bei deinem Händler nach, Fulda oder Hankook sind vollkommen ausreichend!

2 u 3. Kamera würd ich persönlich komplett weglassen, ist wenn es nicht von Werk aus kommt nciht so der burner! Eine Anzahl von 4 Sensoren wäre Sinnvoll, weniger sollten es nicht sein, mehr brauchen es nicht sein.

4. Käse! Wirst schon sehen wenn du das Auto fährst! Die beleuchtung ist optimal! Die vom Radio lässt sich ausschalten und die restliche is schon ordentlich eingestellt, fang bloß net an da rumzumurksen!

Jostor

Fortgeschrittener

Beiträge: 565

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Kaufm. Angestellter

Auto: KIA Cee'd SportsWagon 1.6 GDI EcoDynamics (ISG) Business Pack (NL), Darkgun silver

Vorname: Stefan

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. September 2009, 10:51

RE: Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Moin Zero-Y,

zum Thema 1 - Räder und Reifen:
=====================
Je nach Fahrleistung (Vielfahrer oder Zweitwagen) würde ich mich für mehr oder weniger wertige Reifenprodukte entscheiden. Für der Zweitwagen kann man Fulda oder Hanckook nehmen. Da ich z.B. Vielfahrer bin, lege ich Wert auf sehr zuverlässige Reifen und greife seit Jahren deshalb regelmäßig auf Conti oder Pirelli zurück. Die "Sommerserien"-Hanckooks z.B. rutschen mir bei Nässe zu sehr und werden nächstes Jahr gegen Contis getauscht.

Zugelassene Reifengrößen sind grundsätzlich auf einer Plakette im Einstieg der Fahrertür abgedruckt. Daran kannst du dich orientieren.

Die Standard-Bereifung ist 185/65R15 88H auf Stahl-Felge 5,5J x 15 (Felge kostet ca.50 - 65 EUR) und für den Winter absolut geeignet. Reifengröße 195/65 R 15 müsste ebenfalls für diese Felge geeignet sein.

Für Style-Serienbereifung 205/55 R 16 gibbet die Stahlfelge in der Größe 6 J x 16 ET 51 (ca. 65 EUR)

Thema 2 - Rückfahrkamera / PDC:
=====================
Speziell die Möglichkeit von Kamera-Einsatz interessiert mich auch. Gibt ja bereits z.B. Kameras im Nummernschildhalter mit Blickwinkel bis 170 Grad. Ich erweitere die Fragestellung einfach mal: Hat mit so einer Kamera jemand Erfahrungen ?
Und wo bringe ich den benötigten Monitor an ? Gibt ja bereits Sonnenblenden mit LCD-Monitor. Wer weiss, wie gut die Dinger sind? Passen die Teile in nen i30 ? Muss dafür der Dachhimmel ausgebaut werden?
Und dann ist da noch die Frage, welches Kabel im Kabelbaum der Rückfahrscheinwerfer ist? Hat da jemand nähere Infos? Kabelfarbe?

Thema 4 - Instrumentenbeleuchtung:
=======================

Der Dimmer kostet ca. 70 EUR und ist durchschnittlich schnell und einfach eingebaut- Kabel ist vorhanden.

Gruß Jostor

Engel78

Anfänger

  • »Engel78« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Auto: i30 1.4 (CZ, FDH, B56CZ1)

Vorname: Jens

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. September 2009, 21:59

RE: Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Danke für alle Antworten!

zum Thema 1 - Räder und Reifen:
Danke für Tips. Habe jetzt Felgenabmaße,... und werde als Vielfahrer die Ratschläde beherzigen.

zum Thema 2 - Rückfahrkamera / PDC:
Mich interessieren noch brennend Möglichkeiten zur Verlegung der Kammerakabel oder Parksensoren.
Einfache Monitore mit 3 Videoeingängen (40€) und 135°-Nummernschild-Kameras (15€) bei Ebay wären dann schon möglich. 180°-Kameras habe ich bisher nur bei LUIS (139€) gefunden. Laut einem Bekanten sollen diese ein vernünftiges Bild liefern. Preisgünstigere Modelle mit 150-170° denke ich wären auch ausreichend.

Über weiter Tips sind noch sehr hilfreich vor einer Bestellung der Komponenten. Bitte unterstützt uns!

zu 4. Displaybeleuchtung:
Werde ich vorerst lassen und erst mal abwarten bis ich den i30 nächste Woche habe.

Lethrion

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Wohnort: Krefeld

Beruf: Materialprüfer

Auto: Hyundai i30 1.4 Lounge

Hyundaiclub: Noch nicht^^

Vorname: Thomas(Tom)

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Oktober 2009, 09:01

RE: Winterreifen, Rückfahrkamera und Parksensoren

Hallo Engel 78;

Glückwunsch zum Kauf des i30, Du wirst es nicht bereuen :super:
Nun, wir haben unseren i30 seid Juni und durch die erhaltene Abwrackprämie, die wir ebenfalls in das neue Fahrzeug Re-Investiert haben, wurden auch fast alle unsere Wünsche in puncto "Extras" realisiert:

Reifen und Felgen:
--------------------------
Der i30 wird Standartmäßig mit Sommerbereifung auf Stahlfelgen ausgeliefert. Da haben wir uns für folgendes entschieden. Sommerreifen runter von den Stahlfelgen und dort Winterreifen aufziehen lassen, unser Hyundai Händler hat uns die HANKOOK ICEBEAR 185/65 R15 W400 empfohlen. Die haben Standartmäßig ein schönes V-Profil und bewegen sich in der mittleren Preisklasse.
Für den kommenden Sommer haben wir uns Leichtmetallfelgen geholt. Hier gibt es einige Schwierigkeiten bezüglich alter Gutachten (2007) in denen nur der i30 Typ: FD (Korea) aber nicht der i30 Typ: FDH (Tschechien) eingetragen ist. Wir haben uns für 17 Zöller mit folgenden abmaßen entschieden: 5/114,3 ET40 von der Firma PROLINE den Felgentyp PG. Als Bereifung einen FULDA 215/45 EXCELERO. Dazu natürlich Stahlventile und Felgenschlösser.

Rückfahrkamera:
----------------------
...oder Sensoren (Waeco) hatten wir zuerst auch im Visier, aber eine Preisgünstige "Rückfahrlinse" hinten rechts unten an der heckscheibe angebracht, tut ihren zweck perfekt und ist wesentlich billiger. Es gibt keine "Leerrohre" im Fahrzeughimmel oder Boden, durch die die Kabel gelegt werden könnten, also müssen die Kabel ordentlich verlegt werden und das ist sehr aufwendig.
Wir habens also nicht gemacht.

Display & Amaturenbeleuchtung:
---------------------------------------------
...stört uns nicht beim Fahren, ganz im Gegenteil. Ist Abends ein richtiger "Eyecatcher" und ich wurde im Sommer schön öfter daraufhin angesprochen, was das für ein tolles blaues Licht im Fahrzeug ist :D . Wenns aber doch stören sollte, währe das nachrüsten mit einem Dimmer auch Ok.

Was wir sonst noch gemacht haben?:

Eine Mittelarmlehne am Fahrersitz angebaut.
Leuchtmittel ausgetauscht und durch Osram ersetzt.
Innenbeleuchtung durch SMD`s ersetzt.
Kofferaumwanne eingesetzt.
Edelstahl Nummernschildrahmen
Schlankere Stabantenne draufgeschraubt.

Wo wir "Mist" gebaut haben!:

Gurtschoner: Gurte rollen sich nicht korrekt auf
Schonbezüge: Hinten nicht an den 3. Gurt gedacht

Tip`s:
--------
Nicht selber irgendwas an Plus und Masse anschließen. Die Elektronik des i30 ist kompliziert und Empfindlich! :stop:
Wenn man irgendwas machen möchte (zb. Felgen kaufen, Sensoren, etc.) erst mit dem Hyundai Werstattsboss reden. Ich hab die Erfahrung gemacht, das man gerne Hilft und auch die Beratung ist Optimal und Kostenlos und der sagt einem schon, was passt und was nicht :]

Ähnliche Themen